Matchprogramm Thun-Lugano

Click here to load reader

  • date post

    24-Jul-2016
  • Category

    Documents

  • view

    236
  • download

    1

Embed Size (px)

description

25.10.2015

Transcript of Matchprogramm Thun-Lugano

  • Wahri Liebi. Matchprogramm FC Thun FC Lugano So, 25. Okt., 13.45 Uhr

    Platin-Partner Gold-Partner

  • | www.panoramacenter.ch

  • PARTNER SPONSOREN

    Platin Partner

    Gold Partner

    Silber Partner

    Bronze Partner

    S O F T W A R E A G

    Thuner Amtsanzeiger Anzeiger fr den Verwaltungskreis Thun

  • Der Match gegen den FC Zrich war wegweisend: Gelingt dem neuen Trainer Jeff Saibene der perfek-te Einstand und der Mannschaft endlich der lang ersehnte zweite Heimsieg? Dies waren die meistge-hrten Fragen vor dem Spiel gegen die kriselnden Zrcher. Die Antwort darauf gaben die Spieler in eindrcklicher Manier. Der FC Zrich wurde beim 5:1-Sieg richtiggehend berrollt. Die Thuner kas-sierten zwar nach 17 Minuten das 0:1, doch das Saibene-Team zeigte eine tolle Reaktion. Buess sorgte mit drei Toren bis zur Pause fr einen 3:1-Vor-sprung. Enrico Schirinzi und Ridge Munsy erzielten die Tore vier und fnf und sorgten damit fr den hchsten Thuner Sieg in der Super League seit 2004, als die Oberlnder in Aarau 7:1 gewannen.Trotzdem, ein Selbstlufer wird der heutige Match gegen den Aufsteiger Lugano nicht.

    Die beiden letzten Auftritte in Luzern und gegen St. Gallen haben den Tessinern Selbstvertrauen gegeben. Aussagekrftige Vergleiche zwischen den beiden Teams gibt es kaum. Das letzte Gastspiel des FC Lugano in Thun liegt fnf Jahre zurck. Da-mals besiegten die Thuner in der Challenge League den Tabellenersten 1:0 und schufen mit diesem Sieg die Grundlage fr den Aufstieg in die Super League. Das Hinspiel der aktuellen Saison am 26. Juli in Lugano endete mit einem 3:2-Erfolg der Thuner. Mattia Bottani sorgte vom Elfmeterpunkt aus fr das 1:0. Simone Rapp, Marco Rojas und Roman Buess drehten das Spiel. Erst in der Nachspielzeit gelang den Tessinern das Anschlusstor, erneut per Penalty.

    Peter Voegeli

    JEFF SAIBENE: DER PERFEKTE EINSTAND

    Der FC Thun feierte mit dem neuen Trainer Jeff Saibene den zweiten Heimsieg in dieser Saison. Der 5:1-Erfolg gegen den FC Zrich kam auf berzeugende Art und Weise zustande.

  • FC LUGANO: DER KECKE AUFSTEIGER

    Von den Fachleuten wurde dem Aufsteiger FC Lugano vor dieser Saison nicht viel Kredit einge-rumt. Nun, nach zwlf gespielten Runden in der Super League liegen die Tessiner punktemssig gleichauf mit dem FC Thun. Beide Teams haben drei Siege auf ihrem Konto, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen. Einzig im Torverhltnis haben die Oberlnder einen Vorteil. Dank dem 5:1-Sieg gegen den FC Zrich haben die Thuner nur noch eine Minusbilanz von fnf Toren, die Tessiner eine von zwlf Toren. Einzig im Match gegen GC kam der FC Lugano unter die Rder. Ansonsten gab es sechs knappe Niederlagen. berrascht hat vor allem der 1:0-Auswrtssieg im Stade de Suisse gegen YB.Der neue Trainer Zdenek Zeman kann auf zahlreiche Ausland erprobte Profi s zhlen. Von den 24 Kader-spielern sind nur gerade deren elf Schweizer. Zu den

    Teamsttzen gehren Torhter Francesco Russo, die Abwehrspieler Marco Padalino und Niko Datkovic, der vom italienischen Verein Spezia zu Lugano ges-tossen war und gegen St. Gallen ein herrliches Kopftor erzielte. Auch Frdric Veseli, der zu Saisonbeginn vom englischen Klub Port Vale nach Lugano wechselte, gehrt zum Stamm. Captain Antoine Rey zieht im Mittelfeld die Fden. Heraus-ragend aber sind die Angriffsspieler Patrick Rossini, der Kroate Antonini Culina und der momentan beste Torschtze im Team, das 24-jhrige Eigengewchs Mattia Bottani. Der unmittelbar neben dem Stadio Cornaredo aufgewachsene Flgelspieler besitzt einen Vertrag bis im Sommer 2020(!). Dies spricht fr sein grosses Talent.

