Oper Schauspiel Orchester Portal · PDF file ausstattung: marc mahn, musik: Stephan Ohm, es...

Click here to load reader

  • date post

    18-Oct-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Oper Schauspiel Orchester Portal · PDF file ausstattung: marc mahn, musik: Stephan Ohm, es...

  • Spielzeit 18/19

    Portal Oper Schauspiel Orchester

  • 3

    vOrwOrt Willkommen bei PORTAL, der Bonner Plattform orchester und theater für alle!

    Liebe Familien und liebe Lehrerinnen & Lehrer, vor einem Jahr haben wir, Schauspiel, Oper und das Beethoven Orchester Bonn, uns zusammengetan, um Ihnen eine bessere Ori- entierung im weiten Feld der pädagogischen Angebote anzubieten.

    Unsere spartenübergreifenden Angebote und die Koordination über einen zentralen Ansprechpartner sind so gut angenommen worden, dass wir dieses Projekt gerne – und nach Möglichkeit mit noch mehr Inhalten – weiterführen.

    Gemeinsam bieten wir allen Kindern und Jugendlichen, unabhän- gig von ihrer sozialen Situation, Zugang zu kultureller Bildung. Mit attraktiven Angeboten wie z. B. Probenbesuchen, Instrumentenvor- stellungen, dem Schulklassenabonnement, Führungen durch das Opernhaus, günstigen Konzertkarten oder kostenlosen Workshops wollen wir die Kinder und Jugendlichen von der kulturellen Vielfalt hier in Bonn überzeugen und lassen Kinder und Jugendliche kulturelle Teilhabe erleben, die über das Zuschauen, Zuhören und kreative Gestalten hinausgeht.

    Das Angebot für Publikum ab vier Jahren, sowie partizipative Großprojekte, lassen Kinder und Jugendliche kulturelle Teilhabe erleben, die über das Zuschauen, Zuhören und kreative Gestalten hinausgeht.

    Besuchen Sie uns mit Ihren Kindern und Schülerinnen & Schülern und gönnen Sie sich einen umfassenden Einblick in unseren Bei- trag zur Bonner Kulturlandschaft!

    Herzlichst,

    Dr. Bernhard Helmich

    Generalintendant Theater Bonn Dirk Kaftan

    Generalmusikdirektor des Beethoven Orchester Bonn und der Oper Bonn

    Jens Groß

    Schauspieldirektor

  • 4 5

    SchauSpielSchauSpiel

    Ein Sommernachtstraum Komödie für Kinder, Jugendliche und Familien, ab 9 Jahren,

    nach william Shakespeare von Jens Groß

    regie: Corinna von rad

    Sonntag, 17.11.2018 um 18 uhr, SchauSPiElhauS

    Im Zauberwald ist viel los. Helena liebt Demetrius. Hermia liebt Lysander und Lysander liebt Hermia. Doch Hermias Vater will, dass seine Tochter nicht Lysander, sondern Demetrius zum Mann nimmt. So flüchten die Verliebten nachts in den Wald. Dort herr- schen andere Gesetze als in der Stadt: Oberon, der Elfenkönig, und seine Frau Titania befinden sich in heftigem Eifersuchtsstreit. Mit dem Saft einer Wunderblume verzaubert Oberon seine Titania, sodass sie einem Esel verfällt. Auch seine Untertanen erfreuen sich an der Macht des Zaubersaftes: Elfen und Trolle herrschen nun über die Wünsche und Träume der Menschen. Erst als sich Oberon und Titania versöhnen, finden auch die Herzen der Menschen ihren Frieden.

