OBWALDEN...OBWALDEN Sarnen Seite 4/5 Schwendi Seite 6 Kägiswil Seite 7 Alpnach Seite 8/9 Sachseln...

Click here to load reader

  • date post

    11-Feb-2020
  • Category

    Documents

  • view

    2
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of OBWALDEN...OBWALDEN Sarnen Seite 4/5 Schwendi Seite 6 Kägiswil Seite 7 Alpnach Seite 8/9 Sachseln...

  • OBWALDEN

    Sarnen Seite 4/5

    Schwendi Seite 6

    Kägiswil Seite 7

    Alpnach Seite 8/9

    Sachseln • Flüeli Seite 10/11

    Giswil Seite 12/13

    Lungern • Bürglen Seite 14/15

    Kerns • St. Niklausen Seite 16/17

    Melchtal Seite 18

    16/2018 2. bis 15. September

    Zufall im Universum oder Plan Gottes?Dass Leben existiert, erachten die einen als Plan Gottes:

    «Gott würfelt nicht.» Andere erklären die Entstehung des Lebens

    mit einer Laune der Natur. Wer hat recht?»

    Seite 2/3

    Das Bild zeigt einen Schwalbenschwanz auf Lavendelblüten im Pfarrhausgarten Sachseln.

    (Bild: df )

  • 2 Thema

    Salonfähiger Atheismus?

    Als es noch einen Gott gabDie Entdeckungen im Weltall ha-ben  in den letzten Jahren einen Umfang angenommen, der alles, was in den bisherigen Jahrhunder-ten bekannt war, um ein Vielfaches übertrifft. In Kreisen der Naturwis-senschaften – wie der Astrophysik – wächst die Überzeugung, dass der Mensch mit seinen neuen Kenntnis-sen die Welt und die ganze Schöp-fung selbst erklären kann und dass es einen Gott als Schöpfer über-haupt nicht braucht.

    Im Verlauf des Gymnasiums wurden wir in die Biologie, Mathematik, Physik und Chemie eingeführt. Keiner der Mönche, die unsere Lehrer waren, wäre auf die Idee gekommen, darauf hinzuweisen, dass wir es mit den Naturwissenschaften zu tun hätten, und schon gar nicht, diese Naturwissenschaften allein seien echte Wissenschaften.

    Der belgische Theologe und Physiker Georges Lemaître prägte 1931 für den Anfangszustand des Universums den Begriff «kosmisches Ei». Heute wird die gemeinsame Entstehung von Materie, Raum und Zeit, das heisst des ganzen Weltalls, als «Urknall» bezeichnet. Dieser Vorgang fand im Bruchteil einer Sekunde statt und wird heute von der Wissenschaft als allgemeingültig anerkannt.

    Die Wissenschaft zweifelt an der Existenz GottesIm Oktober 1957 schickten die Russen den ersten ballonförmigen Erdtrabanten, den Sputnik, ins Weltall. Eigentlich war damit das Weltall in Erdnähe nur ein bisschen geritzt. 1961 umrundete der russische Kosmonaut Juri Gagarin nicht viel wei

    ter draussen die Erde. Nach der Landung erklärte er, er sei durch das Weltall geflogen und dort keinem Gott begegnet.

    Die immer genauere Erkenntnis des Weltalls und der Naturgesetze bringen Naturwissenschaftler zur Ansicht, sie besässen genügend Erkenntnisse, um die ganze Schöpfung ohne einen Schöpfer erklären zu können. So sagt beispielsweise der deutsche Professor Lesch in seiner eigenen wöchentlichen Fernsehsendung immer wieder: «Wir brauchen keinen Gott.» Gott habe nicht die Welt und die Menschen  erschaffen, sondern die Menschen hätten Gott erschaffen. Beliebte deutsche Fernsehkabarettisten bringen Ähnliches mit feinen Seitenhieben  an. Menschen, die immer noch an einen Gott glaubten, irrten, weil sie Dinge, die sie nicht verstehen können, als Werk eines Gottes ansehen. Alle Erklärungen scheint allerdings auch Professor Lesch nicht zu haben. Er sagt, das letzte Rätsel wäre gelöst, wenn wir wüssten, was eine Millionstelsekunde vor dem Urknall war. Am liebsten wüsste er nämlich, woher denn der Zündstoff für den Urknall gekommen sei.

    Schöpfung und GlaubeAus nichts wird nichts, das ist eine UrErkenntnis des Menschen. Der Glaube an eine Macht, die über dem Menschen und der Welt steht, kann bis in die frühe Menschheitsgeschichte bei sämtlichen Völkern, auch bei solchen, die voneinander nichts wussten, auf allen Kontinenten  nachgewiesen werden. Sie alle haben ihre oft eigenartigen Schöpfungsgeschichten. Einfache Bildnisse von Gottheiten gehören zu den ältes

    ten Kulturzeugnissen der Menschheit. Urzeitliche Funde erbringen den Nachweis dieses Glaubens seit Zehntausenden von Jahren. So die 45 000 Jahre alte Figur einer Muttergottheit aus dem süddeutschen Raum. Der Glaube an eine Gottheit trieb die Menschen zum Bau gewaltiger Steinmonumente und Tempel an, wie um 3500 v. Chr. in Stonehenge, England, 2600 v. Chr. die ägyptischen Pyramiden, um 100 n. Chr. die Pyramiden von Mexiko. Schon die ersten Spuren  menschlicher Siedlungen enthalten Zeugnisse für einen Glauben der Menschen an höhere göttliche Wesen. Der religiöse Glaube, nicht nur jener der Christen, sieht die ganze  Schöpfung als Werk Gottes, der sie nach seinem Plan und Willen frei erschaffen hat. Können sich die Menschen in der so grundlegenden Frage ihrer letzten Herkunft überall  und über Jahrtausende hinweg irren?

    Auch Wissenschaftler stehen vor ungelösten FragenMit dem Bekenntnis zu Gott als Schöpfer sind zwar die Rätsel und Gesetze des Universums nicht erklärt. Die ganze Schöpfung wird aber nicht dem reinen Zufall überlassen. Sie bekommt einen Sinn. Wäre ihre Entstehung purer Zufall, wäre dieser mit einer höchsten Wahrscheinlichkeit von 99 Prozent verpasst worden und es gäbe sie nicht. Das müsste immerhin auch den Wissenschaftlern zu denken geben. Die Gottheit, wie immer sie in der Geschichte genannt wurde, galt als Schöpfer und Lenker der Welt. Diese Gottheit selber oder eine Nebengottheit waltet in allen Religionen als Ursprung des Lebens.

  • Thema 3

    (Bild: Wikipedia)

    Karl Imfeld ist Pfarrer im Ruhestand. Der Kernser ist bekannter Autor volkskundlicher und religiöser Bücher und Träger mehrerer Kulturpreise.

    Das biblische Weltbild, welches im Mittelalter noch unantastbar war, lehrte nicht nur, dass Gott der Schöpfer aller Dinge sei. Anhand dessen, was wir mit den Augen wahrnehmen, lehrt die biblische Schöpfungsgeschichte, wie er die Welt gemacht hat  und wie sie sich der gläubige Mensch im biblischen Sinne vorzustellen hat. Das Lehramt erkannte leider nicht, dass ein Siebentagewerk Gottes und die Paradiesgeschichte poetische Texte sind, und legte sie wörtlich aus.

    Der traurige Irrtum der KircheGalileo Galilei wurde 1632 von der römischen Glaubensbehörde gezwungen, seine Erkenntnis, dass im Mittelpunkt der Welt nicht die Erde, son dern  die Sonne steht, als Irrlehre zu widerrufen. Es dauerte immerhin 360 Jahre, bis ihn 1992 Papst Johannes Paul II. endlich rehabilitierte. Wen wundert es, wenn Wissenschaftler bei so viel Sturheit mit dem Glauben lieber gar nichts zu tun haben möchten?

    Gibt es Gott, oder gibt es ihn nicht? Weder das eine noch das andere lässt sich beweisen. Dennoch versuchen die Neinsager allen Ernstes, mit Hilfe der Hirnforschung nachzuweisen, dass Gott von uns selbst geschaffen wird. Unlängst wollte ein Hirnforscher der Universität Zürich im Fernsehen vor laufender Kamera herausfinden, wie und wo das genau in der rechten Hirnhälfte geschehe. Beweisbar sei es noch nicht. Er meine, es sei ein Feld über dem rechten Ohr. Gott ist für den glaubenden Menschen kein Lückenbüsser, der im Hirn zugeschaltet werden kann, wenn wir wieder einmal etwas noch nicht verstehen.

    Der Gott Abrahams und Vater Jesu ChristiVor 4000 Jahren erschien Gott Abraham im Traum und offenbarte ihm:

    «Ich bin der Herr, dein Gott, und schliesse mit dir und deinen Nachkommen einen ewigen Bund.» Abraham glaubte ihm. Jesus berief sich auf diesen Bundesgott und nannte ihn seinen Vater. Er bezeichnete ihn als den «Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs, meinen Vater und euren Vater, meinen Gott und euren Gott». Seine ganze Lehre handelt von diesem Vater, der die Menschen liebt. In den Ohren seiner Zeitgenossen war das eine unerhörte Neuigkeit. Noch nie hatte man von einem Gott gehört, der die Menschen liebt. Auch für das Volk Israel war das eine neue Botschaft, die nicht ohne Verdacht und Kritik der Schriftge lehrten auf genommen wurde. Hieraus erwuchs Jesus die erste Feindschaft dieser Kreise, die ihm bei seiner Anklage vorwarfen: «Er hat Gott gelästert.»

    Wenig Interesse an sinn- stiftendem GlaubenAls Christen bekennen wir, dass uns Jesus die Botschaft vom Vater gebracht hat. Er vertraut diesen Glauben der Gemeinschaft seiner Jünger an. Ohne Gemeinschaft können wir auf die Dauer nicht glauben. Wir brauchen die gemeinsamen Gottesdienste und die Lesung und Auslegung der Bibel am Sonntag. Wo die Kirche fast leer ist, fehlen auch die jungen Eltern mit ihren Kindern, die so nicht in den Glauben hineinwachsen können. Da täuscht auch der Weisse Sonntag nicht darüber hinweg, wenn bereits am folgenden Sonntag die Erstkommunikanten wie vom Erdboden verschwunden sind. Gott? – Vielleicht.

    Die populär gewordene Gottesleugnung oder Gottesgleichgültigkeit verbreitet sich sprunghaft, weil nur wenige über ihren Glauben nachdenken und sich fragen: «Wie und warum glaube ich?» Man delegiert die Fragen  an einige Wissenschaftler und

    Muttergottheit. Süddeutsch, 45 000 Jahre alt.

    lässt sich den Glauben an Gott von populären Spassmachern und Kabarettisten verulken. Dabei wähnt man sich nun endlich bei der Meinung der  vermeintlichen Mehrheit angelangt.

    Karl Imfeld

  • 4 Sarnen

    Gottesdienste

    Pfarrei Sarnen

    Pfarramt/SekretariatBergstrasse 3, 6060 SarnenTelefon 041 662 40 [email protected] Willi, Pfr., Dr. theol.Jakob Christen, Sakristan,Telefon 079 216 81 73

    Sonntag, 2. September – 22. Sonntag im JahreskreisKeine Eucharistiefeier in der Pfarrkirche (Zufahrt zur Pfarrkirche gesperrt – Marathon light 10.15 Eucharistiefeier, Kapuzinerkirche Opfer: Kollekte für die Aufgaben des Bistums Chur

    Dienstag, 4. September 08.10 Schulgottesdienst 2. Klassen, Pfarrkirche

    Donnerstag, 6. September – Magnus-Wallfahrt19.00 Prozession ab MelchaaBrücke beim Seefeldpark20.00 Eucharistiefeier, Pfarrkirche Sachseln

    Freitag, 7. September19.30 Eucharistiefeier, Dorfkapelle

    Samstag, 8. September18.00 Familiengottesdienst, Pfarrkirche

    Sonntag, 9. September – 23. Sonntag im Jahreskreis10.00 Eucharistiefeier, Kirchweihfest, Dorfkapelle10.15 Eucharistiefeier, KapuzinerkircheKeine Eucharistiefeier in der PfarrkircheOpfer: Stiftung Ora et Labora

    Freitag, 14. September15.30 Andacht bei der Heiligkreuzkapelle, Bitzighofen18.00 Dankesfeier für die Ehejubilare, Pfarrkirche Schwendi (Die jubilierenden Ehepaare erhielten eine persönliche Einladung)19.30 Eucharistiefeier, Dorfkapelle

    Samstag, 15. September18.00 Eucharistiefeier, Pfarrkirche

    Voranzeige: Sonntag, 16. September – Eidg. Dank-, Buss- und Bettag10.15 Eucharistiefeier, KapuzinerkircheKeine Eucharistiefeier um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche17.00 Ökumenischer Gottesdienst mit Kirchenchor, KollegiKirche Einladung Dekanat OW, evang.ref. Kirchgemeinden und Regierungsrat des Kantons OW, anschliessend Apéro

    Gedächtnisse

    Samstag, 8. September, 18.00Dreiss.: Margrit FurrerMeyer, Am Schärme.Stm.: Anton FurrerMeyer, Jordanstrasse; Fam. Johann BurchStöckli; Arnold Ettlin, Hubelweg; Roland und Elisabeth FreyKiser, Rütistrasse; Rosa und Ernst MüllerKiser, Wilen.

    Samstag, 15. September, 18.00Dreiss.: Otto LäubliStuder, Pilatusstrasse; André SprengerVolken, Kirchstrasse 1a.Stm.: Pfr. Alois Marty, Am Schärme; Ida Küttel, Am Schärme; Mina von RotzBeck, Cherweg; Emma WyssRohrer, Brünigstrasse.Hausjahrzeit: Stockmann.

    Taufe

    Emilia Sofi a Kaufmann, Endlosen 1, Wilen.

    Verstorbene Pfarreiangehörige

    Jozef Pogorevc, Am Schärme, Sarnen.

