Kiteboarding - #111 November/Dezember 2015

Click here to load reader

  • date post

    23-Jul-2016
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    1

Embed Size (px)

description

This is a free sample of Kiteboarding issue "#111 November/Dezember 2015" Download full version from: Apple App Store: https://itunes.apple.com/us/app/id691083568?mt=8&at=1l3v4mh Google Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.presspadapp.kiteboardingmag Magazine Description: KITEBOARDING ist Deutschlands größtes und erfolgreichstes Kitesurfmagazin. KITEBOARDING präsentiert auf 164 Seiten die gesamte Bandbreite des „schönsten Sports der Welt“ mit packenden Reise- und Eventberichten, fachkundigen Fahrtechnikserien sowie fundierten Materialtests. Herausragende Merkmale sind der authentische Journalismus sowie die hohe grafische Qualität. KITEBOARDING erscheint seit 2000, zur Zeit 6 x jährlich. You can build your own iPad and Android app at http://presspadapp.com

Transcript of Kiteboarding - #111 November/Dezember 2015

  • AUSG

    ABE

    5 N

    OVE

    MBE

    R / D

    EZEM

    BER

    2015

    w

    ww.ki

    teboa

    rding.e

    u

    Deutschlands grtes Kitesurfmagazin

    #111#111

    D 4,80 DK 55,00 dkr CH 9,50 Sfr AT 5,60 P (cont.) 6,50 NL 5,70 LUX 5,70 LT 6,50 ES 6,50 B 5,70

    EVENTBERICHT

    COAST 2 COASTPERFEKTE BEDINGUNGEN

    BEIM KITE-MARATHON AUF FEHMARN

    RATGEBER

    LEINENWIE SIE ENTSTEHEN,

    WAS SIE AUSHALTEN, WIE MAN SIE PFLEGT

    SPOTGUIDE

    NEUKALEDONIENDER ULTIMATIVE

    TRAUMSPOTIN DER SDSEE

    MEGATEST

    DIE BESTEN KITES DES MARKTES DIE ERSTEN 2016ER KITES IM DIREKTEN VERGLEICH

    DIE GANZE

    WELT DES

    KITESURFE

    NS

    AUF

    164

    SEITEN

  • 82

  • DA PASSTE ALLESDiesen Sommer passte einfach alles. Zumin-dest aus der Perspektive eines norddeut-schen Kiters. Durchgehend hochsommer-liche Temperaturen? Geschenkt. Stabile Wetterlagen? Braucht kein Mensch. An der Ostseekste durften wir den wohl wind-reichsten Sommer seit langem erleben. Kaum ein Wochenende, an dem die Fah-nen mal schlaf herunterhingen. Da nahmen wir auch gerne Bodenfrost mitten im Juli in Kauf, whrend im Sden Deutschlands der Allzeit-Hitzerekord gebrochen wurde. Obwohl deutlich schwcher als die groen Herbst- und Winterstrme, zog im Juli sogar ein herbstliches Tiefdruckgebiet ber Deutschland hinweg. Laut Windfinder war der Wind in den Sommermonaten an Nord- und Ostsee signifikant strker als im Durch-schnitt der letzten 15 Jahre. Und er war angenehm launisch, wehte aus allen Rich-tungen und in jeder Strke. Das ergab die volle Spotvielfalt und maximale Abwechs-lung auf dem Wasser. Perfekte Vorausset-zungen fr unseren groen Kitetest, den wir,

    das Redaktionsteam und unser Testteam von KITEBOARDING-Events, dieses Jahr gemeinsam und ausschlielich auf der Ost-see durchgefhrt haben. Von Anfang August bis Ende September konnten wir auf und rund um Fehmarn unsere zehn Quadratme-ter groen Testkites, die 2016er Modelle der sieben meistverkauften Kites Deutschlands, in unterschiedlichsten Bedingungen fliegen: von 15 bis 25 Knoten, bei Kabbel, auf Flach-wasser und sogar in der Welle.

