ASSA ABLOY SicherheitstechnikGmbH ASSA ABLOY SicherheitstechnikGmbH Fachseminar DIN 18040...

download ASSA ABLOY SicherheitstechnikGmbH ASSA ABLOY SicherheitstechnikGmbH Fachseminar DIN 18040 Barrierefreiheit+

of 45

  • date post

    19-Sep-2019
  • Category

    Documents

  • view

    5
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of ASSA ABLOY SicherheitstechnikGmbH ASSA ABLOY SicherheitstechnikGmbH Fachseminar DIN 18040...

  • ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH Fachseminar DIN 18040 Barrierefreiheit + Feuerschutzabschlüsse

    Ingo Hohendorff Objektberater / Gebiet West Hattingen 17.10.2013

    ASSA ABLOY ist der Weltmarktführer im Bereich Türsysteme, für den Sicherheit, Schutz und Komfort der Endanwender im Mittelpunkt stehen.

    17.10.20131

  • ASSA ABLOY Übersicht

    2 17.10.20132

  • 17.10.20133

  • Unsere Produktionsstandorte in Deutschland

    4

    effeff in Albstadt IKON in Berlin

  • Ihr starker Partner rundum die Tür

    17.10.20135

  • Anforderungen, die an das System „Tür“ gestellt werden

    Brandschutz

    Rauchschutz

    Einbruchhemmung und Manipulationssicherheit

    Türautomation und Barrierefreiheit

    17.10.20136

    Flucht- und Rettungsweg-

    funktionen

    Zutrittskontrolle und Integration

    Überwachung und Kommunikation

    Material und Design

    Ökonomie und Ökologie

  • Türschließer-Normen

    ß DIN EN 1154 Diese Norm umfasst technische Anforderungen (inkl. Anforderungen für Feuer-/Rauchschutztüren) für handbetätigte Türschließmittel an Drehflügeltüren mit kontrolliertem Schließablauf, deren Schließenergie vom Begeher beim Öffnen der Tür aufgebracht wird.

    ß DIN EN 1155 Diese Norm umfasst Anforderungen für unabhängige oder in Diese Norm umfasst Anforderungen für unabhängige oder in Türschließer eingebaute elektrisch betriebenen Feststellvorrichtungen, die an Feuer- und Rauchschutztüren eingesetzt werden können.

    ß DIN EN 1158 Diese Norm legt Anforderungen (inkl. Anforderungen für Feuer- und Rauchschutztüren) für Schließfolgeregeler für zweiflüglige Drehflügeltüren fest, die mit Türschließern ausgerüstet sind. Sie berücksichtigt sowohl unabhängig montierte, als auch im Türschließer integrierte Schließfolgeregeler.

    7

  • DIN 18040? DIN SPEC 1104?

    ß Beide sind Planungsgrundlagen für barrierefreies Bauen in Gebäuden

    ß Beide beschreiben die Öffnungsmomente von Türen, die mit einem Türschließer ausgerüstet sind

    ß Beide Empfehlungen stellen keinen Widerspruch darß Beide Empfehlungen stellen keinen Widerspruch dar

    ß DIN SPEC 1104 empfiehlt Türschließer mit stark abfallenden Öffnungsmoment

    ß Auszug DIN 18040:… sind Türschließer erforderlich, müssen diese so eingestellt werden, das das Öffnungsmoment der Größe 3 nach DIN 1154 nicht überschritten wird (Öffnungsmoment maximal 47Nm)…..

    8

  • DIN SPEC 1104 (CEN TR 15894)

    ß Eine technische Empfehlung (keine Produktnorm)

    ß Die Spezifikation gibt Empfehlungen zum Einsatz von Baubeschlägen, Türsystemen und zugehörige Produkte in Gebäuden

    ß Zielsetzung: mühelosen Zugang ermöglichen und Nutzung sicherer und bequemer zu gestalten

    ß Besonderer Wert wird auf Kinder, ältere und behinderte Menschen gelegt ‡ barrierefreies Bauen

    9

  • DIN SPEC 1104 (CEN TR 15894)

    ß Speziell für Türschließer empfiehlt die DIN SPEC:

    – sorgfältige Auswahl und Einstellungen abhängig zur Türbreite

    – einstellbare Schließkraft

    – voll kontrollierte Schließgeschwindigkeit –keine KurbeltriebschließerKurbeltriebschließer

    – stark abfallendes Öffnungsmoment (abfallendes Öffnungsmoment ‡ die vom Nutzer aufzubringende Kraft muss bei der Bewegung der Tür bis 60° Öffnungswinkel um 40% reduziert werden)

    10

  • Cam-Motion® Technologie (cam = engl. für Nocke, motion = engl. für Bewegung)

    ß Alle ASSA ABLOY Türschließer erfüllen die Anforderungen der DIN SPEC 1104

    11

  • Funktionsweise

    ß Cam Motion Technik

    ß Stark abfallendes Öffnungsmoment

    ß Thermodynamische Ventile gewährleisten ein optimales Temperaturverhalten

    ß AssaAbloy_ComeCloser_kurz_dt_Modul02_Installation_404p.mp4ß AssaAbloy_ComeCloser_kurz_dt_Modul02_Installation_404p.mp4

    12

  • Beispiel: Türe DIN SPEC 1104 (CEN TR 15894)

    13

  • Beispiel: Freilaufschließer, Feststellung, Türe mit Antrieb (0-Barriere)

    14

  • Anforderungen, die an das System „Tür“ gestellt werden

    Brandschutz

    Rauchschutz

    Einbruchhemmung und Manipulationssicherheit

    Türautomation und Barrierefreiheit

    17.10.201315

    Flucht- und Rettungsweg-

    funktionen

    Zutrittskontrolle und Integration

    Überwachung und Kommunikation

    Material und Design

    Ökonomie und Ökologie

  • Alltag

    Not- oder Paniksituation?