    Weitere Gottesdienste

    Kapuzinerkirche: Sonntag, 10.15; Dienstag, 10.00 Residenz Am Schärme, Kapelle Haus II: Donnerstag, 10.00 Rosenkranzgebet: Montag, 3. September, 16.00–16.30 Frauenkloster St. Andreas: Sonntag, 8.00; Montag–Samstag, 6.45 Herz-Jesu-Freitag: 7. SeptemberKollegi-Kirche, St. Martin: Sonntag, 9.00; Dienstag–Freitag, 7.30Kantonsspital Obwalden, Kapelle: Samstag, 15.00

    Sarnen 5

    Pfarrei/Vereine

    Montag, 3. September, 14.00–16.30 «Jassä – zäme sii» im Pfarreizentrum.

    Frauengemeinschaft – Familientreff

    Zischtigsträff , 4. und 11. September, 9.00–11.00 im Pfarreizentrum.

    Dienstag, 4. September, Vereinsaus-fl ug nach Basel. Auskunft bei Anita Amschwand, 041 660 07 68.

    Mittwoch, 5. September, Schatzsuche im Wald. 14.00 Parkplatz Kernwald. Kosten: Fr. 5.– pro Kind. Nur bei trockenem Wetter. Auskunft bei Luzia Zimmermann, 079 564 24 84.

    Samstag, 15. September, Wanderung mit Peter Rohrer vom Älggi auf die Wandelen. Verschiebedatum 22. September. Marschzeit 3½ Std. Treff punkt 09.30 Parkplatz Dreifachturnhalle Sarnen. Fahrkosten Fr. 30.–. Auch Männer willkommen. Anmelden bei Claudia Garovi, 078 652 80 36.

    Sonntag, 16. September, Anmelde-schluss für den 8. kant. Minitag vom 20. Oktober in Giswil.

    Kolping

    Freitag, 21. September, Th ermomix-Kochabend. Anmelden bis 29. August bei Vreni Berlinger, 041 660 63 43.

    Sonntag, 30. September, Jubiläums-feier 150 Jahre Kolping Schweiz in Baldegg. Anmelden bis 29. August bei Romy Staffl age, 076 518 03 57.

    Pfarrei aktuell

    Einladung zum Orgelkonzert mit Richard Pürro

    SOLA Blauring in Obbürgen

    Eine Woche lang hielten Mr. und Mrs. Monopoly die 32  Lagerteilnehmerinnen in der Spielwelt fest. In vier Teams kämpften die Mädchen beim Eile mit Weile, beim Monopoly und vielen weiteren Spielen um den Sieg. Ende der Woche reichte das erspielte MonopolyGeld, um Mr. und Mrs. Monopoly zuf riedenzustellen und mit Super Mario zurück in die digitale Welt zu reisen.

  • 4 Sarnen

    Gottesdienste

    Pfarrei Sarnen

    Pfarramt/SekretariatBergstrasse 3, 6060 SarnenTelefon 041 662 40 [email protected] Willi, Pfr., Dr. theol.Jakob Christen, Sakristan,Telefon 079 216 81 73

    Sonntag, 2. September – 22. Sonntag im JahreskreisKeine Eucharistiefeier in der Pfarrkirche (Zufahrt zur Pfarrkirche gesperrt – Marathon light 10.15 Eucharistiefeier, Kapuzinerkirche Opfer: Kollekte für die Aufgaben des Bistums Chur

    Dienstag, 4. September 08.10 Schulgottesdienst 2. Klassen, Pfarrkirche

    Donnerstag, 6. September – Magnus-Wallfahrt19.00 Prozession ab MelchaaBrücke beim Seefeldpark20.00 Eucharistiefeier, Pfarrkirche Sachseln

    Freitag, 7. September19.30 Eucharistiefeier, Dorfkapelle

    Samstag, 8. September18.00 Familiengottesdienst, Pfarrkirche

    Sonntag, 9. September – 23. Sonntag im Jahreskreis10.00 Eucharistiefeier, Kirchweihfest, Dorfkapelle10.15 Eucharistiefeier, KapuzinerkircheKeine Eucharistiefeier in der PfarrkircheOpfer: Stiftung Ora et Labora

    Freitag, 14. September15.30 Andacht bei der Heiligkreuzkapelle, Bitzighofen18.00 Dankesfeier für die Ehejubilare, Pfarrkirche Schwendi (Die jubilierenden Ehepaare erhielten eine persönliche Einladung)19.30 Eucharistiefeier, Dorfkapelle

    Samstag, 15. September18.00 Eucharistiefeier, Pfarrkirche

    Voranzeige: Sonntag, 16. September – Eidg. Dank-, Buss- und Bettag10.15 Eucharistiefeier, KapuzinerkircheKeine Eucharistiefeier um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche17.00 Ökumenischer Gottesdienst mit Kirchenchor, KollegiKirche Einladung Dekanat OW, evang.ref. Kirchgemeinden und Regierungsrat des Kantons OW, anschliessend Apéro

    Gedächtnisse

    Samstag, 8. September, 18.00Dreiss.: Margrit FurrerMeyer, Am Schärme.Stm.: Anton FurrerMeyer, Jordanstrasse; Fam. Johann BurchStöckli; Arnold Ettlin, Hubelweg; Roland und Elisabeth FreyKiser, Rütistrasse; Rosa und Ernst MüllerKiser, Wilen.

    Samstag, 15. September, 18.00Dreiss.: Otto LäubliStuder, Pilatusstrasse; André SprengerVolken, Kirchstrasse 1a.Stm.: Pfr. Alois Marty, Am Schärme; Ida Küttel, Am Schärme; Mina von RotzBeck, Cherweg; Emma WyssRohrer, Brünigstrasse.Hausjahrzeit: Stockmann.

    Taufe

    Emilia Sofi a Kaufmann, Endlosen 1, Wilen.

    Verstorbene Pfarreiangehörige

    Jozef Pogorevc, Am Schärme, Sarnen.

    Weitere Gottesdienste

    Kapuzinerkirche: Sonntag, 10.15; Dienstag, 10.00 Residenz Am Schärme, Kapelle Haus II: Donnerstag, 10.00 Rosenkranzgebet: Montag, 3. September, 16.00–16.30 Frauenkloster St. Andreas: Sonntag, 8.00; Montag–Samstag, 6.45 Herz-Jesu-Freitag: 7. SeptemberKollegi-Kirche, St. Martin: Sonntag, 9.00; Dienstag–Freitag, 7.30Kantonsspital Obwalden, Kapelle: Samstag, 15.00

    Sarnen 5

    Pfarrei/Vereine

    Montag, 3. September, 14.00–16.30 «Jassä – zäme sii» im Pfarreizentrum.

    Frauengemeinschaft – Familientreff

    Zischtigsträff , 4. und 11. September, 9.00–11.00 im Pfarreizentrum.

    Dienstag, 4. September, Vereinsaus-fl ug nach Basel. Auskunft bei Anita Amschwand, 041 660 07 68.

    Mittwoch, 5. September, Schatzsuche im Wald. 14.00 Parkplatz Kernwald. Kosten: Fr. 5.– pro Kind. Nur bei trockenem Wetter. Auskunft bei Luzia Zimmermann, 079 564 24 84.

    Samstag, 15. September, Wanderung mit Peter Rohrer vom Älggi auf die Wandelen. Verschiebedatum 22. September. Marschzeit 3½ Std. Treff punkt 09.30 Parkplatz Dreifachturnhalle Sarnen. Fahrkosten Fr. 30.–. Auch Männer willkommen. Anmelden bei Claudia Garovi, 078 652 80 36.

    Sonntag, 16. September, Anmelde-schluss für den 8. kant. Minitag vom 20. Oktober in Giswil.

    Kolping

    Freitag, 21. September, Th ermomix-Kochabend. Anmelden bis 29. August bei Vreni Berlinger, 041 660 63 43.

    Sonntag, 30. September, Jubiläums-feier 150 Jahre Kolping Schweiz in Baldegg. Anmelden bis 29. August bei Romy Staffl age, 076 518 03 57.

    Pfarrei aktuell

    Einladung zum Orgelkonzert mit Richard Pürro

    SOLA Blauring in Obbürgen

    Eine Woche lang hielten Mr. und Mrs. Monopoly die 32  Lagerteilnehmerinnen in der Spielwelt fest. In vier Teams kämpften die Mädchen beim Eile mit Weile, beim Monopoly und vielen weiteren Spielen um den Sieg. Ende der Woche reichte das erspielte MonopolyGeld, um Mr. und Mrs. Monopoly zuf riedenzustellen und mit Super Mario zurück in die digitale Welt zu reisen.

  • 6 Schwendi

    Samstag, 1. September19.30 Hl. Messe.

    Sonntag, 2. September09.00 Hl. Messe. Start zur Erst

    kommunionVorbereitung.11.30 AlpGD, SchwendiKaltbad.Opfer: Aufgaben d. Bistums Chur.

    Mittwoch, 5. September08.00 WerktagsGD.

    Donnerstag, 6. September,20.00 MagnusWallfahrt (Pilger

    messe, Kirche Sachseln).(19.00 Fussmarsch, ab Seefeld).

    Freitag, 7. September08.00 WerktagsGD.

    Samstag, 8. September19.30 Hl. Messe.

    Sonntag, 9. September09.00 Hl. Messe.11.30 AlpGD, SchwendiKaltbad.Opfer: Hilfe für RohingyaFlücht

    linge in Bangladesch.

    Pfarrei Schwendi

    Pfarramt 041 660 15 [email protected] Brunner, Pfr’ad. 041 660 75 25Daniel Müller, PA 041 660 15 80Jost Frei, Priester 041 666 12 43SakristanBruno BritschgiGasser 079 644 16 50

    Gottesdienste

    Rückblicke: Mini-Ausfl ug 8. August, Freilichtmuseum Ballenberg und DTV-Ausfl ug, 22. August, Chasseral.

    Mittwoch, 11. September08.00 WerktagsGD.

    Freitag, 14. September08.00 WerktagsGD.18.00 EhejubilarenGottesdienst.

    Samstag, 15. September19.30 Hl. Messe. Stm.: Alois

    BurchBurch, Alpenblick.Opfer: Inländische Mission.

    Pfarrei aktuell

    Magnus-Wallfahrt

    Am 6. Sept. laden wir Sie zur Fusswallfahrt von Sarnen (ab Melchaabrücke) nach Sachseln und der anschliessenden Pilgermesse ein.

    FG: Besichtigung Tonstudio

    Am 11. Sept. können die FGFrauen das Tonstudio Gabriel in Stalden besichtigen. Kosten: Fr. 10.–. Treff punkt: 18.50 Uhr vor dem Tonstudio. Bitte bis 3. Sept. bei Frau Silvia BerwertSchrackmann anmelden.

    Familientreff: Ponyreiten

    Am 19. Sept. steht Ponyreiten in Giswil auf dem Familientreff Programm. Dauer: 2 Stunden. Treff punkt: 13.30 Uhr, Sportplatz Stalden. Bitte bis zum 12. Sept. bei Frau Barbara Berwert Wyrsch anmelden.

    8. kant. Minitag Obwalden

    Am Sa, 20. Okt. fi ndet in Giswil der kant. Minitag statt. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich bis zum 16. Sept. beim Pfarramt anmelden.

    Kägiswil 7

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im Jahreskreis19.30 AbendgottesdienstOpfer: Für die Aufgaben

    des Bistums Chur

    Mittwoch, 5. September09.15 Eucharistiefeier

    Donnerstag, 6. September17.00 Rosenkranzgebet

    Sonntag, 9. September19.30 AbendgottesdienstOpfer: pro infi rmis Obwalden

    Mittwoch, 12. September09.15 Eucharistiefeier

    Donnerstag, 13. SeptemberHl. Johannes Chrysostomus17.00 Rosenkranzgebet

    Gottesdienste

    Pfarrei Kägiswil

    Gemeindeleiter/DiakonAndreas Pfi ster 041 660 15 [email protected] Portmann,Horw 041 340 67 61Michaela Michel 041 660 37 03

    Pfarrei aktuell

    Rückblick: Chilbi – Jubiläum

    Das Wochenende 25./26. August stand im Zeichen 50 Jahre Kirche Kägiswil. Zahlreiche Menschen belebten das Dörfl i mit Sportplatz, Schule und Kirche. Es wurde richtig Chilbi gefeiert: Am Samstag Dörfl icup, Volksschiessen, Barbetrieb. Der Sonntag begann mit dem ChilbiGottesdienst, die Festpredigt hielt Dekan Bernhard Willi. Das TschiferliCheerli, das ja im Pfarreisaal probt, bereicherte den Gottesdienst mit ihren Gesängen und Juizern. Apéro wurde ausgeschenkt vom Pfarreilagerteam. Dabei gab Architekt Walter Küchler Auskunft über die geleisteten Arbeiten. Die Vereine machten Chilbi mit Spiel und Spass für Kinder und Erwachsene. Die geladenen Gäste feierten bei einem Mittagessen im Saal. Es gab viele Dankesreden. Ein grosser Dank gehört dem OK unter der Führung von Glais Küchler.

    Ehejubilare der Kirchgemeinde

    Freitag, 14. September, 18.00, Kirche SchwendiDas jährliche Treff en wird dann mit einem Nachtessen fortgesetzt.

    Dekanatsweiterbildung

    Alle Jahre im September verbringen die Seelsorger von Ob und Nidwalden eine Woche zur Weiterbildung. Dieses Jahr führt sie uns nach Köln auf eine Kulturreise. Sie wird angeführt von Markus Blöse, Pfarreileiter Ennetmoos. Er stammt aus dem Gebiet von Köln.Deshalb bin auch ich abwesend von Montag, 10. bis Freitag, 14. September. Wenden Sie sich in dieser Zeit bitte an das Pfarreisekretariat Sarnen.

    8. kantonaler Minitag

    Sa, 20. Oktober, GiswilAktivität: OlympiadeAnmeldung: bis So, 16. September.

    Frauengemeinschaft Kägiswil

    Di, 18. September, 18.30, Dörfl iplatzVereinsmeisterschaft KegelnFahrgemeinschaft ins Rest. Alpenrösli, GiswilAnmeldung bis 31. August an Rahel Bucher oder auf der Website.

