Fachhochschule S¼dwestfalen – Standort .Fachhochschule S¼dwestfalen...

download Fachhochschule S¼dwestfalen – Standort .Fachhochschule S¼dwestfalen – Standort Hagen Anlage

of 156

  • date post

    17-Sep-2018
  • Category

    Documents

  • view

    218
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Fachhochschule S¼dwestfalen – Standort .Fachhochschule S¼dwestfalen...

  • Fachhochschule Sdwestfalen Standort Hagen

    Anlage 1 zum Antrag auf Akkreditierung der Studiengnge

    Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

    Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik im Fachbereich Technische Betriebswirtschaft

    Modul-Handbuch

    Stand: 30. Juni 2007

    Kontakt: Prof. Michael Grillo

    Dekan FB TBW Haldener Str. 182

    58095 Hagen Tel.: 02331/987-2390 Fax: 02331/987-332

    eMail: grillo@fh-swf.de

  • Anlage 2 zum Antrag auf Akkreditierung Modulhandbuch Stand: 30.06.2007 Fachhochschule Sdwestfalen - Fachbereich Technische Betriebswirtschaft B.Sc. - Wirtschaftsingenieurwesen, M.Sc. - Wirtschaftsingenieurwesen & B.Sc. - Wirtschaftsinformatik __________________________________________________________________________________

    Seite 2 von 153

    Inhalt

    Einzelbeschreibungen Module Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen

    Einzelbeschreibungen Module Bachelor Wirtschaftsinformatik

    Einzelbeschreibungen Module Wahlpflichtkatalog fr Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik

    Einzelbeschreibungen Module Master Wirtschaftsingenieurwesen

    Grafische bersicht der Module in den Studienverlufen

    Hinweise zur Handhabung des Modul-Handbuches Zur besseren Orientierung finden Sie im Anhang ausklappbare Verlaufsbersichten der drei Stu-diengnge. Die Nummerierung der Module in den Felder finden Sie dann fortlaufend in den Modul-Beschreibungen wieder. Dazu gilt: WGB steht fr Wirtschaftsingenieurwesen-Bachelor, WFB fr Wirtschaftsinformatik-Bachelor WM fr Wirtschaftsingenieurwesen-Master Die Ziffern, z.B. WGB422, bedeuten 1. Ziffer = Semester, 2. Ziffer = fortlaufendes Modul im Semester, 3. Ziffer = ggf. 2 oder 3 aus einem Wahlpflichtblock. Die Nummerung WGB38... sind die Module aus dem Wahlpflicht-Katalog. Alle Module werden jhrlich ein Mal angeboten. Das Angebotssemester ist der Verlaufsbersicht zu entnehmen.

  • Anlage 2 zum Antrag auf Akkreditierung Modulhandbuch Stand: 30.06.2007 Fachhochschule Sdwestfalen - Fachbereich Technische Betriebswirtschaft B.Sc. - Wirtschaftsingenieurwesen, M.Sc. - Wirtschaftsingenieurwesen & B.Sc. - Wirtschaftsinformatik __________________________________________________________________________________

    Seite 3 von 153

    Einzelbeschreibungen Module Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen

  • Anlage 2 zum Antrag auf Akkreditierung Modulhandbuch Stand: 30.06.2007 Fachhochschule Sdwestfalen - Fachbereich Technische Betriebswirtschaft B.Sc. - Wirtschaftsingenieurwesen, M.Sc. - Wirtschaftsingenieurwesen & B.Sc. - Wirtschaftsinformatik __________________________________________________________________________________

    Seite 4 von 153

    Modulbezeichnung Kennnummer WGB110 Grundlagen des Wirtschaftens Fachgebiet BWL

    ECTS-Punkte 5 I work load 150h I Kontaktzeit 4 SWS = 42h I Selbststudium 108h I Semester B1

