IHS Markit / BME Einkaufsmanagerindex · PDF file IHS Markit/BME Einkaufsmanager Index™...

Click here to load reader

  • date post

    23-Jan-2019
  • Category

    Documents

  • view

    235
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of IHS Markit / BME Einkaufsmanagerindex · PDF file IHS Markit/BME Einkaufsmanager Index™...

  • IHS Markit / BME Einkaufsmanagerindex

    Auftragseingang und Auftragsbestand

    Bestand an Fertigwaren und Vormaterialien

    n e tBMEnet GmbH

    Leseprobe

    12 Preisindizes: Einkaufs- und

    Verkaufspreise

  • IHS Markit/BME Einkaufsmanager Index

    IHS Markit / BME Einkaufsmanager Index (EMI)

    Der IHS Markit / BME Einkaufsmanager Index ist ein bewhrter Frhindikator fr die Wirtschaftsentwicklung in Deutschland. An ihm lsst sich mit gutem Vorlauf treffsicher der Trend der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung erkennen.

    Der Einkaufsentscheider profitiert vor allem von den differenzierten Marktindikatoren, aus denen sich der EMI zusammensetzt. Ob fr Verhandlungen, fr das Reporting gegenber der Geschftsleitung oder fr die Versorgung der Mitarbeiter in den Einkaufsabteilungen - die Marktindikatoren des EMI bieten eine fundierte Datenbasis.

    Der IHS Markit / BME Einkaufsmanager Index bietet Ihnen monatlich eine bersicht ber 12 Preisindizes:

    Entwicklung von Auftragseingang und Auftragsbestand Bestand an Fertigwaren und Vormaterialien Entwicklung von Einkaufs- und Verkaufspreisen sowie der Einkaufsmenge Informationen zu Produktionsleistung, Lieferzeiten und Beschftigung.

    Besonders wertvoll sind zudem die bersichten zu: Artikeln mit Lieferschwierigkeiten Produkten, die teurer am Markt angeboten werden Produkten, die gnstiger am Markt angeboten werden.

    Die Ergebnisse basieren auf der monatlichen Befragung von rund 500 Einkaufsleitern und Geschftsfhrern der verarbeitenden Industrie in Deutschland. So wird die Reprsentativitt und Vergleichbarkeit der Daten gewhrleistet.

    Der IHS Markit/BME Einkaufsmanager Index erscheint monatlich und kann als Jahresabonnement gegen eine Gebhr angefordert werden.

    Andreas Hermann Leiter Benchmark Services BMEnet GmbH

  • 2. Oktober 2017

    IHS Markit / Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik

    IHS Markit / BME Einkaufsmanager Index

    Die deutsche Industrie ist im September so krftig gewachsen wie seit ber sechs Jahren nicht mehr. Produktion und Beschftigung legten sogar noch strker zu als im August. Rekordverdchtig lange Lieferzeiten deuten jedoch auf erhebliche Lieferschwierigkeiten hin, und der Anstieg der Einkaufspreise hat sich ebenfalls erheblich beschleunigt. Der saisonbereinigte IHS Markit/BME Einkaufsmanager Index verbesserte sich gegenber August um 1.3 Punkte und erreichte mit 60.6 den hchsten Wert seit April 2011. Der PMI-Hauptindex setzt sich aus den Unterindizes Auftragseingang, Produktion, Beschftigung, Lieferzeiten und Vormateriallager zusammen und spiegelt das Ergebnis der September-Umfrage zur Konjunkturlage der Industrie Deutschlands in einem Wert wider. Die Produktion wurde im Berichtsmonat noch strker ausgeweitet als im August, allen voran im Vorleistungsgterbereich. Doch auch im Konsum- und Investitionsgterbereich wurde erheblich mehr produziert als zuletzt.Der Hauptwachstumsimpuls ging im September allerdings vom Auftragseingang aus. Hier verbuchten die Unternehmen ein hheres Plus als in den beiden Vormonaten, nicht zuletzt wegen der anhaltend robusten Exportnachfrage. Aus Asien stammten diesmal besonders viele Exportneuauftrge, so die Befragten. Eitel Sonnenschein auch bei der

    Beschftigung: Die Betriebe stellten im September per Saldo so viele neue Mitarbeiter ein wie zuletzt im Mai 2011. Ungeachtet dessen standen die Kapazitten weiter enorm unter Druck, was die strkste Zunahme der Auftragsbestnde seit ber sieben Jahren verdeutlicht. Infolge der hohen Produktionsanforderungen intensivierte sich der Druck auf die Lieferanten. Zu erkennen war dies daran, dass sich die durchschnittlichen Lieferzeiten so stark verlngerten wie selten zuvor seit Beginn der Umfrage 1996. Die Lieferengpsse sorgten wiederum dafr, dass sich unter anderem Chemikalien und eine Vielzahl von Metallen weiter verteuerten, was die durchschnittlichen Einkaufspreise strker steigen lie als in den zurckliegenden vier Monaten. Der hohe Kostendruck und die angespannte Nachfragesituation veranlassten die Unternehmen, ihre Verkaufspreise so krftig anzuheben wie seit Mitte 2011 nicht mehr. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten und Engpssen verstrkten die Einkufer im September erneut ihre Sicherheitsvorrte. Da die Unternehmen der hohen Nachfrage kaum hinterherkamen, schwanden die Bestnde an Fertigwaren indes zum fnften Mal hintereinander. Die Geschftsaussichten binnen Jahresfrist fielen noch optimistischer aus als im August.