    Chilbi auf dem Pausenplatz der Schule.

  • 6 Schwendi

    Samstag, 1. September19.30 Hl. Messe.

    Sonntag, 2. September09.00 Hl. Messe. Start zur Erst

    kommunionVorbereitung.11.30 AlpGD, SchwendiKaltbad.Opfer: Aufgaben d. Bistums Chur.

    Mittwoch, 5. September08.00 WerktagsGD.

    Donnerstag, 6. September,20.00 MagnusWallfahrt (Pilger

    messe, Kirche Sachseln).(19.00 Fussmarsch, ab Seefeld).

    Freitag, 7. September08.00 WerktagsGD.

    Samstag, 8. September19.30 Hl. Messe.

    Sonntag, 9. September09.00 Hl. Messe.11.30 AlpGD, SchwendiKaltbad.Opfer: Hilfe für RohingyaFlücht

    linge in Bangladesch.

    Pfarrei Schwendi

    Pfarramt 041 660 15 [email protected] Brunner, Pfr’ad. 041 660 75 25Daniel Müller, PA 041 660 15 80Jost Frei, Priester 041 666 12 43SakristanBruno BritschgiGasser 079 644 16 50

    Gottesdienste

    Rückblicke: Mini-Ausfl ug 8. August, Freilichtmuseum Ballenberg und DTV-Ausfl ug, 22. August, Chasseral.

    Mittwoch, 11. September08.00 WerktagsGD.

    Freitag, 14. September08.00 WerktagsGD.18.00 EhejubilarenGottesdienst.

    Samstag, 15. September19.30 Hl. Messe. Stm.: Alois

    BurchBurch, Alpenblick.Opfer: Inländische Mission.

    Pfarrei aktuell

    Magnus-Wallfahrt

    Am 6. Sept. laden wir Sie zur Fusswallfahrt von Sarnen (ab Melchaabrücke) nach Sachseln und der anschliessenden Pilgermesse ein.

    FG: Besichtigung Tonstudio

    Am 11. Sept. können die FGFrauen das Tonstudio Gabriel in Stalden besichtigen. Kosten: Fr. 10.–. Treff punkt: 18.50 Uhr vor dem Tonstudio. Bitte bis 3. Sept. bei Frau Silvia BerwertSchrackmann anmelden.

    Familientreff: Ponyreiten

    Am 19. Sept. steht Ponyreiten in Giswil auf dem Familientreff Programm. Dauer: 2 Stunden. Treff punkt: 13.30 Uhr, Sportplatz Stalden. Bitte bis zum 12. Sept. bei Frau Barbara Berwert Wyrsch anmelden.

    8. kant. Minitag Obwalden

    Am Sa, 20. Okt. fi ndet in Giswil der kant. Minitag statt. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich bis zum 16. Sept. beim Pfarramt anmelden.

    Kägiswil 7

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im Jahreskreis19.30 AbendgottesdienstOpfer: Für die Aufgaben

    des Bistums Chur

    Mittwoch, 5. September09.15 Eucharistiefeier

    Donnerstag, 6. September17.00 Rosenkranzgebet

    Sonntag, 9. September19.30 AbendgottesdienstOpfer: pro infi rmis Obwalden

    Mittwoch, 12. September09.15 Eucharistiefeier

    Donnerstag, 13. SeptemberHl. Johannes Chrysostomus17.00 Rosenkranzgebet

    Gottesdienste

    Pfarrei Kägiswil

    Gemeindeleiter/DiakonAndreas Pfi ster 041 660 15 [email protected] Portmann,Horw 041 340 67 61Michaela Michel 041 660 37 03

    Pfarrei aktuell

    Rückblick: Chilbi – Jubiläum

    Das Wochenende 25./26. August stand im Zeichen 50 Jahre Kirche Kägiswil. Zahlreiche Menschen belebten das Dörfl i mit Sportplatz, Schule und Kirche. Es wurde richtig Chilbi gefeiert: Am Samstag Dörfl icup, Volksschiessen, Barbetrieb. Der Sonntag begann mit dem ChilbiGottesdienst, die Festpredigt hielt Dekan Bernhard Willi. Das TschiferliCheerli, das ja im Pfarreisaal probt, bereicherte den Gottesdienst mit ihren Gesängen und Juizern. Apéro wurde ausgeschenkt vom Pfarreilagerteam. Dabei gab Architekt Walter Küchler Auskunft über die geleisteten Arbeiten. Die Vereine machten Chilbi mit Spiel und Spass für Kinder und Erwachsene. Die geladenen Gäste feierten bei einem Mittagessen im Saal. Es gab viele Dankesreden. Ein grosser Dank gehört dem OK unter der Führung von Glais Küchler.

    Ehejubilare der Kirchgemeinde

    Freitag, 14. September, 18.00, Kirche SchwendiDas jährliche Treff en wird dann mit einem Nachtessen fortgesetzt.

    Dekanatsweiterbildung

    Alle Jahre im September verbringen die Seelsorger von Ob und Nidwalden eine Woche zur Weiterbildung. Dieses Jahr führt sie uns nach Köln auf eine Kulturreise. Sie wird angeführt von Markus Blöse, Pfarreileiter Ennetmoos. Er stammt aus dem Gebiet von Köln.Deshalb bin auch ich abwesend von Montag, 10. bis Freitag, 14. September. Wenden Sie sich in dieser Zeit bitte an das Pfarreisekretariat Sarnen.

    8. kantonaler Minitag

    Sa, 20. Oktober, GiswilAktivität: OlympiadeAnmeldung: bis So, 16. September.

    Frauengemeinschaft Kägiswil

    Di, 18. September, 18.30, Dörfl iplatzVereinsmeisterschaft KegelnFahrgemeinschaft ins Rest. Alpenrösli, GiswilAnmeldung bis 31. August an Rahel Bucher oder auf der Website.

    Chilbi auf dem Pausenplatz der Schule.

  • Pfarrei Alpnach

    Pfarramt: 041 670 11 [email protected]Öff nungszeiten Sekretariat:Montag bis Freitag 08.00–12.00 13.30–17.30Priska Meile, SekretariatClaudia Wieland, SekretariatTh omas Meli, PfarrerMariePierre Böni, PastoralassistentinVreni von Rotz, KatechetinFelix Koch, ReligionspädagogeChristian Gwerder, ReligionspädagogeRuedi Joller, Religionspädagoge i. A.

    8 Alpnach

    Gottesdienste

    Samstag, 1. SeptemberKeine Beichtgelegenheit17.30 Wortgottesfeier

    mit Kommunionspendung

    Sonntag, 2. September09.30 EucharistiefeierOpfer: Aufgaben des Bistums

    Dienstag, 4. September08.30 Rosenkranz09.00 Eucharistiefeier mit der

    Frauengemeinschaft; Orgelmusik durch Anna Kessler

    19.30 Rosenkranz in Schoried

    Gedächtnisse

    Samstag, 1. September, 17.30 UhrErstjzt.: Werner und Anna NiederbergerImfeld, Felsenheim, Sachseln, ehem. Grunzlistrasse 24.

    Donnerstag, 6. September16.30 Wortgottesfeier mit Kom

    munionspendung im Alterszentrum Allmend20.00 Eucharistiefeier zur Mag-

    nus-Wallfahrt in Sachseln

    Herz-Jesu-Freitag, 7. September07.30 Schülergottesdienst 3. IOS08.00 Anbetung vor

    dem Allerheiligsten09.00 Eucharistiefeier

    Samstag, 8. September17.00 Beichtgelegenheit17.30 Eucharistiefeier17.30 Chinderfi ir

    im Pfarreizentrum

    Sonntag, 9. September10.15 Chilbigottesdienst

    auf Lütholdsmatt mit Instrumentalmusik

    Der Gottesdienst um 09.30 Uhr in der Pfarrkirche fällt aus.Opfer: Soziale Aufgaben der Pfarrei

    Dienstag, 11. September08.30 Rosenkranz09.00 Eucharistiefeier19.30 Rosenkranz in Schoried

    Donnerstag, 13. September16.30 Wortgottesfeier mit Kom

    munionspendung im Alterszentrum Allmend

    Freitag, 14. September08.10 Schülergottesdienst 2. Kl.08.30 Rosenkranz

    im Besinnungsraum

    Samstag, 15. September17.00 Beichtgelegenheit17.30 Eucharistiefeier

    Sonntag, 2. September, 09.30 UhrErstjzt.: Verena Pfi sterBrägger, Dörfl istrasse 14, Kägiswil.

    Samstag, 8. September, 17.30 UhrDreiss.: Othmar WallimannBlättler, Sonnmattstrasse 14.Dreiss. und Ged. des Wohltätigkeitsvereins: Anna RöthlinFlüeler, Alterszentrum Allmend, ehem. Schwändli 1.Stm.: Albert und Christa SchmitterNiederberger und Familie, Eggmatt.

    Sonntag, 9. September, 10.15 UhrErstjzt.: Margrit WallimannFlüeler, Alterszentrum Allmend, ehem. Stieg.

    Samstag, 15. September, 17.30 UhrStm.: Josef und Marie Imfeldvon Moos und Sohn Josef, Seewli.

    Agenda

    1. Sept. Jungwacht: Buiä, Putzä, Punktä 2. Sept. Chilä-Kafi im Pfarrei zentrum ab 10.30 2. Sept. Ministrantenausfl ug in den Tierpark Goldau 4. Sept. Frauengemeinschaft: Abfahrt Schwimmen, 19.00 6. Sept. Elternabend der 3. Klasse, 20.00, Pfarreizentrum12. Sept. Familientreff : BikeKurs für Kinder ab 1. Kl. auf Gelände, Fr. 5.– pro Kind, Helm und Bike mitnehmen; Infos und Anmeldung bis 10.9. bei Petra Duss, [email protected] Sept. Frauengemeinschaft: Tagesausfl ug nach Weesen mit Schiff fahrt auf dem Walensee bis Quinten. Abfahrt bei Pfarrkirche 08.00; Anm. bis 7.9. an [email protected] oder 041 670 23 9415. Sept. Jungwacht: Unterhaltungs abend

    Alpnach 9

    Pfarrei aktuell

    Einladung zur Magnus-Wallfahrt

    Herzliche Einladung zur MagnusWallfahrt am Donnerstag, 6. September um 20.00 Uhr in der Pfarr und Wallfahrtskirche Sachseln.

    Chinderfiir im neuen Schuljahr

    Am Samstag, 8. September laden wir die Kinder der 1.–3. Klasse zur ersten Chinderfi ir im neuen Schuljahr ein um 17.30 Uhr im Pfarreizentrum.Das Jahresthema heisst: «Mini Farb und dini». An der ersten Feier am 8. September geht es um die Farbe Rot wie Feuer und Flamme.Wir bitten die Eltern, den Kindern die  Teilnahme an der Chinderfi ir in diesem Schuljahr zu ermöglichen und die Kinder zu begleiten, denn parallel zur Chinderfi ir im Pfarreizentrum fi ndet in der Pfarrkirche der Pfarreigottesdienst statt. Eine gute Gelegenheit, anschliessend gemeinsam mit dem Kind wieder den Heimweg anzutreten.

    Mittagstisch offen für alle

    Herzlich willkommen zum Mittagstisch off en für alle am Don-nerstag, 6. Sept. ab 12.00 Uhr im Pfarreizentrum. Eingeladen sind Kinder in Begleitung von Erwachsenen,  Paare und Einzelpersonen jeg lichen Alters. Das Küchenteam freut sich auf viele Mittagsgäste. Das Mittagessen kostet Fr. 17.– für Erwachsene und Fr. 8.– für Schulkinder. Es gibt eine kleine Vorspeise, einen Hauptgang und ein kleines Dessert. Für die reibungslose Organisation ist eine Anmel-dung an das Pfarreisekretariat nötig  bis spätestens am Dienstag, 4. Sept. Das Vorbereitungsteam freut sich auf viele kleine und grosse Gäste. Auf dem Pilatus den Sonnen-

    aufgang erleben

    Der Pfarreirat lädt Kinder und Erwachsene zu einem speziellen Naturerlebnis ein am Sonntag, 23. Septem-ber. Gemeinsam fahren wir mit der Bahn auf Pilatus Kulm dem Licht entgegen und erleben den Sonnenaufgang. Natürlich hoff en wir auf gutes Wetter.

    Programm:• 06.15 Abfahrt mit der Pilatusbahn

    ab Alpnachstad• 07.15 Gottesdienst zum Sonnen

    aufgang im Gipfelsaal Hotel Kulm• 08.00 Frühstücksbuff et

    im Gipfelsaal• Individuelle Talfahrt

    (nach Fahrplan)

    Wir bitten um telefonische Anmel-dung bis spätestens 12. September an das Pfarreisekretariat. Der Anlass fi ndet bei jedem Wetter statt.Wenn Sie den Weg mit einer Wan-dergruppe von der Lütholdsmatt auf Pilatus Kulm machen möchten, bietet sich dazu ebenfalls eine Gelegenheit.Treff punkt: 03.30 Uhr vor der Pfarrkirche, anschl. Abfahrt mit Auto auf die Lütholdsmatt. Wanderzeit: ca. 3 Stunden mit Pausen.Bitte bei der Anmeldung bis zum 12. September «Teilnahme in der Wandergruppe» angeben.

    Der Pfarreirat freut sich auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ob zu Fuss oder mit der Pilatusbahn.

    Aus den Pfarreibüchern

    Taufen

    Ragnar Jaggy und Loena Enz am 26. August.

    Trauung

    Walter Graf und Veramaria Guillen am 26. Mai in FlüeliRanft.

    Bestattungen

    Helen WältiMathis, Alterszentrum Allmend, ehem. Allmendstrasse 8, am 28. August; Lina Blättler, Betagtensiedlung Huwel Kerns, ehem. Rengg 7, Alpnachstad, am 31. August.

