Addison Wesley - SAP R3 Übungsbuch

download Addison Wesley - SAP R3 Übungsbuch

of 257

  • date post

    16-Jul-2015
  • Category

    Documents

  • view

    456
  • download

    6

Embed Size (px)

Transcript of Addison Wesley - SAP R3 Übungsbuch

SAP R/3 bungsbuch

Michael S. Umlauff

SAP R/3 bungsbuch

Programmierung von InternetAnwendungskomponentenHerausgegeben von der DEKRA Akademie GMBH

eBookDie nicht autorisierte Weitergabe dieses eBooks ist eine Verletzung des Urheberrechts!

An imprint of Pearson EducationMnchen Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico City Madrid Amsterdam

Die Deutsche Bibliothek CIP Einheitsaufnahme Ein Titelsatz fr diese Publikation ist bei Der Deutschen Biblothek erhltlich.

Smtliche in diesem Buch abgedruckten Bildschirmabzge unterliegen dem Urheberrecht der SAP AG, Walldorf. SAP, R/2, R/3, ABAP, SAPoffice, SAP Business Workflow, SAP EarlyWatch, SAP@WebStudio, SAP ArchiveLink, ASAP, my SAP.com sind eingetragene Warenzeichen der SAP Aktiengesellschaft Systeme, Anwendungen, Produkte in der Datenverarbeitung, Neurottstrae 16, D-69190 Walldorf. Andere Produktnamen werden nur zur Identifikation der Produkte verwendet und knnen eingetragene Marken der entsprechenden Hersteller sein. 2001 Addison Wesley Verlag ein Imprint der Pearson Education Deutschland GmbH Martin-Kollar-Strae 10-12, 81829 Mnchen/Germany 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 04 03 02 01 ISBN 3-8273-1788-6 Lektorat Christian Schneider, cschneider@pearson.de Produktion Elisabeth Egger, eegger@pearson.de Satz mediaService, Siegen Druck/Bindung Media Print, Paderborn Umschlaggestaltung Barbara Thoben, Kln

Das verwendete Papier ist aus chlorfrei gebleichten Rohstoffen hergestellt und alterungsbestndig. Die Produktion erfolgt mit Hilfe umweltschonender Technologien und unter strengsten Auflagen in einem geschlossenen Wasserkreislauf unter Wiederverwertung unbedruckter, zurckgefhrter Papiere. Text, Abbildungen und Programme wurden mit grter Sorgfalt erarbeitet. Verlag, bersetzer und Autoren knnen jedoch fr eventuell verbliebene fehlerhafte Angaben und deren Folgen weder eine juristische Verantwortung noch irgendeine Haftung bernehmen. Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich ge-

schtzt. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form durch Fotokopie, Mikrofilm oder andere Verfahren reproduziert oder in eine fr Maschinen, insbesondere Datenverarbeitungsanlagen, verwendbare Sprache bertragen werden. Auch die Rechte der Wiedergabe durch Vortrag, Funk und Fernsehen sind vorbehalten. Die in diesem Buch erwhnten Software- und Hardwarebezeichnungen sind in den meisten Fllen auch eingetragene Marken und unterliegen als solche den gesetzlichen Bestimmungen.

InhaltVorwort Einfhrung Kapitel 1 Installation R/3-Internet-Software1.1 1.2 1.3 1.4 1.5 Internet: Browser, Webserver installieren Internet Transaction Server installieren SAP@Web Studio installieren SELFHTML einrichten bungsszenario im Dictionary einrichten

7 9 1316 25 41 43 45

Kapitel 2 Die erste Homepage im Intranet2.1 2.2 2.3 2.4 2.5 Seiten gestalten: Head, Body, Texte Graphiken einbinden Tabellen anlegen Hyperlinks und Aufzhlungen nutzen Seiten mit Frames gestalten

5960 67 72 74 77

Kapitel 3 Entwurf WebTransaction: ABAP3.1 Internetbenutzer und Kennwort-BAPI 3.2 Dynpro 100: Anmeldung 3.3 Pflegen des Internetbenutzers 3.4 Dynpro 200: Selektionen 3.5 Dynpro 300: Anzeige der Liste 3.6 Dynpro 400: Kaufen und verbuchen 3.6.1 Sperrobjekt anlegen 3.6.2 Verbuchungsfunktionsbaustein anlegen 3.6.3 Dynpro 400 anlegen

