Mitteilungsblatt Dezember 2015

of 32 /32
www.wiedenig.at Das 1a-Team der Firma Wiedenig bedankt sich herzlich bei allen KundInnen für die gute Zusammenarbeit und wünscht fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2016! Informationen aus dem Rathaus laufend unter www.hermagor.at Amtliches Mitteilungsblatt Frohe Weihnachten und ein Prosit Neujahr 2016 wünscht namens des Stadt- und Gemeinderates, der Bediensteten der Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See sowie im eigenen Namen Ihr Bürgermeister SIEGFRIED RONACHER Dezember 2015 Österreichische Post AG · Postentgelt bar bezahlt RM 14A039902 K · 9620 Hermagor

Embed Size (px)

description

MTB Hermagor, Dezember 2015

Transcript of Mitteilungsblatt Dezember 2015

  • BAD, HEIZUNG & ALTERNATIVENERGIE

    FRANZ WIEDENIG KG | 9620 Hermagor | Mderndorf 37 www.wiedenig.at

    Ihr Ansprechpartner fr Beratung, Planung und Ausfhrung von

    BAD, HEIZUNG & ALTERNATIVENERGIE

    FRANZ WIEDENIG KG | 9620 Hermagor | Mderndorf 37 www.wiedenig.at

    Ihr Ansprechpartner fr Beratung, Planung und Ausfhrung von

    www.wiedenig.at

    Das 1a-Team der Firma Wiedenigbedankt sich herzlich bei allen KundInnenfr die gute Zusammenarbeitund wnscht frhliche Weihnachtenund einen guten Rutsch ins Jahr 2016!

    Informationen aus dem Rathaus laufend unter www.hermagor.at

    Amtliches Mitteilungsblatt

    Frohe Weihnachtenund ein Prosit Neujahr 2016

    wnscht namens des Stadt- und Gemeinderates, der Bedienstetender Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See sowie im eigenen Namen

    Ihr Brgermeister SIEGFRIED RONACHER

    Dezember 2015sterreichische Post AG Postentgelt bar bezahltRM 14A039902 K 9620 Hermagor

  • Brgermeisterbrief

    GeschtzteGemeindebrgerinnen undGemeindebrger! Liebe Jugend,sehr geehrte Gste!

    Das ganze Jahr ber haben wir Sie ber laufende Projekte, Pl-ne und Visionen der Region infor-miert. Zufrieden knnen wir auf eine gute Jahresleistung zurck-blicken. Daraus entstehen wie-derum Energie und Motivation fr das, was wir im Jahr 2016 erreichen wollen. Dies mchte ich mit Ihnen teilen und Sie ber unsere Vorhaben fr die nchs-ten Monate informieren.

    Gailbrcke NampolachWie angekndigt, wird 2016 die neue Gailbrcke in Nampolach gebaut. Alle rechtlichen Voraus-setzungen sind nun geklrt und es gibt einen neuen Beschluss fr den Finanzierungsplan. Es ist ein wichtiges Projekt in jeder Hinsicht, da die Brcke neben der Erreichbarkeit des Ortes auch die Zufahrt schwerer Fahrzeuge zur Klranlage, zu den Waldpar-

    zellen sowie zu den Almgebieten sichert und so Bevlkerung, Forst- und Landwirtschaft profi-tieren.

    Feuerwehr- ProjekteUntrennbar mit der Sicherheit der Bevlkerung ist die Arbeit der Feuerwehren verbunden. Auf ihren Einsatz mssen wir uns verlassen knnen. Und dies ist der Fall, wie die Kameradinnen und Kameraden heuer wieder bei vielen Einstzen bewiesen haben. Die dazu ntige Infra-struktur und Ausrstung ist neben der fachlichen Qualifikati-on Voraussetzung dafr. Wie berichtet, werden 2016 die neu-en FF-Huser in Mitschig und Mschach komplett fertiggestellt und der generalsanierte LFA Unimog der FF-Trpolach wird 2016 abfinanziert. Eine wichtige Manahme gehen doch der erhhte Sicherheitsbedarf durch die neuen Hotel- und Appart-mentgebude und hhere Gste-zahlen in unserem Skigebiet damit Hand in Hand. Gemein-sam mit den anderen Gemeinden im Bezirk werden wir auerdem eine neue Bezirksdrehleiter an-schaffen. Fr die 700.000- Euro-Investition stehen nun die Aufgaben zur Angebotssichtung, zur Festlegung des Kostenvertei-lungsschlssels sowie zur Auf-tragsvergabe an.Eine besondere Premiere wird Hermagor 2017 erleben! Beim Landesfeuerwehrwettbewerb werden wir bis zu 4.000 Gste

    begren und den Krntner Feu-erwehrfrauen und Feuerwehr-mnnern eine Bhne fr ihr Krf-temessen und ihre Leistungen bieten. Ein Highlight dabei wird auch der Jugendfeuerwehrwett-bewerb sein. Die umfassende Planung dafr hat bereits begon-nen und ist organisatorisch eine groe Herausforderung. Unter anderem wird ein Leistungsbe-werbsplatz errichtet.

    Wasser-ProjekteAuch beim Thema Wasser spielt die Sicherheit eine groe Rolle.

    Einerseits bezogen auf die Was-serversorgung, andererseits beim Hochwasserschutz und natrlich auch bei der Abwasserentsor-gung. Mit der geplanten Ring-wasserleitung im Gemeindege-biet sollen zuknftig durch den Zusammenschluss der Versor-gungsstrecken alle Teile der Gemeinde gleich bedient wer-den. So knnen z. B. im Ernstfall Engpsse gut ausgeglichen wer-den. Hochwasserschutztechnisch rea-lisiert bzw. finalisiert werden 2016 die Verbauung von Vellach-bach und Gssering, das Regu-lierungsprojekt im Gebiet des Pressegger Sees und das Ober-flchen-Entwsserungsprojekt Watschig. Die Kanalisierung betreffend wird die Abwasserentsorgung in Kreuth ob Jenig bzw. im gesam-ten Gemeindegebiet fertig ge-stellt.

    Das sanierte LFA Unimog der FF Trpolach wird mit 2016 ab-finanziert. Am Bild: Bgm. Sieg-fried Ronacher und OBI Jrgen Gratzer.

    Der Wasserversorgungsvertrag mit der Gemeinde Pontebba wasspronass -Interreg sichert die Wasserversorgung beiderseits der Grenze am Nassfeld.

    Wir wnschen allen unseren Kunden und Freundenbesinnliche Feiertage und ein gesundes,erfolgreiches neues Jahr und bedanken unsfr das entgegengebrachte Vertrauen!

    Karosseriebau Gernot EBNER KG9620 Hermagor Brgerfeldstrae 5Tel. 04282-2190, Fax DW-4 [email protected]

  • Brgermeisterbrief Hermagor 12/2015 | 03

    KompostanlageDurch die langjhrige Nutzung der Kompostanlage Hermagor sind bauliche Sanierungsma-nahmen notwendig geworden. Die Asphaltflche gehrt drin-gend saniert, da sie teils einge-rissen bzw. teils eingesessen ist und auch die ordnungsgeme Abwasserentsorgung zu gewhr-leisten ist. Parallel dazu sind weitere behrdliche Auflagen zu erfllen. Dazu zhlen der Anschluss an das Kanalsystem sowie die Errichtung eines Zau-nes.

    Ein zweiter Schwerpunkt ist die Anschaffung eines Kompostwen-ders fr die Anlage. Ziel ist es, ein gutes gebrauchtes Gert zu erwerben, wenn ein entsprechen-des Angebot vorliegt.

    Ebene wollen wir unser Netz verdichten. Bezirksweit mchten wir, in Zusammenarbeit mit den anderen Gemeinden, im Rahmen der Breitbandinitiative freien W-LAN-Zugang an allen ffentli-chen Pltzen anbieten.

    Infrastruktur-PlneAuf der Infrastruktur-Agenda steht weiters die Asphaltierung des Parkplatzes bei der Mhl-bachgasse (ehemaliger Bereich des alten Feuerwehrhauses) in Hermagor. Weiters ist die Pla-nung zur Errichtung von ber-dachten Stellpltzen fr die Bau-hof-Fahrzeuge vorgesehen. Dort sollen auch die Einsatzwgen der Berg- und Wasserrettung Platz finden. In Zusammenarbeit mit unserer Nachbargemeinde Gitschtal und dem Land Krnten arbeiten wir zudem am Radweg R3b von Weibriach nach Her-magor. 2016 soll mit der Detail-planung des Teilstcks zwischen Jadersdorf und Hermagor begon-nen werden. Auch auf digitaler

    MobilittsregionEbenfalls bezirksweit arbeiten

    wir an der Klima- und Energie-

    modellregion Karnische Ener-

    gie. Erneuerbare Energie, Ener-

    gieeinsparung, die effizientere

    Bgm. Siegfried Ronacher und GF Ambros Jost (AWV-Westkrnten) mchten eine moderne Kompostanlage in Hermagor errichten.