    Herzliche Einladung zum Chilbigottesdienst auf Lütholdsmatt

    Am Sonntag, 9. September laden wir herzlich ein um 10.15 Uhr zum Chilbigottesdienst in der BruderKlausKapelle auf Lütholdsmatt. Nach dem Gottesdienst laden die Bergfreunde Alpnach alle herzlich ein zum Chilbibetrieb mit musikalischer Unterhaltung des Ländlertrios GasserHessDiener.

    Preisinfo:Berg- und TalfahrtErwachsene: Fr. 28.80Kinder bis 6 Jahre: gratisKinder ab 6–16 Jahre in Begleitung der Eltern/Grosseltern mit SBBJunior oder EnkelKarte: gratis(ohne Karte: Fr. 28.80)

    FrühstückErwachsene und Kinderab 12 Jahren: Fr. 24.–, Kinder bis 12 Jahre: Fr. 12.–

  • Pfarrei Alpnach

    Pfarramt: 041 670 11 [email protected]Öff nungszeiten Sekretariat:Montag bis Freitag 08.00–12.00 13.30–17.30Priska Meile, SekretariatClaudia Wieland, SekretariatTh omas Meli, PfarrerMariePierre Böni, PastoralassistentinVreni von Rotz, KatechetinFelix Koch, ReligionspädagogeChristian Gwerder, ReligionspädagogeRuedi Joller, Religionspädagoge i. A.

    8 Alpnach

    Gottesdienste

    Samstag, 1. SeptemberKeine Beichtgelegenheit17.30 Wortgottesfeier

    mit Kommunionspendung

    Sonntag, 2. September09.30 EucharistiefeierOpfer: Aufgaben des Bistums

    Dienstag, 4. September08.30 Rosenkranz09.00 Eucharistiefeier mit der

    Frauengemeinschaft; Orgelmusik durch Anna Kessler

    19.30 Rosenkranz in Schoried

    Gedächtnisse

    Samstag, 1. September, 17.30 UhrErstjzt.: Werner und Anna NiederbergerImfeld, Felsenheim, Sachseln, ehem. Grunzlistrasse 24.

    Donnerstag, 6. September16.30 Wortgottesfeier mit Kom

    munionspendung im Alterszentrum Allmend20.00 Eucharistiefeier zur Mag-

    nus-Wallfahrt in Sachseln

    Herz-Jesu-Freitag, 7. September07.30 Schülergottesdienst 3. IOS08.00 Anbetung vor

    dem Allerheiligsten09.00 Eucharistiefeier

    Samstag, 8. September17.00 Beichtgelegenheit17.30 Eucharistiefeier17.30 Chinderfi ir

    im Pfarreizentrum

    Sonntag, 9. September10.15 Chilbigottesdienst

    auf Lütholdsmatt mit Instrumentalmusik

    Der Gottesdienst um 09.30 Uhr in der Pfarrkirche fällt aus.Opfer: Soziale Aufgaben der Pfarrei

    Dienstag, 11. September08.30 Rosenkranz09.00 Eucharistiefeier19.30 Rosenkranz in Schoried

    Donnerstag, 13. September16.30 Wortgottesfeier mit Kom

    munionspendung im Alterszentrum Allmend

    Freitag, 14. September08.10 Schülergottesdienst 2. Kl.08.30 Rosenkranz

    im Besinnungsraum

    Samstag, 15. September17.00 Beichtgelegenheit17.30 Eucharistiefeier

    Sonntag, 2. September, 09.30 UhrErstjzt.: Verena Pfi sterBrägger, Dörfl istrasse 14, Kägiswil.

    Samstag, 8. September, 17.30 UhrDreiss.: Othmar WallimannBlättler, Sonnmattstrasse 14.Dreiss. und Ged. des Wohltätigkeitsvereins: Anna RöthlinFlüeler, Alterszentrum Allmend, ehem. Schwändli 1.Stm.: Albert und Christa SchmitterNiederberger und Familie, Eggmatt.

    Sonntag, 9. September, 10.15 UhrErstjzt.: Margrit WallimannFlüeler, Alterszentrum Allmend, ehem. Stieg.

    Samstag, 15. September, 17.30 UhrStm.: Josef und Marie Imfeldvon Moos und Sohn Josef, Seewli.

    Agenda

    1. Sept. Jungwacht: Buiä, Putzä, Punktä 2. Sept. Chilä-Kafi im Pfarrei zentrum ab 10.30 2. Sept. Ministrantenausfl ug in den Tierpark Goldau 4. Sept. Frauengemeinschaft: Abfahrt Schwimmen, 19.00 6. Sept. Elternabend der 3. Klasse, 20.00, Pfarreizentrum12. Sept. Familientreff : BikeKurs für Kinder ab 1. Kl. auf Gelände, Fr. 5.– pro Kind, Helm und Bike mitnehmen; Infos und Anmeldung bis 10.9. bei Petra Duss, [email protected] Sept. Frauengemeinschaft: Tagesausfl ug nach Weesen mit Schiff fahrt auf dem Walensee bis Quinten. Abfahrt bei Pfarrkirche 08.00; Anm. bis 7.9. an [email protected] oder 041 670 23 9415. Sept. Jungwacht: Unterhaltungs abend

    Alpnach 9

    Pfarrei aktuell

    Einladung zur Magnus-Wallfahrt

    Herzliche Einladung zur MagnusWallfahrt am Donnerstag, 6. September um 20.00 Uhr in der Pfarr und Wallfahrtskirche Sachseln.

    Chinderfiir im neuen Schuljahr

    Am Samstag, 8. September laden wir die Kinder der 1.–3. Klasse zur ersten Chinderfi ir im neuen Schuljahr ein um 17.30 Uhr im Pfarreizentrum.Das Jahresthema heisst: «Mini Farb und dini». An der ersten Feier am 8. September geht es um die Farbe Rot wie Feuer und Flamme.Wir bitten die Eltern, den Kindern die  Teilnahme an der Chinderfi ir in diesem Schuljahr zu ermöglichen und die Kinder zu begleiten, denn parallel zur Chinderfi ir im Pfarreizentrum fi ndet in der Pfarrkirche der Pfarreigottesdienst statt. Eine gute Gelegenheit, anschliessend gemeinsam mit dem Kind wieder den Heimweg anzutreten.

    Mittagstisch offen für alle

    Herzlich willkommen zum Mittagstisch off en für alle am Don-nerstag, 6. Sept. ab 12.00 Uhr im Pfarreizentrum. Eingeladen sind Kinder in Begleitung von Erwachsenen,  Paare und Einzelpersonen jeg lichen Alters. Das Küchenteam freut sich auf viele Mittagsgäste. Das Mittagessen kostet Fr. 17.– für Erwachsene und Fr. 8.– für Schulkinder. Es gibt eine kleine Vorspeise, einen Hauptgang und ein kleines Dessert. Für die reibungslose Organisation ist eine Anmel-dung an das Pfarreisekretariat nötig  bis spätestens am Dienstag, 4. Sept. Das Vorbereitungsteam freut sich auf viele kleine und grosse Gäste. Auf dem Pilatus den Sonnen-

    aufgang erleben

    Der Pfarreirat lädt Kinder und Erwachsene zu einem speziellen Naturerlebnis ein am Sonntag, 23. Septem-ber. Gemeinsam fahren wir mit der Bahn auf Pilatus Kulm dem Licht entgegen und erleben den Sonnenaufgang. Natürlich hoff en wir auf gutes Wetter.

    Programm:• 06.15 Abfahrt mit der Pilatusbahn

    ab Alpnachstad• 07.15 Gottesdienst zum Sonnen

    aufgang im Gipfelsaal Hotel Kulm• 08.00 Frühstücksbuff et

    im Gipfelsaal• Individuelle Talfahrt

    (nach Fahrplan)

    Wir bitten um telefonische Anmel-dung bis spätestens 12. September an das Pfarreisekretariat. Der Anlass fi ndet bei jedem Wetter statt.Wenn Sie den Weg mit einer Wan-dergruppe von der Lütholdsmatt auf Pilatus Kulm machen möchten, bietet sich dazu ebenfalls eine Gelegenheit.Treff punkt: 03.30 Uhr vor der Pfarrkirche, anschl. Abfahrt mit Auto auf die Lütholdsmatt. Wanderzeit: ca. 3 Stunden mit Pausen.Bitte bei der Anmeldung bis zum 12. September «Teilnahme in der Wandergruppe» angeben.

    Der Pfarreirat freut sich auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ob zu Fuss oder mit der Pilatusbahn.

    Aus den Pfarreibüchern

    Taufen

    Ragnar Jaggy und Loena Enz am 26. August.

    Trauung

    Walter Graf und Veramaria Guillen am 26. Mai in FlüeliRanft.

    Bestattungen

    Helen WältiMathis, Alterszentrum Allmend, ehem. Allmendstrasse 8, am 28. August; Lina Blättler, Betagtensiedlung Huwel Kerns, ehem. Rengg 7, Alpnachstad, am 31. August.

    Herzliche Einladung zum Chilbigottesdienst auf Lütholdsmatt

    Am Sonntag, 9. September laden wir herzlich ein um 10.15 Uhr zum Chilbigottesdienst in der BruderKlausKapelle auf Lütholdsmatt. Nach dem Gottesdienst laden die Bergfreunde Alpnach alle herzlich ein zum Chilbibetrieb mit musikalischer Unterhaltung des Ländlertrios GasserHessDiener.

    Preisinfo:Berg- und TalfahrtErwachsene: Fr. 28.80Kinder bis 6 Jahre: gratisKinder ab 6–16 Jahre in Begleitung der Eltern/Grosseltern mit SBBJunior oder EnkelKarte: gratis(ohne Karte: Fr. 28.80)

    FrühstückErwachsene und Kinderab 12 Jahren: Fr. 24.–, Kinder bis 12 Jahre: Fr. 12.–

  • 10 Sachseln

    Samstag, 1. September09.15 Gedächtnisgottesdienst18.00 Vorabendmesse

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im Jahreskreis08.30 und 10.00 hl. MessenOpfer: Felsenheim10.30 Gottesdienst zum

    Herbstfest im Felsenheim

    Montag, 3. September09.15 hl. Messe

    Dienstag, 4. September09.15 hl. Messe14.30 BruderKlausenMesse

    Mittwoch, 5. September09.00 hl. Messe,

    Luzerner Wallfahrt

    Donnerstag, 6. September11.00 BruderKlausenMesse20.00 Gottesdienst zur

    MagnusWallfahrt

    Pfarrei Sachseln

    Pfarreisekretariat 041 660 14 24MO/DI 08.00–11.30/13.30–17.30DO/FR 08.00–11.30www.pfarreisachseln.ch

    SeelsorgeteamPfarrer Daniel Durrer 041 660 14 24P. Josef Rosenast 041 660 12 65Cristinel Rosu 041 660 01 66

    Gottesdienste

    Freitag, 7. September09.15 hl. Messe

    Samstag, 8. September Mariä Geburt09.15 Gedächtnisgottesdienst18.00 Vorabendmesse

    Sonntag, 9. September23. Sonntag im Jahreskreis08.30 hl. Messe10.00 hl. Messe mit Gospelchor

    SachselnOpfer: Aufgaben des Bistums 17.30 Orgelvesper

    Mo/Di/Mi, 10.–12. Sept.09.15 hl. Messe

    Donnerstag, 13. September11.00 BruderKlausenMesse

    Freitag, 14. September09.15 hl. Messe

    Samstag, 15. September09.15 Gedächtnisgottesdienst18.00 Vorabendmesse

    Gedächtnisse

    Samstag, 8. September09.15 Dreiss. Judith MetzgerBrügelmann, Feldweg 1; Stm. Regina Omlin, Unterholz, FlüeliRanft; Stm. Marie und Balz Omlinvon Ah, Unterholz, FlüeliRanft; Stm. Josef und Marie RohrerRohrer und Familie, Lengacher; Stm. Melchior BarmetWidmer, Bachgasse 23, FlüeliRanft; Stm. Mario und Th eres SchälinChristen und Familie, Brünigstrasse 65.Mittwoch, 12. September09.15 Stm. Maria Müller, Basel; Stm. Karl und Salome RohrerAnderhalden und Familie, Brünigstrasse 286.Samstag, 15. September09.15 Stm. Otto und Marieli RohrerFelder und Familie, Feldweg 6; Stm. Elisabeth und Caspar ArquintDubas und Familie, Flüelistrasse 3; Ged. Ruedi Imfeld Arquint; Stm. Trudi Rohrervon Flüe, Sohn Ruedi und Familie, Rüteli 3; Stm. Anton und Maria PortmannSpichtig, Chilchgasse 4; Stm. Margrith Rohrervon Flüe, Emmen, ehemals Hegi.

    Über den Dächern

    Die Sachsler Pfarreireise vom 25. August führte 32 Teilnehmende nach St. Gallen. Eine eindrückliche Führung durch den Dom gab Einblicke in Architektur, Geschichte und die reiche Tradition. Persönliche Beziehungen ermöglichten uns Einblicke in Hintergründe und den Kirchenschatz, welche normalerweise verborgen bleiben. Und ein Abstecher unter das Kirchendach und in den Turm off enbarte eine Sicht von oben auf die Domkonstruktion und die Stadt St. Gallen. Am Nachmittag rundete eine spannende Führung durch die Stiftsbibliothek die Reise ab.

    Sachseln 11

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im Jahreskreis09.15 hl. MessfeierOpfer: Aufgaben des Bistums

    Montag, 3. September08.00 hl. Messfeier, Kapelle

    der Franziskaner

    Dienstag, 4. September09.15 hl. Messfeier

    Mittwoch, 5. September08.00 hl. Messfeier, Kapelle

    der Franziskaner

    Donnerstag, 6. September09.15 hl. Messfeier im Ranft20.00 hl. Messfeier zur

    MagnusWallfahrt, Pfarrkirche Sachseln

    Fr/Sa, 7./8. September 08.00 hl. Messfeier, Kapelle

    der Franziskaner

    Sonntag, 9. September23. Sonntag im Jahreskreis09.15 hl. MessfeierOpfer: Fragile Suisse, Hirnverletzte

    Gottesdienste

    Kaplanei FlüeliKaplaneiHerrenmattli 2 041 660 14 80kaplanei.fl [email protected]

    Gedächtnisse

    Sonntag, 2. September09.15 Stm. für Otto und Anna Rohrervon Flüe, Nahwandel, FlüeliRanft.Sonntag, 9. September09.15 Stm. für Werner und Anna SchnellmannOmlin, Zun, FlüeliRanft.