8183 85 98 101 109 118 119 119 124

Kapitel 4 SAP@Web Studio und ITS4.1 4.2 4.3 4.4 4.5 Projekt, Service und Theme Templates aus Dynpros generieren Website definieren und publizieren Start der IAC ber Hyperlink Sprachunabhngigen Text integrieren

133134 136 144 147 152

5

4.6 4.7 4.8 4.9 4.10 4.11 4.12 4.13 4.14 4.15

HTML-Eingabefelder im Formular Auswahllistenfeld (HTML-Select) anlegen Service beenden mit Drucktaste Funktion wgateURL() in Hyperlinks Erstes Template berspringen Browser-Zurck-Taste synchronisieren WebTransaction mit SAPGUI debuggen Konkatenation und Stringoperatoren Funktionen if() und mimeURL() HTML-Select mit Daten aus R/3

157 160 162 163 165 167 170 176 177 181

Kapitel 5 WebRFC und WebReporting5.1 5.2 5.3 WebRFC: WWW_HTML_ECHO() WebReporting: WWW_GET_SELSCREEN() Ausblick

185186 188 195

Anhang A ProgrammlistingsA.1 A.2 A.3 A.4 A.5 A.6 A.7 Die eigene Homepage WebTransaction: Erste Fassung Projekt wpbuchung: Erste Fassung WebTransaction: Letzte Fassung Projekt wpbuchung: Letzte Fassung WebRFC und WebReporting Heraufladen der Transportdateien

197197 207 215 220 229 238 239

Anhang B Transport Stichwortverzeichnis

245 255

6

Vorwort

VorwortDer Herausgeber dieses Buches, die DEKRA Akademie GmbH, ist Deutschlands grter privatwirtschaftlicher Anbieter fr berufliche Ausund Weiterbildung. In bundesweit 120 Ausbildungszentren bereiten sich pro Jahr ber 100.000 Teilnehmer auf neue bzw. vernderte beruflichen Aufgaben vor. Die angebotenen Qualifizierungen reichen vom Tagesseminar bis zur mehrjhrigen Berufsausbildung. Als erstes Bildungsunternehmen schloss die DEKRA Akademie 1997 einen Partnervertrag mit der SAP AG. Die Kooperation beinhaltet die Organisation und Durchfhrung von SAP-Qualifizierungen fr Privatund Firmenkunden durch die DEKRA Akademie und die Nutzung der original SAP-Schulungs-Infrastruktur, wie sie auch den Seminarkunden der SAP in Walldorf zur Verfgung steht. Einen wesentlichen Unterschied gibt es zum Walldorfer Ausbildungskonzept: Im Rahmen ffentlich gefrderter Bildung haben die Teilnehmer der DEKRA Akademie den Vorteil einer etwa doppelt so langen Ausbildungszeit gemessen an den SAP-Zeitvorgaben. Die Zusatzzeit dient einem intensiveren Computertraining. Damit dieses Training strukturiert abluft, werden praxisbezogene Fallstudien bereitgestellt. Das Fallstudienkonzept, das die DEKRA Akademie bei der Qualifizierung von mehr als 2.000 SAP-Beratern erprobt hat, bildet die Grundlage des Buchs. Diese Trainingsunterlagen eignen sich als Unterrichtsmaterial ebenso wie fr das Selbststudium. In Praxisfllen werden realittsnahe Szenarien und Lsungsanstze angeboten, die den Leser handlungsorientiert Schritt fr Schritt zum Trainingserfolg fhren.

