Programm Chilly Gonzales, piano & vocals Stella Le Page, cello & vocals Joe Flory, drums...

download Programm Chilly Gonzales, piano & vocals Stella Le Page, cello & vocals Joe Flory, drums & vocals Programm

If you can't read please download the document

  • date post

    29-Nov-2019
  • Category

    Documents

  • view

    3
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Programm Chilly Gonzales, piano & vocals Stella Le Page, cello & vocals Joe Flory, drums...

  • Hauptsponsor

    Programm

    RMF18633–Tagesprogramm2019-Titel-190416.indd 1 16.05.19 15:12

  • Wir unterstützen ein herausragendes Musikerlebnis. Über 170 Konzerte vor malerischer Kulisse: Als engagierter Förderer der Kultur freuen wir uns ganz besonders auf das Rheingau Musik Festival. Über die Jahre ist es zu einem faszinierenden Anziehungspunkt für Musikbegeisterte aus aller Welt geworden – mit Stars der internationalen Klassikszene und interessanten Nachwuchskünstlern. Wir wünschen unvergessliche Konzerterlebnisse auf einem der größten Musikfestivals Europas.

    Werte, die bewegen.

    2019053936_SI_Klavier_Rheingau_Musik_Festival_128x200_DU1405_iso

    2019053936_SI_Klavier_Rheingau_Musik_Festival_128x200_DU1405_iso.indd 1 08.05.19 14:53

    Als offizieller Automobilpartner des Rheingau Musik Festivals freuen wir uns darauf, Ihnen höchsten Musikgenuss und bewegende Live-Erlebnisse zu präsentieren. Freuen Sie sich schon jetzt auf den Neuen ŠKODA SCALA – ein Fahrzeug, das dazu inspiriert, Neues zu entdecken.

    Erleben Sie ihn live bei Ihrem ŠKODA Partner oder auf skoda.de/scala

    Abbildung enthält Sonderausstattung.

    ANGETRIEBEN VON NEUGIER, BEGEISTERUNG UND LEIDENSCHAFT.

    ŠKODA SCALA IHR ANTRIEB FÜR NEUES.

    DER NEUE

    190507_SCALA_AZ Rheingau_140x200+3_ICv2_300.indd 1 07.05.19 14:28

  • H au

    pt sp

    on so

    r C

    o- S

    po ns

    or en

    M ed

    ie np

    ar tn

    er

    Pr em

    iu m

    - Pr

    oj ek

    tp ar

    tn er

    Pr em

    iu m

    - Pr

    oj ek

    tp ar

    tn er

    O ffi

    ci al

    A irl

    in e

    O ff

    iz ie

    lle r

    Au to

    m ob

    ilp ar

    tn er

    RMF18633-Sponsorenleiste2019-RZ-190515.indd 1 15.05.19 12:14

    13 .0

    7. 19

    | C

    hi lly

    G on

    za le

    s

    Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal Samstag, 13. Juli 2019, 19.00 Uhr

    Chilly Gonzales

  • 2

    Chilly Gonzales, piano & vocals Stella Le Page, cello & vocals Joe Flory, drums & vocals

    Programm nach Ansage

    (ca. 120 Minuten ohne Pause)

    Diese Veranstaltung wird präsentiert von

    Das Konzert wird vom Deutschlandfunk mitgeschnitten und zu einem späteren Zeitpunkt gesendet.

    Programm

    Bitte achten Sie darauf, ...

    … während des Konzertes störende Hustengeräusche zu vermeiden. Lautes Husten beeinträchtigt die Konzentration der Künstler und den Genuss der Zuhörer. Der Schalldruck eines Husters ist mit dem eines Trompetenstoßes ver- gleichbar und lässt sich durch den Filter eines Taschentuchs erheblich reduzieren.

    … dass Ton-, Foto-, Film- und Videoaufnahmen – auch zum privaten Gebrauch – aus rechtlichen Gründen untersagt sind.

    … dass Sie vor Veranstaltungsbeginn Ihr Mobiltelefon ausschalten.

    Herzlichen Dank!

  • 3

    Interpret

    Chilly Gonzales Chilly Gonzales wurde 1972 im kanadi-

    schen Montreal geboren und begann mit

    drei Jahren, Klavier zu spielen. Er stu-

    dierte zunächst Jazzklavier an der Con-

    cordia University in Montreal, wandte

    sich dann aber der Popmusik zu und

    arbeitete mit den kanadischen Musikern

    Feist, Peaches und Mocky zusammen.

    Außerdem wirkte er an den Alben „Multi-

    ply“ von Jamie Lidell und „Secret House

    Against the World“ von Buck 65 mit.

    In den 1990er Jahren zog der Sänger, Pia-

    nist, Songwriter, Produzent und Entertai-

    ner nach Berlin, wo er die Figur „Chilly

    Gonzales“ erfand und zum König des

    Berliner Untergrunds avancierte. Im Jahr

    2000 erschien sein erstes Album „Gonza-

    les Über Alles“, das seinen Ruf als Genie

    des elektronischen Indie-Pop begrün-

    dete, 2004 veröffentlichte er das rein inst-

    rumentale Klavieralbum „Solo Piano“ mit

    ernsthaften, zwischen Klassik und Jazz

    angesiedelten Klavierstücken, das von

    der Musikkritik mit großem Lob aufge-

    nommen wurde. Mit diesen Stücken trat

    er 2007 auf dem Glenn Gould Festival in

    Berlin auf. Nach dem Release von „Solo

    Piano II“ im Jahr 2015 veröffentlichte

    Chilly Gonzales das Notenbuch „Re-

    Introduction-Etudes“, das zum Bestseller

    wurde. Er produzierte und veröffentlichte

    das Piano-trifft-Electronica-Album

    „Octave Minds“ mit Boys Noize, und vor

    allem beschäftigte er sich damit, einen

    modernen Zugang zur Kammermusik zu

    finden. Das Ergebnis ist „Chambers“, ein

    © A

    le xa

    nd re

    Is ar

    d

  • 4

    dem Gestus eines Rappers. Chilly Gonza-

    les hält den Guinness Weltrekord für das

    längste Solokonzert mit über 27 Stunden.