    Kirchenopfer

    01.07. Ministranten Fr. 152.9008.07. Jungwacht und Blauring Fr. 165.6015.07. St.AnnaSchwes tern, Luzern Fr. 127.3022.07. Pro Filia Fr. 96.3029.07. Mission der Schön statt Patres, Horw Fr. 129.—01.08. Geburtshaus Bruder Klaus Fr. 944.7005.08. Pro Senectute Fr. 140.1012.08. Bethlehem Mission Immensee Fr. 99.1015.08. Haus für Mutter und Kind, Hergiswil Fr. 102.2519.08. Verein Kirchliche Gassenarbeit Fr. 82.85

    Für jede Gabe ein herzliches Vergelt’s Gott.

    Montag, 10. September08.00 hl. Messfeier, Kapelle

    der Franziskaner

    Dienstag, 11. September09.15 hl. Messfeier

    Mittwoch, 12. September08.00 hl. Messfeier, Kapelle

    der Franziskaner

    Donnerstag, 13. September09.15 hl. Messfeier im Ranft

    Fr/Sa, 14./15. September08.00 hl. Messfeier, Kapelle

    der Franziskaner

    Pfarrei aktuell

    Seit 15 Jahren Sakristan in Sachseln

    Kurt Rohrer

    Am 1. September 2003 trat Kurt Rohrer als vollamtlicher Sakristan in den Dienst der Kirchgemeinde Sachseln. Unterstützt von seiner Frau Annemarie leistet er seit 15 Jahren absolut zuverlässig, mit grosser Sachkenntnis und Liebe zum Beruf den Sakristanendienst. Zusätzlich übernimmt er als hervorragender Schreiner für die Kirche manche zusätzliche Aufgabe aus serhalb des Pfl ichtenhefts. Herzlichen Dank, Kurt, und weiterhin viel Freude bei deiner wertvollen Arbeit.

    Chilä-Kaffee

    Am Sonntag, 9. September sind Sie nach den Gottesdiensten von 08.30 und 10.00 zum Kaff ee im Pfarreiheim eingeladen.

    Magnus-Wallfahrt

    Nach alter Tradition triff t sich das Obwaldnervolk Anfang September zur MagnusWallfahrt in unserer Pfarrkirche. Dieses Jahr am Donnerstag, 6. September um 20.00. Mit dem heiligen Magnus danken wir Gott und bitten um seinen Schutz und Segen.

    Krabbel-und Kindertreff

    Am Donnerstag, 6. September treffen sich junge Mütter und Väter mit Kleinkindern bis zum Kindergarten ab 09.30 zum gemütlichen Beisammensein im Pfarreiheim.

  • 10 Sachseln

    Samstag, 1. September09.15 Gedächtnisgottesdienst18.00 Vorabendmesse

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im Jahreskreis08.30 und 10.00 hl. MessenOpfer: Felsenheim10.30 Gottesdienst zum

    Herbstfest im Felsenheim

    Montag, 3. September09.15 hl. Messe

    Dienstag, 4. September09.15 hl. Messe14.30 BruderKlausenMesse

    Mittwoch, 5. September09.00 hl. Messe,

    Luzerner Wallfahrt

    Donnerstag, 6. September11.00 BruderKlausenMesse20.00 Gottesdienst zur

    MagnusWallfahrt

    Pfarrei Sachseln

    Pfarreisekretariat 041 660 14 24MO/DI 08.00–11.30/13.30–17.30DO/FR 08.00–11.30www.pfarreisachseln.ch

    SeelsorgeteamPfarrer Daniel Durrer 041 660 14 24P. Josef Rosenast 041 660 12 65Cristinel Rosu 041 660 01 66

    Gottesdienste

    Freitag, 7. September09.15 hl. Messe

    Samstag, 8. September Mariä Geburt09.15 Gedächtnisgottesdienst18.00 Vorabendmesse

    Sonntag, 9. September23. Sonntag im Jahreskreis08.30 hl. Messe10.00 hl. Messe mit Gospelchor

    SachselnOpfer: Aufgaben des Bistums 17.30 Orgelvesper

    Mo/Di/Mi, 10.–12. Sept.09.15 hl. Messe

    Donnerstag, 13. September11.00 BruderKlausenMesse

    Freitag, 14. September09.15 hl. Messe

    Samstag, 15. September09.15 Gedächtnisgottesdienst18.00 Vorabendmesse

    Gedächtnisse

    Samstag, 8. September09.15 Dreiss. Judith MetzgerBrügelmann, Feldweg 1; Stm. Regina Omlin, Unterholz, FlüeliRanft; Stm. Marie und Balz Omlinvon Ah, Unterholz, FlüeliRanft; Stm. Josef und Marie RohrerRohrer und Familie, Lengacher; Stm. Melchior BarmetWidmer, Bachgasse 23, FlüeliRanft; Stm. Mario und Th eres SchälinChristen und Familie, Brünigstrasse 65.Mittwoch, 12. September09.15 Stm. Maria Müller, Basel; Stm. Karl und Salome RohrerAnderhalden und Familie, Brünigstrasse 286.Samstag, 15. September09.15 Stm. Otto und Marieli RohrerFelder und Familie, Feldweg 6; Stm. Elisabeth und Caspar ArquintDubas und Familie, Flüelistrasse 3; Ged. Ruedi Imfeld Arquint; Stm. Trudi Rohrervon Flüe, Sohn Ruedi und Familie, Rüteli 3; Stm. Anton und Maria PortmannSpichtig, Chilchgasse 4; Stm. Margrith Rohrervon Flüe, Emmen, ehemals Hegi.

    Über den Dächern

    Die Sachsler Pfarreireise vom 25. August führte 32 Teilnehmende nach St. Gallen. Eine eindrückliche Führung durch den Dom gab Einblicke in Architektur, Geschichte und die reiche Tradition. Persönliche Beziehungen ermöglichten uns Einblicke in Hintergründe und den Kirchenschatz, welche normalerweise verborgen bleiben. Und ein Abstecher unter das Kirchendach und in den Turm off enbarte eine Sicht von oben auf die Domkonstruktion und die Stadt St. Gallen. Am Nachmittag rundete eine spannende Führung durch die Stiftsbibliothek die Reise ab.

    Sachseln 11

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im Jahreskreis09.15 hl. MessfeierOpfer: Aufgaben des Bistums

    Montag, 3. September08.00 hl. Messfeier, Kapelle

    der Franziskaner

    Dienstag, 4. September09.15 hl. Messfeier

    Mittwoch, 5. September08.00 hl. Messfeier, Kapelle

    der Franziskaner

    Donnerstag, 6. September09.15 hl. Messfeier im Ranft20.00 hl. Messfeier zur

    MagnusWallfahrt, Pfarrkirche Sachseln

    Fr/Sa, 7./8. September 08.00 hl. Messfeier, Kapelle

    der Franziskaner

    Sonntag, 9. September23. Sonntag im Jahreskreis09.15 hl. MessfeierOpfer: Fragile Suisse, Hirnverletzte

    Gottesdienste

    Kaplanei FlüeliKaplaneiHerrenmattli 2 041 660 14 80kaplanei.fl [email protected]

    Gedächtnisse

    Sonntag, 2. September09.15 Stm. für Otto und Anna Rohrervon Flüe, Nahwandel, FlüeliRanft.Sonntag, 9. September09.15 Stm. für Werner und Anna SchnellmannOmlin, Zun, FlüeliRanft.

    Kirchenopfer

    01.07. Ministranten Fr. 152.9008.07. Jungwacht und Blauring Fr. 165.6015.07. St.AnnaSchwes tern, Luzern Fr. 127.3022.07. Pro Filia Fr. 96.3029.07. Mission der Schön statt Patres, Horw Fr. 129.—01.08. Geburtshaus Bruder Klaus Fr. 944.7005.08. Pro Senectute Fr. 140.1012.08. Bethlehem Mission Immensee Fr. 99.1015.08. Haus für Mutter und Kind, Hergiswil Fr. 102.2519.08. Verein Kirchliche Gassenarbeit Fr. 82.85

    Für jede Gabe ein herzliches Vergelt’s Gott.

    Montag, 10. September08.00 hl. Messfeier, Kapelle

    der Franziskaner

    Dienstag, 11. September09.15 hl. Messfeier

    Mittwoch, 12. September08.00 hl. Messfeier, Kapelle

    der Franziskaner

    Donnerstag, 13. September09.15 hl. Messfeier im Ranft

    Fr/Sa, 14./15. September08.00 hl. Messfeier, Kapelle

    der Franziskaner

    Pfarrei aktuell

    Seit 15 Jahren Sakristan in Sachseln

    Kurt Rohrer

    Am 1. September 2003 trat Kurt Rohrer als vollamtlicher Sakristan in den Dienst der Kirchgemeinde Sachseln. Unterstützt von seiner Frau Annemarie leistet er seit 15 Jahren absolut zuverlässig, mit grosser Sachkenntnis und Liebe zum Beruf den Sakristanendienst. Zusätzlich übernimmt er als hervorragender Schreiner für die Kirche manche zusätzliche Aufgabe aus serhalb des Pfl ichtenhefts. Herzlichen Dank, Kurt, und weiterhin viel Freude bei deiner wertvollen Arbeit.

    Chilä-Kaffee

    Am Sonntag, 9. September sind Sie nach den Gottesdiensten von 08.30 und 10.00 zum Kaff ee im Pfarreiheim eingeladen.

    Magnus-Wallfahrt

    Nach alter Tradition triff t sich das Obwaldnervolk Anfang September zur MagnusWallfahrt in unserer Pfarrkirche. Dieses Jahr am Donnerstag, 6. September um 20.00. Mit dem heiligen Magnus danken wir Gott und bitten um seinen Schutz und Segen.

    Krabbel-und Kindertreff

    Am Donnerstag, 6. September treffen sich junge Mütter und Väter mit Kleinkindern bis zum Kindergarten ab 09.30 zum gemütlichen Beisammensein im Pfarreiheim.

  • 12 Giswil

    Samstag, 1. SeptemberSt. Laurentius18.00 Eucharistiefeier

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im JahreskreisSt. Anton09.30 EucharistiefeierKapelle Kleinteil19.30 Eucharistiefeier,

    mitgestaltet von Tina und Alex von Ah

    Opfer: Aufgaben des Bistums

    Mittwoch, 5. SeptemberAlte Kirche09.30 Wortgottesdienst

    mit Kommunionfeier

    Freitag, 7. SeptemberBetagtensiedlung17.00 Eucharistiefeier

    Gottesdienste

    Giswil/Grossteil

    SeelsorgeteamGabriel Bulai,Pfarradministrator 041 675 11 16Christina Tscherfi nger,Pastoralassistentin 079 232 96 07www.pfarreigiswil.ch

    PfarreisekretariatAnita Ryser 041 675 11 [email protected]/Di/Do/Fr 07.30–11.00Mo/Di 13.30–16.00

    Gedächtnisse

    St. AntonSonntag, 2. SeptemberStm. für Josef Berchtold, seine Frau Annalies und Tochter Annamarie, Studenmattli

    St. LaurentiusSamstag, 8. SeptemberStm. für Schwestern Abächerli und Eltern, Brend, Kleinteil; Paul HäckiKiser, Mattenweg 20

    St. AntonSonntag, 9. SeptemberStm. für Pfarrer Joseph Hardegger;Familie Paul und Jakobine BerchtoldEnz und ihre Töchter mit Familien

    Samstag, 8. SeptemberSt. Anton13.30 Hochzeit von Iwan Ming

    und Selina Sigrist, Rüteli 22

    St. Laurentius18.00 Eucharistiefeier

    Sonntag, 9. September23. Sonntag im JahreskreisSt. Anton09.30 Eucharistiefeier,

    anschliessend «NaChiläTräff » in der Boni

    Opfer: Schweizerische Patenschaft für Berggemeinden

    Mittwoch, 12. SeptemberAlte Kirche09.30 Wortgottesdienst

    mit Kommunionfeier

    Freitag, 14. SeptemberBetagtensiedlung17.00 Eucharistiefeier

    Aushilfe

    Am Wochenende vom 8./9. September wird Willi Gasser, Pfr. i. R., Sarnen, mit uns die Gottesdienste feiern. Vielen Dank und herzlich willkommen!

    Pfarrei aktuell

    Versöhnungsweg

    Im Juni durften die 4.Klässler das Sakrament der Versöhnung empfangen.Gemeinsam mit ihrer Begleitperson haben sich die Schüler und Schülerinnen Gedanken zu verschiedenen Stationen ihres Lebens gemacht.

    Am Ende des Versöhnungsweges gab es dann ein Versöhnungsgespräch mit Pfarradministrator Gabriel Bulai.Danach durften die Kinder voll Freude ihre Andenken, Spiegel und Schachtel, gestaltet von ihren Eltern und von ihnen selbst, mitnehmen.Es waren zwei gelungene Nachmittage mit anregenden Gesprächen und Zeit füreinander.

    Text/Bilder: Daniela Supersaxo

  • Giswil 13

    Start neues Schuljahr

    Vor zwei Wochen startete das neue Schuljahr mit einem spirituellen Impuls für alle Klassen. Ein herzliches Dankeschön allen, die dazu beigetragen haben.

    Danke, Familie Kathriner!

    Seit mehr als einem halben Jahr verwöhnen Sybille und Markus Kathriner und ihre vier Kinder einmal im Monat die Pfarreiangehörigen mit Kafi und Gebäck in der Boni. Innert dieser kurzen Zeit ist der «NaChiläTräff » zu einer beliebten Gelegenheit zum Zusammensitzen nach dem Gottesdienst geworden. Wir danken der Familie Kathriner herzlich für diesen wertvollen Beitrag zum Pfar reileben!