    Weiterer Ausbau des Radwegenetzes, z.B. R3b Gitschtalradweg

    Mobilittsregions-Projekt: Wir wollen unter anderem E-Car-Sharing anbieten, so Bgm. Siegfried Ronacher

    Anlsslich seines

    50. Geburtstagesldt Brgermeister Siegfried Ronacher

    alle GemeindebrgerInnen

    am Montag,dem 21. Dezember 2015

    ab 9:00 Uhrzu einem

    Tag der offenen Trins Brgermeisterbro ein!

  • 04 | Hermagor 12/2015 Brgermeisterbrief

    Nutzung von Wasser- und Holz-ressourcen uvm. finden sich im Aktionsplan. Als eine Manahme mchten wir hier z. B. auch das E-Car-Sharing und das weitere Angebot von Elektrofahrrdern setzen.

    Tourismus- masterplan 2025Bei den langfristigen touristi-schen Manahmen unter dem Motto Berg-See-Erlebnis freu-en wir uns, dass die heuer fertig gestellten Angebote und Anlagen begeistert genutzt wer-den (z. B. Themenspielpltze beim See und am Nassfeld, Erlebnismeilen, Mountainbike-Trails, usw). Nun heit es, genau-so intensiv daran weiter zu arbei-ten. Der Aktionskatalog umfasst weitere Plne, die auf ihre Umsetzung warten, hier drfen wir uns nicht auf dem bereits Erreichten ausruhen. Betreffend Interreg-Finanzierung mchten wir Anfang 2016 weitere frder-fhige Projekte einreichen.

    fehlt das Innehalten und die Besinnung auf die eigentlichen Werte. Stress, Hektik und Betriebsamkeit haben so vieles in uns zugeschttet und uns ver-gessen lassen, was wichtig ist, was wir uns aber unter keinen Umstnden nehmen lassen dr-fen.

    Gedanken zum JahresausklangBeim Schreiben dieses Briefes und den dabei aufkommenden Gedanken an Weihnachten kam mir so richtig zum Bewusstsein, was unserer Zeit am meisten

    Versuchen wir doch wieder, menschlicher miteinander umzu-gehen und das Gegeneinander zum Freinander werden zu las-sen. Vielleicht ist das die einzige Mglichkeit, die wir all den Grausamkeiten in der Welt entge-gensetzen knnen. In unserer kleinen Welt muss begonnen werden, was in der groen gelin-gen soll. Mein Dank gilt allen Parteien, Vereinen und Institutionen, den Mitarbeitern in der Gemeinde, aber auch jedem einzelnen Gemeindebrger fr das gute Zusammenwirken innerhalb der Gemeinde. Abschlieend danke ich allen Brgerinnen und Brger fr das stets verstndnisvolle Miteinan-der und wnsche allen ein frohes Weihnachtsfest und alles erdenk-lich Gute fr das neue Jahr 2016!

    Mit lieben Gren,Ihr Brgermeister

    Siegfried Ronacher

    Das Berg-See-Erlebnis ist ein wichtiger Bestandteil des Tourismus-masterplanes 2025.

    Jetzt exklusiven

    Willkommens-

    bonus sichern.

    *

    Mein Yogi ist Inder.Meine Bank ist Krntnerin.In Bankgeschften lieber heimisch.

    * s Komfort Konto: Die Kontogebhren entfallen im ersten Jahr. Aktion gltig fr Neukunden der Krntner Sparkasse bis 30.6.2016.

    www.kspk.at/jetztwechseln

    KLEINEZEITUNG_Z_KSPARKASSE_Wechselkampagne_Inder_210x144 mm_4C.indd 1 03.12.15 12:16

  • Berichte der Referenten

    Geschtzte Damen und Herren, liebe Jugend!

    Nur noch wenige Tage trennen uns vom Weihnachtsfest und dem Beginn eines neuen Jah- res. Ich darf Ihnen daher, der Tradition des Mitteilungsblattes entsprechend, einen Rckblick ber einige Aktivitten meines Referates im heurigen Jahr ge-ben.

    Jugend und FamilieDas Jugendzentrum Hermagor wurde vor genau 7 Jahren erff-net und hat eine Vielzahl von Jugendlichen aus den gesamten Bezirk Hermagor begleitet. Im Jahr 2015 waren es knapp 6000 BesucherInnen und somit im Tagesschnitt rund 35 Jugendli-che, die dieses Angebot nutzten. Das ist eine durchaus positive Entwicklung, denn im Vergleich zu anderen Jugendzentren in Krnten hat das JUZ Hermagor eine sehr hohe Nutzungsfre-quenz, die in den letzten Jahren konstant geblieben ist. Das JUZ Hermagor arbeitet im Bereich der Offenen Jugendar-beit, d.h. es arbeitet nach einen pdagogischen Konzept sowie nach klar definierten Zielen und mit pdagogisch/psychologischen Mitarbeiterinnen, die regelmig Fortbildungen besuchen. Offene Jugendarbeit ist fr viele junge Menschen eine wertvolle und insbesondere notwendige Ergnzung, um sich gut begleitet zu fhlen und Handlungsmg-lichkeiten der eigenen Lebensge-staltung zu erleben und zu erfah-ren.Im Jahr 2015 wurde der Schwer-punkt auf das Thema Suchtpr-

    vention gelegt. Die Leiterin hat dazu einen zertifizierten Lehr-gang der Landesstelle Suchtpr-vention absolviert. Auerdem wurden heuer Workshops zum Thema Ess-Strungen und Alko-hol, Themennachmittage mit den Schwerpunkten Nikotin und Alkoholmissbrauch und eine ent-sprechende Informationsmappe konzipiert und umgesetzt.Den Abschluss des Jahresthe-menschwerpunktes Suchtpr-vention machte das Theater-stck Immer und berall des Gailtaler Regisseurs Johannes Flaschberger. In diesem Auf-tragswerk des Stadttheaters Kla-genfurt zeigte Jungschauspieler Michael Kuglitsch in eindrucks-voller Weise auf, wie sich aus den ersten schchternen Ver-suchen bis hin zu einem norma-len Umgang mit Alkohol auch eine Abhngigkeit entwickeln kann. Alle Verantwortungstrger ms-sen sich bewusst sein, dass offe-ne Jugendarbeit Geld kosten darf, denn sie erfolgt auf der Grundlage eines gesellschaftli-chen Auftrages und wirkt fr die Allgemeinheit als Querschnitt von sozialer Arbeit, Bildungs- und Kulturarbeit sowie auf dem Gebiet der Gesundheitsfrde-rung. Als Jugendreferent werde ich mich auch weiterhin mit aller Kraft dafr einsetzen, dass die-ses so wertvolle Angebot fr unsere Jugend langfristig gesi-chert ist.

    KindergrtenNach Fertigstellung des neuen Kindergartens Hermagor, der in die Rumlichkeiten der NMS integriert wurde, erfolgte vor genau einem Jahr im Dezember 2014 die bersiedlung. Die offi-zielle Erffnung am 20. Feber 2015 fand in Anwesenheit unse-res Landeshauptmannes Dr. Peter Kaiser und unter groer Anteilnahme der Bevlkerung mit einer beeindruckenden Feier, die von den Kindern des KG Her-magor und ihren Kindergarten-pdagoginnen gestaltet wurde, statt.

    Referent Vizebgm. Dr. Christian Potocnik

    Das fr Jugendliche zugeschnittene Theaterstck ein wenig tra-gisch, lustig, berhrend und komisch hat einen verantwortungsbe-wussten Umgang mit der Volksdroge Alkohol zum Ziel.

    Der neue Kindergarten Hermagor.

    Das Fest des Heiligen Martin wurde im Kindergarten Pressegger See mit einem Laternenumzug gefeiert. Die Kinder der Volksschule Egg untersttzten die Kindergartenkinder bei ihren Darbietungen.

