Steuerliche und betriebswirtschaftliche Aspekte der Praxisgr¼ndung / Praxis¼bernahme...

download Steuerliche und betriebswirtschaftliche Aspekte der Praxisgr¼ndung / Praxis¼bernahme Steuerliche und betriebswirtschaftliche Aspekte der Praxisgr¼ndung

of 51

  • date post

    06-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    117
  • download

    5

Embed Size (px)

Transcript of Steuerliche und betriebswirtschaftliche Aspekte der Praxisgr¼ndung / Praxis¼bernahme...

  • Folie 1
  • Steuerliche und betriebswirtschaftliche Aspekte der Praxisgrndung / Praxisbernahme Steuerliche und betriebswirtschaftliche Aspekte der Praxisgrndung / Praxisbernahme
  • Folie 2
  • Mit der berlegung und dem Entschluss eine Zahnarzt- praxis zu grnden oder zu bernehmen beginnt die steuerliche Selbstndigkeit als Unternehmer. Alle Kosten, die durch die Planung und sptere Zahnarztpraxis verursacht werden sind Betriebsausgaben Steuerlicher Beginn der Zahnarztpraxis
  • Folie 3
  • Fr die Geltendmachung dieser Vorlaufkosten / Betriebsausgaben ist erforderlich: Grundsatz: Keine Ausgabe ohne Beleg!!! Steuerlicher Beginn der Zahnarztpraxis Pauschalansatz und Ersatzbeleg Ausnahme:
  • Folie 4
  • Besuch von Niederlassungsseminaren Praxisbesichtigungen > Besuche bei> KZV > > Einrichtungsfirmen > > Banken > > Steuerberater > > Rechtsanwlten > > Vermieter > > Kollegen Vorweggenommene Betriebsausgaben vor Praxiserffnung
  • Folie 5
  • Es entstehen Kosten im Zusammenhang mit Fahrten, bernachtungen, Telefonnutzung, Porto Bewirtungen Umzugskosten Vorweggenommene Betriebsausgaben vor Praxiserffnung
  • Folie 6
  • Nachweis und Ansatz der Kosten Abzugsfhige Reisekosten Fahrtkosten: Bahn, Taxi, Bus, Straenbahn, U-Bahn, Flugzeug: tatschliche Kosten (Beleg!) PKW: 0,30 EUR pro gefahrenen Kilometer (Aufzeichnungen)
  • Folie 7
  • Abzugsfhige Reisekosten bernachtungskosten: im Inland nach Beleg im Ausland sind Pauschbetrge mglich Lsst sich bei einem Gesamtpreis fr Unterkunft und Verpflegung der Preis fr die Verpflegung nicht feststellen, so ist der Gesamtpreis zu krzen - um 20 % fr Frhstck - um je 40 % fr Mittag- und Abendessen des am Unterkunftsort magebenden Pauschbetrags fr Verpflegung bei Abwesenheit von mehr als 24 Std. Nachweis und Ansatz der Kosten
  • Folie 8
  • Abzugsfhige Reisekosten Verpflegungsmehraufwand im Inland: Pauschbetrge, Staffelung nach Abwesenheit mindestens 8 bis 14 Stunden = 6,00 EUR mindestens 14 bis 24 Stunden= 12,00 EUR mehr als 24 Stunden= 24,00 EUR Nachweis und Ansatz der Kosten
  • Folie 9
  • Weitere abzugsfhige Kosten vor der Zahnarztpraxiserffnung Bewirtungskosten: strenge Formvorschriften an die Quittung! bewirtete Personen sind aufzulisten der Anlass der Bewirtung anzugeben Angaben sind vom Bewirtenden einzutragen und mit Datum und Unterschrift zu besttigen Speisen und Getrnke sind im einzelnen maschinell aufzufhren.
  • Folie 10
  • Umzugskosten wenn fr Zahnarztpraxisgrndung erforderlich oder der Weg zum Dienstort verkrzt sich um 1 Std. pro Tag. Was ist abzugsfhig? Inserate Fahrtkosten zur Wohnungsbesichtigung Telefonkosten Kosten der Transportfirma oder des LKW Trinkgelder Weitere abzugsfhige Kosten vor der Zahnarztpraxiserffnung