    In unserer Fassung des Sommernachtstraum bleiben die poeti- sche Sprache, der bekannte Plot und die bezaubernden Figuren Shakespeares weitgehend erhalten, nur die Geschichte wird aus einer kindgerechten Perspektive erzählt. Puck und die Elfen sind in dieser Version selbst wie neugierige Kinder. Sie durchleben aus ihrer Perspektive die Welt der Erwachsenen und der Zauberer, den Streit und die Leidenschaften zwischen Titania und Oberon, das merkwürdige Er-Liebt-Mich,-Er-Liebt-Mich-Nicht-Spiel zwischen Hermia, Demetrius, Lysander und Helena. Der Perspektivwechsel macht dieses Stück Weltliteratur für jüngere Zuschauer am Ende genauso vergnüglich und erlebbar wie für die Erwachsenen.

    Ein Sommernachtstraum wird die erste Inszenierung von Corinna von Rad in Bonn sein. Bekannt für ihre hochmusikalischen und poetischen Inszenierungen, arbeitete sie u. a. am Schauspiel Frankfurt, am Schauspielhaus Zürich, an der Staatsoper Berlin und am Residenztheater München.

    Vorstellungstermine im Kalender ab S. 30 & unter www.theater-bonn.de

    Ein Familienworkshop zum Sommernachtstraum findet im Februar 2019 statt.

  • 6 7

    SchauSpielSchauSpiel

    Jugend ohne gott von Ödön von Horváth

    ein theaterprojekt mit SchülerInnen und SchauspielerInnen,

    für Jugendliche ab 14 Jahren

    regie: Dominic Friedel

    Samstag, 27.04.2019 um 19.30 uhr, Schauspielhaus

    Theater macht Schule, Schule macht Theater! In einer ungewöhn- lichen Inszenierung werden SchauspielerInnen des Ensembles und SchülerInnen aus Bonn unter professioneller Anleitung gemeinsam auf der Bühne des Schauspielhauses stehen. Alle Mit- wirkenden kommen aus unterschiedlichen Bonner Schulen und Institutionen. Sie werden sich in diesem szenischen Experiment mit Ödön von Horváths 1937 erschienenem Roman Jugend ohne Gott auseinandersetzen, in dem es um die Lage der damals jungen Generation geht.

    Horváths Text hat bis heute nicht an Aktualität verloren. Er zeich- net das Bild einer orientierungslosen, verrohten und dabei hilflos alleingelassenen Jugend im Spannungsfeld von Zivilcourage und Mitläufertum, Empathie und Gefühlslosigkeit: Es geht um einen Lehrer, der seine Schüler nicht für fremdenfeindliche Äußerungen

    kritisieren kann, ohne seine Anstellung zu riskie- ren. Es geht um Eltern, die ihren Kindern diese Feindseligkeit einimpfen. Es geht um ein politisches System, das den Eltern dieser Kinder mit Sanktionen droht, würden sie diese nicht nach propagandistischen Richtlinien erziehen. Und um Schüler, die über die Auslöschung eigener Überzeugungen, Moral und Werte kalt und empfindungslos werden und zwischen Wahrheit und Lüge, Gut und Böse nicht mehr unterscheiden können. Ist das eine Albtraumvorstellung aus grauen Vorzeiten, ein düsteres Zukunftsbild oder vielleicht schon Realität der Gegenwart? Dieser Frage wollen wir zusammen mit jungen, engagierten Menschen nachgehen.

    Startschuss für das Projekt ist das neue Schuljahr. Wenn Sie Interesse haben mit Ihrer Schule, Klas- se oder Jugendeinrichtung Teil dieses Projektes zu sein, sprechen sie uns an. Wir kommen gerne auf Sie zu! Es gibt verschiedenste Kooperati- onsmöglichkeiten, von zwei- bis vierstündigen Kurzformaten bis hin zu längerfristigen Partner- schaften.

