thun! 2009 5 Layout 1 - fileEDITORIAL 3 IMPRESSUM ISSN 1662-0992 HERAUSGEBER: Stadt Thun, in Part...

Click here to load reader

  • date post

    10-Oct-2019
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of thun! 2009 5 Layout 1 - fileEDITORIAL 3 IMPRESSUM ISSN 1662-0992 HERAUSGEBER: Stadt Thun, in Part...

  • dasmagazinthun «Menschen»: Bettina Kriegel und die Kadetten

    Ausstellung NeuLand: «Exotisches Berner Oberland»

    Quartierporträt: Das Seefeld Thun

    4

    7

    24

    Nr. 5 / September 2009

  • EDITORIAL 3

    IMPRESSUM ISSN 1662-0992 HERAUSGEBER: Stadt Thun, in Part ner schaft mit der Innenstadt-Genossenschaft Thun IGT, Thun Tourismus, Thun Expo und der Parkhaus Thun AG. VERLAG, KONZEPT, REALISATION: Weber AG, Werbeagentur und Verlag, Gwatt strasse 125, 3645 Gwatt, Tel. 033 336 55 55, Fax 033 336 55 56, E-Mail thun@weberag.ch LEITUNG: Britt Messmer und Jürg Alder, Stadt Thun; Ursula Thöni, IGT, Annette Weber, Weber AG Verlag. INSERATE: Bernhard Hunziker, Weber AG. STADTREDAKTION: Jürg Alder (Leitung), Barbara Frantzen, Thomas Judt, Hans Mischler, Urs Niklaus, Rahel Tschanz-Friedli. Beiträge, die mit diesem Logo gekennzeichnet werden, sind offizielle Inhalte der Stadtverwaltung Thun. REDAKTION IGT/ MENSCHEN/WEITERE BEITRÄGE: Weber AG Verlag TITELBILD: Beat Straubhaar, Weber AG KREUZWORTRÄTSEL: Barbara Zbinden, Rätsel und Märchen, Sigriswil. COMICS: Max Spring, Bern AUFLAGE: 52000 Exemplare DRUCK: Weber Benteli AG, Brügg PAPIER: 80gm2, weiss, matt gestrichen VERTEILUNG: Stadt Thun, Aeschlen, Allmendingen, Amsoldingen, Blumenstein, Buchen, Eriz, Fahrni, Forst, Gunten, Gwatt, Heiligenschwendi, Heimberg, Heimenschwand, Hilter fingen, Höfen, Homberg, Horrenbach-Buchen, Hünibach, Innereriz, Längenbühl, Merligen, Oberhofen, Pohlern, Ringoldswil, Schwanden Sigriswil, Schwarzenegg, Schwendibach, Sigriswil, Steffisburg, Süderen, Teuffenthal, Thierachern, Tschingel, Uebeschi, Uetendorf, Unterlangenegg und Zwieselberg. Zusätzlich in Geschäften und Hotels in der Thuner Innenstadt, Kaserne Thun. NÄCHSTE AUSGABE: 23. /24. November 2009.

    Der Start ins neue Schuljahr Mitte August ist für das Thuner Ka- dettenkorps jeweils auch der Countdown zum «Fulehung», dem Thuner Ausschiesset. Nachdem im ersten Halbjahr 2009 vielfältige Aktivitäten im Rah- men von «150 Jahre Musik und Tambouren des Kadettenkorps Thun» stattgefunden haben, erwartet uns am diesjährigen Aus- schiesset ein spezielles Programm: Am Sonntagsumzug werden Gastformationen aus dem ganzen Berner Oberland teilnehmen, und wir blicken in der Kadettenzeit bildlich zurück. An den beiden

    Urs Balmer Korpsleiter Kadettenkorps Thun

    3 EDITORIAL / IMPRESSUM

    MENSCHEN 4 Bettina Kriegel-Schluchter, Präsidentin der Kadetten-

    kommission Thun

    DAS STADTMARKETING IM GESPRÄCH MIT: 6 Ulrich Bischof, Gründer und Organisator der Ausstellung