  • Folie 11
  • Hohe Anforderungen an ordnungsgeme Fhrung von Lohnkonto und Lohnabrechnung. Prfung durch Finanzamt und Sozial-Versicherungstrger erfolgen regelmig Beratungsempfehlung: schriftliche Arbeitsvertrge klare Vereinbarungen Bruttolohnvereinbarungen (nicht Nettolohnvereinbarungen) Haftung: Fr Anmeldung und Entrichtung der Lohnsteuern und Sozialversicherungsbeitrge haftet Arbeitgeber Die Lohnbuchhaltung / Lohnabrechnung
  • Folie 12
  • Lohnsteuer-Anmeldung Beitragsnachweise Krankenkassen Abfhrung der Lohnsteuer Monatliche eine Lohnsteuer-Anmeldung Monatliche Beitragsnachweise pro Krankenkasse
  • Folie 13
  • Lohnbuchhaltung Betriebsnummer Steuernummer Berufsgenossenschaft
  • Folie 14
  • Motiviationsentgelte Aufmerksamkeiten Sachgeschenke bis zu 40 EUR Geldgeschenke sind stpfl. Arbeitslohn Annehmlichkeiten Berufskleidung Kindergartenzuschuss
  • Folie 15
  • Werden bis 20. km nicht erstattet (Verfahren anhngig) Ab 21. km mit 15 v.H. pauschal der Lohnsteuer unterworfen fr jeden Entfernungskilometer mit 0,30 EUR Fahrtkostenzuschsse an Arbeitnehmer
  • Folie 16
  • Aushilfslhne Geringfgige Beschftigung ist einmal neben einer Hauptbeschftigung mglich bis 400 EUR pro Monat Kosten fr Arbeitgeber + 30% ab 401 EUR bis 800 EUR pro Monat LSt-Karte erforderlich gestaffelte Sozialversicherungsbeitrge
  • Folie 17
  • Lohnbuchhaltung / BetrAVG Anspruch auf Entgeltumwandlung max. 4% der Bemessungsgrundlage Arbeitgeber muss informieren, kann aber den Weg selbst bestimmen
  • Folie 18
  • Geschenke an Geschftsfreunde pro Jahr und pro Empfnger max. 40,--EUR Freigrenze (kein Freibetrag) Keine Geschenke sind: Krnze und Blumen zur Beerdigung Empfangene Geschenke Geld- und Sachgeschenke durch Pharma, Labor = Zahnarztpraxiseinnahme, Ansatz der Einnahme mit Zeitwert Kritische Betriebsausgaben
  • Folie 19
  • Bewirtungskosten (= gesondertes Buchungskonto!) nur 70% abzugsfhig Rechnung: Anschrift der Gaststtte Datum der Bewirtung Auflistung der Teilnehmer Anla der Bewirtung Hhe der Aufwendungen Die Rechnung mu maschinell erstellt sein Speisen und Getrnke sind einzeln und gesondert aufzufhren Pauschalangaben Speisen und Getrnke nicht zulssig Besttigung der Angaben auf Beleg mit Unterschrift Kritische Betriebsausgaben
  • Folie 20
  • Kongresse, Seminare, Fortbildungskosten > Reiseprogramm> kein Freizeitprogramm > Teilnehmerkreis> homogen > Reiseroute> keine Touristenattraktionen > Fachliche Organisation> mu dem Ziel der Fortbildung entsprechen > Ruhetage> Urlaubsvermutung Mitnahme von Familienangehrigen vor- oder nachgelagerter Urlaub > Auslandskongresse> erhhte Voraussetzungsmerkmale Kritische Betriebsausgaben
  • Folie 21
  • Betriebsveranstaltungen Betriebsausflug, Weihnachtsfeier, Betriebsjubilum Veranstaltung ist fr alle Arbeitnehmer Nur bliche Kosten steuerfrei Befrderung, Speisen, Getrnke, Kosten fr Unterhaltung Geschenke ohne bleibenden Wert (40 EUR-Grenze) Hchstbetrag pro Arbeitnehmer = 110 EUR Maximal 2 Veranstaltungen pro Jahr bersteigen die Kosten 110 EUR pro Person, so ist der bersteigende Betrag mit 25% Lohnsteuer pauschal zu versteuern Kritische Betriebsausgaben