  • Anwendungen der DIN 179 und 1125 in Flucht- und Rettungswegen

    Das Schutzziel

    ß Türen in Rettungswegen (Flucht- bzw. Notausgangstüren) dienen der Sicherheit des Menschen

    ß im Gefahren- oder Panikfall sollen sich Türen von innen leicht und ohne fremde Hilfsmittel öffnen lassen, damit der und ohne fremde Hilfsmittel öffnen lassen, damit der gefährdete Bereich oder Brandabschnitt verlassen werden kann

    Passt soweit zu den Forderungen der DIN 18040!

    17

  • Not- oder Paniksituation?

    Notsituation

    Eine kleinere Anzahl von Personen ist

    ß mit den Räumlichkeiten,

    ß den Notausgängen und

    ß der Funktionsweise der Fluchttürverschlüsse vertraut

    18

  • Notausgangsverschluss mechanisch - EN 179

    ß Bei einer Kraft von 70 N auf den Drücker bzw. 150 N auf die Stoßplatte muss die Tür freigeben (ohne Vorlast)

    ß Eine Prüfung unter Vorlast ist nicht erforderlich

    ‡ Drücker (Typ A) ‡ Stoßplatte (Typ B)

    19

    Wiederspruch: lt. DIN 18040 Bedienkräfte Klasse 3 DIN EN 12217 (z.B. 25N zum Öffnen)

    F

  • Not- oder Paniksituation?

    Paniksituation

    Eine große Anzahl von Menschen ist

    ß mit den örtlichen Gegebenheiten ß mit den örtlichen Gegebenheiten nicht vertraut

    ß schlechte Lichtverhältnisse

    ß irrationales Verhalten; Panik greift über

    20

  • Paniktürverschluss mechanisch - EN 1125

    ß Bei einer Kraft von 80 N auf die Betätigungsstange muss die Tür freigeben (ohne Vorlast)

    ß Bei einer Vorlast von 1000 N muss der Panikverschluss die Tür bei 220 N entriegeln

    ß Horizontale Betätigung

    ⇒ Griffstange ⇒ Druckstange⇒ Griffstange ⇒ Druckstange

    21

    F ohne Vorlast < 80 N / F mit Vorlast 1000 N < 220 N Wiederspruch: lt. DIN 18040 Bedienkräfte Klasse 3 DIN EN 12217 (z.B. 25N zum Öffnen)

  • Die Grundfunktionen unserer Schlösser

    Mechanisch:

    ß Selbstverriegelung

    ß Panikfunktion (EN 179 und EN 1125)

    ß Öffnen von außen mit Schlüssel

    ß Wechselgarniturß Wechselgarnitur

    ß Kein Kabel, kein Strom.

    ß Modell 309X (Einfachverriegelung)

    ß Modell 319 (Mehrfachverriegelung)

  • Die Grundfunktionen unserer Schlösser

    Drückergesteuert

    ß Selbstverriegelung

    ß Panikfunktion (EN 179 und EN 1125*)

    ß Öffnen von außen mit Schlüssel oder per elektrisch aktiviertem Außendrücker

    ß Drückergarnitur mit geteiltem Stift

    ß Kabel für Rückmeldung und für Öffnung ohne Schlüssel

    ß Modell 709X (Einfachverriegelung)

    ß Modell 809 (Einfachverriegelung)

    ß Modell 819 (Mehrfachverriegelung)

  • Die Grundfunktionen unserer Schlösser

    Motorisch

    ß Selbstverriegelung

    ß Selbstverriegelung kann elektrisch ausgeschaltet werden.

    ß Panikfunktion (EN 179 und EN 1125)

    ß Öffnen von außen mit Schlüssel oder per Knopfdruck, Zuko…

    ß Wechselgarnitur

    ß Kabel für Rückmeldung und für Öffnung ohne Schlüssel

    ß Modell 509X (Einfachverriegelung)

    ß Modell 509E (Einfachverriegelung)

    ß Modell 519 (Mehrfachverriegelung)

  • Anforderungen, die an das System „Tür“ gestellt werden

    Brandschutz

    Rauchschutz

    Einbruchhemmung und Manipulationssicherheit

    Türautomation und Barrierefreiheit

    17.10.201325

    Flucht- und Rettungsweg-

    funktionen

    Zutrittskontrolle und Integration

    Überwachung und Kommunikation

    Material und Design

    Ökonomie und Ökologie

  • Anforderung an die Türe Einfach raus !!!

    Nicht einfach raus !!!

    17.10.201326

    Einfach rein !!!

    Nicht einfach rein !!!

    Feuerschutz- abschluss

  • Türen im Zuge von Rettungswegen

    Um den Missbrauch der Türen zu verhindern:

    Elektrische Verriegelungen von Türen in Rettungswegen sind

    zulässig,

    wenn ihre Betriebssicherheit nachgewiesen ist.wenn ihre Betriebssicherheit nachgewiesen ist.

    Geeignet sind Geräte, für die der Hersteller, nach Prüfung durch

    eine anerkannte Prüfstelle, eine Übereinstimmungserklärung

    ausgestellt hat.

    17.10.201327

  • Steuerterminal mit interner Steuerung

    17.10.201328

    Wichtig !

    Alle Komponenten müssen als System geprüft sein.

    Ein Mix von Herstellern ist davon ausgeschlossen.

  • 970 TSB Buscontroller

    TS-Bus

    UP-Kompakt-Fluchttürsteuert