    NeuLand Thun

    STADT THUN 7 Ausstellung NeuLand: Sonderschau «Exotisches

    Berner Oberland» 15 Naturpark Thunersee-Hohgant: Marktauftritte mit

    Parkgemeinden 17 Seniorenrat: Marktplatz für Menschen in der zweiten

    Lebenshälfte 19 Procap Region Thun: Dienstleistungen für Menschen

    mit Handicap 19 Wasserlabor Thun: Dienstleistungen zur Sicherstellung

    der Wasserqualität 21 Pflegekinderaufsicht: Stadt Thun sucht immer wieder

    Pflegeeltern 24 Quartierporträt: Das Seefeld Thun 27 Wohnen in Thun: Behutsame Siedlungserneuerung im

    Seefeld 37 Gewerbeinspektorat: Zentrale Anlaufstelle für

    Veranstalter in Thun

    SHOPPING 8 Sie sorgen für den richtigen Durchblick: Die Thuner

    Optiker 12 IGT-Gutscheine: Das richtige Geschenk!

    THUN TOURISMUS 36 Rekruten in Thun: Beim Postenlauf die Stadt kennen

    lernen

    PUBLIREPORTAGEN 13 Krebser AG: Buchtipps 22 WIA Wohnen im Alter AG: Übergangspflege im

    Hohmadpark Thun 29 Frutiger AG/HRS Architekten: Wohnen in der Selve Thun 29 Enoteca Italia GmbH: Amarone- und Trüffel-Nacht 31 Venner-Zyro-Park Thun: Restaurant Karussell –

    Gastfreundschaft in der Berntorgasse 33 Car Sharing: Neuer Standort mit Erdgasauto von Mobility 35 Kletterhalle Interlaken K44: Bewegung mit Köpfchen

    für Jung und Alt 35 Power Plaza Thun: Körperliche Fitness steigert die

    Lebenslust 39 Kunstgesellschaft Thun: Neuer Veranstaltungsort

    und neues Programm 43 AEK Bank 1826: Attraktive Renditechancen mit dem

    AEK Fondskonto

    38 VERZICHTTIERE

    44 KREUZWORTRÄTSEL

    46 VERANSTALTUNGSKALENDER

    Inhaltsverzeichnis

    Fulehuuung!

    Zapfenstreichen von Musik und Tambouren am Sonntag- und Montagabend werden wie vor drei Jahren zum Jubiläum des Thuner Kadettenvereins Ehemalige den Umzug verlängern. 200 Trommeln in der Hauptgasse, das wird ein Bild und einen Sound geben! Für alle Thuner und Heimwehthuner ein absolutes Muss, dabei zu sein. Nebst den Jubiläumsanlässen läuft natürlich der übliche Sport- und Probenbetrieb. Die Kadettenkommission und das Leiterteam sind bestrebt, an allen Fronten Top-Arbeit zu leisten, damit die 350 Fünft- bis Neuntklässler optimal gefördert werden können. Damit dies realisiert werden kann, sind wir darauf angewiesen, dass uns die Stadt Thun weiterhin im gleichen Mass finanziell unterstützen wird wie bisher. Nur so werden sich jeweils Ende September Tausende am Thuner Traditionsfest erfreuen können.

    Urs Balmer Korpsleiter Kadettenkorps Thun

    öbel- und Betten- aradies 3646 EinigenP

    Beste Beratung, beste Qualität, beste Preise!

    Aktion: Ausstellungs-Modelle mit 100% WIR

    Die Schweizer Mass- und Massivholz Tisch- und Betten-Linie

    Alles ausser gewöhnlich, einmalig, anders

    Weekendweg 7, 3646 Einigen Telefon 033 654 99 30 www.moebel-paradies-einigen.ch, www.möbel-mit-wir.ch

    Immer in Aktion mit 50% bis 100% WIR

  • «Den wahren Wert der Kadetten erkennen!» Der Thuner Ausschiesset vom 27. bis 29. September erhält einen besonderen Farbtupfer: Kadettenmusik und Tambouren feiern ihr 150jähri ges Bestehen. Bettina Kriegel-Schluchter, die Präsidentin der Kadettenkommission, spricht über Emotionen, Werte und Entwicklungen im Korps.

    Bettina Kriegel, Sie sind Kommunikationsfachfrau und PR- Beraterin – wie erklären Sie einem Feriengast, weshalb die Thuner einmal im Jahr aus dem Häuschen geraten? Der Ausschiesset ist ein Fest mit langer Tradition. Im Zentrum steht die Figur des «Fulehung», die einmal im Jahr auftritt und die Thuner erfasst. Da darf man doch ruhig aus dem Häuschen geraten! Ferner würde ich dem Gast die Sonderausstellung im Schloss Thun empfehlen, die unter anderem den «Fulehung» erklärt.

