Zukunft stiften – Lebenshilfe Augsburg

Click here to load reader

  • date post

    22-Jul-2016
  • Category

    Documents

  • view

    222
  • download

    3

Embed Size (px)

description

 

Transcript of Zukunft stiften – Lebenshilfe Augsburg

  • Zukunft stiftenLebenshilfe Augsburg

    Untersttzung in allen

    Bereichen des Lebens

    fr Menschen mit einer

    geistigen Behinderung

    Elmer-Fryar-Ring 9086391 Stadtbergenwww.lebenshilfe-augsburg.de

  • Stiftungs-zweck

    Die Stiftung trgt Sorge dafr, dass Menschen

    aller Altersstufen mit einer geistigen Behinde-

    rung in Augsburg Stadt und Land entsprechend

    ihrer Bedrfnisse und Mglichkeiten leben

    knnen sowie in ihrer persnlichen und sozialen

    Entwicklung gefrdert werden.

    Die unterschiedlichen Lern-, Frder-, Wohn- und

    Arbeitsformen orientieren sich an der Situation

    des einzelnen Menschen. Fr ihn bietet diese

    Stiftung Orte, an denen er in den verschiedenen

    Lebensphasen Heimat finden kann. Dafr sind

    dauerhafte und zuverlssige Beziehungen uner-

    lsslich. Lebensfreude im Alltag ist wesentlicher

    Bestandteil und Erkennungszeichen unserer

    Einrichtungen.

    Sie mchten

    Vielen Dank dafr. Gerne knnen Sie unsere

    Arbeit mit einer

    Einzelspende per berweisung

    Regelmigen Spende per Dauerauftrag

    Zustiftung zur Erhhung des Stiftungsvermgens per berweisung

    Ihrer Namensstiftung zu Gunsten der Lebenshilfe Augsburg im HAUS DER STIFTER Stiftergemeinschaft

    der Stadtsparkasse Augsburg untersttzen.

    Insbesondere regelmige Spenden und Ertrge aus

    Zustiftungen und Namensstiftungen geben uns die

    Planbarkeit, die wir fr unsere Arbeit brauchen. Bitte

    nutzen Sie fr Ihre Spenden oder Ihre Zustiftung unser

    Stiftungskonto:

    HAUS DER STIFTER Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg

    IBAN DE03 7205 0000 0000 0781 21

    BIC AUGSDE77

    Verwendungszweck: Stiftung Zukunft stiften, Spende oder Zustiftung, ggf. vollstndige Anschrift

    Zuwendungsbesttigung: Ihre Spende oder Zustiftung an unsere

    Stiftung ist steuerlich abzugsfhig. Spenden bis 200 Euro knnen Sie

    einfach mittels Einzahlungsbeleg oder Kontoauszug steuerlich geltend

    machen. Ab einer Spendenhhe von 200,01 Euro senden wir Ihnen

    gerne eine Spendenquittung zu. Bitte geben Sie fr die Zusendung im

    Verwendungszweck Ihre vollstndige Adresse an.

    Fr eine Beratung zur Errichtung einer Namensstiftung zu Gunsten

    der Lebenshilfe Augsburg steht Ihnen Frau Susanne Stippler von der

    Stadtsparkasse Augsburg, Halderstrae 1 5, Telefon 0821 3255-205,

    E-Mail: susanne.stippler@sska.de, gerne zur Verfgung.

    Wenn Sie Fragen zu unserer Arbeit haben, steht Ihnen Herr Ralf Gallep

    gerne zur Verfgung.

    untersttzen?Zukunft stiften

  • Bildung und Lernen

    Menschen mit Behinderung sollen alles lernen,

    was fr ihr Leben wichtig ist. Das gilt lebenslang.