    Der nächste «NaChiläTräff » ist am Sonntag, 9. September nach dem Gottesdienst um 09.30 Uhr.

    FG-Programm

    Seniorenchörli-ProbeMontag, 3. September, 14.00 Uhr in der Betagtensiedlung.

    Trätti-Traktor-Rennen MörlialpSamstag, 8. SeptemberWer ist am schnellsten unterwegs mit dem TrättiTraktor/Bobbycar? Kinder zwischen drei und acht Jahren messen  sich auf einem Parcours. Jeder Rennfahrer erhält einen kleinen Preis. Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

    Zeit: 10.00 Uhr, Startnummernausgabe beim Restaurant Mörlialp ab 09.30 UhrKosten: Fr. 8.– pro KindMitnehmen: TrättiTraktor oder Bobbycar, dem Wetter entsprechende Kleider

    Anmeldung: bis 1. September an Martina Berchtold, 079 266 05 50 oder familientreff @fggiswil.ch

    SeniorennachmittagMittwoch, 12. September, 13.30 Uhr im Mehrzwecksaal. Zusammensitzen, jassen, spielen und ein Zabig geniessen.

    Pro Senectute

    MittagstischMontag, 10. September, 12.00 Uhr in der Betagtensiedlung dr Heimä.

    Anmeldung: Hedi Amgarten, 041 675 19 07 oder Beatrice Halter, 041 675 10 33

    (Bild: Christina Tscherfinger)

    Mitwirkende: - Jodlerklub Giswil

    - Familie Rymann, Jodelduett Annemarie und Silvia - Tamara und Peter Ming

    - Ernst Jakober und Walter Gerig - Jagdhorngruppe Giswil

    - Echo vom Loiwital

    Gedenkkonzert für Ruedi Rymann zum 10. Todestag

    Sonntag, 9. September 2018, 17.00 Uhr, Kirche St. Anton, Grossteil / Giswil

  • 14 Lungern

    Kein Gottesdienst

    Mittwoch, 5. September09.00 Eucharistiefeier

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im Jahreskreis10.45 Eucharistiefeier

    Mittwoch, 5. September10.00 Eucharistiefeier

    Freitag, 7. September15.00 Rosenkranzgebet17.00 WortGottesFeier mit Kommunionspendung

    Sonntag, 9. September23. Sonntag im Jahreskreis10.45 Eucharistiefeier

    Mittwoch, 12. September10.00 Eucharistiefeier

    Freitag, 14. September 15.00 Rosenkranzgebet17.00 WortGottesFeier mit Kommunionspendung

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im Jahreskreis09.30 EucharistiefeierOpfer: Aufgaben des Bistums Chur

    Burgkapelle11.00 Jodlergottesdienst

    Eucharistiefeier Musikalische Gestaltung:

    Jodlerklub Bärgsee LungernOpfer: Tischlein deck dich

    Sonntag, 9. September23. Sonntag im Jahreskreis09.30 EucharistiefeierOpfer: CSI – Hilfe für Nicaragua

    Montag, 10. SeptemberQuatember09.00 Eucharistiefeier

    mit Gräberbesuch

    Pfarrei Lungern

    Pfarramt 041 678 11 55Seelsorger und PfarreileiterDirk GüntherNotfallnummer 079 356 66 [email protected]Öff nungszeiten SekretariatDi, Mi, Fr 09.00–11.00; Do 14.00–17.00Béatrice Imfeld, Rita [email protected] PriesterP. Dominik Th urnherr 041 666 54 78Katechese/JugendarbeitAstrid Biedermann, Rel.PädagoginMichaela Michel, Katechetin

    Kapelle St. Beat Obsee

    Kapelle St. Maria Dorf

    Kapelle Eyhuis

    Gottesdienste

    Pfarrkirche

    Dreissigster

    Sonntag, 9. September, 09.30 UhrDreissigster für Annemarie Vogler Zumstein, ehemals Diesselbach

    Stiftmessen

    Sonntag, 2. September, 09.30 UhrSebastian und Katharina Vogler Gasser, alt Gemeindeweibel

    Sonntag, 9. September, 09.30 UhrAdelheid ImfeldMichel und Ehemann, SarnenRosa GedanceGasser, TschorrengloisenMarianne und Rudolf VoglerFurrer, Landjägers

    Gedächtnis

    Kapelle EyhuisMittwoch, 12. September, 10.00 UhrGedächtnis der Klassenkameraden Jg. 32/33 für Klara VoglerKaufmann

    Aus dem Pfarreileben

    Sakrament der Ehe

    In unserer Pfarrei haben sich das JaWort gegeben am:11. Augustin der Kapelle ObseeMartina und Stefan Brog-Bürgi18. Augustin der Pfarrkirche LungernAmbros und Olivia Gasser-FurrerWir wünschen den Neuvermählten Gottes Segen und viel Liebe.

    Pfarrei aktuell

    Jodlergottesdienst

    Am Sonntag, 2. September um 11.00 Uhr fi ndet im Rahmen des Projekts «Lebendige Kirche» ein Jodlergottes-dienst mit dem Jodlerklub Bärgsee Lungern auf dem Chäppeli statt.Alle sind dazu herzlich eingeladen.Wer eine Fahrgelegenheit wünscht, kann sich im Pfarramt melden.Für das leibliche Wohl anschliessend ist das ChäppeliTeam besorgt.

    Ministrantenausflug

    30 Ministranten machen sich am Mitt-woch, 5. September auf den Weg in den EuropaPark Rust.

    Lungern 15

    Samstag, 1. September22. Sonntag im Jahreskreis18.00 EucharistiefeierOpfer: Aufgaben des Bistums Chur

    Samstag, 8. September23. Sonntag im Jahreskreis18.00 EucharistiefeierOpfer: CSI – Hilfe für Nicaragua

    Gottesdienste

    Kaplanei Bürglen

    FMG Lungern

    Vereinsjass/DogDie Frauen und Müttergemeinschaft Lungern lädt alle Mitglieder am Frei-tag, 7. September um 20.00 Uhr zum Vereinsjass/Dog ins Restaurant Elliotts in Lungern ein. Als Einsatz bringt jede Teilnehmerin einen verpackten Preis im Wert von Fr. 10.– mit.

    Vereinsausfl ug ins BündnerlandAm Donnerstag, 20. September laden wir alle Mitglieder der FMG Lungern sowie Frauen aus Lungern und Bürglen zum Vereinsausfl ug ins Bündnerland ein, mit einer Führung durch die Churer Altstadt und weitere Überraschungen.

    Treff punkt:06.55 Uhr Seilbahn Parkplatz07.00 Uhr Kirchenparkplatz07.10 Uhr Rest. KaiserstuhlKosten: Fr. 85.–Anmeldung bis 17. September unter 041 678 01 36 oder fmglungern.jimdo.com.

    Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmerinnen. Der FMG Vorstand

    Magnus-Wallfahrt 2018

    Die MagnusWallfahrt nach Sachseln am Donnerstag, 6. September bietet  Gelegenheit, nach dem schönen Sommer unserem Schöpfer und Herrn, von dem alle guten Gaben kommen, zu danken und ihn um Schutz und Segen zu bitten.

    Der Gottesdienst in der Pfarrkirche Sachseln beginnt um 20.00 Uhr.

    Erntezeit

    Jetzt ist wieder Erntezeit.Bilder des Wachsens hat Jesus oft in seinen Gleichnissen gebracht.«Mit dem Reich Gottes ist es so, wie wenn ein Mann Samen auf seinen Acker sät; dann schläft er und steht wieder auf, es wird Nacht und wird Tag, der Samen keimt und wächst,

    und der Mann weiss nicht, wie.» (Mk 4,26–27)Wir hätten gerne alles in der Hand, vom Anfang bis zum Ende. Am liebsten hätten wir über alles die Kontrolle. Aber nur für einen Augenblick haben wir den Samen in der Hand, dann öff net sich die Hand und der Same fällt zur Erde. Was daraus wird, das haben wir nicht in der Hand. Dann geht die Saat auf. Ohne dass ein  Mensch Wesentliches dazu tun könnte. Es wird Nacht, es wird Tag. Die Sonne scheint, es regnet. Wer die junge Pfl anze zu ziehen versucht, damit sie schneller wächst, reisst sie aus. Wer die junge Pfl anze zu formen versucht, damit sie mehr trägt, macht sie kaputt. Warten ist angesagt – und Staunen. Alles hat seine Zeit. Säen und Ernten. Die Reifeprozesse liegen nicht in unserer Hand.Doch das Reich Gottes wächst.Es gibt Erfahrungen, die kann man nicht herstellen. Den Glauben kann man nicht herstellen, er stellt sich ein. Freude kann man nicht herstellen, sie stellt sich ein. Liebe kann man nicht herstellen, sie stellt sich ein. Die wesentlichen Dinge können wir nicht machen. Sie werden geschenkt.Umsonst!«Umsonst habt ihr empfangen, umsonst sollt ihr geben.» (Mt 10,8)Das ist ein Kernwort des Glaubens. Im lateinischen Text steht da «gratis».Was ich euch geben möchte, sagt Jesus, das könnt ihr euch nicht erarbeiten, das bekommt ihr gratis. Ihr empfangt das Heil umsonst. Es ist von seinem Wesen her ganz und gar gratis. Das gefällt vielen nicht, die meinen, das Heil selbst machen zu müssen. Aussäen können und müssen wir selbst. Und unser Saatgut überprüfen. Wir sollten immer wieder unsere eigene Verkündigung überprüfen: Was bringen wir in die Kirche unter die Leute? Ist es das, worum es Jesus ging, wofür er lebte und starb? Trägt unser Saatgut das Gütesiegel des Evangeliums?

    Viele in der Kirche erstellen umfangreiche Boden und Zeitanalysen. Die können ja auch hilfreich sein. Aber: «Wer ständig nach dem Wind schaut, kommt nicht zum Säen, wer ständig die Wolken beobachtet, kommt nicht zum Ernten.» (Koh 11,4)Wer sich von den Umständen abhängig macht, kommt nicht zur Sache. Es ist Zeit zur Aussaat. Die Saat hat’s in sich!Es sind alltägliche Geschichten, alltägliche Bilder. Doch sie lassen unter uns das Reich Gottes aufl euchten.Ohne unser Dazutun, unsere Rechenkünste und Machtspiele. Das Wort ist ausgesät. Gott kann klein anfangen. Weil er nicht gross sein muss. Gott lässt eine neue Welt aufgehen. Gratis. Es wird Nacht, es wird Tag!Wir müssen nur warten und staunen und ernten und Gott dahinter erkennen.

    Dirk Günther

  • 14 Lungern

    Kein Gottesdienst

    Mittwoch, 5. September09.00 Eucharistiefeier

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im Jahreskreis10.45 Eucharistiefeier

    Mittwoch, 5. September10.00 Eucharistiefeier

    Freitag, 7. September15.00 Rosenkranzgebet17.00 WortGottesFeier mit Kommunionspendung

    Sonntag, 9. September23. Sonntag im Jahreskreis10.45 Eucharistiefeier

    Mittwoch, 12. September10.00 Eucharistiefeier

    Freitag, 14. September 15.00 Rosenkranzgebet17.00 WortGottesFeier mit Kommunionspendung

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im Jahreskreis09.30 EucharistiefeierOpfer: Aufgaben des Bistums Chur

    Burgkapelle11.00 Jodlergottesdienst

    Eucharistiefeier Musikalische Gestaltung:

    Jodlerklub Bärgsee LungernOpfer: Tischlein deck dich

    Sonntag, 9. September23. Sonntag im Jahreskreis09.30 EucharistiefeierOpfer: CSI – Hilfe für Nicaragua

    Montag, 10. SeptemberQuatember09.00 Eucharistiefeier

    mit Gräberbesuch

    Pfarrei Lungern

    Pfarramt 041 678 11 55Seelsorger und PfarreileiterDirk GüntherNotfallnummer 079 356 66 [email protected]Öff nungszeiten SekretariatDi, Mi, Fr 09.00–11.00; Do 14.00–17.00Béatrice Imfeld, Rita [email protected] PriesterP. Dominik Th urnherr 041 666 54 78Katechese/JugendarbeitAstrid Biedermann, Rel.PädagoginMichaela Michel, Katechetin

    Kapelle St. Beat Obsee

    Kapelle St. Maria Dorf

    Kapelle Eyhuis

    Gottesdienste

    Pfarrkirche

    Dreissigster

    Sonntag, 9. September, 09.30 UhrDreissigster für Annemarie Vogler Zumstein, ehemals Diesselbach

    Stiftmessen

    Sonntag, 2. September, 09.30 UhrSebastian und Katharina Vogler Gasser, alt Gemeindeweibel

    Sonntag, 9. September, 09.30 UhrAdelheid ImfeldMichel und Ehemann, SarnenRosa GedanceGasser, TschorrengloisenMarianne und Rudolf VoglerFurrer, Landjägers

    Gedächtnis

    Kapelle EyhuisMittwoch, 12. September, 10.00 UhrGedächtnis der Klassenkameraden Jg. 32/33 für Klara VoglerKaufmann

    Aus dem Pfarreileben

    Sakrament der Ehe

    In unserer Pfarrei haben sich das JaWort gegeben am:11. Augustin der Kapelle ObseeMartina und Stefan Brog-Bürgi18. Augustin der Pfarrkirche LungernAmbros und Olivia Gasser-FurrerWir wünschen den Neuvermählten Gottes Segen und viel Liebe.

    Pfarrei aktuell

    Jodlergottesdienst

    Am Sonntag, 2. September um 11.00 Uhr fi ndet im Rahmen des Projekts «Lebendige Kirche» ein Jodlergottes-dienst mit dem Jodlerklub Bärgsee Lungern auf dem Chäppeli statt.Alle sind dazu herzlich eingeladen.Wer eine Fahrgelegenheit wünscht, kann sich im Pfarramt melden.Für das leibliche Wohl anschliessend ist das ChäppeliTeam besorgt.

