rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen...

Click here to load reader

  • date post

    24-Apr-2018
  • Category

    Documents

  • view

    243
  • download

    2

Embed Size (px)

Transcript of rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen...

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    International Financial Reporting Standards

    - Grundlagen - Alexander Meneikis, August 2013

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Sinn und Zweck

    Die IFRS sollen eine internationale Harmonisierung der Rechnungslegung bewirken, damit Jahresabschlsse international vergleichbar sind. Dies ist besonders bedeutend fr den globalen Brsenhandel und internationale Investoren. Deshalb sind die IFRS EU-weit auch nur verpflichtend fr kapitalmarktorientierte Unternehmen.

    Alexander Meneikis, August 2013

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Gremium Die IFRS sind entstanden aus den frheren IAS (International Accounting Standards). Von 1973 bis 2001 wurden die IAS gepflegt vom IASC (Internat. Acc. Standard Comittee). Das Gremium wurde dann abgelst vom IASB (IAS Board). Die alten IAS Nr. 1 bis 41 wurden bernommen. Dazu wurden 14 neue IFRS verffentlicht. Das IASB ist ebenso wie das IASC keine gewhlte Krperschaft, sondern eine privatwirtschaftliche Vereinigung. Randbemerkung: Ein Problem im Umgang mit den IFRS ist, dass die deutsche bersetzung teilweise sehr unscharf ist und dass man realistisch nur mit dem englischen Originaltext arbeiten kann.

    Alexander Meneikis, August 2013

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Gesetzliches Umfeld 1 In Deutschland wurden, nach einer bergangsfrist mit diversen Wahlrechten, kapitalmarktorientierte Unternehmen verpflichtet, nach IFRS zu bilanzieren. Dies ist seit 2007 fest etabliert. In den meisten Fllen der Praxis kann der IFRS-Abschluss verffentlicht werden und befreit damit von der Verpflichtung, zustzlich einen HGB-Abschluss zu verffentlichen. Nicht kapitalmarktorientierte Unternehmen knnen, sofern sie in einer Konzernstruktur organisiert sind, ebenfalls ihre Konzernbilanz befreiend nach IFRS aufstellen und verffentlichen.

    Alexander Meneikis, August 2013

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Gesetzliches Umfeld 2

    Die EU-Richtlinie 1606/2002 berlsst es den Mitgliedsstaaten, ob sie die IFRS-Anwendung zur Pflicht fr Einzelabschlsse erklren. Deutschland erlaubt hier ein Wahlrecht. Aktiengesellschaften mssen allerdings zur Berechnung ihrer Dividende weiterhin einen HGB-Abschluss erstellen. Die Ertragsbesteuerung erfolgt weiterhin auf Basis der Steuerbilanz. Die IFRS nehmen keinerlei Bezug auf Bemessungsgrundlagen der Besteuerung. Das EStG nimmt Bezug auf die IFRS u.a. im 4h, der

    allerdings nur fr sehr wenige Unternehmen zur Anwendung gelangt.

    Alexander Meneikis, August 2013

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Gestaltungsprozess

    Das IASB erarbeitet die einzelnen IFRS. Die interessierte ffentlichkeit kann zu Zwischenergebnissen Stellung nehmen und damit theoretisch Einfluss nehmen. Nach Verffentlichung folgt in der EU das endorsement, die bernahme in europisches Recht. Der jeweilige Stand kann eingesehen werden unter www.efrag.org

    Alexander Meneikis, August 2013

    http://www.efrag.org/

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Merkmale Beinhalten keine Vorschriften zu:

    Whrung oder Sprache

    Prfung und Offenlegung

    Unterschiedliche Darstellung unterschiedlicher Rechtsformen

    Besteuerung Anwendbar auf Einzel- und Konzernabschlsse; in IAS 27 besondere Bestimmungen zum Konzernabschluss Seit Juli 2009 gibt es Anpassungen der IFRS fr SME (kleine und mittelgroe Unternehmen) mit Vereinfachungen und weniger umfangreichen Angabepflichten.

    Alexander Meneikis, August 2013

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Struktur

    Alexander Meneikis, August 2013

    Framework

    Einzel-IFRS

    Einzel-IFRS

    Einzel-IFRS

    Einzel-IFRS

    Einzel-IFRS

    SIC-Interpretationen

    SIC-Interpretationen

    SIC-Interpretationen

    SIC-Interpretationen

    SIC-Interpretationen

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Framework konzeptionelle Grundlagen

    - Zweck der Abschlsse

    - Zugrundeliegende Annahmen

    - Qualitative Anforderungen

    - Definitionen der Abschlussposten

    - Ansatz- und Bewertungsvorschriften

    - Kapital- und Kapitalerhaltungskonzepte (capital maintenance financial / physical)

    Die einzelnen IFRS haben Vorrang vor dem Framework

    Teilweise hneln die Prinzipien des Framework dem HGB. Z.B. Accrual Basis steht fr periodische Abgrenzung, Going Concern fr Unternehmensfortfhrung

    Alexander Meneikis, August 2013

    FRAME

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Einzelstandards

    Mit Stand Anfang 2013 gibt es 29 einzelne IAS, nummeriert zwischen 1 und 41, da manche Standards zusammengefasst oder gestrichen wurden.