    Peter Voegeli

    Der FC Lugano hat in der Super League Fuss gefasst. Die beiden letzten Spiele in Luzern (2:2) und zuhause gegen St. Gallen (3:1) haben die Tes-siner nicht verloren.

  • SPIELER

    Interessiert?Rufen Sie uns an: 033 225 18 41

    Interessiert?Rufen Sie uns an: 033 225 18 41

    Interessiert?Rufen Sie uns an: 033 225 18 41

    Interessiert?Rufen Sie uns an: 033 225 18 41

  • SPIELER

    Heinigers Gartenteam

    TTS Diamanttechnik GmbH Diamantwerkzeuge und Maschinen

    Generalvertretung WEKA-Elektrowerkzeuge

    CH-3178 Bsingen Web www.tts-diamanttechnik.ch Tel +41 (0) 56 622 33 31 e-mail: [email protected]

    Bern Dornach Zrich Rothenburg

  • SPIELER

    www.zweischoen.ch Jetzt online Termin buchen!

    Heinigers Gartenteam Interessiert?Rufen Sie uns an: 033 225 18 41

  • Henzenried 18 Kernbohrungen 1714 Heitenried 026 495 12 30 [email protected] 079 460 56 94

    SPIELER

    Heinigers Gartenteam

    Interessiert?Rufen Sie uns an: 033 225 18 41

    Interessiert?Rufen Sie uns an: 033 225 18 41

    www.zweischoen.ch Jetzt online Termin buchen!

  • Interessiert?Rufen Sie uns an: 033 225 18 41

    SPIELER

    Heinigers Gartenteam

    Fussball seit 1898.Deine Saisonkarte 2015/16. www.fcthun.ch

    Chmet Giele!

    Platin Partner

    Inserat_Saison_46x105.indd 1 12.05.15 11:44

  • Immer da, wo Zahlen sind.

    Shows Musicals Konzerte Rock & Pop Zirkus Comedy Festivals

    100 % Begeisterung mit bis zu 50 % Rabatt.

    Als Raiffeisen-Mitglied besuchen Sie ber 1000 Konzerte und Events zu attraktiven Preisen. raiffeisen.ch/konzerte

  • Swisscom

    TV 2.0 ist m

    it alle

    n Vivo-Pa

    keten erh

    ltlich. Alle

    s zu de

    n TV

    2.0-Ang

    eboten

    auf www.sw

    isscom.ch

    /tv. Die Swiss

    com TV 2.0 Ap

    p ist fr alle

    Vivo-, N

    ATEL infinity-Kun

    den un

    d mit einer Vielzah

    l an

    Mg

    lichk

    eiten au

    ch als kostenlose Ve

    rsion erh

    ltlich.

    Nehmen Sie Ihren FC Thun einfach mit.

    Ob unterwegs oder zu Hause wenn Ihr FC Thun spielt, sind Sie live dabei.Mit Swisscom TV 2.0.

    Swisscom ist Gold Partner des FC Thun.

    Jetzt Swisscom TV 2.0 App gratis runterladen.

  • Interessiert?Rufen Sie uns an: 033 225 18 41

    TRAINER / SPORTCHEF

  • INTERVIEW FULVIO SULMONI

    Ich erinnere mich an schne Spiele mit meiner Familie in einem vollen Stadion.

    Spter wurden Sie vom FC Lugano gar als Spieler verpfl ichtet. Welche Erinnerungen haben Sie an diese Zeit?Ich habe damals in Lugano konomie studiert und spielte nebenbei beim FC Lugano. Es war allerdings eine etwas schwierige Zeit. Lugano hatte grosse Ambitionen und ich kam nur selten zum Einsatz. Dafr hatte ich mehr Zeit fr mein Studium und fr Familie und Freunde.

