Wasserwirtschaftsamt Regensburg Infoveranstaltung: Altlasten im Bau- und Umweltrecht am 17.11.2010...

Click here to load reader

  • date post

    06-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    107
  • download

    3

Embed Size (px)

Transcript of Wasserwirtschaftsamt Regensburg Infoveranstaltung: Altlasten im Bau- und Umweltrecht am 17.11.2010...

  • Folie 1
  • Wasserwirtschaftsamt Regensburg Infoveranstaltung: Altlasten im Bau- und Umweltrecht am 17.11.2010 im Tagungszentrum Hafen Regensburg Alexander Hummel Dipl.-Ing. (FH) Sachgebietsleiter Altlasten (W.3) Wasserwirtschaftsamt Regensburg
  • Folie 2
  • Definition: Altlasten Nach 2 (5) BBodSchG: Altlasten () sind: Stillgelegt Abfallbeseitigungsanlagen sowie sonstige Grundstcke, auf denen Abflle behandelt, gelagert oder abgelagert worden sind (= Altablagerungen) und Grundstcke stillgelegter Anlagen und sonstige Grundstcke, auf denen mit umweltgefhrdenden Stoffen umgegangen worden ist () (= Altstandorte)
  • Folie 3
  • Wasserwirtschaftsamt Regensburg Pflichten der Gefahrenabwehr Nach 4 (3) BBodSchG: Der Verursacher, () dessen Gesamtrechtsnachfolger, der Grundstckseigentmer und der Inhaber der tatschlichen Gewalt ber ein Grundstck sind verpflichtet, den Boden und Altlasten () zu sanieren ()
  • Folie 4
  • Wasserwirtschaftsamt Regensburg Sanierungsmanahmen Nach 2 (7) BBodSchG: Sanierungen () sind Manahmen zur Beseitigung oder Verminderung der Schadstoffe (= Dekontaminationsmanahme) die eine Ausbreitung der Schadstoffe langfristig verhindern oder vermindern, ohne die Schadstoffe zu beseitigen (= Sicherungsmanahme)
  • Folie 5
  • Wasserwirtschaftsamt Regensburg Rechtliche Grundlagen: BBodSchG BBodSchV BayBodSchG BayBodSchVwV LfU-Merkbltter speziell LfW-MBl. 3.8/1 Untersuchung und Bewertung von Altlasten, schdlichen Bodenvernderungen und Gewsserverunreinigungen Wirkungspfad Boden- Gewsser
  • Folie 6
  • Wasserwirtschaftsamt Regensburg Altlastenbearbeitung Erhebung Historische Erkundung Orientierende Untersuchung Detailuntersuchung Sanierungsuntersuchung Sanierungsplanung Sanierungsdurchfhrung Entlassung Amtsermittlung
  • Folie 7
  • Wasserwirtschaftsamt Regensburg Altlastenkataster Das sogenannte Altlasten-, Bodenschutz- und Deponieinformationssystem (kurz ABuDIS) wird in Bayern vom Landesamt fr Umwelt (LfU) gefhrt und ist im Internet auf dessen Homepage ffentlich zugnglich. Derzeit sind in Bayern 17.629 Altlasten und Verdachts- flchen registriert. Dabei handelt es sich um 11.802 Altablagerungen und 5.827 Altstandorte. In Regensburg (Stadtgebiet) sind 319 Altlasten und Verdachtsflchen registriert. Dabei handelt es sich um ca. 150 Altablagerungen und ca.170 Altstandorte.
  • Folie 8
  • Wasserwirtschaftsamt Regensburg Altlasten- u. Verdachtsflchen Stadt Regensburg
  • Folie 9
  • Wasserwirtschaftsamt Regensburg Altlasten- u. Verdachtsflchen Stadt Regensburg Verdachtsflchen mit historischem Hintergrund: Militrflughafen u. Messerschmittgelnde Hafengelnde Bahngelnde Ehem. Gaswerk Kasernen, Militranlagen Industriestandorte fr Fahrzeug- u. Maschinenbau Chemiestandorte Chemische Reinigungen Tankstellen
  • Folie 10
  • Wasserwirtschaftsamt Regensburg
  • Folie 11
  • Altlasten- u. Verdachtsflchen Stadt Regensburg Geologie: Sehr diffizil und komplex Verschiedene geologische Schichtungen mit berlagerungen und Rinnen Grundwasserverhltnisse und Flierichtung nicht eindeutig 4 Grundwasserstockwerke Oberstes GW-Stockwerk relativ hoch ohne schtzende Deckschicht
  • Folie 12
  • Wasserwirtschaftsamt Regensburg Fazit Die Altlastenproblematik in Regensburg ist aufgrund folgender Aspekte relativ komplex: Viele Altlasten- und Verdachtsflchen Schwierige geologische Situation Grundwasser relativ oberflchennah Dichte Bebauung Blindgnger und Kampfmittel aus dem 2. Weltkrieg Sanierungsmanahmen sind den rtlichen Gegebenheiten anzupassen und im Einzelfall zu prfen!
  • Folie 13
  • Wasserwirtschaftsamt Regensburg Vielen Dank fr Ihre Aufmerksamkeit Herausgeber:Wasserwirtschaftsamt Regensburg Landshuter Str.59, 93053 Regensburg Internet:: www.wwa-r.bayern.de E-Mail: [email protected] Stand: November 2006 WWA, alle Rechte vorbehalten