أœber 7 Brأ¼cken musst* du gehn** - Universitأ¤t Mأ¼nster أœber 7 Brأ¼cken musst* du...

download أœber 7 Brأ¼cken musst* du gehn** - Universitأ¤t Mأ¼nster أœber 7 Brأ¼cken musst* du gehn** Eine Informationsveranstaltung

of 42

  • date post

    14-Sep-2019
  • Category

    Documents

  • view

    4
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of أœber 7 Brأ¼cken musst* du gehn** - Universitأ¤t Mأ¼nster أœber 7 Brأ¼cken musst* du...

  • Über 7 Brücken musst* du gehn…**

    Eine Informationsveranstaltung der Bildungswissenschaften in Kooperation mit dem

    Zentrum für Lehrerbildung

    *kannst – 6 sind ein MUSS

    **Karat, 1978

  • 08.10.2015

    Fragen über Fragen…

    • Was heißt Bildungswissenschaften?

    • Welche Module muss ich in den Bildungswissenschaften studieren?

    • Wie melde ich mich für Veranstaltungen und Prüfungen an?

    • Wo kann ich mich informieren und beraten lassen?

    07.10.2016 Vera Meier

  • 08.10.2015

    • Das Studium der Bildungswissenschaften

    • Die bildungswissenschaftlichen Module

    • Hinweise zur Studienorganisation

    • Beratungsangebote der Bildungswissenschaften

    • Ihre Fragen

    07.10.2016

    Ablauf

    Vera Meier

  • 08.10.2015

    Bildungswissenschaften in der Lehrer_innenbildung

    • Themen: Bildungs-, Lern-, Sozialisations- und Erziehungsprozesse, Bildungssysteme und deren Rahmenbedingungen

    • Verbindung aller Lehramtsstudierenden

    • im Bachelor G und HRSGe: 6 bildungswissenschaftliche Module + ggf. Bachelorarbeit

    07.10.2016 Vera Meier

  • 08.10.2015

    Bachelor Grundschule

    6 Semester, 180 LP

    Bildungswissenschaften 44 LP

    Unterrichtsfach III 42 LP

    Bachelorarbeit 10 LP

    Mathematische Grundbildung 42 LP

    Sprachliche Grundbildung 42 LP

    Bachelor Haupt-, Real-, Sekundar- und

    Gesamtschule 6 Semester, 180 LP

    Bildungswissenschaften 42 LP

    Unterrichtsfach II 64 LP

    Bachelorarbeit 10 LP

    Unterrichtsfach I 64 LP

    07.10.2016

    Allgemeiner Studienaufbau

    HRSGe G

    Vera Meier

  • 08.10.2015

    Bachelorarbeit (10 LP)

    BGW Bildungs-

    prozesse und gesellschaftlicher

    Wandel (7 LP)

    LESD Lernen,

    Entwicklung, Soziale

    Prozesse und Diagnostik

    (7 LP)

    EB Elementarbildung

    (10 LP)

    BO/SZP Berufsorien-

    tierung/Schul- sozialarbeit (8 LP)

    BFP Berufsfeld- praktikum

    (6 LP)

    EBS Einführung in

    Grundfragen von Erziehung, Bildung

    und Schule (7 LP)

    EOP Eignungs- und Orientierungs-

    praktikum (7 LP)

    07.10.2016

    Bildungswissenschaftliche Module

    Vera Meier

  • 08.10.2015 07.10.2016

    Empfohlener Studienverlauf

    E

    Vera Meier

  • 08.10.2015 07.10.2016

    Empfohlener Studienverlauf

    E

    Vera Meier

  • 08.10.2015

    Bachelorarbeit (10 LP)

    BGW Bildungs-

    prozesse und gesellschaftlicher

    Wandel (7 LP)

    LESD Lernen,

    Entwicklung, Soziale

    Prozesse und Diagnostik

    (7 LP)

    EB Elementarbildung

    (10 LP)

    BO/SZP Berufsorien-

    tierung/Schul- sozialarbeit (8 LP)

    BFP Berufsfeld- praktikum

    (6 LP)

    EOP Eignungs- und Orientierungs-

    praktikum (7 LP)

    Vera Meier 07.10.2016

    Bildungswissenschaftliche Module

    EBS Einführung in

    Grundfragen von Erziehung, Bildung

    und Schule (7 LP)

  • 08.10.2015

    Modulverantwortliche: Prof. Dr. Sabine Gruehn, Institut für Erziehungswissenschaft

    EBS (7 LP)

    1 Vorlesung (2 SWS, 4 LP) Modulabschlussprüfung: Klausur

    1 Seminar (2 SWS, 3 LP) Studienleistung: z.B. Referat

    Einführung in Grundfragen von

    Erziehung und Bildung

    07.10.2016

    Das Modul EBS

    Schule und Lehrerberuf

    Vera Meier

  • 08.10.2015

    Bachelorarbeit (10 LP)

    BGW Bildungs-

    prozesse und gesellschaftlicher

    Wandel (7 LP)

    LESD Lernen,

    Entwicklung, Soziale

    Prozesse und Diagnostik

    (7 LP)

    EB Elementarbildung

    (10 LP)

    BO/SZP Berufsorien-

    tierung/Schul- sozialarbeit (8 LP)

    BFP Berufsfeld- praktikum

    (6 LP)

    07.10.2016

    Bildungswissenschaftliche Module

    EBS Einführung in

    Grundfragen von Erziehung, Bildung

    und Schule (7 LP)

    EOP Eignungs- und Orientierungs-

    praktikum (7 LP)