    Das Studium schien Ihnen wichtig zu sein.Ich wollte unbedingt fertig studieren, bevor ich ganz auf die Karte Fussball setzte. Glcklicherweise bot mir der FC Thun nach Abschluss des Studiums die Chance, mich in der Super League zu beweisen.

    Der Innenverteidiger Fulvio Sulmoni ist nicht nur auf dem Feld eine wichtige Sttze fr den FC Thun, sondern auch daneben. So spricht der 29-jhrige Tessiner fnf Sprachen fl iessend und ist damit eine Integrationsfi gur im Team.

    Fulvio Sulmoni, seit nunmehr zweieinhalb Jahren wohnen Sie in der Deutschschweiz, fhlen Sie sich auch bereits ein wenig als Deutschschweizer?In erster Linie fhle ich mich noch immer als Tessi-ner. Doch je lnger ich hier bin, desto mehr verinner-liche ich auch die Deutschschweizer Mentalitt. Besonders deshalb, weil ich vom Charakter her sowieso nicht der typische Tessiner bin. Ich bin ein sehr ruhiger Mensch, der nicht so viel spricht. Viel-leicht bin ich doch eher Deutschschweizer als Tessi-ner (lacht).

    Als Kind waren Sie als Lugano-Fan aber ein waschechter Tessiner.Ja, Lugano spielte damals in der Nationalliga A und war zeitweise sogar Titelanwrter.

  • Bild

    : spo

    fot.c

    h

  • Wie sieht das Rezept fr einen Sieg gegen Lugano aus?Wir werden kmpferisch in das Spiel steigen und den Gegner frh attackieren. Damit hatten wir letzten Sonntag auch gegen Zrich Erfolg. Jeff Saibene vermittelt uns eine Winnermentalitt und diese wollen wir auf dem Feld auch ausstrahlen. Aber als Aufsteiger will sich der FC Lugano natr-lich in der Super League beweisen.

    Wie wichtig ist es eigentlich, dass wieder eine Tessiner Mannschaft in der Super League spielt?Besonders fr den Kanton Tessin, aber auch fr die jungen Tessiner Spieler ist dies sehr wichtig. Ich hoffe, dass so nun mehr Junge die Chance erhalten, die Super League als Schaufenster zu nutzen. Denn der Tessiner Nachwuchs ist vielversprechend.

    Interview: Nik Thomi

    Ihre Masterarbeit haben Sie in Englisch ge-schrieben. Daneben sprechen Sie fl iessend Deutsch und Franzsisch. Sind Sie in der Mannschaft des FC Thun eine Integrations-fi gur?Dank der Sprachen fllt es mir leicht, mit allen Mit-spielern zu kommunizieren. Fr mich ist es wichtig, dass ich viele verschiedene Sprachen beherrsche, auch fr meine berufl iche Zukunft nach der Fuss-ballkarriere.

    Heute knnen Sie sich mit dem Gegner in Ihrer Muttersprache Italienisch unterhalten. Wie speziell ist das Spiel gegen Lugano fr Sie?Sehr speziell. Ich werde sicher mehr als 100 % Einsatz geben heute. Wir mssen dieses Spiel un-bedingt gewinnen und wollen unsere gute Leistung vom Spiel gegen den FC Zrich besttigen. Fussball

    seit 1898.Deine Saisonkarte 2015/16.

    Chmet Giele!

    www.fcthun.ch

    Platin Partner

  • Fussball seit 1898.

    Deine Saisonkarte 2015/16.

    Chmet Giele!

    www.fcthun.ch

    Platin Partner

  • SRF Sport / Anzeige / Sujet Thun-FussballEndformat RA 148 mm x 105 mm +3mm Beschnitt

    DOPPELPASS, LUPFER, TOR.

    FUSSBALL-HIGHLIGHTS UND LIVE-BERTRAGUNGEN IM TV, IM RADIO UND JEDERZEIT ONLINE AUF IHREM SMARTPHONE.

    srf.ch/sportsrf.ch/sportBERTRAGUNGEN IM TV, IM RADIO UND JEDERZEIT ONLINE AUF IHREM SMAR