    2014 erhielt er einen Grammy für seine

    Mitarbeit an Daft Punks „Random Access

    Memories“. Mit „Never Stop“ kompo-

    nierte Chilly Gonzales einen globalen Hit

    für die Kampagne für den Apple iPad-

    Launch. Mit „Solo Piano III“ erschien

    2018 der dritte und finale Teil seiner

    Klavierrevue zwischen Klassik, Pop und

    Kabarett. Chilly Gonzales wird 2019 nicht

    viele Konzerte geben, umso mehr freuen

    wir uns, dass er dem Rheingau Musik Fes-

    tival nach 2017 einen zweiten Besuch

    abstattet.

    Album mit Klavier und Streichquartett.

    Mithilfe der immer tiefer werdenden

    Beziehung zum Hamburger Kaiser Quar-

    tett entwickelt das Album die Kammer-

    musik aus der romantischen Ära genauso

    wie den heutigen Pop weiter. Wie immer

    in Chilly Gonzales’ musikalischem Uni-

    versum stehen dabei Rap, Ambient, Easy

    Listening und Avantgarde gleichberech-

    tigt nebeneinander – und dieses Mal sind

    eben auch Streicher dabei.

    „Gonzo“, der sowohl für sein intimes Kla-

    vierspiel als auch für sein Showmanship

    bekannt ist, will ein Mann seiner Zeit

    sein. Er nimmt sich das Klavier mit seiner

    Klassik- und Jazzausbildung vor, aber mit

    Immer informiert! Tragen Sie sich für den kostenlosen Newsletter des Rheingau Musik Festivals

    ganz einfach auf www.rheingau-musik-festival.de ein.

    Auch auf halten wir Sie regelmäßig über das aktuelle Festivalgeschehen auf dem Laufenden.

    Folgen Sie uns!

    für die freundliche Unterstützung der heutigen Veranstaltung.

    Wir danken

    RMF18633-Anzeige-Danke-190618.indd 2 18.06.19 13:26

  • für die freundliche Unterstützung der heutigen Veranstaltung.

    Wir danken

    RMF18633-Anzeige-Danke-190618.indd 2 18.06.19 13:26

  • 6

    Spielstätte

    © H

    an na

    h M

    ei nh

    ar dt

    Kurhaus Wiesbaden Im Laufe des 19. Jahrhunderts entwi-

    ckelte sich Wiesbaden so schnell zu einer

    bedeutenden Weltkurstadt, dass ein

    neues Kurhaus notwendig war, um den

    wachsenden Ansprüchen gerecht zu wer-

    den. Friedrich von Thiersch, durch den

    Bau des Münchener Justizpalastes und

    seinen Entwurf für den Berliner Reichstag

    berühmt geworden, wurde 1902 mit dem

    Neubau beauftragt. 1907 wurde das

    prunkvolle neue Kurhaus in Anwesenheit

    von Kaiser Wilhelm II. eingeweiht: mit

    seinen prachtvoll ausgestatteten Räu-

    men – dem Weinsalon in gelbem Marmor,

    dem Muschelsaal mit Fresken, Muscheln

    und Kieseln an den Wänden, dem Roten

    Pavillon im Stil Louis XVI., dem Bacchus-

    zimmer und dem Ecksalon mit einer

    ledergeprägten und vergoldeten Decke.

    Den großen Konzertsaal schmückten

    hohe Säulen aus nassauischem Marmor

    und mit Mahagoni getäfelte Wände; die

    gesamte Decke prunkte mit einer in Blau

    und Gold gehaltenen Kassettierung. Das

    meiste dieser einmaligen, historischen

    Ausstattung fiel gegen Ende des Zweiten

    Weltkrieges einem Fliegerangriff zum

    Opfer. Nach dem Kriege realisierte man

    eine interimistische Instandsetzung. Seit

    1983 wurde das Kurhaus Wiesbaden mit

    einem Kostenaufwand von circa 65 Milli-

    onen Mark restauriert und modernisiert.

    Nach den noch vorhandenen Plänen

    Friedrich von Thierschs, alten Stichen

    und Fotografien erhielt es wieder den

    ursprünglichen Stil von 1907. Dabei wur-

    den funktionale Ansprüche besonders

    beachtet. Am 4. Dezember 1987 wurde

    das Kurhaus mit einer glanzvollen Fest-

    woche wiedereröffnet. Seitdem steht das

    Gebäude mehr denn je im Mittelpunkt

    des gesellschaftlichen Geschehens.

    Nationale und internationale Kongresse,

    Tagungen, Konferenzen, Ausstellungen,

    Bankette, Konzerte und Gala-Diners

    finden in den historischen Sälen statt.

    Das Kurhaus hat somit seinen neuen

    Charakter als Veranstaltungszentrum

    erfolgreich bewiesen.

    Mehr Informationen unter:

    www.wiesbaden.de/kurhaus

    Partner des Rheingau Musik Festivals

  • 7

    Beste Unterhaltung beim Rheingau Musik Festival

    Vorschau

    Mittwoch, 24. Juli 2019, 20.00 Uhr Messe Frankfurt, K