    Und es gab sie zuhauf, die Sessions, die den Sommer in unseren Breiten so besonders machen. Die nicht enden wollenden, bei denen das Tageslicht partout nicht weichen will. Von dieser magischen Abendstimmung zeugen einige Fotos in unserer Gallery mit den schnsten Aufnahmen des Kite-Som-mers an Nord- und Ostsee. Einen Platz dazwischen fand beinahe in letzter Sekunde eine spektakulre Luftaufnahme des Red Bull Coast 2 Coast. Wie schon bei der Pre-miere des Kstenrennens zwischen Fehmarn

    und Dnemark vor zwei Jahren hatten die Veranstalter Glck mit dem Wetter, beinahe schon unverschmtes Glck. Nun gut, der Kite-Marathon musste um einen Tag ver-schoben werden. Doch dann passte alles, es folgte die perfekte Dramaturgie. Noch am Morgen schttete es wie aus Eimern, dann riss der Himmel pnktlich zum Start auf. Es hatte beinahe den Anschein, als wrden die Regenwolken von einer Horde wilder Stiere zur Seite geschoben. Die Sonne kam durch, der Wind wehte konstant von der Seite und die Ostsee lieferte in Bezug auf das Wel-lenbild ihre beste Ozean-Imitation ab. Und wie sah es einen Tag nach dem Event aus? Flaute, wie am eigentlichen Veranstaltungs-termin. Nun gut, es kann eben nicht immer passen. Aber wie sagt man so schn: Wenn es passt, dann passt es. Hoffentlich auch in den Herbstmonaten.

    Weiterhin viel Spa auf dem Wasser,Sren Gehlhaus

    AUFGEWHLTE OSTSEE: Sren Gehlhaus geniet den heimischen Sommer ganz ohne Neopren ging es dann aber doch nicht in dieser Saison | Foto: Harald Jentzsch

    EDITORIAL

    4

  • 82

  • LEIDENSCHAFT

    10 11Bild des Monats: Floating Kite ResortMit dem Luxus-Ponton eines Architekturstudenten knnte die Flucht vor vollen oder gesperrten Spots bald Realitt werden

    14 15Warm-UpEin kitender Seenotretter, Nordsee-Spots in Not, Aaron Hadlow im Race-Fieber und ein Zauber-Kamerawrfel

    18 35Sommer GalleryWir lassen die Saison an Nord- und Ostsee (und der Elbe) in wunderschnen Aufnahmen Revue passieren

    38 41Henning trifft Linus Erdmannund spricht mit ihm ber das Kiten mit Pulsuhr und Trainer sowie ber vermeidbare Verletzungen beim Motocross

    126Sieben Sachen: June Noussa Denkler Die erste Kiterin gyptens zeigt, was sie auf Reisen mitnimmt

    146 153Interview Tobias Hlter Deutschlands erfolgreichster Wakestyler ber das Profidasein im Internetzeitalter und neue Einnahmequellen

    AUS DER DECKUNGTobias Hlter ber die groe Kunst der Selbstvermarktung

    MATERIAL 2016

    44 65Kitetest BestsellerCabrinha Switchblade vs. Core XR4 vs. F-One Bandit vs. Flysur-fer Speed4 vs. Liquid Force Envy vs. Naish Pivot vs. North Rebel

    84 85BWS 2016Kitedesigner Dano See beschreibt im Interview, wie im neuen Aeneema Drift und schnelles Drehen zusammenpassen

    86 93F-One 2016Vorgestellt wird das gesamte Entwicklungsteam, die neuen Wa-veboards, Twintips und der Hochleistungs-Softkite Diablo

    94 99North Kiteboarding 2016Alles ber Aaron Hadlows neuestes Arbeitsgert, ber den Neo, Evo und die drei Bauweisen der neuen Waveboards

    100 105RRD 2016Die Italiener mit einem teilbaren Twintip, berarbeitetem Wave-kite Religion und einem Waveboard mit Karbongitter

    118 124ProduktnewsEin Foilboard fr Doppelagenten, ein Twintip wie ein Projektil, Kiten auf Zypern und ein nachhaltiger Turnbeutel

    ZUSAMMEN, WAS NICHT ZUSAMMEN GEHRTDie sieben bestverkauften Kites des Marktes im groen Vergleichstest

    INHALTDie Themen dieser Ausgabe: auf 164 Seiten

    BOARDS, BOARDS, BOARDSF-One hat auf Mauritius in die Geheimnisse ihres 2016er Materials eingeweiht

    86 93

    146153

    44 65

    INHALT / Ausgabe 111

    6

  • REISE

    68 81NeukaledonienGabi Steindl hat nordstlich von Australien das Kite-Paradies auf Erden gefunden, wo einen Boote zu den Wellen bringen

    128 130Spot-On SilvaplanaseeDie Schweizer Ex-Worldcupperin Manuela Jungo erklrt den Bergsee in der Nhe von St. Moritz

