Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM Automatisierung und Informatik Hochschule Harz |...

of 13 /13
Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM Automatisierung und Informatik Hochschule Harz | Wernigerode 11.10.2010 1 Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn http:// hscheruhn.hs-harz.de Hochschule Harz Wernigerode Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) Online Process Management Vorlesung im Wintersemester 2010/11 an der Leuphana-Universität

Transcript of Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM Automatisierung und Informatik Hochschule Harz |...

Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM

Automatisierung und Informatik

Hochschule Harz | Wernigerode 11.10.2010

1

Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn http://hscheruhn.hs-harz.de

Hochschule Harz Wernigerode

Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Online Process Management

Vorlesung im Wintersemester 2010/11 an der Leuphana-Universität

Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM

Automatisierung und Informatik

Hochschule Harz | Wernigerode 11.10.2010

2

Organisation

• Veranstaltungsart- Vorlesung / Übung- Alle Unterlagen werden im Web bereitgestellt

• Employee Portal ( Webgui) Anmeldung : Mandant 900 Student01 bis Student15

( Passwort wird in der Vorlesung bekannt gegeben)

Saplogon : Anwendungsserver: m10z Systemnr. :10

System ID: m10Saprouter: /H/remote.hcc.uni-magdeburg.de/S/3299/H/

Mandant 900

ARIS-Datenbanken: Lueneburg_01 bis Lueneburg_15 auf Server aris-extern (IP-Nr: 194.95.193.176)

Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM

Automatisierung und Informatik

Hochschule Harz | Wernigerode 11.10.2010

3

Miami Havanna

Wernigerode

Sydney

Hannover

Alicante

Auckland

Brisbane

MagdeburgChicago

Santa Clara

International OPM Scenario

Lüneburg

Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM

Automatisierung und Informatik

Hochschule Harz | Wernigerode 11.10.2010

4

OPM mit SAP ERP (R/3)

Studenten der Hochschule Harz und anderer Universitäten ...

- bearbeiten gemeinsam ein Sales Scenario (im Kontext der BSC)

- durchlaufen den gesamten Process Life Cycle

- nehmen verschiedene Business Rollen ein wie Manager, Consultant, Mitarbeiter (Verkauf, Einkauf, Finanzen), Kunde, Process Controller

- haben online / mobilen Zugriff auf entsprechende ARIS and SAP- Anwendungen über rollenspezifische Internet-Portale

Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM

Automatisierung und Informatik

Hochschule Harz | Wernigerode 11.10.2010

55

Process Phases / Portals of OPM

1.Strategic-planning

5. Process- controlling

2. Process- Design

3.Implemen-tation

EnterpriseArchitect

Portal

Controller Portal

Balanced Scorecard

Intra Company Process Integration /SAP Business Workflow / SAP NetWeaver BI /SAP SolMan

Modelling As-Isand To-Be Status ARIS / SAP SolComp.

Integration Portal

4.Process-execution

Customer / Employee PortalIntra Company

Process Control /SAP Business Workflow

Management Portal

Intra Company Process Monitoring /SAP Business Workflow & SAP Netweaver BI

Process Portals not active in this Presentation !

Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM

Automatisierung und Informatik

Hochschule Harz | Wernigerode 11.10.2010

6

Unsere Fallstudie : Voraussetzungen 1(3)

Akteure:

- Ein Unternehmen, das Hard- und Software herstellt und verkauft, seine Manager, Controller und “Mitarbeiter”, welche verschiedene operative Rollen einnehmen

- Kunden des Unternehmens

- Enterprise-Architekten des Unternehmens

Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM

Automatisierung und Informatik

Hochschule Harz | Wernigerode 11.10.2010

7

Ressourcenfluss des Unternehmens : - Güter/Services, Finanzen, Informationen, (Mitarbeiter)

Im Unternehmen bestehende Geschäftsprozesse / Rollen: - “Source / make / deliver” Logistik

Vision des Unternehmens: - Wir wollen innerhalb von 2 Jahren die Nr.1 im Verkauf von Software und Hardware werden!