  • In den vergangenen Monaten wurde dann auch noch der Auenbereich des Kindergartens entsprechend gestaltet und fer-tiggestellt. Nach einen Jahr Routinebetrieb ist bei allen Beteiligten die Begeisterung ber die architektonisch und funktionell perfekt gelungene Umsetzung dieses Projektes ungebrochen hoch. Seit September 2015 wird im Kindergarten Pressegger See jeden Mittwoch am Nachmittag Englisch und Tanz dich fit fr Kinder ab 4 Jahren als zustzli-che Leistung gratis angeboten, und somit das Bildungsangebot fr unsere Jngsten stetig weiter-entwickelt.

    SchulenAuch heuer luft wieder die Jausenboxen-Aktion in allen 19 Mitgliedsgemeinden des Ab-fallwirtschaftsverbandes (AWV) Westkrnten. Jedes Kind, das neu im Kindergarten angefangen hat, bekommt die bekannte und beliebte grne Box geschenkt. Denn schon die Kleinsten wis-sen: Alufolie, Frischhaltefolie, Plastiksackerl & Co sind keine guten Jausen-Begleiter und man-che vor allem gesunden Snacks haben sogar eine Naturver-packung! Um das Bewusstsein rund um Abfallvermeidung, Abfall-trennung und gesunde Ernh-rung von Kindesbeinen an zu frdern, hat der AWV Westkrn-ten diese Aktion vor einigen Jah-ren erfolgreich gestartet.AWV-Umweltberaterin Ing. Mag. Antonia Bernhardt klrte die Kin-der altersgerecht ber die The-men auf und beantwortete ge-

    meinsam mit ihnen auf spieleri-sche Weise erste Fragen zu Abfall & Co.Die Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See sponserte auf Initiative von Brgermeister Siegfried Ronacher zudem erst-mals Jausenboxen fr alle Taferl-klassler in den Volksschulen Her-magor, Trpolach, Egg und der Privatschule Fritzendorf. Es ist toll, mit welcher Begeisterung sich schon die Kleinsten fr die Themen Abfalltrennung und -ver-meidung sowie Umweltschutz interessieren und engagieren.

    BildungGemeinsam mit der Fa. Herzog Personaltraining, der Stadtge-meinde Hermagor und der Wirt-schaftskammer wurde eine Initiative ergriffen, um den Bil-dungsstandort Hermagor zu str-ken. Daher fand der Lehrgang zur Kleinkinderzieherin (Ausbildung bisher nur in Klagenfurt mglich) heuer erstmals in Hermagor berufsbegleitend in den Rum-lichkeiten der Wirtschaftskam-mer statt, ein weiterer wird im April 2016 folgen.Nach ber einem halben Jahr

    06 | Hermagor 12/2015 Berichte der Referenten

    bergabe der Jausenboxen in der VS Hermagor.

    Kinder- und Jugendbuchautorin Renate Habinger anlsslich der Aktion Leserstimmen in der Stadtbi-bliothek.

    wnscht das Allianz-Team

    Pieter van der LindenIng. Markus SteinerBarbara Domainko

    Ein frohes Fest verbundenmit dem Dank fr Ihr Vertrauensowie alles Gute im neuen Jahr!

    Versicherung Vorsorge VermgenBAHNHOFSTR. 4 9620 HERMAGOR

    05 9009 85300 (vormittags)

  • Berichte der Referenten Hermagor 12/2015 | 07

    intensiver Ausbildung wurden den 16 Teilnehmerinnen des Lehrganges ihre Diplome am 14. Nov. 2015 verliehen. Frau Gabriele Moser vom Kindergar-ten Pressegger See hat den Lehr-gang sogar mit einer Auszeich-nung abgeschlossen. An dieser Stelle darf ich allen Teilneh-merinnen noch einmal ganz herz-lich gratulieren.

    Stadtbibliothek im SchulzentrumDas Angebot der Stadtbibliothek wurde auch im Jahr 2015 konti-nuierlich erweitert und bietet mit ber 11.000 Bchern, 22 Zeit-schriftenabos und ca. 900 DVDs eine breite Palette fr unsere lesebegeisterte Bevlkerung.Derzeit sind 1.272 LeserInnen in der Stadtbibliothek Hermagor registriert, davon sind ca. 500 JahresleserInnen, so bezeichnet man jene Personen, die mindes-tens einmal im Jahr Medien ent-lehnen.Auch in diesem Jahr wurden sei-tens der Stadtbibliothek einige Veranstaltungen organisiert und durchgefhrt. Den Hhepunkt setzte die Aktion sterreich liest in ihrem 10-Jahr-Jubilum mit Lesungen von Josef Winkler, dem Kinder- und Jugendbuchau-tor Patrick Addai und Maria The-resia Rssler.

    Gesunde GemeindeEiner der Hhepunkte der Aktivi-tten der Gesunden Gemeinde war heuer die Teilnahme beim Gesundheitspreis des Landes Krnten, der am 29. April im Ca-sineum Velden verliehen wurde.Mit diesem Preis sollen vor allem die Leistungen und das Engage-ment der Gesunden Gemein-den bzw. der Gemeindebrge-rinnen und -brger bei der Umsetzung gesundheitsfrdern-der Manahmen gewrdigt und honoriert werden. In der Kategorie Gemeindepro-jekte war die Stadtgemeinde Hermagor mit dem Projekt www.gesunde-gemeinde-hermagor.com vertreten. Fnf engagierte Jugendliche (Jacob Oblasser, Vincenzo Ciccarelli, Alexandra Philippitsch, Patricia Wastian und Annabel Wendling) des JUZ Hermagor haben bei diesem Vor-haben mit ihrer Betreuerin Mag.

    Mit der tollen Schrittkampagne 1x um die Welt wurde von Sep-tember bis November ein weite-rer, wertvoller Gesundheitsim-puls seitens der Gesunden Gemeinde gesetzt. Allen, die sich an diesen Aktionen aktiv beteiligt haben, darf ich noch einmal herzlich danken.

    StadtsaalangelegenheitenDer Stadtsaal in Hermagor befin-det sich technisch als auch infra-strukturell in einem mehr als sanierungsbedrftigen Zustand. Um in Zukunft fr die Bevlke-rung und fr Veranstalter einen zeitgemen und lukrativen Ver-anstaltungsort zu schaffen und die Auslastung der Rumlichkei-

    Martina Gucher in Kooperation mit Arbeitskreisleiterin Hanni Gratzer die neue Homepage der Gesunden Gemeinde gestaltet, die seit Feber 2015 online ist. In der Kategorie Schule war die Musik-NMS Hermagor mit dem Projekt Gsunde Lebenswelt Schule vertreten. Zusammen mit der Krntner Gebietskranken-kasse hat die NMS in den Schul-jahren 2012-2014 ein Gesund-heitsfrderungsprojekt entwickelt und fhrt dieses als Schul-Ent-wicklungsthema weiter. Beide eingereichten Projekte wurden mit einem Anerken-nungspreis gewrdigt bzw. deren Vertreter mit einer Urkunde aus-gezeichnet.

    ten zu steigern, werden umfang-reiche Sanierungsarbeiten erfor-derlich werden. Mit den Pla-nungsarbeiten soll im kommen-den Jahr begonnen werden. Die-ses Vorhaben ist angesichts der begrenzten finanziellen Mittel eine groe Herausforderung, der wir uns jedoch zu stellen haben werden.

    Fr die bevorstehenden Feierta-ge wnsche ich Ihnen und Ihren Lieben alles Gute, ein friedvolles und besinnliches Weihnachtfest und viel Gesundheit im Neuen Jahr.

    Ihr VizebrgermeisterDr. Christian Potocnik

    Die TeilnehmerInnen aus der Gemeinde Hermagor anlsslich der Verleihung des Gesundheitspreises im Casineum Velden.

    Mein Servicemacht den Unterschied.

    ElectronicPartnerEP:Schuller

    9620 Hermagorwww.elektro-schuller.at

    Liebe Kunden!Liebe Geschftspartner!

    Wir bedanken uns fr das entgegengebrachte Vertrauen und wnschen Ihnen frohe Weihnachten sowie einen

    guten Start ins neue Jahr

    2016Vorbehaltlich Satz- und Druckfehler.

  • 08 | Hermagor 12/2015 Berichte der Referenten

    GeschtzteGemeindebrgerinnen undGemeindebrger!