    156 161Spotguide SdmexikoZwei Insulaner entdecken bei einem Roadtrip zur Pazifikkste eine immense Spotvielfalt abseits von Cancun

    PROFIZIRKUS

    138 139Profi-NewsAus Boje wird Linie beim Red Bull Coast 2 Coast, rger zwi-schen IKA und VKWC und Foiler vor San Francisco

    140 141VKWC FuerteventuraUngewhnlich softe Bedingungen fr die Freestyler, zu wenig Wind fr die Airstyler

    142 143VKWC St. Peter-OrdingWas abseits des Budenzaubers im Freestyle passierte und wie spannend das Titelrennen bei den Frauen und Mnnern bleibt

    STANDARDS 4 Editorial

    162 Vorschau, Impressum

    TECHNIK

    108 117Leinen-SpezialWie aus Erdl eine Kiteleine entsteht, wann Leinen reien und warum sie eher schrumpfen als lnger werden

    132 137Fahrtechnik Handplant BackrollDer Niederlndische Megalooper Steven Akkersdijk zeigt, dass er auch elegante Tricks kurz ber der Wasseroberflche kann

    FASERN, AUS DENEN KITE-TRUME SINDAlles ber den Wunderwerkstoff Dyneema im Leinen-Spezial

    Diese traumhafte Aufnahme hat Andrea Gandolfo von sich in Peru geschossen. Seine Actionkamera hatte er in die Leinen montiert, sein Tail ist gerade im Begriff, in den kontrol-lierten Slide berzugehen. Gandolfo ist perfekt aufgehoben im Team von RRD. Erstens ist er Italiener. Und zweitens ist er genauso verrckt nach Wellen wie sein Chef Roberto Ricci. Gandolfo ist auch unter dem Namen ND Fly bekannt und nicht nur wie hier beim Abreiten von Wellen in seinem Element. Momentan gibt er Strapless-Schulungen frKite Brazil im nordbrasilianischen Prea.

    COVER

    GRNER WIRD ES NICHTGabi Steindl fand in Neukaledonien die wohl schnste Aufbauwiese des Planeten

    68 81

    108 117

    #111 5 15

    7

  • 82

  • ALLES IM FLOSSKaum zu glauben, aber diese geniale Designstudie stammt von einem Nicht-Kiter. Als der Architekturstudent Tobias van Booven mit einem kitenden Freund am Brouwersdam stand, hatte ihn allein die Vorstel-lung, an einem derart berfllten Spot das Kiten zu lernen, zu deren Erstellung veranlasst. Sein 112 Meter langes und 38 Meter breites NAVAARC - Floating Kite Resort einen Ponton zu nennen, wre ein Frevel. Vielmehr ist es ein Luxusflo, das einer Megayacht nachemp-funden wurde und 50 Kiter beherbergen kann. Diese sollen den Luxus genieen, irgendwo vor der Kste ungestrt und in perfekten Bedin-gungen ihren Spa haben zu knnen. So knnte das Geschehen an von Naturschutz bedrohten Spots einfach auf das offene Meer verlagert wer-den. Luxus auch ber und unter Wasser: Auf dem weichen Flugdeck gibt es wie bei einem Flugzeugtrger eine hydraulische Rampe als Kite- und Boots-Garage, die Zimmer befinden sich zur besseren Wellen- und Riff-Recherche unter der Wasseroberflche. Fr Unterhaltung bei Flaute

    ist auch gesorgt: neben Stand-Up-Paddling und Tauchexkursionen wird es eine Wakeboardanlage rund um das Kiteresort geben. Wie es sich fr ein echtes Flo gehrt, ist keine eigene Motorisierung vorgesehen, ber Solarzellen und eine solare Meerwasserentsalzung unterhalb des Flugdecks will man sich aber vllig autark mit Energie und Trinkwasser versorgen knnen. Die Kosten fr das im Rahmen seiner Masterarbeit entstandene Projekt gibt van Booven nicht an, die Realisierbarkeit hat ihm aber Dipl.-Ing. Jens Neugebauer vom Institut fr Schiffstechnik, Meerestechnik und Transportsysteme der Uni Duisburg bescheinigt. Funktioniert alles, sagt der angehende Architekt stolz. Das Design orientiert sich einzig an der Funktion. Noch gibt es keinen Investor, gut stehen wrde das Projekt allerdings dem kiteverrckten Milliardr Richard Branson.

    www.navaarc.de

    BILD DES MONATS / Floating Kite Resort

    10

  • #111

    5 15

    1