Festschrift 50 Jahre Pensionistenverband Feldkirchen

Click here to load reader

  • date post

    07-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    224
  • download

    5

Embed Size (px)

description

Festschrift 50 Jahre

Transcript of Festschrift 50 Jahre Pensionistenverband Feldkirchen

  • 50J

  • Liebe Mitglieder des FeldkirchnerPensionistenverbandes, liebe Freunde!

    Anlsslich unseres 50-JahreJubilums mchte auchich die Gelegenheit ntzen, um einige Gedanken ein-zubringen. Seit nunmehr 2 Jrhten leite ich die Otts-gruppe F'eldkirchen/D.

    Nachdem meine Vorgnger diese Ottsgruppe so er-folgreich begleiteten und sich fr unsere Mitgl-iedereinsetzten, ist es mir wichtig, diese Funktion nach allmeinen Mglichkeiten gewissenhaft weitet zu fhren.

    Besonders stolz bin ich darauf, dass wir derzeit mehr als 200 Mitgliedervetzeichnen knnen.AIs Vorsitzender bin ich

    - wie alle meine Kollegen

    - gefordert, mir Ge-

    danken ber die Zukunft unseres Pensionistenverbandes Feldkirchen zumachen.uf Grund der gesellschaftlichen Entwicklung wird sich unsere Ortsgruppeals Interessensveretung der lteren Generation in Zukunft verstrkt denThemen ,,Lebenshilfe" und ,, Begleitung" widmen mssen! Immet mehrltere Menschen leben allein, brauchen Hilfe und Untersttzung zur Bewl-tigung der ganz alltgJichen Aufgaben. Es geht verstrkt um Zuspruch undZuwendung ft unsere Mitgliedet, insbesondere, wenn sie nicht mehr aktivam Vere.insleben teilnehmen knnen. Es wird die ufgabe von allen sein,einandeq so gut es geht, zu untersttzen. Niemand von ufls soll im Altervereinsamen, sondetn soll auf die Solidaritt unserer Mitglieder vertrauenknnen.In diesem Sinne wnsche ich unserer Otsgruppe ft die Zukunft allesGute!Anmetkrng zu dieser Festschrift: Ich mchte mich bei allen Mitgliedern, Funktio-nren und ehrenamtlichen Helfern herzlich bedanken, Ich ersuche um Nachsicht,dass nicht alle diese Personen in dieser Festschrift namhaft gemacht wurden bzw.dass nur einige Fotos unseret Vetanstaltungen gedruckt wurden.

    Pepi PargfriederVotsitzender der Ortsgruppe Feldkirchen/D.

  • Gedanken des Landesvotsitzen-den zumJubilum der PV-Ortsgruppe Feldkirchen an detDonauHeutzutage kann man sich nw mehr schwet vor-stellen, mit welchen Schwierigkeiten die damaligeGenetation zu kmpfen hatte und unter welchen

    Umstnden vor nun mehr 50 Jahren eine Ortsgruppe des damaligen,,Haupwerband det Soziakenmer, Pensionisten und aller Rentner ster-reichs" ins l,eben gerufen werden konnte.

    Umso hhet ist die positive Einstellung dieset Grnder, die mit ihremhoffnungsvollen Blick dazu beigetragen haben, die Schwierigkeiten dieserZeit zu berwinden und die Zukunft besset zu gestalten, einzuschtzen'

    Dass sich die Ortsgruppe Feldkirchen in den vergangenen 50 Jahrenso positiv enwickelt hat, ist den kistungen der vielen Funktionte zuverdanken, die in dieser Zeit so einsatzbereit und erfolgreich gearbeitethaben. Ihnen gebLlrt volle Anerkennung und besonderer Dank ft die imSinne der dlteren Generation erbtachten votbildlichen Leistungen.

    '$enn der ,,Pensionistenvetband sterteichs", heute bei vllig geodertenLebensverhltnissen auch andete Herausfordetungen als damals vorfindet,so bleibt seine Aufgabe, nmlich die Intetessen det lteten Generation inallen Bereichen ta;*'rfilg nt vettteten, nach wie vot vllig gleich'

    Der von der Ortsgruppe Feldkirchen mit seinen Funktionren bishet mitEtfolg beschdttene lfeg, gibt mir Zuversicht, dass sie sich auch weiterhingut entwickeln wird, wozu sie meine besten Wnsche begleiten.