    Das Jahr 2015 geht nun langsam dem Ende zu Zeit, um einen Rckblick zu machen. Der Jah-resanfang war auf Gemeindeebe-ne natrlich von der Gemeinde-rats- und Brgermeisterwahl ge-prgt. Die Krfteverhltnisse in der Gemeindevertretung wurden neu gewichtet. Auch wurde die Zustndigkeit fr die verschiede-nen Arbeitsbereiche in der Gemeinde neu geregelt. So darf ich die nchsten 6 Jahre ein umfangreicheres und sehr inter-essantes Aufgabengebiet be-treuen.

    Land-und ForstwirtschaftDieses Jahr 2015 war in der Landwirtschaft geprgt von unzu-reichenden Preisentwicklungen, welche unsere Landwirte fr ihre Produkte erzielen. Im globalen Markt kann aber nur der Konsu-ment entscheiden, ob er auf Produkte aus Massenproduktion oder auf regionale Lebensmittel setzt und somit auch die Wert-schpfung in der Region bleibt. So wurden auch einige Initiati-ven in diese Richtung gesetzt, etwa von der Krntnermilch mit einem Tag der offenen Stalltre bei einigen heimischen Bauern-hfen.

    Jagd und FischereiDas grte Problem in der Fischerei, nmlich der Rckgang der Fischbestnde, ist leider auch in diesem Jahr gleich ge-blieben. Erstmals wurde gemein-sam mit der Fischereigemein-schaft Egg ein Jugendfischen organisiert, um auch den Nach-wuchs nher an dieses schne

    Hobby heranzufhren. Im Bereich der Jagd haben sich die-ses Jahr die Wildschden im Groen und Ganzen in Grenzen gehalten und es sind nur geringe-re Schden an den Forstbestn-den entstanden.

    Raumordnung, Orts- und RegionalentwicklungIn diesem arbeitsintensiven Be-reich haben wir vor allem das Problem, dass hier die Gemeinde nicht alleine entscheiden kann. So ist es leider auch dieses Jahr wieder nicht gelungen, infolge des langen Ablaufs bei Vor- prfungsverfahren und nach dem erfolgten Gemeinderatsbeschluss beim Genehmigungsverfahren zu schnelleren Entscheidungen zu kommen. Das Krntner Gemein-deplanungsgesetz soll in nchs-ter Zeit berarbeitet werden. Hier hoffe ich doch auf eine Verbesse-rung im zeitlichen Ablauf und auf eine gewisse Gemeindeauto-nomie. Einige Widmungen konn-ten letztendlich doch umgesetzt und auch einige Teilbebauungs-plne beschlossen werden, wel-che wiederum zu Investitionen unserer Wirtschaft fhren.

    Wildbach- und FlussverbauungIm laufenden Jahr konnte hier an verschiedenen Projekten gearbei-tet und damit die Sicherheit vor Hochwasser fr unsere Gemein-

    debrger verbessert werden. So wurde der Hochwasserschutz am Pressegger See durch das Projekt der besseren Retentionsbecken-

    bewirtschaftung nahezu abge-schlossen. Die Binnenentwsse-rung in Watschig soll eine Verrin-gerung des Wassereintrittes in

    Referent Vizebgm. DI Leopold Astner

    Entwicklung der Milchproduktion am Beispiel der Milchkannen am Hof Tomaschitz in Micheldorf.

    Hegeringschieen in Rattendorf auch auf eine Ehrenscheibe wird geschossen.

    Die neu errichtete Sperre oberhalb der ersten Huser von Radnig bedeutet Sicherheit fr die angrenzenden Bewohner.

    Fr den Neubau eines Eurospar-Marktes im Zentrum der Stadt wurde ein eigener Teilbebau-ungsplan aufgelegt.

  • Berichte der Referenten Hermagor 12/2015 | 09

    die Keller der Ortschaft bewir-ken. Am Vellachbach in Radnig wurde ein greres Projekt der Wildbach- und Lawinenverbau-ung gestartet und soll im Jahr 2016 auch in Vellach fortgesetzt werden. Weiters wurden an verschie- densten Bchen Instandhal-tungs- und Rumungsmanah-men durchgefhrt. Hier zahlt die Gemeinde jeweils ein Drittel der Kosten. Generell ist die Wild-bach- und Flussverbauung ein sehr kostenintensiver Bereich. Wenn aber dadurch Schden an Husern und Personen vermie-den werden knnen, rechnet sich dies allemal. Vor allem steht nun in den nchsten Jahren das gro-e Projekt der Hochwassersiche-rung des Stadtgebietes von Her-magor an.

    KulturDieser Arbeitsbereich ist fr mich in der Gemeinde neu, macht mir aber enorm viel Freu-de. Vor allem weil das Kulturle-ben in unserer Gemeinde sehr vielfltig ist und von so vielen Gemeindebrgern ehrenamtlich getragen wird. Viele Privatinitia-tiven frdern die Kulturschaffen-den und bieten ihnen die Mg-lichkeiten, ihre Werke zu prsen-tieren. Als Beispiel sei die Aus-stellung von Inge Lasser im Hut ab in Hermagor oder die Vernis-sage von Herbert Unterberger, Markus Wagenhofer und Regina Tyssen in der Medalm in Trpo-lach erwhnt. Gerade in der Zeit vor Weihnach-ten gibt es sehr viele karitative Veranstaltungen. Bei fast allen werden auch die Kulturtrger unserer Gemeinde mit eingebun-den und sind oft die Hauptdar-steller wie etwa beim Benefiz-konzert des MV Almrausch Mitschig in der Schneerosenkir-che in Hermagor gemeinsam mit den Kiwanis-Damen.Mit dieser kurzen Zusammenfas-sung will ich Ihnen eine kleine

    beitern in der Gemeindeverwal-tung. Auch allen Partnern auer-halb der Stadtgemeinde, von den Kulturvereinen bis zur Wildbach-

    bersicht ber das gesamte Arbeitsspektrum meines Refera-tes geben. Der Dank gilt am Ende des Jahres allen meinen Mitar-

    und Wasserbauverwaltung, von den Jagd- und Fischereigemein-schaften bis zu den landwirt-schaftlichen Genossenschaften und allen sonstigen Betroffenen danke ich fr die gute Zusam-menarbeit im nun zu Ende gehenden Jahr 2015.

    Ich wnsche Ihnen liebe Gemein-debrgerinnen und Gemeinde-brger sowohl persnlich als auch namens der VP-Fraktion im Gemeinderat noch letzte besinnliche Adventtage, ein schnes Weihnachtsfest sowie alles Gute, insbesondere Gesund-heit und viel Erfolg im nchsten Jahr 2016!

    Ihr Leopold AstnerVizebrgermeister

    Die bestehenden Ufermauern in Hermagor sind zu sanieren, um wie-der die notwendige Sicherheit zu bieten.

    Auch in einer Ordination (Medalm/Dr.Kavallar) kann Kunst prsentiert werden.

    Der Kiwanis Club und Hausherr Pfarrer Mag. Ambrosch freuen sich ber das gelungene Konzert des MV Almrausch Mitschig.

    Gsseringlnde 7 n 9620 HermagorTel. 04282 2687 n Fax DW 4

    www.ferienwerk.at n [email protected]

    n Reisegutscheine n Urlaubsbuchungen

    n Bungalows-Villen-Hotels-Ferienhuser

    n Flugbuchungen n Kreuzfahrten n Wellness n Eintrittskarten

    Ihr Reisebro in Hermagor

  • 10 | Hermagor 12/2015 Berichte der Referenten

    GeschtzteGemeindebrgerinnen undGemeindebrger!

    Das Jahr neigt sich dem Ende zu. In meinem Referatsbereich konnten im abgelaufenen Jahr wie bereits in den letzten Mittei-lungsblttern und auf der Home-

    page der Stadtgemeinde berich-tet wieder wesentliche Bau-manahmen umgesetzt werden.

    Trinkwasserversorgung und StraensanierungHier lag das Hauptaugenmerk im Bereich der Wiederherstellungs-manahmen nach der Fertigstel-lung der Kanalbauarbeiten. So konnten die Sanierungsmanah-men im Bereich der Straen in den Ortschaften Watschig, Mel-lach und Brugg zur Gnze fertig-gestellt werden. In Dellach, Mell-weg und Latschach wurde mit den Arbeiten begonnen, wobei die Fertigstellungsmanahmen im kommenden Jahr geplant sind.