Unsere Fallstudie : Voraussetzungen 2(3)

Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM

Automatisierung und Informatik

Hochschule Harz | Wernigerode 11.10.2010

8

Strategie des Unternehmens: - Innerbetriebliche Integration (+ überbetriebliche / Präsentations-Ebene)

Strategische Ziele des Unternehmens / Nutzen : - Profitabilität steigern, Kundenbeziehungen deutlich ausbauen, ...

Ausführung und Prozesscontrolling : - Geschäftsprozess Kundenauftragsbearbeitung mit SAP ERP

Unsere Fallstudie : Voraussetzungen 3(3)

Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM

Automatisierung und Informatik

Hochschule Harz | Wernigerode 11.10.2010

9

1.   Geschäftsprozesslebenszyklus2.   Definition strategischer Ziele3.    Geschäftsprozessmodellierung    3.1       Geschäftsprozessidentifikation       3.2       Darstellung des Ist-Zustands    3.3       Durchführung einer Analyse    3.4       Darstellung des Soll-Zustands    3.5       Implementierung und Umsetzung 4.    Ausführung der Geschäftsprozesse5.   Monitoring der Geschäftsprozesse

Inhalt der Lehrveranstaltung

Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM

Automatisierung und Informatik

Hochschule Harz | Wernigerode 11.10.2010

10

ARIS Platform – Market Leadership

Study ranks IDS Scheer in a global leading position in the field of Business Process Analysis. (BPA)

Magic Quadrant for BPA (Q3, 2008)

since 1997

Leading BPM software worldwide Industry standard for BPM Over 10 years of innovation Available in 25+ languages Winner of leading tool evaluations Patented technology Completely Web-based Supports numerous industry standards (BPEL, BPML, UML, etc.) Strategic partnerships with enterprise platform providers - SAP, Oracle and Microsoft

Forrester evaluated leading business process modeling tool products found that IDS Scheer clearly leads the market.

Business Process Modeling Tools Wave (Q1, 2009)

10 © IDS Scheer AG www.ids-scheer.com

Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM

Automatisierung und Informatik

Hochschule Harz | Wernigerode 11.10.2010

11

Architecture of Integrated Information Systems (ARIS)

Organisations-

sicht

Funktions-

sicht Daten-

sicht

Prozess-sicht

© Prof. Dr. A.-W. Scheer

Orgdiagramm

eEPK FunktionsbaumFachbegriffsmodell

Kunde

Auftraggeber

Regulierer

Interessent

Neukunde

Bestandskunde

Vertriebs-abteilung

Planstelle Auftragsbearbearbeitung

Hardware

Planstelle Auftragsbearbeitung

Software

Rolle Vertriebs-beauftragter

PersonStudent08 Person

Student16

Rolle Finanz-buchhalter

Hans-Jürgen Scheruhn

Vertrieb

Angebotsbe-arbeitung

Fakturierung

Nächsten Schritt

entscheiden

Auftragsbe-arbeitung

Kundentyp prüfen

Kundendaten prüfen

Auftrag mit Angebotsbezug

erstellen

Auftrag anlegen

ist prozessorientiert übergeordnet

Versand-bearbeitung

Kreditrahmenanlegen

Anfrageeingetroffen

Kundentyp prüfen

neuer Kunde

kein neuer Kunde

Fax

SAP-ERP-Maske: Kunde

anzeigen

Anfrage

verändertes Angebot benötig

Kunde

Rolle Vertriebs-beauftragter

Handy

Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM

Automatisierung und Informatik

Hochschule Harz | Wernigerode 11.10.2010

121212

Präsentation

Prozesse

Daten

Benutzer-Rollen einnehmen und

Prozesse via SAP GUI bedienen :