    Ministrantenausflug

    30 Ministranten machen sich am Mitt-woch, 5. September auf den Weg in den EuropaPark Rust.

    Lungern 15

    Samstag, 1. September22. Sonntag im Jahreskreis18.00 EucharistiefeierOpfer: Aufgaben des Bistums Chur

    Samstag, 8. September23. Sonntag im Jahreskreis18.00 EucharistiefeierOpfer: CSI – Hilfe für Nicaragua

    Gottesdienste

    Kaplanei Bürglen

    FMG Lungern

    Vereinsjass/DogDie Frauen und Müttergemeinschaft Lungern lädt alle Mitglieder am Frei-tag, 7. September um 20.00 Uhr zum Vereinsjass/Dog ins Restaurant Elliotts in Lungern ein. Als Einsatz bringt jede Teilnehmerin einen verpackten Preis im Wert von Fr. 10.– mit.

    Vereinsausfl ug ins BündnerlandAm Donnerstag, 20. September laden wir alle Mitglieder der FMG Lungern sowie Frauen aus Lungern und Bürglen zum Vereinsausfl ug ins Bündnerland ein, mit einer Führung durch die Churer Altstadt und weitere Überraschungen.

    Treff punkt:06.55 Uhr Seilbahn Parkplatz07.00 Uhr Kirchenparkplatz07.10 Uhr Rest. KaiserstuhlKosten: Fr. 85.–Anmeldung bis 17. September unter 041 678 01 36 oder fmglungern.jimdo.com.

    Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmerinnen. Der FMG Vorstand

    Magnus-Wallfahrt 2018

    Die MagnusWallfahrt nach Sachseln am Donnerstag, 6. September bietet  Gelegenheit, nach dem schönen Sommer unserem Schöpfer und Herrn, von dem alle guten Gaben kommen, zu danken und ihn um Schutz und Segen zu bitten.

    Der Gottesdienst in der Pfarrkirche Sachseln beginnt um 20.00 Uhr.

    Erntezeit

    Jetzt ist wieder Erntezeit.Bilder des Wachsens hat Jesus oft in seinen Gleichnissen gebracht.«Mit dem Reich Gottes ist es so, wie wenn ein Mann Samen auf seinen Acker sät; dann schläft er und steht wieder auf, es wird Nacht und wird Tag, der Samen keimt und wächst,

    und der Mann weiss nicht, wie.» (Mk 4,26–27)Wir hätten gerne alles in der Hand, vom Anfang bis zum Ende. Am liebsten hätten wir über alles die Kontrolle. Aber nur für einen Augenblick haben wir den Samen in der Hand, dann öff net sich die Hand und der Same fällt zur Erde. Was daraus wird, das haben wir nicht in der Hand. Dann geht die Saat auf. Ohne dass ein  Mensch Wesentliches dazu tun könnte. Es wird Nacht, es wird Tag. Die Sonne scheint, es regnet. Wer die junge Pfl anze zu ziehen versucht, damit sie schneller wächst, reisst sie aus. Wer die junge Pfl anze zu formen versucht, damit sie mehr trägt, macht sie kaputt. Warten ist angesagt – und Staunen. Alles hat seine Zeit. Säen und Ernten. Die Reifeprozesse liegen nicht in unserer Hand.Doch das Reich Gottes wächst.Es gibt Erfahrungen, die kann man nicht herstellen. Den Glauben kann man nicht herstellen, er stellt sich ein. Freude kann man nicht herstellen, sie stellt sich ein. Liebe kann man nicht herstellen, sie stellt sich ein. Die wesentlichen Dinge können wir nicht machen. Sie werden geschenkt.Umsonst!«Umsonst habt ihr empfangen, umsonst sollt ihr geben.» (Mt 10,8)Das ist ein Kernwort des Glaubens. Im lateinischen Text steht da «gratis».Was ich euch geben möchte, sagt Jesus, das könnt ihr euch nicht erarbeiten, das bekommt ihr gratis. Ihr empfangt das Heil umsonst. Es ist von seinem Wesen her ganz und gar gratis. Das gefällt vielen nicht, die meinen, das Heil selbst machen zu müssen. Aussäen können und müssen wir selbst. Und unser Saatgut überprüfen. Wir sollten immer wieder unsere eigene Verkündigung überprüfen: Was bringen wir in die Kirche unter die Leute? Ist es das, worum es Jesus ging, wofür er lebte und starb? Trägt unser Saatgut das Gütesiegel des Evangeliums?

    Viele in der Kirche erstellen umfangreiche Boden und Zeitanalysen. Die können ja auch hilfreich sein. Aber: «Wer ständig nach dem Wind schaut, kommt nicht zum Säen, wer ständig die Wolken beobachtet, kommt nicht zum Ernten.» (Koh 11,4)Wer sich von den Umständen abhängig macht, kommt nicht zur Sache. Es ist Zeit zur Aussaat. Die Saat hat’s in sich!Es sind alltägliche Geschichten, alltägliche Bilder. Doch sie lassen unter uns das Reich Gottes aufl euchten.Ohne unser Dazutun, unsere Rechenkünste und Machtspiele. Das Wort ist ausgesät. Gott kann klein anfangen. Weil er nicht gross sein muss. Gott lässt eine neue Welt aufgehen. Gratis. Es wird Nacht, es wird Tag!Wir müssen nur warten und staunen und ernten und Gott dahinter erkennen.

    Dirk Günther

  • 16 Kerns

    Samstag, 1. September17.30 Vorabendgottesdienst

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im Jahreskreis09.00 Messe in Bethanien St. Nikl.10.00 SonntagsgottesdienstKollekte: Aufgaben Bistum Chur

    Mittwoch, 5. September08.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier

    Donnerstag, 6. SeptemberMagnus-Wallfahrt20.00 Gottesdienst in der

    Pfarrkirche Sachseln

    Pfarrei Kerns

    Pfarramt 041 660 12 27SeelsorgeteamDr. Bernhard WilliPfarradministratorMarianne WaltertPfarreibeauftragte a. i. 041 661 12 29Walter Bucherpriesterl. Mitarbeiter 041 660 24 75Stefan v. DeschwandenReligionspädagoge 041 660 13 54Sakristan 079 661 76 16Sekretariat 041 660 33 74www.kirchekerns.chÖff nungszeiten Sekretariat:MO bis DO 09.00–12.00, 14.00–17.00

    Gottesdienste

    Gedächtnisse

    Sonntag, 9. September, 10.00Dreissigster für Josef BlättlerDönni (Blattä Sepp).

    Mittwoch, 12. September, 08.00Gedächtnis der Frauengemeinschaft für Trudi RossacherBucher, Huwel 8, ehemals Flüelistrasse 16.

    Stiftmessen

    Samstag, 1. September, 17.30Klassenkameradinnen und Klassenkameraden 1922/23; Gallus DurrerKäslin, Hofstrasse 14, und Familie; Klassenkameradinnen und Klassenkameraden 1919/20.

    Sonntag, 2. September, 10.00Hans und Hanny EttlinFrey, Kägiswilerstrasse/Biel, und Familien;Jahrgänger 1930/31.

    Freitag, 7. September10.00 Eucharistiefeier im Huwel

    Samstag, 8. September17.30 Vorabendgottesdienst

    Sonntag, 9. September23. Sonntag im Jahreskreis09.00 Messe in Bethanien St. Nikl.10.00 Sonntagsgottesdienst, musikalisch umrahmt vom SamiglaiserChorKollekte: Blinden-Fürsorge-Verein

    Dienstag, 11. September08.00 Schulgottesdienst 4. Klasse

    Mittwoch, 12. September08.00 Gottesdienst der Frauengemeinschaft

    Freitag, 14. September08.00 Schulgottesdienst 5. Klasse10.00 Eucharistiefeier im Huwel

    Samstag, 15. September17.30 Vorabendgottesdienst

    Samstag, 8. September, 17.30Alois und Anna MüllerKlaus und Tochter Marianne, ehem. Kernmatt; Albert Müller.

    Sonntag, 9. September, 10.00Rosa und Paul AbeggAregger, Ehrli.

    Samstag, 15. September, 17.30Berta und Benedikt BurchEgger, Mösli.

    Pfarrei aktuell

    JuBla-Tag

    Am Samstag, 8. September fi ndet der nationale JuBlaTag statt.Wie im letzten Jahr dient dieser dazu, die Öff entlichkeit auf die JuBla aufmerksam zu machen.Für dieses Jahr haben wir uns überlegt der Gemeinde etwas zurückzugeben, zusammen Zeit zu verbringen und euch die Möglichkeit zu bieten, uns als JuBla Kerns kennenzulernen.

    Dazu laden wir alle Familien von Kerns am

    Samstag, 8. September, von 10.30 bis 15.00 Uhr

    herzlich ein, im Pfarrhofsaal einen Brunch mit uns zu geniessen.

    Ab 09.00 Uhr sind alle Kinder ab der 2. Klasse eingeladen, zusammen mit uns diesen Brunch vorzubereiten.Wir freuen uns auf euch.

    Die Scharleitung JuBla Kerns

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im Jahreskreis10.00 Familiengottesdienst, musikalisch umrahmt vom SamiglaiserChorKollekte: Kapelle St. Niklausen

    Kaplanei St. Niklausen

    Kerns 17

    Neues Leben in Christus

    Durch die heilige Taufe dürfen wir am Sonntag, 2. September

    • Nevio Alessandro, Sohn von Rachel Binda und Roberto Binda sel., Haltenstrasse 35,

    in die Gemeinschaft mit Christusund seiner Kirche aufnehmen.

    Taufsonntage bis Dezember

    Um 11.15 Uhr in der Pfarrkirche.

    Sonntag, 21. Oktober

    Sonntag, 4. NovemberSonntag, 25. November

    Sonntag, 2. DezemberSonntag, 23. Dezember

    Das Ja der Liebe

    geben sich am Samstag, 15. September, in der Wallfahrtskirche Melchtal:

    • Adrian von Flüe und Josephine Haller, Kägiswilerstrasse 38, Kerns.

    Wir wünschen dem Brautpaar Gottes Segen.

    Voranzeige: Sunntigsfyyr

    Am Sonntag, 16. September, um 10.00 Uhr ist im Pfarrhofsaal der Start zum SunntigsfyyrJahr 2018/19. Der Regenbogen mit seinen Farben wird uns in diesem SunntigsfyyrJahr begleiten.Alle Kinder vom Kindergarten bis und mit zweiter Klasse sind zu dieser Feier herzlich eingeladen.

    Magnus-Wallfahrt

    Am Donnerstag, 6. September, um 20.00 Uhr Beginn des Gottesdienstes in der Pfarrkirche Sachseln.Mit dem heiligen Magnus danken wir Gott und bitten um seinen Schutz und Segen.

    Bergklub Meerli, St. Niklausen

    Sonntag, 9. September, 11.30 Uhr, Berggottesdienst auf der Fluealp ob St. Niklausen mit Pfarrer i. R. Walter Bucher.

    Frauengemeinschaft Kerns

    Mittwoch, 12. September, 08.00 Uhr:Gottesdienst in der Pfarrkirche.

    Pro Senectute Obwalden

    Am Donnerstag, 13. September, um 12.00 Uhr, Mittagstisch im Restaurant Rössli.

    Anmeldung bis am Vorabend unterTel. 041 660 12 63.

    Wir gratulieren

    Zum 95. Geburtstag am 9. September Schwester Maria Regina, Bethanienstrasse 3, St. Niklausen.

    Zum 90. Geburtstag am 7. September Marie AnderhaldenRohrer,Feldlistrasse 14.

    Zum 80. Geburtstag am 9. SeptemberOtto Durrer, Feldli, Zubenstrasse 4,St. Niklausen.

    Zum 80. Geburtstag am 11. SeptemberLydia KeiserEttlin, Stanserstrasse 96.

    Vorbei die schöne Zeit der Ferien und der Ruhe, hol die Sonntagskleider aus der Truhe,die Kirche lädt dich herzlich ein, erneut ein Gast in ihr zu sein.

    Stiftmessen

    Sonntag, 2. September, 10.00Hermann Durrer, Sägerei; Familie Fritz und Frieda DurrerMichel und Kinder.

    Familiengottesdienst

    Am 2. September, um 10.00 Uhr feiern wir den ersten Familiengottesdienst nach den Sommerferien.Der SamiglaiserChor wird mit Liedern von Lorenz Maierhofer die Messe musikalisch umrahmen.

    Initiativgruppe St. Niklausen

    Das Fastenopfer dankt

    Aus unserer Pfarrei wurden dem Fastenopfer von Januar bis Juni 2018 Kollekten und Spenden im Betrag vonFr. 20 998.50 überwiesen.

  • 16 Kerns

    Samstag, 1. September17.30 Vorabendgottesdienst

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im Jahreskreis09.00 Messe in Bethanien St. Nikl.10.00 SonntagsgottesdienstKollekte: Aufgaben Bistum Chur

    Mittwoch, 5. September08.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier

    Donnerstag, 6. SeptemberMagnus-Wallfahrt20.00 Gottesdienst in der

    Pfarrkirche Sachseln

    Pfarrei Kerns

    Pfarramt 041 660 12 27SeelsorgeteamDr. Bernhard WilliPfarradministratorMarianne WaltertPfarreibeauftragte a. i. 041 661 12 29Walter Bucherpriesterl. Mitarbeiter 041 660 24 75Stefan v. DeschwandenReligionspädagoge 041 660 13 54Sakristan 079 661 76 16Sekretariat 041 660 33 74www.kirchekerns.chÖff nungszeiten Sekretariat:MO bis DO 09.00–12.00, 14.00–17.00

    Gottesdienste

    Gedächtnisse

    Sonntag, 9. September, 10.00Dreissigster für Josef BlättlerDönni (Blattä Sepp).

    Mittwoch, 12. September, 08.00Gedächtnis der Frauengemeinschaft für Trudi RossacherBucher, Huwel 8, ehemals Flüelistrasse 16.

    Stiftmessen

    Samstag, 1. September, 17.30Klassenkameradinnen und Klassenkameraden 1922/23; Gallus DurrerKäslin, Hofstrasse 14, und Familie; Klassenkameradinnen und Klassenkameraden 1919/20.

