SEUSS Ingenieure GmbH - kreis-nea.de · PDF fileSEUSS Ingenieure GmbH...

Click here to load reader

  • date post

    22-Oct-2019
  • Category

    Documents

  • view

    3
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of SEUSS Ingenieure GmbH - kreis-nea.de · PDF fileSEUSS Ingenieure GmbH...

  • SEUSS Ingenieure GmbH Werner-von-Siemens-Straße 34 � 92224 Amberg

    Telefon 09621 / 7731- 0 � info@seuss-ingenieure.de

    Stand: 31.01.2017 SEUSS Ingenieure GmbH

    1. Auftraggeber

    Stadt Bad Windsheim Marktplatz 1 914358 Bad Windsheim

    2. Bisheriger Genehmigungsumfang der Kläranlage Bad Windsheim

    Wasserrechtlicher Genehmigungsbescheid: Landratsamt

    Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim Datum: 16.08.1994 Änderung der Ablaufwerte: 18.12.1998 Verlängert: 18.01.2016 Genehmigungsumfang: ab16.08.1994 50.000 EW Wassermengen: - Trockenwetterabfluss 470 m³/h 8.500 m³/d -Mischwasserabfluss 940 m³/h - Jahresschmutzwassermenge 1.800.000 m³/a - Zulauffracht BSB5 3.000 kg/d (=50.000 EW60)

    3. Wasserrechtlicher Antrag

    Die Stadt Bad Windsheim beantragt hiermit die Verlängerung der wasserrechtliche Er- laubnis für das Einleiten von gereinigtem Abwasser aus der Kläranlage Bad Winds- heim (Grundstück Fl.-Nr. 1003, Gemarkung Bad Windsheim) in den Vorfluter Aisch (Gewässer II. Ordnung) (Grundstück Fl.-Nr. 1098/4, Gemarkung Bad Windsheim) nach § 15 Gehobene Erlaubnis in Verbindung mit § 57 Einleiten von Abwasser in Gewässer WHG auf mindestens 20 Jahre mit folgendem Umfang: Wassermengen: - Trockenwetterabfluss 560 m³/h 8.500 m³/d -Mischwasserabfluss 1.080 m³/h - Jahresschmutzwassermenge 1.800.000 m³/a - Zulauffracht BSB5 2.700 kg/d (=45.000 EW60) Bad Windsheim, den _______________ ________________________________ (Unterschrift & Stempel)

  • SEUSS Ingenieure GmbH Werner-von-Siemens-Straße 34 � 92224 Amberg

    Telefon 09621 / 7731- 0 � info@seuss-ingenieure.de

    A.Z.: 99 – 157.01 / sc Stadt Bad Windsheim Landkreis Neustadt an der Aisch

    Wasserrecht

    Kläranlage Bad Windsheim

    - Antrag vom 31.01.2017 -

    I n h a l t s v e r z e i c h n i s

    Unter- lage Bezeichnung Maßstab Plan-Nr.

    1. Erläuterungsbericht

    2. Bemessung der Kläranlage

    2.1. Ist-Belastung nach DWA-A 131 2.1.1. Ist-Belastung mit Perzentil-Werten 2.1.2. Ist-Belastung nach 3-wöchiger Messreihe

    2.2. Prognosezustand Ausbaugröße 45.000 EW nach DWA-A 131 2.2.1. Berechnung der Abwassermengen 2.2.2. 45.000 EW Literatur mit ISV 85 2.2.3. 45.000 EW Literatur mit ISV 85 nach alter Bemessung 2.2.4. 45.000 EW Literatur mit ISV 100

    2.3. Hydraulischer Nachweis bestehender Leitungen und Bauwerke

    3. Auswertung der Betriebstagebücher

    3.1. Monatsberichte 2013 – 2015 3.1.1. Zuflussmengen 3.1.2. Schmutzfracht 3.1.3. Schlammindex 3.1.4. Abwassertemperatur

    3.2. 3-wöchige Messreihe 3.2.1. Messergebnisse 3.2.2. Schmutzfracht 3.2.3. Tagesganglinie 3.2.4. Stoßfaktor Stickstoff