    Strkstes Wachstum der deutschen Industrie im September seit Anfang 2011

    Der IHS Markit/BME Einkaufsmanager Index (EMI) ist ein Gesamtindex, der einen allgemeinen berblick ber die konjunkturelle Lage in der Industrie ermglicht. Er ist ein wichtiger Indikator fr die gesamte Wirtschaft. Der Index leitet sich aus den Einzelindizes Leistung, Auftragseingang, Beschftigung, Lieferzeiten und Vormateriallager ab, die die jeweilige Vernderung zum Vormonat wiedergeben. Eine Notierung des EMI unter der Referenzlinie von 50 zeigt an, dass die Geschfte in der Industrie im Vergleich zum Vormonat schrumpften, Werte ber 50 signalisieren Wachstum. Ein Wert von 50 bedeutet keine Vernderung zum Vormonat. Je grer die Abweichung von der Referenzlinie, desto grer ist die Vernderung.

    Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME), 1954 gegrndet, ist Dienstleister fr rund 9500 Einzel- und Firmenmitglieder, darunter Mittelstndler sowie die Top-200-Unternehmen Deutschlands. Der BME frdert als Netzwerkgestalter den Erfahrungsaustausch fr Unternehmen und Wissenschaft, fr die Beschaffungs- und fr die Anbieterseite. Der Verband ist offen fr alle Branchen, Unternehmenstypen und Sektoren (Industrie, Handel, Banken/Versicherungen, ffentliche Auftraggeber, Dienstleister etc.).

    Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) Bolongarostrae 82 65929 Frankfurt/Main

    Frank RschLeiter Presse und KommunikationTel: 069 / 30838-110Fax: 069 / 30838-189E-Mail: frank.roesch@bme.deInternet: www.bme.de

    The Association forSupply Chain Management, Procurement and Logistics

    a s s o c i a t i o n

    Zusammenfassung der Indizes (saisonbereinigt, 50 = keine Vernderung zum Vormonat)

    IHS Markit/BME Einkaufsmanager Index (EMI)

    30

    40

    50

    60

    70

    1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017

    Jul '17 58.1 57.7 58.6 58.2 59.2 49.0 57.2 54.1 59.2 35.9 58.5 50.7 65.2Aug 59.3 60.1 60.3 61.0 61.9 47.0 56.9 56.2 61.2 34.9 60.3 50.2 65.1Sep 60.6 61.7 60.8 59.0 62.6 47.4 58.3 57.5 66.3 32.7 61.7 52.1 66.4

    Auftrags- Auftragse. Auftrags- Lager Beschf- Verkaufs- Einkaufs- Liefer- Einkaufs- Lager Aus- EMI Leistung eingang Export bestand Fertigwaren tigung preise preise zeiten menge Vormaterial sichten

    Zusammenfassung der Indizes (saisonbereinigt, 50 = keine Vernderung zum Vormonat)

    IHS MarkitAngela Grobler Henley on Thames RG9 1HG, UK

    Tel: +44 1491 461 053 Fax: +44 1491 461 001

    e-mail: angela.grobler@ihsmarkit.com

    Die Gruppe der Einkaufsmanager Indizes wird von IHS Markit, einem unabhngigen Marktforschungsinstitut, errechnet. Diese sind das Ergebnis nationaler Umfragen weltweit, die geschtzte und bewhrte Kon-junkturindikatoren liefern.

    Der IHS Markit/BME Einkaufsmanager Index ist im Jahresabonnement von IHS Markit erhltlich.

    Der Einkaufsmanager Index (EMI) wird von IHS Markit in Kooperation mit dem BME erstellt.

    Der Bericht basiert auf Umfragen unter einer reprsentativen Auswahl von rund 500 deutschen Industrieunternehmen. 50 = Keine Vernderung gegenber dem Vormonat Steigende Wachstumsrate

    Zunehmende konjunkturelle Abschwchung

  • IHS Markit/BME Einkaufsmanager Index

    Index Auftragseingang, insgesamt Bitte vergleichen Sie den Stand der Auftragseingnge mit dem des Vormonats.

    Index Auftragseingang Export Bitte vergleichen Sie den Stand der Exportauftrge mit dem des Vormonats.

    Index Auftragsbestand Bitte vergleichen Sie den Auftragsbestand mit dem des Vormonats.

    Index Fertigwarenlager Bitte vergleichen Sie die Menge des gelagerten Fertigproduktes mit der des Vormonats.

    Index Leistung Bitte vergleichen Sie Ihre Produktion/Leistung mit der Situation des Vormonats. Hher Gleich Niedriger Netto Index Saisonb.Monat % % % +/- Index

    Hher Gleich Niedriger Netto Index Saisonb.Monat % % % +/- Index

    Hher Gleich Niedriger Netto Index Saisonb.Monat % % % +/- Index

    Hher Gleich Niedriger Netto Index Saisonb.Monat % % % +/- Index

    Hher Gleich Niedriger Netto Index Saisonb.Monat % % % +/- Index

    2. Oktober 2017IHS Markit/BME Einkaufsmanager Index 2. Oktober 2017

    20

    30

    40

    50

    60

    70

    1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017

    20

    30

    40

    50

    60

    70

    1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017

    20

    30

    40

    50

    60

    70

    1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017

    20

    30

    40

    50

    60

    70

    1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017

    30

    40

    50

    60

    1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 20