    Lehrform: Vorlesung 2 SWS, bung/seminaristischer Unterricht 2 SWS

    Qualifikationsziele Entsprechend dem grundlegenden Ansatz der verbindenden Studiengnge Wirtschaftsinformatik bzw. Wirtschaftsingenieurwesen sollen die Studierenden in dieser Veranstaltung zunchst ein Grundverstnd-nis dafr erlangen, dass neben den technischen bzw. informationstechnischen Fragestellungen die spte-re Berufspraxis stark von wirtschaftlichen Aspekten geprgt ist. Die Studierenden sollen daher ein breites, integriertes Basiswissen der Betriebswirtschaftslehre erwerben und ein kritisches Verstndnis fr die we-sentlichen Anstze, Prinzipien und Methoden aufbauen. Das in dieser Veranstaltung gelegte Grundverstndnis und Basiswissen wird in den anderen betriebswirt-schaftlichen Fchern des Studiums aufgegriffen und vertieft. Die Veranstaltung Unternehmensplanung und prozesse im 2. Semester baut auf dieser Grundlagenveranstaltung auf und fhrt den Wissenser-werb und die kritische Reflektion von Basiswissen fort.

    Inhalte 1 Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker als Manager 2 Sinn und Zweck des Wirtschaftens:

    Wirtschaften, Produktivitt, Wirtschaftlichkeit und Rentabilitt - Die Unternehmung in der Ge-samtwirtschaft - Die BWL im Wissenschaftssystem

    3 Unternehmen als Erfahrungsobjekt der BWL: Typologie der Unternehmungen, Rechtsformen, Klassifikationsformen, Standortcharakteristika

    4 Wie funktioniert ein Unternehmen? Unternehmens-Management, Unternehmensziele, -fhrung, -organisation

    5 Elementare Managementfunktionen: planen, steuern, Kontrolle 6 Optimierung von Unternehmen und Wertschpfungsprozessen 7 Ausgewhlte Managementtechniken 8 Investition und Finanzierung

    Finanzwirtschaft im berblick, Bestands- und Stromgre, Investitionsentscheidungen, Klassifika-tion, statische und dynamische Rechenmethoden, Bewltigung von Unsicherheit, Finanzierungs-entscheidungen, Finanzierungsformen, -regeln

    Kompetenzbereiche Transferkompetenzen

    Darstellen und Erlutern von grundlegenden wirtschaftlichen Aspekten und Zusammenhngen Erkennen von Strukturen und Problemstellungen in Unternehmen Fhigkeit, betriebswirtschaftliche Fachbegriffe und Methoden zur Problembeschreibung und de-ren Lsung einzusetzen bzw. zu benutzen

    Normativ-bewertende Kompetenzen Unternehmen als komplexe und dynamische betriebswirtschaftlich-technische Systeme erkennen . Den Zusammenhang der einzelnen Unternehmensfunktionen erkennen. Beurteilen von Managementanstzen zur Beschreibung und Lsung betriebswirtschaftlicher Fra-

    gestellungen.

    Berufsfeldorientierte Kompetenzen Kooperations- und Teamfhigkeit in den bungen zeigen Erstellen von Kurzprsentationen Methoden des Wissenserwerbs beherrschen

    Lehrform Vorlesung, teilweise im fragend-entwickelnden Verfahren Gruppendiskussionen sowie Fallbearbeitungen / -rechnungen mit Kurzprsentation in den bungen

  • Anlage 2 zum Antrag auf Akkreditierung Modulhandbuch Stand: 30.06.2007 Fachhochschule Sdwestfalen - Fachbereich Technische Betriebswirtschaft B.Sc. - Wirtschaftsingenieurwesen, M.Sc. - Wirtschaftsingenieurwesen & B.Sc. - Wirtschaftsinformatik __________________________________________________________________________________

    Seite 5 von 153

    Teilnahmevorraussetzungen keine

    Prfungsform Klausur/mndliche Prfung

    Verwendung des Moduls im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen / Wirtschaftsinformatik