    3.3. Beurteilung der Auswertungen

    4. Planunterlagen

    4.1. Übersichtslageplan kein Maßstab 99-157.01/01 4.2. Lageplan 1 : 200 99-157.01/02 4.3. Hydraulischer Längsschnitt I 1 : 200 / 100 99-157.01/03 4.4. Hydraulischer Längsschnitt II 1 : 200 / 100 99-157.01/04 4.5. Hydraulischer Längsschnitt III 1 : 200 / 100 99-157.01/05 4.6. Hydraulischer Längsschnitt IV 1 : 200 / 100 99-157.01/06

    Pfad: Q:\099 - Einmalige Maßnahmen\99-157 Stadt Bad Windsheim\99-157.01 Wasserrecht KLA\05 Entwurf - Lph 3\170118_Inhaltsverezichnis.docx Erstellt: 31.01.2017 - Druck: 15.02.2017 - Ze: pg

  • SEUSS Ingenieure GmbH Werner-von-Siemens-Straße 34 � 92224 Amberg

    Telefon 09621 / 7731- 0 � info@seuss-ingenieure.de

    AZ: 99-157.01 / sc Anlage 1

    Stadt Bad Windsheim Landkreis Neustadt an der Aisch

    Antrag:

    Wasserrecht Kläranlage Bad Windsheim

    Erläuterungsbericht

    zum Antrag vom 31.01.2017

    Verfasser: Vorhabensträger:

    92224 Amberg, den 31.01.2017 Bad Windsheim, den .................................

    ............................................................... ................................................................... Claudia Scharnagl Dipl.-Ing. FH

  • Kläranlage Bad Windsheim Stadt Bad Windsheim Erläuterungsbericht Landkreis Neustadt an der Aisch

    Stand: 31.01.2017 SEUSS Ingenieure GmbH Seite 2 von 8

    Inhaltsverzeichnis Seite

    1. Auftraggeber ........................................................................................................................ 3

    2. Zweck des Vorhabens ......................................................................................................... 3

    3. Bestehende Verhältnisse .................................................................................................... 3

    3.1 Kurzbeschreibung der Kläranlage Bad Windsheim .................................................... 3

    3.2 Aktuell gültiger wasserrechtlicher Bescheid .............................................................. 4

    3.3 Ist-Situation Zulauf........................................................................................................ 4

    4. Bemessung der Kläranlage ................................................................................................. 5

    4.1 Bemessung Ist-Zustand (maximal 50.000 EW, QM = 260 l/s) mit DWA-A 131 (2016) ......... 5

    4.2 Bemessung zukünftige Ausbaugröße (45.000 EW, QM = 300 l/s) DWA-A 131 (2016) ...... 6

    4.3 Hydraulischer Nachweis bestehender Leitungen und Bauwerke .............................. 7

    5. Zukünftiger Genehmigungsumfang ................................................................................... 8

    6. Auswirkungen des Vorhabens ............................................................................................ 8

  • Kläranlage Bad Windsheim Stadt Bad Windsheim Erläuterungsbericht Landkreis Neustadt an der Aisch

    Stand: 31.01.2017 SEUSS Ingenieure GmbH Seite 3 von 8

    1. Auftraggeber

    Auftraggeber ist die Stadt Bad Windsheim, Landkreis Neustadt an der Aisch, vertreten durch den 1. Bürgermeister Herrn Bernhard Kirsch. Anschrift: Stadt Bad Windsheim Marktplatz 1 914358 Bad Windsheim

    2. Zweck des Vorhabens

    Die wasserrechtliche Erlaubnis zum Einleiten von behandeltem Abwasser aus der Kläranlage Bad Windsheim (Fl.-Nr. 1003, Gemarkung Bad Windsheim) in das Gewässer Aisch (Gewässer II. Ordnung) (Fl.-Nr. 1098/4, Gemarkung Bad Windsheim) ist zum 31.12.2015 abgelaufen. Das Landratsamt Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim hat einer Verlängerung der Erlaubnis bis zum 31.12.2018 zugestimmt. Mit den vorliegenden Unterlagen wird eine gehobene wasserrechtliche Erlaubnis für das Ein- leiten von gereinigtem Abwasser aus der Kläranlage beantragt.