    Dazu gibt es 14 neue IFRS.

    Alexander Meneikis, August 2013

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: SIC-Interpretationen

    SIC Standing Interpretations

    Committee

    Die SIC-Interpretationen regeln Einzelfragen, die sich aus den IFRS nicht direkt ableiten lassen.

    Sie sind bindend, vergleichbar mit bindenden Gerichtsurteilen.

    Alexander Meneikis, August 2013

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: beherrschende Prinzipien (Beispiele)

    Nach den IFRS ist die Hauptaufgabe des Jahresabschlusses, Informationen zu vermitteln, die Grundlage fr wirtschaftliche Entscheidungen sein knnen.

    Im Rahmenkonzept sind diverse Stakeholder (Menschen und Gruppen mit Interesse an Unternehmens-Informationen) explizit genannt, z.B. Investoren, Arbeitnehmer, Kreditgeber, Lieferanten, Kunden.

    Nebenaufgabe des JA ist, dass die Unternehmensleitung Rechenschaft ablegt ber die Ergebnisse ihres Handelns.

    Fair Value: Es soll ein realistisches, den tatschlichen Verhltnissen entsprechendes Bild geliefert werden, nicht geschnt und nicht schwarzmalerisch.

    Substance over Form: Wenn die Anwendung einer Bewertungs- oder Darstellungspflicht zu einem unrealistischen Bild fhren wrde, so sollen Bewertung und Darstellung in diesem Fall so durchgefhrt werden, dass die korrekte Information vermittelt wird.

    Alexander Meneikis, August 2013

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Bestandteile des Jahresabschlusses

    1. Bilanz (statement of financial position)

    2. Gesamtergebnisrechnung (statement of comprehensive income)

    3. Eigenkapitalvernderungsrechnung (statement of changes in equity)

    4. Kapitalflussrechnung (cash flow statement)

    5. Anhang (notes)

    Alexander Meneikis, August 2013

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Details im Jahresabschluss

    Bilanz und Gesamtergebnisrechnung: keine detaillierten Gliederungsvorschriften, aber Pflicht, bestimmte Posten getrennt voneinander auszuweisen

    Anhang: Mehr Details gefordert als nach HGB

    Eigenkapitalvernderungsrechnung: Bestimmte Bestandteile des EK und ihre Vernderung sind getrennt darzustellen

    Kapitalflussrechnung: Mittelzuflsse und Mittelabflsse in drei Kategorien: betriebliche Ttigkeit, Investitionsttigkeit, Finanzierungsttigkeit

    Anlagenspiegel: Etwa vergleichbar wie HGB

    Lagebericht: Empfohlen, aber nicht vorgeschrieben (in BRD ja)

    Segmentberichterstattung: Vorgeschrieben fr brsennotierte Unternehmen, ist im Anhang darzustellen

    Alexander Meneikis, August 2013

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Prinzipielle qualitative Anforderungen

    1. Verstndlichkeit: durch sachverstndige Dritte nachvollziehbar

    2. Relevanz: Nur Informationen, die fr wirtschaftliche Entscheidungen wichtig sind

    3. Verlsslichkeit: Glaubwrdige Darstellung

    4. Vergleichbarkeit: Vergleiche mglich in einer Zeitreihe fr das Unternehmen und mit vergleichbaren anderen Unternehmen

    Alle Prinzipien sollen ausgewogen bercksichtigt werden, sofern Widersprche auftreten.

    Die Informationen sind zeitnah zu liefern.

    Die Kosten der Informationsgewinnung sollen dem Nutzen der Information angepasst sein.

    Alexander Meneikis, August 2013

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Abschlussposten

    Alexander Meneikis, August 2013

    Bilanz Gesamtergebnis-

    rechnung

    Vermgenswerte

    Eigenkapital

    Schulden

    Ertrge

    Aufwendungen

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Vorausgesetzte Eigenschaften der Abschlussposten

    Alexander Meneikis, August 2013

    Vermgenswert (asset)

    Schuld (liability)

    Eigenkapital (equity)

    Ertrge (income)

    Aufwendungen (expenses)

    Unternehmen hat wirtschaftliche Verfgungsmacht

    Verfgungsmacht ist ein Ergebnis frherer Ereignisse

    Zuknftiger wirtschaftlicher Nutzen wird erwartet

    Gegenwrtige Verpflichtung gegen Dritte

    Ergebnis frherer Ereignisse

    Zur Erlangung von Ressourcen, aus denen Unternehmen wirtschaftl. Nutzen zieht

    Restbetrag der Vermgenswerte nach Abzug aller Schulden

    Zunahme des wirtschaftl. Nutzens

    NICHT resultierend aus Einlage der Shareholder

    - Zuflsse

    - Erhhung von Vermgenswerten

    - Abnahme von Schulden

    Abnahme des wirtschaftl. Nutzens

    NICHT resultierend aus Ausschttung an Shareholder

    - Abfsse

    - Verringerung von Vermgenswerten

    - Erhhung der Schulden

    Damit ein Abschlussposten aufgenommen werden darf, muss der Nutzenzufluss bzw. Nutzenabfluss hinreichend wahrscheinlich sein. Der kommende Nutzen muss dann verlsslich messbar sein.