    Referent StR Gnter Pernul

    Wir wnschen unseren Mitgliedern, Kunden und Geschftsfreundenein gesegnetes Weihnachtsfest,

    Glck, Gesundheit und viel Erfolg im neuen Jahr 2016.Fr das uns erwiesene Vertrauen und die gute Zusammenarbeit

    danken wir herzlichst.

    Der Vorstand und die Mitarbeiter

    Raiffeisenbank HermagorMein Erfolg. Meine Bank.

    Asphaltierungsarbeiten in Mellweg.

  • Berichte der Referenten Hermagor 12/2015 | 11

    Am Nassfeld wurde die Gemein-destrae Slle-Htten asphal-tiert und mit der Errichtung des Reststckes des Wanderweges Watschiger Alm ehemaliges Alpenvereinshaus begonnen. Beim alten Feuerwehrhaus in Hermagor (Mhlbachgasse) hat man mit den Unterbauarbeiten begonnen und es ist beabsich-tigt, die Fertigstellung im kom-menden Jahr durchzufhren.

    SchneerumungMitte November fand mit den be-troffenen Unternehmern eine Aus-sprache bezglich der Schnee-rumung in der Wintersaison 2015/16 statt.

    Ich mchte mich bei allen Ge-meindebrgerinnen und Gemein-debrgern fr die gute Zusam-menarbeit, fr die herzliche Auf-nahme bei verschiedenen Ver-handlungen und Gesprchen und fr das in mich gesetzte Vertrau-en, welches ich auch im abgelau-fenen Jahr wieder spren und erfahren konnte, herzlichst be-danken.Abschlieend darf ich Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und viel Glck, Gesundheit und ein von Gottes Segen getragenes Jahr 2016 wnschen.

    Ihr Stadtrat Gnter Pernul

    design by Wieser-Art

    Gestaltung

    AA RRTT

    Frohe Weihnachten

    und schne Feiertage

    Malerei Wieser

    Wieser Art&

    wnscht euch

    Gestaltung

    design by Wieser-Art

    AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTT

    Frohe Weihnachten

    Frohe WeihnachtenGestaltung

    Frohe WeihnachtenGestaltung

    Frohe Weihnachten

    Frohe Weihnachten

    und schne Feiertagedesign by Wieser-Art

    und schne Feiertagedesign by Wieser-Art

    und schne Feiertage

    Malerei WieserMalerei WieserMalerei WieserMalerei Wieser

    Wieser ArtWieser ArtWieser ArtWieser ArtWieser ArtWieser ArtWieser ArtWieser ArtWieser ArtWieser ArtWieser ArtWieser ArtWieser ArtWieser ArtWieser ArtWieser ArtWieser ArtWieser Art&&&&&&&

    wnscht euchwnscht euch

    MhlbachgasseWanderweg Watschiger Alm ehemaliges Alpenvereinshaus.

    Die Schneerumer

    Herausgeber und fr den Inhalt verantwortlich: Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See, 9620 Hermagor, Wulfeniaplatz 1, Tel. 04282-2333 Fr den Inseratenteil verantwortlich und Druck: Seebacher GmbH, 9620 Hermagor, Tel. 04282-2171. Erscheint monatlich.

  • 12 | Hermagor 12/2015 Berichte der Referenten

    Sehr geehrte Mitbrgerinnen,geschtzte Mitbrger,liebe Jugend!

    Ein sehr ereignisreiches Jahr neigt sich wieder dem Ende zu. Private wie berufliche Anforderungen prgen unseren Alltag und wohl deshalb denken wir kaum einmal da- ran, wie schnell so ein Jahr ver-geht.Advent- und Weihnachtszeit geben uns Gelegenheit, sich aus dem Alltag zu lsen, ein Gegen-gewicht zu setzen, eine kleine Verschnaufpause einzulegen und in eine Zeit der Besinnung einzutauchen. In keiner anderen Zeit des Jahres sind sich Wandel und Dauer, Wiederholung und Neues so nah wie in der Zeit des Jahreswechsels. Diese Tage sind auch die beste Gelegenheit, Bilanz zu ziehen und bereits Plne fr das Neue Jahr zu machen.ber die Ttigkeiten in meinen Referaten wurde in den einzel-nen Mitteilungsbltter ausfhr-lich berichtet, daher mchte ich mich in dieser Ausgabe nicht wiederholen, sondern auf die

    Schwerpunkte fr das Jahr 2016 eingehen.

    TourismusIm Tourismus haben wir gemein-sam mit den Betrieben in der Gemeinde einen touristischen Masterplan 2025 erarbeitet, der im Fachbeirat, aber auch im Gemeinderat abgesegnet wurde. Nun gilt es, die einzelnen Ma-nahmen zum Thema Berg-See-erlebnis auch schrittweise um-zusetzen.Derzeit fhren wir verschiedene Gesprche mit Partnern, um eventuelle Frderprogramme fr die Umsetzung zu nutzen. Grund-lage fr diesen Masterplan war die Positionierung und die Stra-tegie unseres Erlebnisraumes Nassfeld-Pressegger See.

    WirtschaftHier liegt unser Schwerpunkt im Bereich eines professionellen Leerflchenmanagements, wes-halb wir fr die Region Hermagor eine Standortdatenbank erstel-len mchten. Diese Datenbank erfasst auf Gemeinde- und Re-gionsebene alle leerstehende Flchen, Gebude und Gebude-teile.Mit unseren Vereinen Gemein-sam fr Hermagor, Einkauf-stadt Hermagor, Verein Zukunft Handwerk & Industrie Gailtal und dem Adventverein mch-ten wir verstrkt an einer positi-ven Stadtentwicklung in Herma-gor weiterarbeiten.Mit der Einfhrung der Begeg-nungszone in der Hauptstrae und der Sanierung des Haupt-

    platzes wurde der Grundstein dafr bereits gelegt. Fr eine koordinierte Betriebsansiedelung haben wir die Voraussetzungen im Gewerbegebiet Khwegboden geschaffen. Nun knnten sich neue Betriebe in krzester Zeit ansiedeln.

    WohnungenIm Wohnungswesen ist der Blick weiter nach vorne zu richten und seitens des Wohnungsreferates werden wir alles daran setzen, um weitere leistbare Wohnungen zu schaffen. Vor allem soll der Bau von Innenstadtwohnungen forciert werden. Auch betreuba-res Wohnen ist in der Innenstadt ein groes Thema.Die Initiativen einiger privater Unternehmen sind sehr wichtig, es sind derzeit einige Projekte in

    Planung. Es wird dadurch mg-lich sein, privates Eigentum zu erwerben. Mein Dank gilt allen Parteien, Vereinen und Institutionen, den Mitarbeitern in der Gemeinde, insbesondere meinen Sachbear-beitern Anita Mlacher, Walter Zerza und Markus Brandsttter mit seinem Team, aber auch jedem einzelnen Brger fr das gute Zusammenwirken innerhalb der Gemeinde. Abschlieend danke ich allen Brgerinnen und Brger fr das stets verstndnisvolle Miteinan-der und wnsche allen ein frohes Weihnachtsfest und alles erdenk-lich Gute fr das neue Jahr 2016!

    Ihre Stadtrtin Christina Ball

    Referentin StR Christina Ball

    Markus Brandsttter, StR Christina Ball, Anita Mlacher und Walter Zerza

    DIE NEUE MASCHE

    Ein gesegnetes Weihnachtsfest und viel Glck,Gesundheit und Erfolg im Jahr 2016wnscht all seinen Kunden das NEUE MASCHE-TEAM

    Wir mchten uns aufdiesem Wege ganzherzlich fr IhrentgegengebrachtesVertrauen bedanken.

    Robert EggerHauptstrae 25 9620 Hermagor Tel. 04282/2224

  • Berichte der Referenten Hermagor 12/2015 | 13

    Referentin StR Irmgard Hartlieb

    GeschtzteGemeindebrgerinnen undGemeindebrger, liebe Jugend und Gsteunserer Stadtgemeinde!

    Das Jahr 2015 neigt sich lang-sam dem Ende zu und somit haben alle Referentinnen und Referenten unserer Stadtgemein-de nochmals die Mglichkeit, ber ihre Aktivitten im Jahr 2015 zu berichten. Nachfolgend mein Bericht ber die heurige Referatsttigkeit, die sich durch die Gemeinderats-wahl im Mrz 2015 nicht gen-dert hat.

