Dritte Transdisziplin¤re Konferenz â€‍Technische ... Programmheft Dritte...

download Dritte Transdisziplin¤re Konferenz â€‍Technische ... Programmheft Dritte Transdisziplin¤re Konferenz

of 25

  • date post

    07-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    216
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Dritte Transdisziplin¤re Konferenz â€‍Technische ... Programmheft Dritte...

  • Programmheft

    Dritte Transdisziplinäre Konferenz „Technische Unterstützungssysteme, die die Menschen wirklich wollen“ 11. und 12. Dezember 2018 an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg

    Professur für Fertigungstechnik

  • Inhaltsverzeichnis

    1

    Vorwort 3

    Übersicht Programm 5

    Anfahrt Großraum Hamburg 20

    Lageplan 21

    Wissenschaftlicher Ausschuss 23

  • 2

    Standort der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg

    Foto: Reinhard Scheiblich

  • Vorwort

    3

    Sehr geehrte Damen und Herren, das Veranstaltungsteam (Forschernachwuchsgruppe smartASSIST des Laboratori- ums Fertigungstechnik (LaFT) der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bun- deswehr Hamburg und Professur für Fertigungstechnik der Universität Innsbruck begrüßt Sie im Dezember 2018 herzlich in Hamburg zur dritten transdisziplinären Konferenz „Technische Unterstützungssysteme, die die Menschen wirklich wollen“. Im Rahmen dieser Konferenz stellen Wissenschaftler*innen, Industrievertreter*in- nen und Interessenvertreter*innen aus über fünfzehn wissenschaftlichen Diszipli- nen ihre Forschungsarbeiten und Erfahrungen in Keynotes, Fachvorträgen, Poster- und Demonstratorbeiträgen vor. Außerdem werden in diesem Jahr erstmalig Work- shops angeboten. Die Konferenzbeiträge werden in einem Konferenzband zusammengefasst. Diese „Proceedings“ sowie die Gespräche und Diskussionen sollen Anregungen für die zukünftige, bedarfsorientierte Technikentwicklung geben, die durch eine Ko-Ope- ration und Integration von Mensch und Technik gekennzeichnet ist. Die gesell- schaftliche Akzeptanz technischer Unterstützungssysteme sowie die direkte Mensch-Technik-Interaktion sind wichtige Ausgangspunkte dieser Konferenz. Wir bedanken uns zum einen bei allen Beitragenden und Mitwirkenden aus For- schung, Industrie, Politik und Gesellschaft sowie zum anderen ganz besonders bei allen Förderern und Unterstützern, ohne die derartige Veranstaltungen nicht mög- lich wären: dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), der VDI/VDE-IT Innovation GmbH, der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg sowie dem gesamten Organisationsteam. Hamburg und Innsbruck, den 20. November 2018 Robert Weidner und Athanasios Karafillidis

  • Übersicht Sessions

    5

    Dienstag, 11. Dezember 2018

    09:00 Uhr Registrierung

    10:00 Uhr Begrüßung und Einführung

    10:30 Uhr Keynote I Mensch ׀ Maschinen. Von menschlichen Fehlern, technischen Assistenten und angepassten Hybriden. Prof. Dr. Martina Heßler (Professur für Neuere Soziale-, Wirtschafts- und Technikgeschichte, Helmut-Schmidt-Uni- versität/Universität der Bundeswehr Hamburg)

    11:15 Uhr Kaffeepause

    11:30 Uhr Keynote II Soft-Robotik Innovationen für Mensch-Maschine- Interaktionen Dr. Helge Wurdemann UCL London, Mechanical Engineering

    12:15 Uhr Mittagspause

    13:15 Uhr Session 1-3

    Soziotechnische Gestaltung

    Pflege und häusliches Umfeld

    Industrielle Produktion

    14:45 Uhr Kaffeepause

    15:00 Uhr Session 4-6

    Workshop „Vertrauen in robotische Systeme“

    Konzeption Exoskelette

    16:30 Uhr Kaffeepause

    16:45 Uhr Poster- und Demonstratorsession

    18:00 Uhr Get together

  • Übersicht Programm

    6

    19:00 Uhr Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Werner Rammert (Soziologe, TU Berlin) Christine Weiß (Seniormanagerin, VDI/VDE Innovation + Technik GmbH) Prof. Dr. Alexander Fay (Ingenieur, Helmut-Schmidt-Uni- versität Hamburg) Susanne Nördinger (stellv. Chefredakteurin der Zeitschrift „Produktion“) moderiert durch: Moritz Avenarius („Zukunftslotse“)

    20:15 Uhr Science Tasting

    Mittwoch, 12. Dezember 2018

    09:00 Uhr Registrierung

    09:30 Uhr Keynote III Technikgestaltung und Inklusion – Ambivalenzen und Möglichkeitsräume von Unterstützungssystemen Dr. Tom Bieling (Design Research Lab)

    10:15 Uhr Kaffeepause

    10:30 Uhr Session 7-9

    Partizipation & Bedarfe

    Grundlegende Technologieansätze

    Workshop „Standardisierung von Exoskeletten“ – Teil 1

    12:00 Uhr Mittagspause

    13:00 Uhr Keynote IV Titel und Vortragende/r folgt

    13:45 Uhr Kaffeepause

  • Übersicht Sessions

    7

    14:00 Uhr Session 10-12

    Workshop „Standardisierung von Exoskeletten“ – Teil 2

    Responsible Innovation

    Evaluation

    15:30 Uhr Kaffeepause

    16:00 Uhr Preisverleihung: bestes Paper, bestes interdisziplinäres Paper, bestes Poster