Prozesse ausführen : Ablauf der gesamten Fallstudie

Einzelne Fallstudien-Abläufe

Transaktion ausführen :Alle Fallstudieninhalte auf einen Blick

Daten ein- / ausgeben :Vollständiger SAP-Beleg- / Geldfluss

Beschreibung SAP-Maskeninhalte

Alle SAP Stamm- & Bewegungsdaten

Alle SAP-Systemorganisationseinheiten

Kunde

Anfrage

Angebot

Kundenauftrag

Organisationssicht

(OrgEinheiten / Planstellen / Rollen/ User) :

Abstraktionsebene 1 bis 3

ProzesssichtWertschöpfungskette : Ebene 1 und 2

Ereignisgesteuerte Prozesskette : Eb. 3

DatensichtInformationsträgerdiagramm : Ebene 3

Maskendiagramm : Abstraktionsebene 4

Entity Relationship Diagramm : Ebene 3

Organigramm : Abstraktionsebene 1- 3

FunktionssichtFunktionsbaum : Ebene 1 bis 3

Funktionen

RolleProcess-Owner

Ausführung SAP ERP Abbildung als Modell in ARIS (Ausschnitt)

Darstellung OPM mit SAP ERP auf 4 IT-Integrationsebenen am Bsp. Fallstudie SSB

Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn | Struktur OPM

Automatisierung und Informatik

Hochschule Harz | Wernigerode 11.10.2010

13

13

Presentation

Processes

Functions

Data

1. Intra-Company Integration (WF)

OPM Integration PortalsSAP Workflowbuilder

SAP Workitem Analyses / Controller

SAP Business Workplace / Employee

SAP Business Workflowbuilder

Container Data flow

Task and Workflow Container

Container Elements

Kunde

Anfrage

Angebot

Kundenauftrag

2. Cross-Company Integration (PI)

OPM Integration PortalsSAP Integrationbuilder

SAP Integration-Monitoring

SAP PI Integration Builder

Integration Process for collecting requests (BPEL)

Webservice „Find Supplier“ / SAP Business Object „Material extended“ (UML-Class Diagram)

SAP PI Integration Builder

Interfaces

Mapping

Message types

SAP PI Webservice Vertrieb

Angebotsbe-arbeitung

Nächsten Schritt

entscheiden

Auftragsbe-arbeitung

Kundentyp prüfen

Auftrag anlegen

ist prozessorientiert übergeordnet

Kreditrahmenanlegen

2 Abstraktionsebenen

Ausprägungskopie

Detailebene

Übersichtsebene

Kernprozessebene(Modul SAP SD) SAP Business Object

Attribute

Methoden

Hierarischer Funktionsbaum

KundeerweitertZKNA1

Name

Debitorennr.

Erfassungsdatum

Kreditrahmenanlegen

Aendern_Vertriebsdaten

Ändern im Dialog

Ort

UML-Klassendiagramm

Vertrieb

Angebotsbe-arbeitung

Nächsten Schritt

entscheiden

Auftragsbe-arbeitung

Kundentyp prüfen

Auftrag anlegen

ist prozessorientiert übergeordnet

Kreditrahmenanlegen

Vertrieb

Angebotsbe-arbeitung

Nächsten Schritt

entscheiden

Auftragsbe-arbeitung

Kundentyp prüfen

Auftrag anlegen

ist prozessorientiert übergeordnet

Kreditrahmenanlegen

2 Abstraktionsebenen

Ausprägungskopie

Detailebene

Übersichtsebene

Kernprozessebene(Modul SAP SD) SAP Business Object

Attribute

Methoden

Hierarischer Funktionsbaum

KundeerweitertZKNA1

Name

Debitorennr.

Erfassungsdatum

Kreditrahmenanlegen

Aendern_Vertriebsdaten

Ändern im Dialog

Ort

UML-Klassendiagramm

Horizontal integration of all 4 views

SAP Business Workflowbuilder

Create Requisition“ Process (EPC, BPMN)

SAP Transaction

Transaction „ME51N / Create Purchase Requisition“ (SAP Business Object BUS 1001 „Material“)