    3. Bestehende Verhältnisse

    3.1 Kurzbeschreibung der Kläranlage Bad Windsheim

    Die Kläranlage der Stadt Bad Windsheim ist in den Jahren 1995 bis 1997 um- bzw. in großen Teilen neu gebaut worden. Das Abwasser gelangt über zwei Hauptsammler, die jeweils durch Stauraumkanäle entlastet werden, auf das Gelände der Kläranlage. Zusätzlich wird der Klär- anlage über eine weitere Freispiegelleitung sowie über zwei Druckleitungen Abwasser zuge- führt. Im Wesentlichen besteht die Abwasseranlage derzeit aus einem Kanalnetz im Mischsystem mit mehreren Regenwasserbehandlungsanlagen und einer mechanisch-biologischen Kläran- lage mit folgenden Verfahrensschritten: Mechanische Reinigung:

    � Rechenanlage: Feinrechen mit Rechengutwäsche, Stababstand 6 mm � Belüfteter Sandfang mit Fettabscheider � Sandwaschanlage (V = 150 m³)

    Biologische Reinigung:

    � Vorklärbecken (V = 2 x 200 m³) � Anaerobbecken (V = 2 x 500 m³) � Denitrifikationsbecken (V = 2 x 800 m³) � Nitrifikationsbecken (V = 2 x 2.500 m³) � Nachklärbecken (V = 2 x 1.800 m³)

    Schlammbehandlung:

    � Überschussschlammeindickung � Rohschlammpumperk � Beheizter Faulbehälter (V = 1.500 m³) � 3 Schlammstapelbehälter (V = 3 x 1.650 m³) � Schlammwasserbehälter (V = 100 m³)

    Gasverwertung:

    � Gasbehälter (V = 500 m³) � Gasfackel � 2 BHKWs

  • Kläranlage Bad Windsheim Stadt Bad Windsheim Erläuterungsbericht Landkreis Neustadt an der Aisch

    Stand: 31.01.2017 SEUSS Ingenieure GmbH Seite 4 von 8

    3.2 Aktuell gültiger wasserrechtlicher Bescheid

    Im derzeit gültigen wasserrechtlichen Bescheid ist die Kläranlage Bad Windsheim auf eine BSB5-Fracht (roh) von 3.000 kg/d ausgelegt und entspricht somit einer Ausbaugrüße von 50.000 EW und nach Anhang 1 der Abwasserverordnung (AbwV) der Größenklasse 4.

    Die Erlaubnis vom 18.01.2016 zum Einleiten von Abwasser aus der Kläranlage Bad Winds- heim (Fl.-Nr. 1003, Gemarkung Bad Windsheim) in das Gewässer Aisch (Gewässer II. Ord- nung) (Fl.-Nr. 1098/4, Gemarkung Bad Windsheim) endet am 31.12.2018. Folgende Abflüsse dürfen aktuell nicht überschritten werden: Trockenwetterabfluss Qt: 8.500 m³/d 470 m³/h 130 l/s Mischwasserabfluss Qm: 940 m³/h 260 l/s Die Jahresschmutzwassermenge ist auf 1.800.000 m³ festgesetzt. 3.3 Ist-Situation Zulauf

    Um die tatsächlich auftretenden Schmutzfrachten und für die Bemessung einer Abwasseran- lage relevanten Zulaufwerte zu ermitteln, sind die Monatsberichte der Betriebstagebücher der Kläranlage Bad Windsheim der Jahre 2013 – 2015 ausgewertet worden (Anlage 3.1). Des Weiteren ist zur besseren Bewertung der Ist-Belastu