    (Aus dem Grundsatzprogramm der Bundes-

    vereinigung Lebenshilfe)

    In der Schulvorbereitenden Einrichtung und im

    Frderzentrum Brunnenschule spielen, lernen

    und leben Kinder, Jugendliche und Erwachsene

    mit Behinderung ab drei bis 19 Jahren. Ziel

    unserer Arbeit ist, in einer vertrauensvollen

    Atmosphre jeden Mensch so anzunehmen, wie

    er ist und in einem stetigen Prozess gemeinsam

    mit Erwachsenen am gesellschaftlichen Leben

    teilhaben zu lassen und ihm die Untersttzung

    zu geben, die ntig ist. Wir kooperieren seit

    vielen Jahren mit einer Grund- und Mittelschule.

    In sogenannten Partnerklassen werden Kinder

    mit und ohne Frderbedarf im Sinne der Inklu-

    sion gemeinsam unterrichtet.

    Allen unseren pdagogischen und therapeu-

    tischen Anstzen gemein ist eine Orientierung

    an der Gesamtpersnlichkeit des behinderten

    Menschen und eine Sichtweise, die seine famili-

    ren und sozialen Bezge bercksichtigt.

    Fr ihre vielfltigen Aufgaben im Anschluss an

    den Schulunterricht steht unserer Heilpdago-

    gischen Tagesttte qualifiziertes Fachpersonal

    zur Verfgung.

    Intensive Frderung in allen

    Bereichen des Lebens:

    Wohnen

    FreizeitMenschen mit Behinderung mchten ihre

    Freizeit alleine und mit anderen zusammen

    genieen. Und am kulturellen Leben teilnehmen.

    Die Lebenshilfe begleitet Menschen mit Behin-

    derung in ihrer Freizeit. Unsere Offenen Hilfen

    bieten Unternehmungen am Feierabend wie

    Kegeln, Konzerte, Disco oder Sportereignisse,

    aber auch Feste und Partys. Bei Tagesausflgen

    am Wochenende besuchen wir Stdte, Freizeit-

    parks, Kulturevents oder machen Ausflge in die

    Berge. Bei unseren Urlaubsreisen besuchen wir

    Stdte im In- und Ausland, wir fahren ans Meer

    oder in die Berge. Wir achten dabei auf eine

    Mischung zwischen Anregung und Erholung.

    Begleit-Dienst, Heimfahr-Service und Pflege bei

    Bedarf erleichtern die Teilhabe am gesellschaft-

    lichen Leben.

    Jeder Mensch braucht ein Zuhause. Hier kann er

    sich wohl fhlen, allein oder in Gemeinschaft mit

    anderen. Hier kann er auch mal ungestrt sein.

    Zuhause sein, eine eigene Bleibe und ein ver-

    trautes Umfeld haben Menschen mit Behin-

    derung knnen bei uns in ihren eigenen vier

    Wnden leben. Im Wohnbereich der Lebens-

    hilfe Augsburg wird jeder Bewohner bei der

    Arbeit und Beschftigung

    persnlichen Lebensplanung individuell unter-

    sttzt. Das Angebot reicht vom ambulant

    untersttzten Wohnen bis hin zur intensiven

    vollstationren Betreuung.

    Menschen mit Behinderung sollen verschiedene

    Arbeiten ausprobieren und sich entscheiden

    knnen. Die Lebenshilfe untersttzt sie dabei.

    Dazu arbeitet sie mit Betrieben zusammen. Und

    mit anderen Organisationen und Diensten.

    In der Berufsschulstufe bereiten wir die jungen

    Erwachsenen auf das Erwerbsleben nach der

    Schule vor. Sie machen mindestens drei Praktika

    in verschiedenen Werksttten und auf dem

    ersten Arbeitsmarkt. Die meisten arbeiten

    Leben im Alter

    anschlieend in einer Werkstatt fr behinderte

    Menschen. Einigen gelingt auch der Sprung

    auf den freien Arbeitsmarkt. In unserer Frder-

    gruppe bieten wir geistig schwer- und mehr-

    fachbehinderten Erwachsenen, die aufgrund der

    Schwere und Intensitt ihrer Behinderung die

    Kriterien zur Aufnahme in einer Werkstatt nicht

    erfllen, einen strukturierten Tagesablauf.