    Vorstellungstermine im Kalender ab S. 30 & unter www.theater-bonn.de

  • 8 9

    SchauSpiel wIeDerauFnaHmen

    Ein neues Stück arbeitstitel Donnerstag, 21.02.2019 um 18 uhr, Werkstatt

    Vorstellungstermine im Kalender ab S. 30 & unter www.theater-bonn.de

    Sophie und das geheimnis- volle Flüstern dieser Welt Hörtheater für vermischte Ohren

    nach Sophiechen und der Riese von roald Dahl, ab 9 Jahren

    regie: Sebastian Bauer

    Posaune: matthias muche, Schauspiel: nadine Schwitter

    Dienstag, 02.10.2018 um 17.30 uhr im theatercontainer an der oper

    „Manchmal, wenn die Nacht ganz still und klar ist und ich meine Ohren richtig drehe, höre ich von weit weit her eine leise Musik, die kommt von den Sternen am Himmel. Letzte Nacht haben meine Ohren entdeckt, dass du mich beobachtet hast ...", sagt der Traumriese. Erzählt wird die Geschichte der neunjährigen Sophie, einem neu- gierigen, unerschrockenen Mädchen, das von einem unbekannten, merkwürdig faszinierenden Riesen in eine fremde Welt voller Gefahren und Geheimnisse entführt wird. Eine Welt, in der sich die Dinge klingend verwandeln.

    igraine ohnefurcht von Cornelia Funke, für Kinder ab 6 Jahren

    Künstlerische Leitung: till nachtmann, Stefan Silies, angela merl,

    nadine Schwitter, Puppen und video: till nachtmann, Stefan Silies,

    ausstattung: marc mahn, musik: Stephan Ohm,

    es spielen: nadine Schwitter und Stephan Ohm

    Dienstag, 20.11.2018 um 9.30 uhr, im Foyer des Schauspielhauses

    Igraine lebt auf Burg Bibernell, zusammen mit Büchern, die am liebsten Marmelade naschen, Steinfratzen, die Pfeile schlucken, ihrem Bruder Alfred und ihren Eltern, die große Zauberer sind. Sie wird schon elf und wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich ein richtiges Abenteuer zu erleben. Und plötzlich ist es da…

    Im neu gestalteten Foyer des Schauspielhauses wird dieses Aben- teuer mit Rittern und Zauberern, in dem zwei junge Menschen mutig ihre Familien retten, mit einem Feuerwerk an Theatermit- teln erzählt.

  • 10 11

    OperOper

    Die Schneekönigin von marius Felix Lange

    Familienoper nach dem gleichnamigen märchen von

    Hans Christian andersen für Kinder ab 8 Jahren

    musikalische Leitung: musikalische Leitung: Daniel Johannes mayr,

    regie: Johannes Schmid, Beethoven Orchester Bonn und weitere

    mitwirkende

    Sonntag, 27.01.2019 um 16 uhr, opernhaus

    Nach drei Uraufführungen in den vergangenen Spielzeiten feiert die Kooperation Junge Opern Rhein-Ruhr der Deutschen Oper am Rhein und der Theater Dortmund und Bonn in der Spielzeit 2018/19 die vierte Premiere einer Auftragskomposition für junges Publikum: Die Schneekönigin nach Hans Christian Andersens Kunstmärchen ist bereits häufig für die Bühne bearbeitet worden, doch die Faszination, die von dieser Geschichte ausgeht, regt Künstler immer wieder aufs Neue an, sich mit dem Stoff zu be- schäftigen.

    Der böse Deubeltroll baut einen Spiegel, in dem alles Schöne sich ins Hässliche verkehrt. Als die Schüler seiner Trollschule mit diesem Spiegel dem Himmel entgegenfliegen, zerbricht er in „hunderte von Millionen, Billionen und noch mehr Stücke“. Wer von solchen Splittern im Auge und im Herz getroffen wird, der verliert den Blick für alles Schöne und sieht nur noch das Negative. So geschieht es auch mit dem jungen Kay; er folgt schließlich der Schneekönigin in ihr Reich. Doch seine Freundin Gerda gibt ihn nicht auf und macht sich auf die Suche nach ihm.