    Julia Haarmann

  • 08.10.2015

    Das Eignungs- und Orientierungspraktikum Welche Ziele? (Auswahl)

    • Kennenlernen des Lehrerberufs • Beobachtung schulischer Praxisfelder und Aufgaben • Reflexion über die eigene Studien-/Berufswahl

    Wann? i. d. R im ersten Studienjahr Wo? in der Schule

    Wie lange? 5 Wochen (i.d.R. im Block in der vorlesungsfreien Zeit)

    In welchem Umfang? 150 Stunden (100 Std. Mindestaufenthalt in der Schule)

    Welche Leistungen? TN am Praktikumsseminar, Durchführung des Praktikums, Verfassen einer Hausarbeit als theoriebasierte Eignungs- und Praxisreflexion (12 Seiten, benotet)

    Julia Haarmann 07.10.2016

    Das Praktikumsmodul EOP

  • 08.10.2015

    Bachelorarbeit (10 LP)

    BGW Bildungs-

    prozesse und gesellschaftlicher

    Wandel (7 LP)

    LESD Lernen,

    Entwicklung, Soziale

    Prozesse und Diagnostik

    (7 LP)

    EB Elementarbildung

    (10 LP)

    BO/SZP Berufsorien-

    tierung/Schul- sozialarbeit (8 LP)

    07.10.2016

    Bildungswissenschaftliche Module

    EBS Einführung in

    Grundfragen von Erziehung, Bildung

    und Schule (7 LP)

    EOP Eignungs- und Orientierungs-

    praktikum (7 LP)

    BFP Berufsfeld- praktikum

    (6 LP)

    Julia Haarmann

  • 08.10.2015 07.10.2016

    Das Berufsfeldpraktikum Welche Ziele? (Auswahl)

    • Erkundung alternativer Berufe im pädagogischen Kontext/mit fachlichem Bezug • Analyse des Berufsfelds durch Erkundung, Hospitation und Mitwirkung an institutionenspezifischen Aufgaben • Reflexion über die eigene Studien-/Berufswahl

    Wann? i. d. R. im 4./5. Semester Wo? i. d. R. in einer außerschulischen Einrichtung mit

    pädagogischem/fachlichem Bezug Wie lange? 4 Wochen (i.d.R. im Block in den Ferien) In welchem Umfang? 140 Stunden

    Welche Leistungen? TN am Praktikumsseminar, Durchführung des Praktikums, Verfassen einer Schriftlichen Praxisreflexion (6 Seiten, unbenotet)

    Das Praktikumsmodul BFP

    Julia Haarmann

  • 08.10.2015

    Julia Haarmann

    Vor dem Praktikum

    Im Praktikum

    Nach dem Praktikum

    • Einholen von Informationen über Praktika • Belegung eines Begleitseminars (HISLSF) • Anmeldung für das Modul (Prüfung) in QISPOS • Bewerbung um einen Praktikumsplatz • Anmeldung des Praktikums im ZfL mit der Praktikumsvereinbarung

    • Durchführung des Praktikums • ggf. Änderungen im Praktikumsbüro melden (z. B. Krankheit,

    Zeitraum) • Einholen einer Praktikumsbescheinigung/eines Zeugnisses der

    Praktikumsstelle

    • Erbringen der Prüfungsleistung/Praxisreflexion • Einholen der Bescheinigung des/der Lehrenden (Modulschein) • Verbuchung des Moduls im ZfL (mit Praktikumsbescheinigung +

    Modulschein)

    07.10.2016 Julia Haarmann

  • 08.10.2015

    Das PePe-Portfolio der WWU

    07.10.2016 Julia Haarmann

  • 08.10.2015

    Das PePe-Portfolio der WWU

    07.10.2016 Julia Haarmann

    • ist gesetzlich vorgeschrieben „Alle Praxiselemente werden in einem Portfolio dokumentiert.“ (LABG)

    • strukturiert nach Praktika: EOP, BFP, Praxissemester • ermöglicht Dokumentation und Reflexion des eigenen Lernprozesses • knüpft an konkrete Erfahrungen in Praxisphasen an • enthält Impulse + Hilfen zur Entwicklung von Untersuchungsaufgaben im

    Praktikum • ermöglicht Reflexionen und Texte als Grundlage für Austausch mit den

    Lehrenden zu nutzen

    • soll Sie als Studierende in Ihrem Professionalisierungsprozess auf dem Weg zum Lehrer*innenberuf begleiten

    Erhältlich als Ordner im Zentrum für Lehrerbildung (Preis: 9,50 €) oder online unter: http://go.wwu.de/pepe

  • 08.10.2015

    Das PePe-Portfolio der WWU

    07.10.2016

    Beispiele für Reflexionsfragen

    Julia Haarmann

  • 08.10.2015

    Mehrwert für Studierende • Kontakt zu Schulen und außerschulischen Lernorten mit ausgewiesenen Arbeitsschwerpunkten und Angeboten • Individuelle Schwerpunktbildung entsprechend persönlicher Interessen • Inhaltsbezogene Begleitung und Qualifizierung im Rahmen der Profilpraktika

    Mehrwert für Schulen/außerschulische Lernorte • Kontakt zu interessierten und engagierten Studierenden • Unterstützung der praktischen Arbeit vor Ort • Reflexion der eigenen Praxis im Austausch mit den Studierenden

    Praktikumsbörse http://go.wwu.de/8imzq

    Julia Haarmann 07.10.2016

  • 08.10.2015

    Praktikumsbörse

    07.10.2016

    http://go.wwu.de/8imzq

    Julia Haarmann

  • 08.10.2015

    Praktikumsbörse

    07