    Und Sie persönlich, bekommen Sie Hühnerhaut, wenn Sie an den «Fulehung» denken? Bereits als dreijähriges Mädchen war ich am Ausschiesset-Mon- tag um fünf Uhr früh mit dem Grossvater unterwegs. Für mich ist das ein spezieller Moment, da werden Erinnerungen wach. Hüh- ner haut ist für mich definitiv am Dienstagmittag angesagt, wenn das Korps nach dem Schlussumzug zum Abtreten bereit ist und Tränen fliessen. Dann weiss ich jeweils, für was ich mich das ganze Jahr einsetze.

    Wagen wir einen Blick in Ihre aktive Kadettenzeit und vergleichen diese mit heute. Wo sehen Sie die wichtigsten Unterschiede? Ich gehörte zum zweiten Jahrgang Mädchen, die im Korps freiwillig mitmachen durften. Damals trugen wir noch Jupes, heute sind es Galahosen. Im Gegensatz zu damals müssen die Uniformen nicht mehr gekauft, sondern können gemietet werden. Das Korps soll für alle zugänglich sein. Heute geht’s im Frühling nach Tenero und alle vier Jahre nach Holland in ein Lager. Leider kannten wir das damals noch nicht.

    Heute geben Sie persönlich die Kadetten Thun als Hobby an – nebst Jogging, Sport allgemein und Lesen… Die eigene Agentur, das Dozieren in Bern und Zürich, die Familie – das würde eigentlich reichen. Die Kadetten gebe ich bei meinen Hobbys an, weil meine Tätigkeit ehrenamtlich ist. Ich kann dabei meine Stärken gut anwenden, aber auch wertvolle Erfahrungen sammeln. Wenn ich mir aber über den Aufwand Rechenschaft abgeben sollte, würde ich wohl erschrecken.

    Bedeutet aber das Kadettenkorps für die Stadt, die Wirtschaft und für die Vereine nicht viel mehr – ein riesiges Netzwerk? Der Stadt geben wir Identität, schaffen Wurzeln. Viele Ehemalige kommen dadurch mindestens einmal im Jahr zurück nach Thun oder sind in Thun geblieben! Für die Vereine sind wir der Nach- wuchslieferant schlechthin. Ob für Sport-, Musik- und Schützen- vereine, alle können profitieren. Auch die Politik spielt eine Rolle – fünf der neun Sitze in der Kadettenkommission belegt die Politik.

    Und Sie als Präsidentin der Kadettenkommission mitten drin! Sind Sie in diesem Jahr speziell gefordert? Das Jubiläumsjahr beschert vielen einen Mehraufwand. Meine grösste Herausforderung ist jährlich wiederkehrend: die Finanz- frage. Die Stadt Thun übernimmt die Leiterentschädigungen und stellt Infrastrukturleistungen zur Verfügung. Den Betrieb mit Lager, Musikinstrumenten, Ausschiesset finanzieren wir selber. Hier werden wir tatkräftig von den Ehemaligen-Vereinigungen TKV, VTP und MTV getragen. Aber auch viele KMUs unterstützen uns bei wichtigen Investitionsprojekten. Die Ausgangslage ist klar: ohne Korps keinen Ausschiesset, ohne Ausschiesset kein Korps.

    MENSCHEN4 5

    Die Vorarbeiten sind erledigt: Auf der Progymatte übergibt Bettina Kriegel den Stab an Korpsleiter Urs Balmer – der Ausschiesset 2009 kann beginnen.

    …obschon Volltreffer oftmals ein Wunschtraum blieben.Bettina Kriegel hat gute Erinnerungen an die eigene Aktivzeit…

    Ihre Arbeit und jene der Korpsleiter werden aber doch geschätzt? Sicher, obschon von Zeit zu Zeit immer wieder Stimmen von Bür- gern laut werden, die in den Kadetten militärische Spiele sehen und sich von «Kindern in Uniform» distanzieren. Dabei tritt das Korps zweimal im Jahr in Uniform an. Es gibt aber auch viele, die den wahren Wert der Kadetten erkennen