    Sonntag, 2. September, 10.00Hans und Hanny EttlinFrey, Kägiswilerstrasse/Biel, und Familien;Jahrgänger 1930/31.

    Freitag, 7. September10.00 Eucharistiefeier im Huwel

    Samstag, 8. September17.30 Vorabendgottesdienst

    Sonntag, 9. September23. Sonntag im Jahreskreis09.00 Messe in Bethanien St. Nikl.10.00 Sonntagsgottesdienst, musikalisch umrahmt vom SamiglaiserChorKollekte: Blinden-Fürsorge-Verein

    Dienstag, 11. September08.00 Schulgottesdienst 4. Klasse

    Mittwoch, 12. September08.00 Gottesdienst der Frauengemeinschaft

    Freitag, 14. September08.00 Schulgottesdienst 5. Klasse10.00 Eucharistiefeier im Huwel

    Samstag, 15. September17.30 Vorabendgottesdienst

    Samstag, 8. September, 17.30Alois und Anna MüllerKlaus und Tochter Marianne, ehem. Kernmatt; Albert Müller.

    Sonntag, 9. September, 10.00Rosa und Paul AbeggAregger, Ehrli.

    Samstag, 15. September, 17.30Berta und Benedikt BurchEgger, Mösli.

    Pfarrei aktuell

    JuBla-Tag

    Am Samstag, 8. September fi ndet der nationale JuBlaTag statt.Wie im letzten Jahr dient dieser dazu, die Öff entlichkeit auf die JuBla aufmerksam zu machen.Für dieses Jahr haben wir uns überlegt der Gemeinde etwas zurückzugeben, zusammen Zeit zu verbringen und euch die Möglichkeit zu bieten, uns als JuBla Kerns kennenzulernen.

    Dazu laden wir alle Familien von Kerns am

    Samstag, 8. September, von 10.30 bis 15.00 Uhr

    herzlich ein, im Pfarrhofsaal einen Brunch mit uns zu geniessen.

    Ab 09.00 Uhr sind alle Kinder ab der 2. Klasse eingeladen, zusammen mit uns diesen Brunch vorzubereiten.Wir freuen uns auf euch.

    Die Scharleitung JuBla Kerns

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im Jahreskreis10.00 Familiengottesdienst, musikalisch umrahmt vom SamiglaiserChorKollekte: Kapelle St. Niklausen

    Kaplanei St. Niklausen

    Kerns 17

    Neues Leben in Christus

    Durch die heilige Taufe dürfen wir am Sonntag, 2. September

    • Nevio Alessandro, Sohn von Rachel Binda und Roberto Binda sel., Haltenstrasse 35,

    in die Gemeinschaft mit Christusund seiner Kirche aufnehmen.

    Taufsonntage bis Dezember

    Um 11.15 Uhr in der Pfarrkirche.

    Sonntag, 21. Oktober

    Sonntag, 4. NovemberSonntag, 25. November

    Sonntag, 2. DezemberSonntag, 23. Dezember

    Das Ja der Liebe

    geben sich am Samstag, 15. September, in der Wallfahrtskirche Melchtal:

    • Adrian von Flüe und Josephine Haller, Kägiswilerstrasse 38, Kerns.

    Wir wünschen dem Brautpaar Gottes Segen.

    Voranzeige: Sunntigsfyyr

    Am Sonntag, 16. September, um 10.00 Uhr ist im Pfarrhofsaal der Start zum SunntigsfyyrJahr 2018/19. Der Regenbogen mit seinen Farben wird uns in diesem SunntigsfyyrJahr begleiten.Alle Kinder vom Kindergarten bis und mit zweiter Klasse sind zu dieser Feier herzlich eingeladen.

    Magnus-Wallfahrt

    Am Donnerstag, 6. September, um 20.00 Uhr Beginn des Gottesdienstes in der Pfarrkirche Sachseln.Mit dem heiligen Magnus danken wir Gott und bitten um seinen Schutz und Segen.

    Bergklub Meerli, St. Niklausen

    Sonntag, 9. September, 11.30 Uhr, Berggottesdienst auf der Fluealp ob St. Niklausen mit Pfarrer i. R. Walter Bucher.

    Frauengemeinschaft Kerns

    Mittwoch, 12. September, 08.00 Uhr:Gottesdienst in der Pfarrkirche.

    Pro Senectute Obwalden

    Am Donnerstag, 13. September, um 12.00 Uhr, Mittagstisch im Restaurant Rössli.

    Anmeldung bis am Vorabend unterTel. 041 660 12 63.

    Wir gratulieren

    Zum 95. Geburtstag am 9. September Schwester Maria Regina, Bethanienstrasse 3, St. Niklausen.

    Zum 90. Geburtstag am 7. September Marie AnderhaldenRohrer,Feldlistrasse 14.

    Zum 80. Geburtstag am 9. SeptemberOtto Durrer, Feldli, Zubenstrasse 4,St. Niklausen.

    Zum 80. Geburtstag am 11. SeptemberLydia KeiserEttlin, Stanserstrasse 96.

    Vorbei die schöne Zeit der Ferien und der Ruhe, hol die Sonntagskleider aus der Truhe,die Kirche lädt dich herzlich ein, erneut ein Gast in ihr zu sein.

    Stiftmessen

    Sonntag, 2. September, 10.00Hermann Durrer, Sägerei; Familie Fritz und Frieda DurrerMichel und Kinder.

    Familiengottesdienst

    Am 2. September, um 10.00 Uhr feiern wir den ersten Familiengottesdienst nach den Sommerferien.Der SamiglaiserChor wird mit Liedern von Lorenz Maierhofer die Messe musikalisch umrahmen.

    Initiativgruppe St. Niklausen

    Das Fastenopfer dankt

    Aus unserer Pfarrei wurden dem Fastenopfer von Januar bis Juni 2018 Kollekten und Spenden im Betrag vonFr. 20 998.50 überwiesen.

  • 18 Melchtal

    Samstag, 1. September19.30 Vorabendmesse

    Sonntag, 2. September22. Sonntag im Jahreskreis09.00 Beichtgelegenheit09.30 Sonntagsgottesdienst19.30 Andacht

    Dienstag, 4. September09.15 hl. Messe

    Mittwoch, 5. September08.15 Schulgottesdienst

    Donnerstag, 6. September09.15 hl. Messe

    Freitag, 7. SeptemberHerz-Jesu-Freitag09.15 hl. Messe

    Gottesdienste

    Pfarrei Melchtal

    Pfarrer P. Marian Wyrzykowski, 041 669 11 22

    Mitarbeitender Priester P. René Klaus, 041 669 00 85

    www.wallfahrtskirchemelchtal.ch

    Sakristaninnen079 837 61 71

    Benediktinerinnenkloster041 669 70 20

    www.klostermelchtal.ch

    Gottesdienste im Kloster Melchtal

    Sonntag, 08.00 Uhr hl. Messe.Montag, 07.00 Uhr Laudes mit Kommunionfeier. Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag, 07.30 Uhr hl. Messe.

    Stiftmesse

    Samstag, 8. September, 19.30 Uhr, für Familie Michel und Franz Reinhard, Spis 3, Melchtal.

    Pfarrei aktuell

    Senioren-Mittagessen

    Auch in diesem Jahr sind alle Seniorinnen und Senioren herzlich eingeladen, ein feines Mittagessen zu geniessen und einen ge mütlichen Nachmittag miteinander zu verbringen.

    Treff punkt: Donnerstag, 13. Septem-ber, um 10.45 Uhr, Nünalpplatz.

    Anmeldung bis Sonntag, 9. September bei Berni Michel, 041 669 12 81.

    90 Jahre Wallfahrtskirche Maria Melchtal

    Das Patronatsfest unserer Wallfahrtskirche Mariä Namen feiern wir am Sonntag, 16. September, als Jubiläum. Vor 90 Jahren wurde die Kirche im Melchtal feierlich eingeweiht.

    Pünktlich auf dieses Jubiläum wurde die Kirche renoviert. Die Nordseite des Daches wurde neu gedeckt und die Fassade gestrichen. Zu ihrem Fest zeigt sich unsere Kirche in neuem Glanz.

    Allen Wohltätern, die mit ihren grosszügigen Spenden dieses Projekt unterstützt haben, gilt ein herzliches Dankeschön! Mit ihrer Hilfe konnten alle anstehenden Arbeiten erledigt werden.

    Um 09.30 Uhr beginnt der Festgottesdienst mit Jodlermesse. Wir freuen uns, dass Abt Christian Meyer vom Kloster Engelberg der Feier vorsteht.

    Im Anschluss gibt es ein kleines Fest mit Imbiss beim Schulhaus Melchtal.

    Alle Pfarreiangehörigen, Wohltäter und Freunde der Wallfahrtskirche Maria Melchtal sind herzlich dazu eingeladen.

    Samstag, 8. September19.30 Vorabendmesse

    Sonntag, 9. September23. Sonntag im Jahreskreis09.00 Beichtgelegenheit09.30 Sonntagsgottesdienst19.30 Andacht

    Dienstag, 11. September09.15 hl. Messe

    Donnerstag, 13. September09.15 hl. Messe

    Samstag, 15. September19.30 hl. Messe

  • Thema 19

    Sommerrätsel 2018: Leute im kirchlichen Dienst

    «Diesmal etwas gar schwierig»«Danke. Es war eine echte Herausforderung.» So schreibt Theres von Wyl aus Kägiswil auf ihrem Lösungstalon. Einen Preis hat sie leider nicht gewonnen. Aber sie hat recht. Dieses Jahr war das Sommerquiz extrem schwierig zu lösen. Nur 52 rich tige Antworten sind eingegangen; weitere 10 waren falsch. Inzwischen sind die Namen der 11 Gewinnerinnen und Gewinner bekannt.

    1. Preis: Ein Restaurant-Gutschein im Wert von 200 Franken (gestiftet vom Pfarreiblatt Obwalden)Rita Küchler, Im Dörfli 11, Kägiswil.2. Preis: Ein Bücher-Gutschein im Wert von 150 Franken (gestiftet vom Pfarreiblatt Obwalden)Rita Bucher, Melchtalerstr. 34, St. Niklausen.3. Preis: Ein Restaurant-Gutschein im Wert von 100 Franken (gestiftet vom JugendstilHotel und Gasthaus Paxmontana, FlüeliRanft)Julia Gasser, Dammweg 13, Sachseln.4.–6. Preis: Je ein Gutschein für «Guets us Obwalde» im Wert von 50 Franken (gestiftet vom Pfarreiblatt Obwalden)Doris Rohrer-Rohrer, Bachmätteli 1, Sachseln.Vreny Enz, Mosbüel 6, Giswil.Hedy Lischer-Dettling, Freiteilmattlistr. 44, Sarnen.7. und 8. Preis: Je eine Tageskarte für das Skigebiet Melchsee-Frutt (gestiftet von den Sportbahnen MelchseeFrutt)Rosmarie von Ah-Rohrer, Strählermatte, Sachseln.Agnes Jessel, Huwel 8, Kerns.9. und 10. Preis: Je eine Tageskarte für das Skigebiet Mörlialp (gestiftet von der Skilifte Mörlialp AG)Johannes Lischer, Freiteilmattlistr. 44, Sarnen.Erwin Kaufmann, Nelkenstr. 3, Sarnen.11. Preis: Ein Bücher-Gutschein im Wert von 20 Franken (gestiftet von der Buchhandlung Dillier, Sarnen)Theres Britschgi-Kathriner, Hubelstr. 4, Stalden.

    Herzliche Gratulation! Die drei Erstplatzierten erhalten zudem eine Einladung zur Jubiläumsfeier «50 Jahre Pfarreiblatt OW» vom 9. November.

    Vielen Dank dem Hotel und Restaurant Paxmontana, den Skiliften Mörlialp, den Sportbahnen Melchsee Frutt sowie der Buchhandlung Dillier für die gesponserten Wettbewerbspreise.

    1 J Trudy Kaufmann, Sarnen

    2 F Michael Lüthold, Alpnach

    3 B Thomas Moser, Flüeli

    4 R Richard Gasser, Sachseln

    5 A Judith Wallimann, Sarnen

    6 G Dirk Günther, Lungern

    7 P Albin Meile, Alpnach

    8 E Rita Kathriner, Schwendi

    9 L Heidi Hollenstein, Alpnach

    10 O Isabella Frey, Sachseln

    11 C Lucia Imfeld, Sarnen

    12 I Monika Morard, Lungern

    13 N Abt Christian Meyer

    14 M Anita Reinhard, Melchtal

    15 Q Stefanie Imboden, Kerns

    16 D Erich von Rotz, Kerns

    17 K Daniela Supersaxo, Giswil

    18 H Luzia Kathriner, Giswil

  • 50. Jahrgang. Erscheint vierzehntäglich. – Redaktion Pfarreiseiten: Für die Pfarreiseiten sind ausschliesslich die Pfarrämter zuständig. – Redaktion Mantelteil: Donato Fisch, Sr. Yolanda Sigrist, Judith Wallimann, Monika Küchler. Adresse: Redaktion Pfarreiblatt Obwalden, Postfach 121, 6072 Sachseln, EMail [email protected] – Druck/Versand: Brunner Medien AG, 6011 Kriens, www.bag.chRedaktionsschluss Ausgabe 17/18 (16. bis 29. September): Montag, 3. September.

    AZA 6064 KernsPost CH AG

    Abonnemente und Adressänderungen: Administration Pfarreiblatt Obwalden, Unterbalmstr. 4, 6064 Kerns, Tel. 079 575 10 [email protected]

    Wallfahrt zum heiligen Magnus nach Sachseln

    Von alters her hält das Obwaldnervolk Anfang September einen Bittgang im Gedanken an den heiligen Magnus, der im 8. Jahrhundert im Allgäu gelebt hat. Die Gläubigen erinnerten sich seiner besonders in Notlagen.Die MagnusWallfahrt nach Sachseln am Donnerstag, 6. September bietet Gelegenheit, unserem Herrn und Schöpfer für alle guten Gaben zu danken und ihn um seinen Schutz und Seg