    AK-Vizepts. a.D. Konsulent Heinz llillingetPVO -Landesvorsitzender

  • Liebe Pensionistinnen und Pensionisten!Zum 50-ihrigen Gtndungs jubilum des Pensionis-tenvetbandes Feldkirchen granrliete ich herzlich. DiesesJubilum sollte Anlass sein, uns an die schwiedge Zeitder Anfinge des Pensionistenverbandes sterreich zuerinnern. AIs im Jahr 7949 der,,Verband der Arbeiter-,Unfali-, Landarbeiterrentner und Gemeindebefrsorgtensterreichs" gegrndet wurde, waren viele der lterenMenschen in ganz stereich auf die ,,Frsorgerente" der

    Gemeinden angewiesen. 1961 wude die Ortsgruppe Feldkirchen an derDonau gegdindet. 1956 wude mit dem allgemeinen Sozialversicherungsge-setz der Grundstein fiir die heutige soziale Sicherheit in sterreich gelegt.Ab den 197OetJahren - beginnend mit der Ara Kreisky - traten eine Reihevon Verbesserungen des sterreichischen Sozialsystems in Kraft Witwen-und Bauernpension, llilflosenzuschuss, Ausgleichszulagen, Gebhrenbe-fteiungen und anderes mehr.Nach der finanziellen bsicherung konzentriette sich der Verband, dessenName 1975 in ,,Pensionistenverband sterreichs" gendert wurde, auf denKampf gegen die Einsamkeit, die Frderung der Lebensfreude und die Eta-blierung der Mitspracherechte der lteren Generation.Vortrge wurden organisiert, Ausflge und erste grere gemeinsame Reisenuntetnommen. Auf Druck des Pensionistenverbandes sind Seniorenvertre-tet rnitderweile in den Beirten der Krankenkassen und der Pensionsversi-cherungsanstalten vertreten. In Zukunft gilt es, diese Erfolge abzusichernund auszubauen: durch einen starken Pensionistenvefband, der den Gene-rauonendialog lebt und frdert.Ich wnsche dir, lieber Pepi Pargfriedeq und deinen Vorstandsmitglie-dern weitethin so viel mitreiendes Engagement bei der Organisation undDurchfhrung det vielfltigen Angebote und Veranstaltungen fr die dltereGeneration in unserer Gemeinde. Besonders bedanken mchte ich mich frdie Unterstzung und das l7ohlwollen, welches mir von den Mtgliederndes Pensionistenverbandes immet entgegengebtacht wird.

    Mit fr eundschaftlichen GrenBrgermeistet Franz Allerstorfer

  • Liebe Mitglieder der Otts-gruppe Feldkirchen, des Pen-sionistenverband Osterreichs,liebe Freundinnen und Fteunde!Das Schaffen, das wir am 10. Dezember 2011 wtdi-gen und feiem, ist das Ergebnis unserer Funktion?ire,die an der Grndung der Ortsgruppe Feldkirchen,

    schon vor lnget als 50 Jahren beteiligt waren, und iene Funktion?irin-nen und Funktiondre, die noch immer im freiwligen Dienst fr andereMenschen im Vereinsleben beteit sind, unentgeldich, ihre ehrenamdichenTtigkeiten weiter auszuben.Die positive Entwicklung in den vetgangenen 50 Jahren und das Miteinan-der in der Ortsgruppe Feldkirchen spiegelt sich an den Mtgliederzahlen,die an der Schwelle von zweihundert, heranreicht.Die Aufgaben der verantwotdichen Interessensvetretung werden in derOrtsgruppe sehr ernst genommen. Bei Fragen um Pflegegeldansprche,Soziales, Pensionen, Konsumentenschuz oder Rechtsangelegenheitenwird immer und gerne beratend, geholfen.Auch bei den Veransaltungen, wie Sport, Feste feiern oder Reisen, ist manin det Ottsgtuppe Feldkirchen gut aufgestellt, selbst auf dem Gesa:rg wirdbei den Feldkirchner Pensionisten nicht vergessen.Ich bedanke mich bei ailen Vorsizenden, Referenten, Funktionrinnenund Funktionrire frit ihr stetiges Engagement, dass sie den Mitgliedern derOttsgtuppe Feldkirchen entgegen bringen und vrnsche flit die nchsten50 Jahre, Einsaz, Fteude und Etfolg!

