Warum große Unternehmen Ihre Kunden täglich enttäuschen

Click here to load reader

  • date post

    13-Aug-2015
  • Category

    Technology

  • view

    29
  • download

    1

Embed Size (px)

Transcript of Warum große Unternehmen Ihre Kunden täglich enttäuschen

  1. 1. Warum groe Unternehmen Ihre Kunden tglich enttuschen Und die drei Fehler, die sie davon abhalten customer-ready zu werden customer-ready.
  2. 2. Groe Unternehmen behandeln Ihre Kunden oft ziemlich schlecht.
  3. 3. Groe Unternehmen behandeln Ihre Kunden oft ziemlich schlecht. Die Marketingfachleute dieser Unternehmen empfehlen ihren Kunden Produkte, von denen sie nicht profitieren.
  4. 4. Groe Unternehmen behandeln Ihre Kunden oft ziemlich schlecht. Die Marketingfachleute dieser Unternehmen empfehlen ihren Kunden Produkte, von denen sie nicht profitieren. Die Vertriebsmitarbeiter dieser Unternehmen treffen sich unvorbereitet mit Kunden, ohne zu wissen, wie viel diese schon investiert haben.
  5. 5. Groe Unternehmen behandeln Ihre Kunden oft ziemlich schlecht. Die Marketingfachleute dieser Unternehmen empfehlen ihren Kunden Produkte, von denen sie nicht profitieren. Die Vertriebsmitarbeiter dieser Unternehmen treffen sich unvorbereitet mit Kunden, ohne zu wissen, wie viel diese schon investiert haben. Die Kundenservicemitarbeiter dieser Unternehmen verrgern Kunden, indem sie ihnen Fragen stellen, die sie bereits mehrfach beantwortet haben.
  6. 6. Wir alle sind Kunden. Wir alle haben das schon mehrmals erlebt...
  7. 7. Aber warum machen groe Unternehmen so viele Fehler? Wir alle sind Kunden. Wir alle haben das schon mehrmals erlebt...
  8. 8. Man knnte behaupten, dass sich niemand im Unternehmen bemht, diese Probleme zu lsen aber das entsprche wohl kaum der Wahrheit.
  9. 9. Man knnte behaupten, dass das exponentielle Wachstum der Anwendungen, Kanle und Teams sogar die einfachsten Dinge unmglich macht. Das entspricht wahrscheinlich der Wahrheit, erklrt aber nicht alles.
  10. 10. Der wahre Grund aber liegt eine Ebene tiefer. Die Ursache, warum sogar die erfolgreichsten Unternehmen mit den besten Absichten ihre Kunden enttuschen liegt darin, dass ihre Daten nicht customer-ready sind.
  11. 11. Ihre Daten sind fragmentiert, inkonsistent, veraltet, fehlerhaft oder befinden sich in Silos.
  12. 12. Ihre Daten sind fragmentiert, inkonsistent, veraltet, fehlerhaft oder befinden sich in Silos. Daraus resultiert, dass selbst die qualifiziertesten Mitarbeiter nicht den notwendigen Zugang zu Daten ber Kundenbeziehungen erhalten, um ihren Kunden die Erfahrung zu bieten, die sie verdienen.
  13. 13. Ihre Daten sind fragmentiert, inkonsistent, veraltet, fehlerhaft oder befinden sich in Silos. Daraus resultiert, dass selbst die qualifiziertesten Mitarbeiter nicht den notwendigen Zugang zu Daten ber Kundenbeziehungen erhalten, um ihren Kunden die Erfahrung zu bieten, die sie verdienen. Ohne einwandfreie Daten sind gute Kundenerfahrungen die Ausnahme und nicht die Regel.
  14. 14. Aber wie versuchen Unternehmen dieses Problem zu lsen? Wir zeigen Ihnen drei Fehler, die die meisten Unternehmen machen und warum sie das wahre Problem nicht lsen knnen.
  15. 15. 1 Fehler1 Es wird versucht, das Problem mit einer Vielzahl von Anwendungen zu lsen