    Menschen mit Behinderung haben ein

    Recht auf ein Alter in Wrde und gute Pflege.

    Alt werdende Menschen mit Behinderung

    mchten ihren Ruhestand genieen und wollen

    ihren Tag sinnvoll gestalten. Sie wollen weiterhin

    am gesellschaftlichen Leben teilhaben. In un-

    serem Wohnheim leben bereits einige Menschen,

    die in Rente sind. Die Lebenshilfe gibt ihnen die

    Untersttzung und Angebote, die sie mchten

    und brauchen. Sie erleben den bergang ins

    Pensionsalter dank eines strukturierten Tages-

    ablaufs und der Freizeitgestaltung mit Sport,

    Einkaufen, handwerklichen und hauswirtschaft-

    lichen Ttigkeiten sowie Ausflgen als einen

    lebenswerten und abwechslungsreichen Alters-

    abschnitt.

    SEPA

    -be

    rweisu

    ng/Z

    ahlsc

    hein

    Nur

    fr

    be

    rwei

    sung

    en in

    Deu

    tsch

    land

    und

    in a

    nder

    en E

    U-/E

    WR-

    Staa

    ten

    in E

    uro.

    IBA

    NBe

    i be

    rwei

    sung

    en in

    Deu

    tsch

    land

    imm

    er 2

    2 St

    elle

    nso

    nsti

    ge L

    nde

    r 15

    bis

    max

    . 34

    Stel

    len

    Dat

    umU

    nter

    schr

    ift(

    en)

    Dank

    e!Ku

    nden

    -Ref

    eren

    znum

    mer

    - Ve

    rwen

    dung

    szw

    eck,

    ggf

    . Nam

    e un

    d A

    nsch

    rift

    des

    be

    rwei

    send

    en -

    (nur

    fr

    Beg

    nst

    igte

    n)

    ab 2

    00 E

    uro

    bitt

    e PL

    Z un

    d St

    rae

    des

    Zus

    tift

    ers

    ange

    ben

    IBA

    N-L

    K

    BIC

    des

    Kre

    diti

    nsti

    tuts

    /Zah

    lsch

    eind

    iens

    tlei

    ster

    s (8

    ode

    r 11

    Ste

    llen)

    Betr

    ag: E

    uro,

    Cen

    t

    Ang

    aben

    zum

    Kon

    toin

    habe

    r/Za

    hler

    : Nam

    e, V

    orna

    me/

    Firm

    a, O

    rt (m

    ax. 2

    7 St

    elle

    n, k

    eine

    Str

    aen

    - ode

    r Po

    stfa

    chan

    gabe

    n)

    Prf

    ziff

    erBa

    nkle

    itza

    hl d

    es K

    onto

    inha

    bers

    Kont

    onum

    mer

    (ggf

    . lin

    ks m

    it N

    ulle

    n au

    sfl

    len)

    Ang

    aben

    zum

    Zah

    lung

    sem

    pfn

    ger:

    Nam

    e, V

    orna

    me/

    Firm

    a (m

    ax. 2

    7 St

    elle

    n, b

    ei m

    asch

    inel

    ler

    Besc

    hrif

    tung

    max

    . 35

    Stel

    len)

    Stif

    tun

    g

    Zuku

    nft

    sti

    ften

    Sp

    end

    e

    Zust

    iftu

    ng

    (bit

    te e

    nts

    pre

    chen

    d a

    nkr

    euze

    n)

    HA

    US

    DER

    STI

    FTER

    S

    tift

    erg

    emei

    nsc

    haf

    t d

    er S

    tad

    tsp

    arka

    sse

    Au

    gsb

    urg

    DE0

    3 72