Serious Games & AAL - Technische Universit£¤t Darmstadt Serious Games & AAL...

download Serious Games & AAL - Technische Universit£¤t Darmstadt Serious Games & AAL Intro Serious Games ¢â‚¬â€œ

of 18

  • date post

    18-Oct-2020
  • Category

    Documents

  • view

    1
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Serious Games & AAL - Technische Universit£¤t Darmstadt Serious Games & AAL...

  • © author(s) of these slides including research results from the KOM research network and TU Darmstadt; otherwise it is specified at the respective slide

    27-Jan-13

    Prof. Dr.-Ing. Ralf Steinmetz

    KOM - Multimedia Communications Lab

    Serious Games & AAL

    Intro Serious Games – Prävention & Reha – Organisatorisches

    Dr. Stefan Göbel

    stefan.goebel@kom.tu-darmstadt.de

    Tel.: 06151/16-6149

    Herzlich Willkommen

  • KOM – Multimedia Communications Lab 2

    Serious Games & AAL – WS Zielsetzung

    Science meets Business

    � Wissenschaft, Industrie (RTD Provider) und Anwender

    � Potentiale, Trends, Herausforderungen und Risiken

    Impulsreferate

    � Intro Serious Games u. Best-Practice Serious Games (TU Darmstadt und httc)

    � Prävention – motivotion60+ (Uni Münster, KORION, Wohlfahrtswerk BaWü)

    � Rehabilitation – MeineReha (Fraunhofer FOKUS)

    � F&E Aspekte – User Interface Design, Datenmanagement, Spiele, Interoperabilität

    ���� Kooperationen: Serious Games & AAL – make it happen

    Spiele, die etwas bringenSpiele, die etwas bringen

    & Spa& Spaßß machenmachen

  • KOM – Multimedia Communications Lab 3

    Motivation

    � Die gefährlichsten

    Gesundheitsrisiken sind

    Erkrankungen, die durch Bewegung

    gemindert werden können. (WHO,

    2004)

    � 51% der Deutschen treiben zu

    wenig Sport, 30% treiben nie Sport.

    (EU, 2010)

    � 38% der Erwerbstätigen leiden

    unter Bewegungsmangel.

    (Forsa, 2010)

    � Bewegung hilft bei körperlichen

    Beschwerden. (BMBF/AAL, 2010)

    Spielerische Ansätze zur Motivationsförderung: Serious Games, Exergames

  • KOM – Multimedia Communications Lab 4

    Motivation – Games, Sport u. Gesundheit

    „Nicht die Absicht realen Sport zu ersetzen“ (P. Schmidt, Nintendo; J. Wiemeyer, TU Darmstadt)

    Kommerzielle Anwendungen � Wirtschaftlich sehr erfolgreich (Zielgruppe)

    Wissenschaftliche Ansätze � Messbare Effekte für Gesundheit & Sport

    � Gesundheit (Kato, 2008), Ernährung (Baranowski, 2008)

    � Wii Fit, Wii Fit Plus, Dance Dance Resolution (Kliem, Wiemeyer 2010)

    Dance Dance RevolutionRemission Wii-Fit EA Sports Active

  • KOM – Multimedia Communications Lab 5

    Serious Games – AAL Projekte

    ErgoActive

    (seit 2009)

    VitaBalance

    (seit 2010)

    Erhaltung der geistigen und körperlichen Fitzness von Senioren durch mikrosystemtechnisch unterstützte Motivation zur körperlichen Aktivität (seit 2009 - 2012) Altersgerechte Assistenzsysteme für ein gesundes und unabhängiges Leben

    Regionale Alltags- und Freizeitmobilität für Senioren am Beispiel der Stadt Darmstadt (seit 2011 - 2014) Mobil bis ins hohe Alter

    (ab 02/2013) Assistierte Pflege von morgen

    t

    SeriousSerious GamesGames

    als AAL Service?als AAL Service?

  • KOM – Multimedia Communications Lab 6

    Serious Games – Charakteristik

    generated by en.wikipedia.org/serious games

  • KOM – Multimedia Communications Lab 7

    Serious Games – Einführung

    Alexei Pachitnow: Tetris, 1984

    Welches Spiel ist am wichtigsten in der Game History?

  • KOM – Multimedia Communications Lab 8

    Serious Games – Term, Definition

    „A serious game is a game designed for a primary purpose other than pure entertainment. The „serious“ adjective is generally appended to refer to products used by industries like defense, education, scientific exploration, healthcare, emergency management, city planning, engineering, religion, and politics.“

    (en.wikipedia.org)

    „Der Begriff Serious Game (deutsch: ernstes Spiel, Lernspiel) bezieht sich auf Spiele, die in einer virtuellen Umgebung stattfinden und die, wie die unterhaltungsorientierten Computerspiele auch, "Spaß machen", aber das primäre Ziel ist der Erwerb von Wissen und Können.“

    (Duden, Neues Wörterbuch der Szenesprachen)

  • KOM – Multimedia Communications Lab 9

    Serious Games – Mehr als Unterhaltung!