    Bestattung und FriedhfeDurch die zahlreichen Sterbefl-le, die von der Bestattung Her-magor im Jahr 2015 in den sie-ben zu betreuenden Gemeinden durchgefhrt wurden, hat sich gezeigt, dass der Trend zur Feu-erbestattung nach wie vor anhlt. Diesbezglich gibt es seit dem heurigen Jahr eine intensive Zusammenarbeit mit der Malerei Wieser, die es Trauernden nun ermglicht, die Urnen ihrer Ver-storbenen mit einer persnlichen Botschaft zu versehen. Gemein-sam mit der Firma Grabsteine Hher wird versucht, den Hin-terbliebenen eine fachliche und ausfhrliche Beratung ber die Grabherstellung auf unseren Friedhfen anzubieten. Die alljhrliche Weihnachtsfeier der Bestattung Hermagor fr die

    vielen freiwilligen HelferInnen der zu betreuenden Gemeinden fand heuer im Gasthof Lffele in Watschig statt.

    DenkmlerIm Jahr 2015 war es mglich, die Fahnenanlage in der Ort-schaft Trpolach umfangreich zu sanieren. Laufende anfallende Pflege- und Sanierungsarbeiten bei anderen Denkmlern unse-rer Stadtgemeinde wurden von den Mitarbeitern der Bestattung und Friedhofsverwaltung laufend durchgefhrt.

    Segensgebet am Beginn der Weihnachtsfeier: GF Thomas Novak, StR Irmgard Hartlieb und Pfarrerin Mag. Veronika Ambrosch.

    Urnenbemalung der Fa. Wieser. Fahnenanlage in Trpolach.

    Krass7, 9620 Hermagor Tel. 0660-3438120 [email protected] er.at www.stoeffl er.at

    Ein herzliches Dankeschn an alle Kundenfr das entgegengebrachte Vertrauen!

    mit Team

    wnschen

    Gesegnete Weihnachten und einglckliches, erfolgreiches Jahr 2016

    HannesStffler

    Heizung Sanitr Elektro

    Krass 7, 9620 Hermagor Tel. [email protected] www.stoeffler.at

    Service & Reparatur Strungsdienst

    HannesStffler

    Heizung Sanitr Elektro

    Krass 7, 9620 Hermagor Tel. [email protected] www.stoeffler.at

    Service & Reparatur Strungsdienst

    HannesStffler

    Heizung Sanitr Elektro

    Krass 7, 9620 Hermagor Tel. [email protected] www.stoeffler.at

    Service & Reparatur Strungsdienst

    HannesStffler

    Heizung Sanitr Elektro

    Krass 7, 9620 Hermagor Tel. [email protected] www.stoeffler.at

    Service & Reparatur Strungsdienst

    HannesStffler

    Heizung Sanitr Elektro

    Krass 7, 9620 Hermagor Tel. [email protected] www.stoeffler.at

    Service & Reparatur Strungsdienst

    Wir wnschen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!Unseren Kunden danken wir fr das entgegengebrachte Vertrauen.

    BAUELEMENTEJOSTFENSTER & TREN

    Jost Norbert 9611 Ntsch 206T: 04256/3120, F: 04256/3646M: 0664/[email protected] freuen uns ber Ihren Anruf!

  • 14 | Hermagor 12/2015 Berichte der Referenten

    BeschilderungskonzepteDurch Inkrafttreten der neuen Geschftsordnung unsere Stadt-gemeinde fllt die Beschilderung ab 2015 in den Kompetenzbe-reich des Bauamtes. Neuer Mit-arbeiter dafr ist nun Mag. Philip Auer. Ich mchte mich an dieser Stelle beim bisherigen Mitarbei-ter Herrn Walter Zerza fr die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren bedanken. Im Jahr 2015 konnte die neue und bes-sere Beschilderung unseres Gailtaler Heimatmuseums umge-setzt werden.Einzelne Hinweistafeln fr touri-stische Betriebe bzw. Zimmerver-mieter sowie die gewnschte Ortsbezeichnungstafel Guggen-berg konnten ebenfalls im heu-rigen Jahr aufgestellt werden. Kurz vor der Fertigstellung ist auch die gemeinsame Beschilde-rung Seecamping an der B 111 in der Ortschaft Pressegger-see/Presseggen.

    BderverwaltungNach einer schlechten Badesai-son im Vorjahr gab es heuer wie-

    2015 von WLAN im Strandbad Hermagor-Pressegger See nicht mehr wegzudenken ist. Die not-wendige Verlegung und Neuer-richtung der Mllinsel konnte ebenfalls heuer durchgefhrt werden. Die Einfriedung des Mllplatzes wurde der des neu errichteten Spielplatzes angegli-chen. Es ist auch gelungen, unseren Pchtern Herrn Edlinger und Herrn Britvarevic fr ihre Inves-titionen 2015 im Strandbad Hermagor-Presseggger See einen Untersttzungsbeitrag von je e 1.000. zukommen zu lassen. Neben den zahlreichen Veran-staltungen 2015 im Strandbad Hermagor-Pressegger See, ber die ich bereits im Mitteilungs-blatt September ausfhrlich be-richtet habe, konnte auch die jhrliche Groreinigung des Naturschwimmbades in Radnig in Form von Materiallieferungen durch die Bderverwaltung un-tersttzt werden. Gleichzeitig darf ich mich aber auch bei allen anderen Badbetreibern am See fr die zahlreichen Aktivitten im

    der einen Jahrhundertsommer. Laut Statistik besuchten diesen Sommer rund 45.000 Personen unser Strandbad Hermagor-Pres-segger See. Sicherlich auch dazu beigetragen haben der gut orga-nisierte Vorverkauf von Saison-karten sowie die Kooperation mit der KIG, die den Badeeintritt als Inklusivleistung anbietet. Hier mchte ich als Referentin auf-klrend erlutern, dass dies kein GRATISEINTRITT in unser Strandbad Hermagor-Pressegger See ist. Der Beitrag dafr von der KIG betrgt 9% der Beitrge aus den ARGE Mitgliedsbetrieben und richtet sich nach der Abrech-nung der tatschlichen Nchti-gungen. Dieser Beitrag wird dann wiederum nach den Badeeintrit-ten unter den weiteren Koopera-tionspartnern (Strandbad Pa-riach und Strandbad Oswald) aufgeteilt. Viele positive Rckmeldungen unserer Badbesucher gab es auch ber den neu errichteten Kinderspielplatz sowie den Klet-terfelsen im Strandbad Herma-gor. Unzhlige Zugriffe haben gezeigt, dass die Installation

    Jahr 2015 bedanken. Gemein-sam ist es uns dadurch gelungen, unseren Badegsten schne und angenehme Badetage am Presse-gger See zu ermglichen.

    Abschlieend darf ich mich bei meinen beiden Geschftsfhrern Herrn Georg Krutzler und Herrn Thomas Novak sowie den Mitar-beitern Mag. Philip Auer und Ing. Andreas Mitterer fr die gute Zusammenarbeit im heurigen Jahr bedanken. Auch allen wei-teren MitarbeiterInnen sowie Stadt- und Gemeinderatskolleg-Innen ein herzliches Dankeschn fr die konstruktive gemeinsame Arbeit fr unsere Gemeindebr-gerinnen und Gemeindebrger.

    Ihnen, meine geschtzten Damen und Herren, wnsche ich ein frohes und gesegnetes Weih-nachtsfest sowie viel Glck, Gesundheit und Gottes Segen fr 2016.Bis zum Jahr 2016 verbleibe ich mit ganz lieben Gren

    Ihre Stadtrtin Irmgard Hartlieb

    Beschilderung Heimatmuseum

    Familie Herbert Lasser

    Dachdeckerei Spenglerei Isolierungen9620 Hermagor, Zitterbachgasse 5Tel. 04282-2304Fax [email protected]

    Wir dankenunseren Kunden und

    Freunden fr dieerwiesene Treue

    und wnschenallen ein frohesWeihnachtsfest

    und ein gesundes Neues Jahr

  • Berichte der Referenten Hermagor 12/2015 | 15

    Referent StR Hannes Burgstaller

    Sehr geehrteGemeindebrgerinnen undGemeindebrger!

    Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu, und daher mchte ich Ihnen aus meinen Referaten ffentlicher Verkehr und Mobili-tt, Gemeindebauten, Energie und Sport berichten.

    ffentlicher Verkehr und MobilittAufgrund der Sparmanahmen des Landes Krnten wurde dem Verkehrsverbund mitgeteilt, dass fr den Personennah- und Regio-nalverkehr entsprechende Ein-sparungen im gesamten Bundes-land Krnten vorzunehmen sind. Davon wre der Busverkehr und somit auch der touristische Ver-kehr in der gesamten Region betroffen. Der Karnische Gemein-deverband hat als Koordinations-stelle fr den neuen Regionsver-trag mit dem Verkehrsverbund intensive Verhandlungen gefhrt, und es ist gelungen, das Ge-samtangebot fr den Personen-busverkehr und den touristischen Busverkehr in der ganzen Region aufrecht zu erhalten. Die Valori-sierung der letzten fnf Jahre betrgt 9,22%. Durch den neuen Vertrag mit dem Verkehrsverbund Krnten ist der ffentliche Bus-verkehr und der touristische Ver-kehr fr die Zukunft nachhaltig gesichert.Der Beitrag zum gesamten Perso-nenbusverkehr betrgt fr die Stadtgemeinde Hermagor-Pres-segger See e 326.700.

    MoMaK 2035 Mobilittsmasterplan Krnten 2035Der Mobilittsmasterplan Krn-ten 2035 begleitet mich schon

    seit den ersten Tagen als Refe-rent. Mit der Auftaktveranstal-tung am 7. Mai 2015 in Klagen-furt wurde der Grundstein fr ein neues Gesamtverkehrskonzept des Landes gelegt. Erarbeitet wird dabei ein Fahrplan fr die Verkehrsplanung und Verkehrs-politik der nchsten 20 Jahre. Mit den wichtigsten Stakehol-dern im Verkehrsbereich und unter breiter Einbindung der Bevlkerung wird am zuknfti-gen Mobilittskonzept fr Krn-ten gearbeitet. Als Zielvorgabe gilt dabei der Schlssel 20-40-40. Vom Gesamtverkehr sollen 20% auf den ffentlichen Ver-kehr, 40% auf den Fu- und Radverkehr sowie 40% auf den PKW-Verkehr entfallen.Das Ziel ist ein nachhaltiges, umweltfreundliches, sicheres und effizientes Gesamtverkehrssys-tem fr Krnten. Dabei gilt es, umweltfreundliche Verkehrsmit-tel zu strken und eine bestmg-liche Vernetzung aller Mobilitts-angebote zu garantieren. Eine gute Erreichbarkeit der Regionen und ein starker Zentralraum sind dabei die wesentlichen Schls-sel. Mit Kreativitt an mutigen Visionen, an neuen Wegen und an einer neuen Mobilitt zu arbeiten ist dabei das Wichtigste. Die Brgerbeteiligungsveranstal-tung am 1. Oktober 2015 in Hermagor brachte trotz miger Beteiligung einige gute Vorschl-ge. Diese sind auf der Homepage des Landes Krnten (www.ktn.gv.at) unter Mobilitts Master-plan Krnten nachzulesen.Eine weitere Veranstaltung in Klagenfurt Mobilitt anders erleben! hat wieder gezeigt, dass mit dem Mut zur Umset-zung sehr gute Pilotprojekte ver-wirklicht werden knnen.Die Bewusstseinsbildung zur Bewegung bzgl. Fu- und Rad-verkehr, Bentzung von ffentli-chen Verkehrsmitteln sowie die Reduzierung des PKW-Verkehrs muss forciert werden. Radfahr-anlagen im Stadt- und in den Ortsbereichen sowie die Fahr-radabstellanlagen an ffentli-chen Einrichtungen, Geschfts-lokalen, im Innenstadtbereich, an Arbeitspltzen, Schulen, usw mssen eingerichtet, die Begeg-

    nungszone ausgeweitet, Mitfahr-gelegenheiten ausgentzt und Car-Sharing-Mglichkeiten ein-gefhrt werden. An Ideen und Visionen fr die Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See und die Region wird bereits gearbei-tet. Einfach Mut fr Neues zei-gen, aber Man braucht das Rad nicht neu erfinden!

    GemeindebautenMehrere Projekte wurden im heu-rigen Jahr gebaut, fertiggestellt und saniert. Ein kurzer Auszug dazu: Rathaus Komplettierungsarbei-

    ten nach erfolgtem Umbau (Brandschutz, Barrierefreiheit, usw.)

    Bauhof Sanierung Bitumen-dach

    Reidenwirtgebude (Fertigstel-lung der Fassadensanierung)

    AWV-Abwasserverband (Adap-tierung der Brorumlichkeiten im Sammelzentrum)

    Kindergarten Pressegger See (Sanierung der Parkettbden)

    Strandbder Presseggen und Hermagor (Sanierung nach den Hochwasserschden von 2014)

    WEG Gsseringlnde (ehem. Tourismusbro Sanierungsar-beiten am Parkdeck und an der Fassade)

    Feuerwehrhausbau Mitschig und Mschach

    Gemeindeobjekte (Behebung von Schneeschden aus 2014 sowie Abwicklung der Scha-densflle mit den Versicherun-gen)

    EnergieIm Sammelzentrum Khwegbo-den konnte ein Testcenter mit den gemeindeeigenen Elektro-fahrzeugen (E-Scooter und E- Fahrrad) fr unsere BrgerInnen eingerichtet werden. Da von die-ser Mglichkeit wenig Gebrauch gemacht wurde, ergeht die Auf-forderung des Energiereferates dahin gehend, die Elektromobili-tt kostenlos zu ntzen, um Ein-blick in die zuknftige Mobilitt zu bekommen.

    Seebacher GmbH Khwegboden 40 9620 HermagorTel. 042 82/21 71-0 www.seebacher-experten.com

    Frohe Weihnachten

    und viel Erfolg fr 2016!

  • 16 | Hermagor 12/2015 Berichte der Referenten

    Auf der Homepage der Stadtge-meinde www.hermagor.at konnte ein eigener Bereich fr das Thema Energie (auffindbar un-ter Brgerservice) eingerichtet werden. Dort findet man das Energieleitbild sowie die ver-schiedenen Frderantrge fr thermische Solaranlagen, Holz-heizungsanlagen, Wrmepumpen und Raumheizungen, Fernwr-meanschlsse, Photovoltaikan-langen und E-Fahrzeuge (Bike, Scooter, Auto). Ein weiterer Link ber Bundes- und Landesfr-derungen wurde ebenfalls ange-legt.Im Jahr 2015 sind 45 Frderan-suchen mit einem Frderbeitrag von e 3.050. positiv behandelt und ausgezahlt worden. Ein Ansteigen der Frderungen von E-Fahrrdern konnte ebenfalls festgestellt werden. Das Projekt Photovoltaikanlage Sammelzentrum konnte in der Stadtratsitzung vom 20.10.2015 beschlossen und der Fa. EP Schuller Hermagor in Auftrag gegeben werden. Da die PV-Module eine Lebensdauer von mind. 25 Jahren aufweisen und whrend dieser Zeit keine Dachinstandsetzungsarbeiten in diesem Bereich durchgefhrt

    Eine Teilnahme an verschiede-nen e5-Veranstaltungen (e5-Ge-meindetag in der Marktgemeinde Paternion und ERFA-Treffen in Moosburg) sowie Koordinations-gesprche mit dem e5-Koordina-tor DI Hannes Obereder und der KEM-Managerin (Klima- und Energiemodellregion) DI (FH) Stefanie Klaus fanden gemein-sam mit dem Sachbearbeiter Georg Krutzler statt.

    SportDie Jugend von negativen Ein-flssen fernzuhalten und sportli-che Bettigungen zu unterstt-zen, liegt der Stadtgemeinde Hermagor sehr am Herzen! Des-halb werden auch hohe Frde-rungen ausbezahlt und Projekte untersttzt. Eines davon ist das Projekt-87 im Fuballnach-wuchsbereich, das bereits im Stadtrat fr drei Jahre beschlos-sen wurde. In diesem Projekt sind die Vereine FC Hermagor und SV Egg integriert.Auch Frderungen an die Jugend im Bereich Ski-, Rad-, Lauf- sowie Schachsport werden an die Vereine SC Vellach, SV Trpo-lach und SC Hermagor ausbe-zahlt. Die Aufteilung in den ein-zelnen Sektionen mssen von

    werden knnen, muss der Zu-stand der Dachhaut mindestens die gleiche Lebensdauer aufwei-sen. Bei der Besichtigung vor Ort wurde festgestellt, dass die Bitu-mendacheindeckung ein soge-nanntes partielles Ausbessern verlangt und zudem eine Lebens-dauer von 25 Jahren nicht mehr erreicht werden kann. Fr die Instandsetzung nach dem erfor-derlichen Stand der Technik ist eine neue Dachhaut in Form eines 2-lagigen Alpindaches an-zubringen gewesen. Der Auftrag konnte im Zuge von Direktverga-ben an die Fa. Hansjrg Moser in Hermagor erteilt werden. Ende November wurde die PV-Anlage fertiggestellt und in Betrieb genommen.e5-Team: Bei der Konstituierung des e5-Teams wurde mit den Mitgliedern die weitere Vorgangs-weise beraten. Der e5-Koordina-tor DI Hannes Obereder teilte mit, dass nur mehr 4% zur Errei-chung des vierten e notwendig und dabei keine groen Investi-tionen durchzufhren sind. Die Teammitglieder erklren sich einstimmig fr eine Mitarbeit be-reit, um an das groe Ziel, dem Erreichen von 5 es, zu kom-men.

    den Vereinsvorstnden selbst abgewickelt werden.