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Wertmastbe

    Alexander Meneikis, August 2013

    AHK

    Tageswert

    Veruerungswert

    Barwert Wie das HGB unterscheiden die IFRS in Erstbewertung (bei Zugang) und Folgebewertung (an folgenden Abschluss-Stichtagen). Vermgenswerte sind im Zugang nach AK zu bewerten, die im Wesentlichen definiert sind wie im HGB, mit Besonderheiten bei Differenzen aus Fremdwhrungen. Bei Herstellkosten unterscheiden die IFRS die Verwaltungsgemeinkosten danach, ob sie herstellungsbezogen sind oder nicht.

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Herstellkosten

    Alexander Meneikis, August 2013

    HGB (BilMoG)

    IFRS

    Materialeinzelkosten Fertigungseinzelkosten Sondereinzelkosten der Fertigung

    Pflicht Pflicht

    Materialgemeinkosten Fertigungsgemeinkosten

    Pflicht Pflicht

    Verwaltungsgemeinkosten (herstellbezogen)

    Wahlrecht Pflicht

    Verwaltungsgemeinkosten (NICHT herstellbezogen)

    Wahlrecht

    Verbot

    Fremdkapitalzinsen (sofern zuordenbar)

    Wahlrecht Pflicht

    Vertriebsgemeinkosten Verbot

    Verbot

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Vorratsbewertung

    Alexander Meneikis, August 2013

    Bei der Vorratsbewertung knnen Verbrauchsfolgefiktionen angenommen werden, allerdings nicht z.B. LiFo. Gruppenbewertungen sind unter bestimmten Voraussetzungen mglich. Festbewertungen sind NICHT erlaubt.

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Bewertung von Schulden

    Alexander Meneikis, August 2013

    Schulden sind grundstzlich mit dem Rckzahlungsbetrag anzusetzen. Langfristige Schulden werden aber zum Barwert ausgewiesen. Ein Disagio ist dabei ber die Laufzeit zu verteilen.

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Folgebewertung AV

    Alexander Meneikis, August 2013

    Sachanlagen knnen mit den fortgefhrten AHK angesetzt werden oder mit einem Neubewertungsbetrag. Dieses Wahlrecht gilt teilweise auch fr immaterielles AV. Die fortgefhrten AHK sind analog zum HGB, nur dass die AfA-Methode gewhlt werden muss, die den wirtschaftlichen Verbrauch am besten widerspiegelt. Die Neubewertung erfolgt zum beizulegenden Zeitwert, meist orientiert am Marktwert unter Bercksichtigung des Zustandes. Bei Wertsteigerungen ist eine Neubewertungsrcklage zu bilden. Wertminderungen mssen auch im AV ausgewiesen werden, wenn sie voraussichtlich nicht von Dauer sind. Dabei gibt es ein Wertaufholungsgebot.

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Folgebewertung Vorrte

    Alexander Meneikis, August 2013

    Die Folgebewertung der Vorrte erfolgt ausschlielich orientiert am Absatzmarkt. Entweder wird nach AHK bewertet, oder falls niedriger der erzielbare Verkaufserls minus noch bis Verkauf anfallende Kosten.

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    IFRS: Wesentliche Unterschiede zu HGB

    Alexander Meneikis, August 2013

    Grundlagen HGB IFRS

    Normensetzende Instanz Nationaler Gesetzgeber Oberste Gerichte

    IASB (international, privatwirtschaftlich)

    EU im Rahmen des endorsement

    Ziele der Rechnungslegung Information

    Bemessung von Ausschttungen

    Vorstufe der Bemessung von ErtragSt

    Glubigerschutz

    Vermittlung von Informationen an Investoren

    Dominierendes Prinzip Vorsicht Periodische Abgrenzung

    Verbindung Handels- und Steuerbilanz

    Mageblichkeit keine

    Bestandteile JA Bilanz, GuV, Anhang, Lagebericht; im Konzernabschluss zustzl. Kapitalflussrechnung, EK-Spiegel und wahlweise Segmentbericht

    Bilanz, Gesamtergebnisrechnung, EK-Spiegel, Anhang, Kapitalflussrechnung, ggf. Segmentbericht, in Deutschland Lagebericht

  • rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten *

    Jobs im Rechnungswesen finden

    HAVE FUN !! Alexander Meneikis, August 2013