7

Vorwort

Lsungsdateien und zustzliche Hinweise zur Einrichtung der notwendigen IT-Strukturen im Anhang und im Internet unter http://dekra.akademie.de/download sichern den Qualifikationserfolg. Anregungen, Fragen und Kritik mailen Sie bitte an: walter.dirnhofer@akademie.dekra.de. Wir werden uns bemhen, Ihnen schnell zu antworten. Bitte denken Sie daran, den Buchtitel und am besten auch die Seitenzahl anzugeben, auf die sich Ihre Anfrage bezieht. So knnen wir Ihnen gezielter Auskunft geben. Viel Erfolg bei Ihrer Qualifizierung wnscht Ihnen Walter Dirnhofer Produktmanager der DEKRA Akademie GmbH SAP-Berater

8

Einfhrung

EinfhrungDas vorliegende Werk will Sie anleiten, das Entwickeln von InternetAnwendungskomponenten (IAC=Internet Application Component) zu erlernen. Es beinhaltet ein weitgehend durchgngiges bungsbeispiel, mit dem Sie von der Pike auf eine IAC mit ABAP und HTMLBusiness programmieren. Dieses handlungsorientierte Werk ist sowohl zum Selbststudium als auch als Aufgabenbuch fr Lehrgnge der beruflichen Weiterbildung geeignet. Der Mensch lernt am besten anhand von Beispielen, nicht anhand von Definitionen, Klauseln oder Syntaxdiagrammen. Es ist daher nicht Ziel dieses Werkes, eine komplette Einfhrung in HTML, HTMLBusiness oder ABAP zu liefern. Diese gibt es bereits in ausreichender Zahl, auf sie wird an den entsprechenden Stellen hingewiesen. Vielmehr soll der Leser angeleitet werden, eine Beispiel-IAC nach hinreichenden Erluterungen praktisch am System zu entwickeln. Sie sollten fortgeschrittene ABAP-Kenntnisse mitbringen, vor allem hin- Bentigte sichtlich der Transaktionsverarbeitung, aber auch des Reporting. Das Vorkenntnisse Anlegen und Programmieren von Entwicklungsklassen, Transaktionen, Modulpools, Dynpros, GUI-Status, GUI-Titel, Views, Reports, Funktionsgruppen, Funktionsbausteinen sowie der Umgang mit dem Dictionary, Repository und den sonstigen Werkzeugen der Workbench sollten Ihnen vertraut sein. Falls Sie hier noch Lcken zu schlieen haben, wird als geeignete Vorbereitung das Durcharbeiten des Werkes ABAP-bungsbuch (Umlauff/ Dirnhofer) der DEKRA-Akademie, des bundesweit ttigen Trgers fr berufliche Weiterbildung, erschienen im Fachverlag fr Informationstechnologien Addison-Wesley, empfohlen.

9

Einfhrung

Weiterhin sollten Sie mit einem Browser (Internet Explorer) und natrlich generell mit dem Windows-Betriebssystem (Explorer, Notepad, Systemsteuerung) umgehen knnen. HTML-Kenntnisse schaden zwar nicht, werden aber soweit als notwendig im Verlaufe des Lehrganges erworben.

Inhaltsbersicht Zunchst installieren Sie im Kapitel 1, Installation R/3-Internet-Software, die bentigte Software. Als Wichtigstes wren hier Webserver, Internet Transaction Server und SAP@Web Studio zu nennen. Weiterhin finden Sie, neben zahlreichen Hinweisen, wie Sie Ihr Netzwerk einrichten mssen, auch die Einrichtung eines Nachschlagewerks fr HTML. Schlielich richten Sie das bungsszenario Wertpapierdepotverwaltung, bestehend aus Datenbanktabellen mit entsprechenden Beziehungen, Datenelementen und Domnen mittels des ABAP Dictionaries und eines Reports zum Fllen der Tabellen ein. Alternativ zur eigenhndigen Programmierung kann das bungsszenario auch mit einem Transport, den Sie von der Homepage der DEKRA-Akademie herunterladen knnen, ins System eingespielt werden. Um eventuell fehlende HTML-Kenntnisse auszugleichen, wird in Kapitel 2, Die erste Homepage im Intranet, eine Webverffentlichung, bestehend aus zwei HTML-Seiten, aufgebaut. Sollten Sie bereits ber gute HTML-Kenntnisse verfgen, gengt es, wenn Sie Abschnitt 2.5, Seiten mit Frames gestalten, als Vorbereitung fr die WebTra