    Ansatz

    � Game Technologie & Konzepte + weitere Technologie & Forschung

    � Anwendungsgebiete

    Serious Games Genre

    � Training & Simulation

    � Werbung

    � Lernspiele

    � Politik, Energie, ..

    � Sport & Gesundheit

    Serious Games sind für alle Anwendungsbereiche sinnvoll.

    Göbel, SGC 2010

  • KOM – Multimedia Communications Lab 10

    Serious Games – Grand Challenges (RTD)

    Authoring

    Control

    Evaluation

  • KOM – Multimedia Communications Lab 11

    Authoring – StoryTec (Authoring Tool & Cross-Platform Publishing) www.storytec.de

  • KOM – Multimedia Communications Lab 12

    StoryTec – Authoring ToolM-Box, Player (Motivotion 60+)

    Unterstützung der Anwendungsentwicklung (Kraft- u. Koordination)

    � „Fachschale Körper & Geist“ im Autorenwerkzeug StoryTec

    � Zugänge für Mediziner/Sportwissenschaftler (� Trainingsprogramme),

    Therapeuten, Trainer, etc. (� benutzerindividuelle Konfiguration), und Tourismus

    � Personalisierte Ablaufsteuerung der Exergames

    Authoring – Best Practice

    StoryTec – Authoring ToolM-Box, Player (Motivotion 60+)

    Unterstützung der Anwendungsentwicklung (Kraft- u. Koordination)

    � „Fachschale Körper & Geist“ im Autorenwerkzeug StoryTec

    � Zugänge für Mediziner/Sportwissenschaftler (� Trainingsprogramme),

    Therapeuten, Trainer, etc. (� benutzerindividuelle Konfiguration), und Tourismus

    � Personalisierte Ablaufsteuerung der Exergames

  • KOM – Multimedia Communications Lab 13

    Control – Personalisierung und Adaption

    Motivation

    � Konfiguration, individuelle Abläufe, flow

    � Vitalparameter, Spieler- u. Lernermodell

    � Kollaboration: Peer Assessment & Peer Tutoring

    � Unterstützung für Coach, Moderator, Trainer

  • KOM – Multimedia Communications Lab 14

    Control – Best Practice

    Ambulante Pflege u. TrainingNeurovitalis Programm

    Personalisiertes, spielerisches Kognitions-Training

    � Konfigurierbare Trainingsprogramme und -module

    � Einzel- u. Gruppentraining, in verschiedenen Settings (zu Hause, Tagespflege)

    � Unterstützung für Therapeuten, Betreuer, Angehörige, mobile Pflegekräfte

  • KOM – Multimedia Communications Lab 15

    „Können Sie sich vorstellen, dass Computerspiele zukünftig zum Training eingesetzt werden?“

    N=5 (4w, 1m), Alter: 75 – 86

    Evaluation

  • KOM – Multimedia Communications Lab 16

    Evaluation – Technologiegestützte Messung der Wirkung u. Akzeptanz von Serious Games

    Diplom-Informatiker Viktor Wendel

    TU Darmstadt, strategische Eigenforschung, Forum für interdiziplinäre Forschung

  • KOM – Multimedia Communications Lab 17

    Serious Games – Status Quo

    Serious Games in der Forschung

    � Viele Projekte, in unterschiedlichen Bereichen

    � Immer mehr Konferenzen .. ohne klare Verortung.. und noch keine A-Konferenzen

    � Einige Arbeitsgruppen, primär an (Fach-)Hochschulen (s. BIU Landkarte)

    Serious Games in der Praxis

    � Viele Forschungsprojekte, u.a. EU FP7, ICT for smart and personalised inclusion)

    � Singuläre Best-practice Studien.. ohne nachweisliche, nachhaltige Effekte

    � Investitionskosten vs. Erträge/Effekte

    � Finanzierung u. Geschäftsmodelle

    � Chancen u. Risiken für Technologie-Provider

    ���� Serious Games & AAL „market breakthrough“

    SeriousSerious GamesGames

    auf Rezept ?auf Rezept ?

  • KOM – Multimedia Communications Lab 18

    Kontakt

    Serious Games @ KOM, TU Darmstadt

    � www.kom.tu-darmstadt.de/serious-games

    � Dr. Stefan Göbel

    � Stefan.Goebel@kom.tu-darmstadt.de

    � Tel.: 06151/16- 6149

    GameDays Veranstaltung

    � http://www.gamedays2013.de

    � 21./22. März Wissenschaft

    � 23. März 2013 „Publikumstag“

    � Serious Games Rallye

    � Workshops: Authoring, Recht, collaboratives Training, Geo-Caching