Matchprogramm Thun-Luzern

Click here to load reader

  • date post

    21-Jul-2016
  • Category

    Documents

  • view

    220
  • download

    2

Embed Size (px)

description

11.04.2015

Transcript of Matchprogramm Thun-Luzern

  • MATCHPROGRAMM

    FC THUNVS

    FC LUZERN

    Platin-Partner Gold-Partner

    SA, 11. APRIL, 17.45 UHR

    Matchprogramm_Titel_2015.indd 5 02.04.15 11:11

  • | www.panoramacenter.ch

  • PARTNER SPONSOREN

    Platin Partner

    Gold Partner

    Silber Partner

    Bronze Partner

    S O F T W A R E A G

    group

  • Zweiter Streich des FC Luzern im Letzigrund-Stadion in dieser Saison: Die Innerschweizer gewannen nach dem 3:2 im letzten Herbst auch am vergangenen Spieltag gegen den FCZ, diesmal 1:0. Tomislav Puljic gelang mit seinem dritten Saisontreffer das spte und vielumjubelte Tor des Tages in der 82. Minute. Ausgerechnet der 31-jhrige Kroate Puljic also, der im Sommer 2014 beim FCL nicht mehr erwnscht war und erst fr die Rckrunde vom neuen Sportchef Rolf Fringer zurckgeholt wurde. Am Ende lagen sich die Luzerner rund um die Ersatzbank jubelnd in den Ar-men und freuten sich, dass mit dem Sieg gegen den FC Zrich ein nchster wichtiger Schritt in Richtung Ligaerhalt geglckt ist. Es war dies erst der dritte Auswrtssieg der Luzerner in der gesamten Spielzeit. Nebst den beiden Erfolgen beim FCZ hatte Luzern lediglich auf dem Brgglifeld Aarau 3:0 besiegen

    knnen. Es war dies aber auch eine Fortsetzung, der zuletzt guten Leistungen. Und ein Indiz dafr, dass der FC Luzern gegenber dem letzten Herbst erstarkt ist. In diesem Frhjahr verloren die Luzerner nur in Zrich gegen GC (0:1) und zuhause gegen Basel (1:4).

    Ex-Thuner als TopscorerMarco Schneuwly blht beim FC Luzern auf. 32 Tore haben die Luzerner bisher erzielt. Rund ein Drittel davon, nmlich deren zehn, gehen auf das Konto des Ex-Thuners. Er trifft aus allen Lagen, sei es mit dem Fuss oder mit dem Kopf. Zuletzt traf er im Match ge-gen Vaduz zum 1:0. Am Schluss gewannen die Inner-schweizer 2:0. Krzlich feierte der im freiburgischen Wnnewil aufgewachsene Blondschopf seinen 30. Geburtstag. Mittlerweile figuriert der Luzerner Top-scorer mit seinen zehn Saisontoren zusammen mit

    SPIELVORSCHAU

    FC Luzern: Ein attraktiver Gegner zu Besuch in Thun

  • dem Basler Marco Streller auf dem fnften Rang. Angefhrt wird die Topscorer-Rangliste der Super League von Shkelzen Gashi, einem weiteren Basler. Als zweitbester Scorer beim FC Luzern steht ein an-derer Ex-Thuner zu Buche: Dario Lezcano mit seinen sechs Saisontoren. Und mit Remo Freuler (fnf Tore) besitzt der FCL eine dritte gefhrliche Sturmspitze. Dass die Offensive der Innerschweizer schwer aus-zurechnen ist, ist auch ein Verdienst von Jakob Jant-scher. Der sterreicher in Diensten des FCL hat zwar erst dreimal getroffen, dafr glnzt der exzellente Spielmacher aber als genialer Vorbereiter. Zehn sei-ner Vorlagen verwerteten die Strmer zu Toren.