    16:30 Uhr Verabschiedung

  • Übersicht Programm

    8

    Session 1-3: Dienstag, 13:15Uhr - 14:45 Uhr Session 1 – Soziotechnische Gestaltung 13:15 Uhr Ko-Konstitution sozialer Räume durch Assistenztechnologien

    B. Stangl Technische Universität Wien

    13:45 Uhr Technologische Meta-Unterstützungssysteme in der datafizierten Arbeitswelt N. Diefenbach und J. Lemm RWTH Aachen

    14:15 Uhr Neue Curricula braucht die Hochschule – Ingenieur*innen zur Arbeitsgestaltung befähigen C. Rudlof Hochschule Hannover

    Session 2 – Pflege und häusliches Umfeld 13:15 Uhr Digitale Assistenz und Organisation Nutzerkonfiguration und

    konfigurierende Nutzer in ambulanten Pflegesettings J. Deisner, J. Hergesell und A. Maibaum TU Berlin

    13:45 Uhr Living Lab 65+ – Senioren/innen testen technische Assistenzsysteme in ihrer häuslichen Umgebung V. Hämmerle, C. Pauli, S. Lehmann und S. Misoch IKOA-FHS St. Gallen

    14:15 Uhr Nutzungsorientierte Entwicklung eines robotikgestützten Assistenzsystems Erhebung der Zielgruppen-anforderungen mittels Mixed-Methods-Design K. Brukamp Evangelische Hochschule Ludwigsburg

  • Übersicht Sessions

    9

    Session 3 – Industrielle Produktion 13:15 Uhr Menschzentrierte Simulation mit adaptiver kollisionsfreier

    Roboterbahnplanung in der Mensch-Roboter-Kollaboration P. Glogowski, K. Lemmerz, A. Hypki und B. Kuhlenkötter Ruhr-Universität Bochum

    13:45 Uhr Intelligente Handschuhe zur Werkerunterstützung in der digitalisierten Produktion S. Gratz-Kelly, S. Hau, P. Motzki und S. Seelecke Saarland University, Intelligent Material Systems Lab; Center for Mechatronics and Automation Technologies (ZeMA)

    14:15 Uhr Application of camera controlled laser projection systems for manual mounting tasks J. Taubert, R. Müller-Polyzou und M. Rehe Leibniz Universität Hannover, Leuphana Universitöt Lüneburg

  • Übersicht Programm

    10

    Session 4-6: Dienstag, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

    Session 4 – Workshop „Vertrauen in robotische Systeme“ 15:00 Uhr Um mit robotischen Systemen in unmittelbarer Nähe umzugehen,

    brauchen Menschen eine Art grundlegende Hypothese zur Antizi- pation des zukünftigen Verhaltens dieser Systeme: Vertrauen. Wie kann ein robotisches Instrument, etwa ein humanoider Robo- ter, Vertrauen erwecken? Wie kann ein dauerhaftes Verhältnis von Vertrauen zwischen Menschen und robotischen Systemen auf- rechterhalten werden? Zur Diskussion gestellt wird der Prototyp eines Raum-Modells (KRM) als Basis für die Interaktion mit robotischen Systemen. Es wird vermittels sprachlicher und non-verbaler Kommunikation in einer Art Sprachspiel (ARS) realisiert. Modell und Spiel wurden transdisziplinär entwickelt, in der Forschungsgruppe H.A.U.S., eine Zusammenarbeit aus Architektur, HRI, KI-Forschung, Performance Kunst und Philosophie. TU Wien

    Session 5 – Konzeption 15:00 Uhr Dimensionen von Unterstützung im medizinischen Behandlungs-

    kontext – Eine kritische Analyse am Beispiel Morbus Parkinson N. Strüver und N. Ziesen RWTH Aachen

    15:30 Uhr Towards a Companion System Incorporating Human Planning Behavior – A Qualitative Analysis of Human Strategies B. Leichtmann, P. Bercher, D. Höller, G. Behnke, S. Biundo, V. Nit- sch und M. Baumann Bundeswehr University Munich, RWTH Aachen University, Ulm Uni- versity

    16:00 Uhr Konfigurierung des Alter(n)s: Instanzen der Gestaltung von "älteren Nutzern" durch Technologiedesign A. Bischof und J. Jarke Technische Universität Chemnitz, Zemki Universität Bremen

  • Übersicht Sessions

    11

    Session 6 – Exoskelette 15:00 Uhr Bewertung von Exoskeletten für industrielle Arbeitsplätze durch

    kombinierte Labor- und Feldstudien R. Hensel und B. Steinhilber Audi AG, Universitätsklinikum Tübingen

    15:30 Uhr Objektive und subjektive Evaluation eines passiven Exoskeletts zur Rückenunterstützung R. Hensel und B. Steinhilber Audi AG, Universitätsklinikum Tübingen

    16:00 Uhr Entwicklungsansatz für physische Mensch-Technik-Schnittstellen von Exoskeletten C. Linnenberg, J. Klabunde, R. Weidner und J. P. Wulfsberg Universität Innsbruck, Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg

  • Übersicht Programm

    12

    Session 7-9: Mittwoch, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr

    Session 7 – Workshop „Standardisierung von Exoskeletten“ – Teil 1 14:00 Uhr Beschreibung folgt

    Berufsgenossenschaft Handel- und Warenlogistik, DIN Beuth Ver- lag, Kommission Arbeitsschutz und Normung, Helmut-Schmidt-Uni- versität Hamburg,