  • Folie 22
  • Privatanteil KFZ-Kosten Betriebs- oder Privatvermgen Mageblich ist der Anteil der betrieblichen Fahrleistung ausgehend von der Gesamtfahrleistung Betriebsvermgen = wenn die Nutzung des PKW fr Praxiszwecke mehr als 50% betrgt Privatvermgen = wenn die Nutzung des PKW weniger als 50% betrgt Folgen: Falls der PKW zum Betriebsvermgen gehrt Aufnahme ins Anlagenverzeichnis Veruerungspreis ist Hilfsumsatz der Zahnarztpraxis
  • Folie 23
  • Private Mitbenutzung bei Betriebsvermgen 1% Regelung Bruttolistenpreis einschlielich Sonderausstattung zum Zeitpunkt der Erstzulassung ist Bemessungsgrundlage! oder Fahrtenbuch fhren: Lckenlose Aufzeichnung PKW im Privatvermgen Betriebliche Fahrten gesondert aufzeichnen mit 0,30 EUR pro betrieblich gefahrenen Kilometer Eigene Aufzeichnungen fhren (Kalender!) Privatanteil KFZ-Kosten
  • Folie 24
  • Voll abzugsfhig, Zinsaufwendungen fr Kaufpreis Praxiskredit (Betriebsmittelkredit) Investitionskredite Nicht abzugsfhig, Ausgaben der privaten Lebensfhrung Steuerlicher Schuldzinsenabzug
  • Folie 25
  • Buchhaltung Was ist eine Buchhaltung? Zusammenstellung der Einnahmen und Ausgaben rzte haben eine Aufzeichnungspflicht
  • Folie 26
  • Alle Belege werden gesammelt und monatlich in einem Ordnungsregister abgelegt. Gute Vorarbeit Einsparung von StB-Honorar monatliche BWA zeitnah Buchhaltung
  • Folie 27
  • Monatliche Betriebswirtschaftliche Auswertung
  • Folie 28
  • .. / Fortsetzung
  • Folie 29
  • Folie 30
  • Metax-Spot
  • Folie 31
  • Folie 32
  • Metax-Betriebsvergleich
  • Folie 33
  • 2007
  • Folie 34
  • Bei Praxisgrndung / Praxisbernahme stets Vergleichrechnung aufstellen, welche Gewinnermittlung im Erstjahr gnstiger ist: berschussrechnung oder Bilanzierung ER Formular zwingend Steuerliche Gewinnermittlung
  • Folie 35
  • Abschreibung: Verteilung der Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten eines Wirtschaftsgutes auf die Jahre der betrieblichen Nutzung. Beispiel: Praxiseinnahmen200.000,00 EUR Praxisausgaben 90.000,00 EUR Liquiditts-berschuss110.000,00 EUR Abschreibungen 20.000,00 EUR steuerlicher Gewinn 90.000,00 EUR Abschreibungen in der Zahnarztpraxis
  • Folie 36
  • Abschreibungsarten lineare AfA Ansparabschreibung (ab 2008 Gewinn > 100.000.-) Amtliche AfA-Tabellen Betriebswirtschaftlicher Grundsatz Abschreibungsdauer = Nutzungsdauer Nutzungsdauer = Tilgungsdauer der Kredite Bei Nichtbeachtung = Liquidittsprobleme Abschreibungen in der Zahnarztpraxis
  • Folie 37
  • Vorsicht Abschreibungsknick! Liquidittsfalle bei Auslaufen der AfA! AfA erhht Praxiskosten, jedoch kein Liquidittsabfluss > hhere Praxiskosten > Reduzierung des steuerlichen Gewinns niedrigerer steuerlicher > Gewinn > geringeres zu versteuerndes Einkommen > geringeres Einkommen > geringere Steuerschuld > geringere Steuerschuld > mehr Liquiditt Achtung: Abschreibung / Steuerersparnis nicht fr Konsum verwenden! Abschreibungen in der Zahnarztpraxis
  • Folie 38
  • Geringwertige Wirtschaftsgter = bewegliche Wirtschaftsgter, deren Anschaffungskosten netto nicht mehr als 150,00 EUR (neues