    Sadik wartet auf ToreAnders ist die Situation beim Thuner Topscorer Berat Sadik. Neun Saisontore hat der finnische National-spieler bisher erzielt. Acht davon vor der Winterpau-se. Erst einmal traf Sadik in diesem Frhjahr. Es war der 1:1-Ausgleich im Auswrtsspiel in Vaduz. Auch wenn Sadik im Moment nicht mehr derart erfolg-reich ist wie im Herbst 2014, muss ihm attestiert werden, dass er es als einzige Sturmspitze nicht im-mer leicht hat. Seine Prsenz ist fr die Mannschaft dennoch sehr wertvoll. Vor allem dann wenn es gilt,

    hohe Zuspiele mit dem Kopf weiterzuleiten oder als Anspielstation den Ball geschickt an seine Mitspie-ler aufzulegen. Im letzten Match gegen St. Gallen hat dies bestens funktioniert. berhaupt sah man in diesem Match viele schne Spielzge, viele schne Doppelpsse und viele schne Tore. Den Zuschauern wurde einiges an Unterhaltungswert geboten. Dank dem 4:1-Sieg festigten die Oberlnder ihre Position auf dem vierten Tabellenrang. Einen erfreulichen Einstand gab in diesem Spiel der lange Zeit verletzt gewesene Abwehrchef Thomas Reinmann. Seine Prsenz verlieh der Abwehr Sicherheit. Er zhlte zu den besten Akteuren auf dem Platz. Gegen ein in der Defensive desolates St. Gallen htten die Thuner auch hher gewinnen knnen. Natrlich wre es schn gewesen, wenn wir die eine oder andere Chan-ce mehr verwertet htten, aber das ist Klagen auf ho-hem Niveau, sagte Reinmann. Den starken Eindruck der Thuner Mannschaft gilt es heute gegen einen zweifellos schwierigen Gegner zu besttigen und den Blick weiter Richtung Europa League zu richten.Die Partie von heute Abend in Thun beendet brigens das dritte Viertel der laufenden Meisterschaft.

    Peter Voegeli

  • SPIELER

    1 Guillaume Faivre

    18 Francesco Ruberto

    22 Christian Leite

    Interessiert? Rufen Sie uns an: 033 225 18 41

    3 Lukas Schenkel

    Heinigers Gartenteam

    5 Fulvio Sulmoni

    7 Gianluca Frontino

    Elektrobedarf Troller AG

    www.elektrobedarf.ch

    6014 Littau

    Siebdruckkleber 300 x 60 mm, Rsli Reklame GmbH 10.03.2006

  • SPIELER

    9 Berat Sadik

    Heinigers Gartenteam

    8 Michael Siegfried

    Interessiert? Rufen Sie uns an: 033 225 18 41

    11 Elvedin Causi

    14 Nicolas Schindelholz

    Bern Dornach Zrich Rothenburg

    15 Lotem Zino

    10 Marco Rojas

    TTS Diamanttechnik GmbH

    Diamantwerkzeuge und Maschinen Generalvertretung WEKA-Elektrowerkzeuge

    CH-3178 Bsingen Web www.tts-diamanttechnik.ch Tel +41 (0) 56 622 33 31 e-mail: info@tts-diamanttechnik.ch

  • 17 Dennis Hediger

    Interessiert? Rufen Sie uns an: 033 225 18 41

    23 Marco Mangold

    25 Kevin Bigler

    SPIELER

    19 Gatan Karlen

    20 Ridge Munsy

    21 Nelson Ferreira

    Heinigers Gartenteam

    Elektrobedarf Troller AG

    www.elektrobedarf.ch

    6014 Littau

    Siebdruckkleber 300 x 60 mm, Rsli Reklame GmbH 10.03.2006

    Elektrobedarf Troller AG

    www.elektrobedarf.ch

    6014 Littau

    Siebdruckkleber 300 x 60 mm, Rsli Reklame GmbH 10.03.2006

  • Generalagentur Peter MllerThun

    27 Enrico Schirinzi

    26 Thomas Reinmann

    SPIELER

    28 Andreas Wittwer

    Vordere Gasse 7 Riggisberg Tel. 031 808 14 14 Waaghausgasse 16 Bern Tel. 031 802 14 14www.hostettler-mode.ch

    festmode

    f r S ie & Ihn

    HOSTETTLER

    30 Alexander Gonzalez

  • SPIELER

    40 Adrien Rawyler

    31 Stefan Glarner

    34 Nicola Sutter

    Henzenried 18 Kernbohrungen 1714 Heitenried 026 495 12 30 gasser.hr@gmx.ch 079 460 56 94

    079 348 34 43 3600 Thun Kosme&k An&-Aging Ernhrung

    www.zweischoen.ch Jetzt online Termin buchen!