  16. 16. Fehler1 Es wird versucht, das Problem mit einer Vielzahl von Anwendungen zu lsen Es gibt viele gute Anwendungen auf dem Markt. Genau genommen Hunderte, in Dutzende Kategorien unterteilt und von Hunderten von Anbietern. Aber wenn die Daten, die mit diesen Anwendungen bearbeitet werden, nicht intelligent verwaltet werden, knnen auch die Anwendungen nicht das gewnschte Ergebnis liefern. Erst wenn Sie die Datenverwaltung als strategischen Geschftsprozess sehen, knnen die Anwendungen und auch Ihre Mitarbeiter Ihre Erwartungen in Bezug auf Ihre Kunden erfllen: saubere, sichere und wechselseitig verknpfte Daten. Einwandfreie Daten, mit denen die richtigen Entschei dungen und Manahmen getroffen werden knnen. 1
  17. 17. 2 Fehler2 Es wird versucht, Daten manuell zu verwalten
  18. 18. 2 Fehler2 Es wird versucht, Daten manuell zu verwalten Die Datenverwaltung war vor Sensordaten, Streamingdaten, Social-Media-Daten und Big Data viel leichter. Jetzt kommen Daten aus allen Richtungen und werden berall verwendet. Daten manuell zu bereinigen und zu integrieren ist ein undankbarer und zeitaufwndiger Prozess, der bereits kurz nach der Fertigstellung schon wieder veraltet und fehlerhaft ist.
  19. 19. 2 Fehler2 Es wird versucht, Daten manuell zu verwalten Auch wenn Sie die Daten in einem Bereich Ihres Unternehmens bereinigen, bleiben die Daten in den brigen Unternehmensbereichen fehlerhaft. Mit kleinen Datenstzen lassen sich beispielsweise Kalkulationstabellen zusammenfgen oder Zellen bereinigen. Wenn die Daten jedoch grer und vielfltiger werden, ist das nicht mehr so einfach. Diesen Prozess sollten Sie nicht manuell durchfhren.
  20. 20. 3 Fehler3 Es wird versucht, Daten nur einmal zu bereinigen
  21. 21. 3 Fehler3 Es wird versucht, Daten nur einmal zu bereinigen Die Qualitt der Daten sinkt jhrlich um 27%. Kunden wechseln ihren Arbeitsplatz, ihre Adressen oder ihre Vorlieben. Auch wenn Sie alle Ihre Dateien auf einmal manuell bereinigt, verknpft und zugeordnet haben, steht die Menge an neuen Daten, die Sie auf die gleiche Weise bearbeiten mssen, in keinem Verhltnis zu Ihrem Aufwand.
  22. 22. 3 ber wie viele neue Daten sprechen wir? Viele. Das durchschnittliche B2B-Unternehmen verdoppelt seine Daten ber potenzielle Kunden und Kundendaten alle 12 bis 18 Monate. Intelligente Datenverwaltung hrt nie auf. Es ist ein konstanter Kreislauf aus Verknpfung, Bereinigung, Verwaltung und Zuordnung von Daten, die anschlieend zurck in die Kunden anwendungen flieenund somit zu den Menschen, die sie am meisten bentigen. Fehler3 Es wird versucht, Daten nur einmal zu bereinigen
  23. 23. Treffen Sie jetzt die richtige Entscheidung, und optimieren Sie Ihre Kundenerfahrungen, so dass sie fundiert, zeitnah, relevant, berzeugend und individuell abgestimmt sind.
  24. 24. Sollten Sie sich dagegen entscheiden, knnen Ihnen selbst die besten Anwendungen nicht zum Erfolg verhelfen.
  25. 25. Das Fazit: Customer-ready zu sein, bedeutet zur rechten Zeit einwandfreie Daten in den richtigen Anwendungen zu haben.
  26. 26. Es bedeutet, die kleinen Dinge zu erkennen, denn sie machen den groen Unterschied:
  27. 27. Es bedeutet, die kleinen Dinge zu erkennen, denn sie machen den groen Unterschied: Zu wissen, dass die Jakki, die die Schuhe online gekauft hat, die gleiche ist wie Jacqueline, die sie im Geschft zurckgibt.
  28. 28. Es bedeutet, die kleinen Dinge zu erkennen, denn sie machen den groen Unterschied: Zu wissen, dass die Jakki, die die Schuhe online gekauft hat, die gleiche ist wie Jacqueline, die sie im Geschft zurckgibt. Zu wissen, dass die Kunden des Unternehmens, dem Ihr B2B- Vertriebsteam Produkte anbietet, bereits Ihre Konsumgter verwendet.
  29. 29. Es bedeutet, die kleinen Dinge zu erkennen, denn sie machen den groen Unterschied: Zu wissen, dass die Jakki, die die Schuhe online gekauft hat, die gleiche ist wie Jacqueline, die sie im Geschft zurckgibt. Zu wissen, dass die Kunden des Unternehmens, dem Ihr B2B-Vertriebsteam Produkte anbietet, bereits Ihre Konsumgter verwendet. Zu wissen, dass der Empfnger Ihrer Marketing-E-Mail gerade den Kundenservice anbrllt.
  30. 30. Es bedeutet, die kleinen Dinge zu erkennen, denn sie machen den groen Unterschied: Zu wissen, dass die Jakki, die die Schuhe online gekauft hat, die gleiche ist wie Jacqueline, die sie im Geschft zurckgibt. Zu wissen, dass die Kunden des Unternehmens, dem Ihr B2B-Vertriebsteam Produkte anbietet, bereits Ihre Konsumgter verwendet. Zu wissen, dass der Empfnger Ihrer Marketing- E-Mail gerade den Kundenservice anbrllt. Zu wissen, dass George ein treuer Kunde in London ist, aber in New York als neuer behandelt wird.
  31. 31. Es bedeutet, die kleinen Dinge zu erkennen, denn sie machen den groen Unterschied: Zu wissen, dass die Jakki, die die Schuhe online gekauft hat, die gleiche ist wie Jacqueline, die sie im Geschft zurckgibt. Zu wissen, dass die Kunden des Unternehmens, dem Ihr B2B-Vertriebsteam Produkte anbietet, bereits Ihre Konsumgter verwendet. Zu wissen, dass der Empfnger Ihrer Marketing- E-Mail gerade den Kundenservice anbrllt. Zu wissen, dass George ein treuer Kunde in London ist, aber in New York als neuer behandelt wird. Zu wissen, das Charlotte gerade einen neuen Fernseher gekauft hat und deswegen keine Angebote fr weitere Fernsehgerte erhalten sollte.
  32. 32. Es bedeutet, Ihren qualifiziertesten Mitarbeitern die Daten zur Verfgung zu stellen, die sie brauchen, um intelligentere Entscheidungen zu treffen.
  33. 33. Groe Unternehmen mssen sicherstellen, dass sie ihre Kunden auf intelligente Art und Weise behandeln. Hierbei ist wichtig, dass sie einen klaren, konsistenten und umfassenden berblick ber ihre Kundenbeziehungen haben.
  34. 34. In unserem eBook erfahren Sie, wie Sie Ihre Daten customer-ready machen. Wenn auch Ihr Unternehmen Ihre Kunden enttuscht, wird Ihnen dieses eBook gefallen. Sehr sogar. customer ready. Kontrolle im Chaos der Kundenerfahrung Sieben Schritte zu einem customer-ready Unternehmen Jetzt herunterladen.
  35. 35. Informationen zu Informatica Wir sind Informatica, und wir ermglichen mutigen Unternehmen, die neue Datenorganisation aufzubauen. Wir tun dies, indem wir sie beim Aufbau moderner Datenarchitektur untersttzen, mit der die Datenverwaltung in eine strategische Disziplin umgewandelt wird und somit Erkenntnisse gewhrt und Vorteile verschaffen werden. IN18-0415-2901 Sprechen Sie uns an.