    Erich SchrgendoderPV Bezirksworsitzender U.Umg,

    stenneichischeLCITTEFIIEN DEFI PAFITNEFI DEFISENIORENHILFE

  • Liebe Freunde und Freundinnendes PensionistenverbandesFeldkirchen!Viele euter Generation waren mageblich am lTiederauf-bau sterteichs nach dem Iftieg beteiligt.Sie hatten gtoen Anteil damn, dass wir unsere Unabhn-

    gigkeit und Neutralitt erreicht haben, sie haben das ASVG erkmpfq denSozialstaat ausgebaut sowie mit Nachdruck die Erhhung des Pflegegeldeseingefordert und auch erreicht.Stand arn Beginn der Kampf gegen Armut oder das Durchsetzen Existenzsichernder sozialpolitischet Manahmen im Mittelpunkt det Bemhungendes Pensionistenverbandes, so ist sein Aufgabenbereich heute weit vielfl-tiger geworden:Inzwischen verritt er die Interessen seiner vielen Mitglieder aus der zil-teren Generadon in allen mglichen Belangen. Vor allem bemht er sichimmer wieder aufs Neue um ein teichhaltiges und interessantes Sport-,F reizeit- und Reiseangebot:Da wird gekegelt, gewandert, geturnt, Rad gefahren, gesungen, geraflzt,gegrillt, geschwofinen usw, da trifft man sich zu Muttertags- oder'W'eih-nachtsfeietn oder zu Fahrten ins Blaue genauso wie zu Vortrgen berSteuerfragen, Rechts- und Testamentsangelegenheiten.Mit diesem vieiPiltigen ngebot trgt der Pensionistenverband ganz we-sendich zum Kampf gegen die Einsamkeit bei.Ich freue mich mit dem Pensionistenverband Feldkirchen, der heuer sei-nen 50er feiert und gratuliere gmz herzhchl

    Dieser runde Geburtstag gibt Anlass, stolz auf das Erreichte zu sein, denvielen ehrenamdichen Funktionr*innen und Funktionten, die von nfangan bis heute dazu beigetragen haben und noch immer beitragen, dass ihreArbeit zu diesem Erfolgsprojekt wurde, in gebhrendet Ifeise zu dankenund {iir die Zukunft alles erdenklich Gute zu wnschen!

    Euet LAbg. Bgm. Dipl. Pd.Josef Eidenberger

  • Chronik der Ortsgruppe Feldkitchen/D.

    Pensionisten- u. Rentrierverband:Gegrndet JuLi 1960 bzw. J?innet 1961

    Grndungsmitgliedet:Johann Maresch,Katharina Wakolbinger,Alois Breiteneder.

    Weitere Mitarbeiter der 1. Stunde waren:Aloisia Grasserbauet,Mathias Schu,Maria Mayer,August Plkinger,Karl Phringer,August Kothbauer

    Die Grmdungsversamnrlung am 10. Juli 1960 lhte Kollege Kro-bauer aus Aschach/D. dutch. Referent war Koll Hubmann aus Linz,

    Nachstehende Kollegen wuden in den Ausschuss gewlrlt:Obmann: Franz GmsserbauerObm.Sw.: Alois BteitenederKassier : Katharina lakolbingerSchriftfhrer: Johann MareschI{ontolle: Franz KastnerBezirksobmann: Kwasnitschka

    Mitgliederstand 1960-61: 67 Personen

  • Johann Mareschwurde im Mdrz 1963 ztm Obmann gewhltdieses Amtfhte er bis 1970 aus. Anschlieend war et 3 JahreSchriftfhrer,auetdem wat er auch noch I(assiet, Soziakat v Ehtenobmann. Sein Motto-,,Sozia1e Gerech-tigkeit"

    Mathias Rumplwutde 1971 zurn Obmann gewhlt, er war bis 1974ttig und nachfolgend als Obm.Stellvertreter.

    Leopold Nesswutde 1975 als Votsitzender gewhlt und hatte bisEnde 1982 dieses Amt gefhrt. Nach seiner etfolgrei-chen mtszeit ftit die Ortsgruppe Feldkirchen wutdeLeopold Ness Bezirksobmann.

    Kad Peherstorferwar fr die Ortsgruppe Feldkirchen am lngsten als Vor-sitzender tti