    Literatur Der Aufbau der Veranstaltung orientiert sich an: Schwab, A. J. (2003), Managementwissen fr Ingenieure. Fhrung, Organisation, Existenzgrndung, Springer, Berlin; 3., neubearb. Aufl. (September 2003) Ergnzend kann die gesamte betriebswirtschaftliche Grundlagenliteratur verwendet werden, speziell: Whe, Gnter - Dring, Ulrich: Einfhrung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 22. Aufl., Mnchen: Vahlen, 2005 Schierenbeck, Henner: Grundzge der Betriebswirtschaftslehre,16. Aufl., Mnchen/Wien: Oldenbourg, 2003 Schmalen, Helmut: Grundlagen und Probleme der Betriebswirtschaft, 12. Aufl., Stuttgart: Schffer-Poeschel, 2002 In der FH - Bibliothek wird ein Prsenz - Semesterapparat mit ca. 10 Werken vorgehalten.

    Lehrender (Modul-Verantwortlicher) Dr. Heike Kehlbeck (Vertretungsprofessorin)

  • Anlage 2 zum Antrag auf Akkreditierung Modulhandbuch Stand: 30.06.2007 Fachhochschule Sdwestfalen - Fachbereich Technische Betriebswirtschaft B.Sc. - Wirtschaftsingenieurwesen, M.Sc. - Wirtschaftsingenieurwesen & B.Sc. - Wirtschaftsinformatik __________________________________________________________________________________

    Seite 6 von 153

    Modulbezeichnung Kennnummer WGB120 Externes Rechnungswesen Fachgebiet Betriebswirtschaft

    ECTS-Punkte 5 I work load 140h I Kontaktzeit 4 SWS = 42h I Selbststudium 98h I Semester B1

    Lehrform: Vorlesung 2 SWS, bung 2 SWS

    Qualifikationsziele Die Studierenden werden in die wesentlichen Elemente der externen Rechnungslegung (doppelte Buch-fhrung Inventar Jahresabschluss) eingefhrt. Sie sollen verstehen, dass die Interessen unterschied-licher Adressaten des Jahresabschlusses (Unternehmensleitung aktuelle und potentielle Glubiger Fiskus aktuelle und potentielle Eigentmer) die Gestaltung der externen Rechnungslegung beeinflussen und bestimmen.

    Inhalte Vorlesung 1. Grundzge der doppelten Buchfhrung 2. Ermittlung des Periodenerfolgs (dynamische Bilanzauffassung) und 3. Ermittlung des Bestandes an Vermgen und Kapital (statische Bilanzauffassung).

    In diesem Zusammenhang lernen Sie zunchst die zentralen Wertanstze zur Bewertung des Ver-mgens, die Bilanzierung von Eigen- und Fremdkapital kennen, um sich dann mit den Aufgaben und dem Grundaufbau der Gewinn- und Verlustrechnung auseinanderzusetzen.

    4. Abschlieend wird in die Grundzge der Bilanzpolitik und Bilanzanalyse eingefhrt. 5. Ziel der Veranstaltung ist es auch, dass die Studierenden in der Lage sind Geschftsberichte und Jahresab-

    schlsse zu lesen und in ihren wesentlichen Elementen verstehen und interpretieren knnen. bung: Einbung der Techniken der doppelten Buchfhrung in Grundzgen, Errterung von Bewertungs-fragen anhand von bungsaufgaben und aktueller Geschftsberichte publizittspflichtiger Aktiengesell-schaften.

    Lehrform Vorlesung zur Vermittlung des Grundlagenwissens, teilw. im fragend-entwickelnden Verfah-ren/Unterrichtsgesprch bung: Vorlesungsbegleitende bungsaufgaben, teilweise einzeln oder in Kleingruppen zu lsen, dar-ber hinaus werden von den Studierenden Kurzvortrge zu Bilanzierungsfragen erwartet, die sich aus der Auseinandersetzung mit den zur Verfgung stehenden Geschftsberichten deutscher Aktiengesellschaf-ten ergeben. Stndiges Arbeiten mit den einschlgigen des HGB

    Teilnahmevoraussetzungen keine

    Prfungsform Klausur/mndliche Prfung

    Verwendung des Moduls im Studiengang Wirtschaftsingenie