  • Immer da, wo Zahlen sind.

    Das volle Fussballspektakel mit 50 % Rabatt.Jeden Sonntag als Raiffeisen-Mitglied profi tieren. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket unter: raiffeisen.ch/fussball

    054615_Ins_148x105_Fussball_Sujet_Thun 1 27.03.15 13:50

  • Mein FC Thun. Live auf Swisscom TV 2.0.Mit Teleclub Sport Live auf Swisscom TV 2.0 sehen Sie jedes Spiel der Raiffeisen Super League exklusiv im Einzelabruf auch in exzellenter HD-Qualitt*.Willkommen in der unterhaltsamsten Schweiz der Welt.

    Zu Hause bei Roger in Spiez.

    Meine Frau schmt sich, wenn ich Gooooooooaaal schreie.

    Swiss

    com TV 2.0 ist in den

    Vivo-Pa

    keten M, L und

    XL e

    rhltlich. Verfgb

    arkeit prfen

    auf www.sw

    isscom.ch

    /che

    cker.

    * Der Em

    pfan

    g von HD-Sen

    dern ist a

    bhn

    gig von de

    r Leistun

    gsfhigkeit Ihres Anschlusses. Prfen Sie diese un

    ter

    swiss

    com.ch

    /che

    cker.

    Pro Spiel fr

    fr 4.50 auch in HD-Qualitt*

    swisscom.ch/live

    3.50CHF

  • Mein FC Thun. Live auf Swisscom TV 2.0.Mit Teleclub Sport Live auf Swisscom TV 2.0 sehen Sie jedes Spiel der Raiffeisen Super League exklusiv im Einzelabruf auch in exzellenter HD-Qualitt*.Willkommen in der unterhaltsamsten Schweiz der Welt.

    Zu Hause bei Roger in Spiez.

    Meine Frau schmt sich, wenn ich Gooooooooaaal schreie.

    Swiss

    com TV 2.0 ist in den

    Vivo-Pa

    keten M, L und

    XL e

    rhltlich. Verfgb

    arkeit prfen

    auf www.sw

    isscom.ch

    /che

    cker.

    * Der Em

    pfan

    g von HD-Sen

    dern ist a

    bhn

    gig von de

    r Leistun

    gsfhigkeit Ihres Anschlusses. Prfen Sie diese un

    ter

    swiss

    com.ch

    /che

    cker.

    Pro Spiel fr

    fr 4.50 auch in HD-Qualitt*

    swisscom.ch/live

    3.50CHF

    Interessiert? Rufen Sie uns an: 033 225 18 41

    Interessiert? Rufen Sie uns an: 033 225 18 41

    Urs Fischer

    Marc Schneider

    Simon Nssli

    Patrick Bettoni

    Pi Zrcher

    Andres Gerber

    TRAINER/SPORTCHEF

  • INTERVIEW RIDGE MUNSY

    Zu Beginn war es hart. Und noch jetzt kmpfe ich mit konditionellen Defiziten. Doch ansons-ten habe ich mich beim FC Thun sehr gut ein-gelebt und kann mich immer wie besser dem Rhythmus der Super League anpassen. Klar, noch positiver wrde meine Bilanz ausfallen, wenn ich bereits ein Tor geschossen htte

    Wie war es, als du zum ersten Mal seit Jahren wieder fr eine Super-League-Mannschaft einlaufen durftest?Das war Gnsehaut pur! Die Fans haben mich hier auf eine Art und Weise empfangen, die ich nie erwartet htte. Ich bin froh und dankbar darber, dies so erleben zu drfen.

    Seit deinem ersten Spiel wirst du in Sprech-chren der Fans gefeiert.Das geniesse ich, logisch. Ich bin wirklich froh, dass die Fans erkennen, dass ich die Mann-schaft untersttzen will. Das spornt mich an und ich gebe alles dafr, dass ich mich bald mit Toren dafr bedanken kann.

    Die Fussballerkarriere von Ridge Munsy gleicht einer Achterbahnfahrt. In der Jugend-abteilung des FC Luzern ausgebildet, durfte er nur gerade acht Spiele fr die erste Mann-schaft der Innerschweizer spielen.