    Am Ende eines Jahres gilt es, Danke zu sagen an alle Vorstnde und Funktionre, Mitglieder, Gnner und Helfer fr ihr Enga-gement und ihre aufopfernde Ttigkeit im Sinne der Allge-meinheit.Ein besonderer Dank gilt aber auch dem Herrn Brgermeister und den Stadtratskollegen, Ge-meindemandataren und Mitar-beitern der Stadtgemeinde Her-magor-Pressegger See fr die gute Zusammenarbeit. Den Ge-meindebrgerinnen und Gemein-debrgern danke ich fr die guten Tipps und Vorschlge, aber auch fr die teilweise kriti- schen Worte, um einen gemein-samen Weg nach vorne fr das Wohl der Bewohner und Gste in unserer schnen Heimat zu errei-chen.Fr die noch verbleibende Adventszeit wnsche ich allen eine besinnliche Zeit, schne und erholsame Weihnachtsfeier-tage, einen guten Rutsch ins Jahr 2016 und bleibts gsund!

    Euer StR Hannes Burgstaller

    Rckblick

    Wie jedes Jahr um diese Zeit hat die kath. Frauenbewegung Hermagor zu einer Advent-feier in den Pfarrsaal geladen. Heuer wurden die Gste von den Flchtlingen, die im Raum Hermagor untergebracht sind, mit einer kst-lichen Linsensuppe und Fladenbrot bewirtet. Der Frauenchor Melodie umrahmte diese Feier mit besinnlichen Liedern und Texten. Es herrschte ein reger Austausch zwischen den Asylanten die schon ganz gut Deutsch sprechen und den Besuchern, unter ihnen Pfarrerin Mag. Veronika Ambrosch und StR Irmgard Hartlieb. Als Abschluss ertnte noch das bekannte Weihnachtslied Jingle bells in arabischer Sprache und beendete einen Abend, der bestimmt allen in bester Erinne-rung bleiben wird.

    Adventfeier im kath. Pfarrhof Hermagor

  • Nach ber einem halben Jahr intensiver Ausbildung haben alle 16 Teilnehmerinnen den Lehr-gang zur Kleinkinderzieherin positiv absolviert. Die Diplomver-leihung fand schlielich am Samstag, dem 14. November 2015 in einem sehr feierlichen und wrdigen Rahmen im mittle-ren Stadtsaal des Rathaus Her-magor statt. Brgermeister Siegfried Ronach-er und Referent Vizebgm. Dr. Potocnik haben die Verleihung der Diplome an die Absolventin-nen vorgenommen.Beide freuten sich sehr, dass auch Teilnehmerinnen aus der Stadtgemeinde Hermagor-Pres-segger See den Kurs erfolgreich abschlieen konnten. Seitens der Wirtschaftskammer Herma-gor gratulierte KR Hannes Kan-dolf.

    Die Ausbildung zur Kleinkinder-zieherin ist im LGBl 2011 genau geregelt und legt fest, welche Voraussetzungen fr diesen Be-ruf zu erfllen sind. Der Umfang der Ausbildung betrgt 350 Stunden Theorie und 80 Stun-den Praktikum. Die Abschluss-prfung setzt einen schriftli- chen Test, das Schreiben einer Diplomarbeit und die mndliche Prsentation derselben voraus.Bis zum heurigen Kursstart am 25.04.2015 war es Interessent-Innen aus Hermagor nur mg-lich, diese Ausbildung in Klagen-furt zu absolvieren (4x pro Woche nach Klagenfurt pendeln, bei jedem Wetter). Aus diesem Grund haben Herzog Personal-training in Kooperation mit der Stadtgemeinde Hermagor und der Wirtschaftskammer die Ini-tiative ergriffen, und den Lehr-

    gang nach Hermagor in die Rumlichkeiten der Wirtschafts-kammer gebracht. Damit wird der Bildungsstandort Hermagor gestrkt und dem Bildungsbe-darf der ansssigen Bevlkerung Rechnung getragen.

    Im April 2016 startet in Herma-gor ein weiterer Lehrgang. Die Berufsaussichten sind intakt, da auch das Land Krnten vermehrt Kleinkinderzieherinnen einstel-len will.

    Diplomverleihung an Kleinkinderzieherinnen

    Die stolzen Absolventinnen mit ihren Diplomen. Foto: Fritz Kleber

    JenulTRANSPORTBETONSchotterwerk Lieferung von Sand- und Schotterwaren

    Erdbewegungen Transporte

    Ges.m.b.H9620 HERMAGOR, PODLANIG, Tel. 04282-2189

    e-mail: [email protected]

    Wir wnschen allen Kunden undGeschftsfreunden ein frohes Weihnachtsfest

    und ein gesundes Jahr 2016! Wir wnschen Ihnen eine besinnlicheund ruhige Weihnachtszeit sowie Glck

    und Gesundheit im neuen Jahr.

    Familie Patterer

    Rckblick Hermagor 12/2015 | 17

  • V E R A N S T A L T U N G E N

    Aktuelle Termine

    Neujahrskonzertder Stadtkapelle Hermagor

    und der Trachtenkapelle Wulfenia Trpolach

    Freitag, 1. Jnner 2016,18.30 Uhr Stadtsaal Hermagor

    WeihnachtssingenVokalkreis Karnia

    Samstag, 26. Dezember 2015, 19.30 Uhr Stadtpfarrkirche Hermagor

    Theaterfahrtins Stadttheater Klagenfurt zur Vorstellung

    A Chorus Line Musical von Marvin Hamlisch

    nach eine Idee von Michael Bennett

    Freitag, 6. Mai 2016 um 19.30 Uhr

    Anmeldungen bis sptestens Mo, 15.2.2016in der Stadtbibliothek Hermagor (04282/2333-237)

    Kartenpreis: 33. bis 35.(je nach Teilnehmeranzahl)

    Abfahrt: 17.30 Uhr am Wulfeniaplatz HermagorUnter 15 Personen findet die Theaterfahrt NICHT statt!

    Den Bustransfer bernimmt das Kulturamt Hermagor

    Pressegger See - Open AirFreitag, 10. Juni 2016

    VVK-Start ab 31.01.16 zum NormalpreisStehplatz 36,00 / Sitzplatz 49,00

    im Strandbad Hermagor am Pressegger See in der Region Nassfeld

    20 Jahre Jubilumstour

    FRHBUCHERAKTIONbis 31.12.2015

    45,00

    EUR

    Vorverkauf

    Tickets bestellen unter: [email protected]

    33,00

    EUR

    Vorverkaufab 2 Stehplatz-Tickets zum Aktionspreis von

    ab 2 Sitzplatz-Tickets zum Aktionspreis von

    Einlass / 19.00 UhrBeginn / 20.00 Uhr

    Mi, 16.12.2015JENIG bei der Jeniger StubnGailtaler Bauern- und Advent-markt, Beginn: 16 Uhr

    HERMAGOR kath. PfarrkircheAdventkonzert der Musik-NMS Hermagor, Beginn: 19 Uhr

    Fr, 18.12.2015HERMAGOR HauptplatzChristbaummarkt mit Christ-baumverkauf, Beginn: 16 bis 20 Uhr

    TRPOLACH TalstationSchmankerlmarkt, Beginn: 15 bis 17 Uhr

    Sa, 19.12.2015HERMAGOR WulfeniaplatzWeihnachtsbauernmarkt, Beginn: 9 bis 12 Uhr

    HERMAGOR HauptplatzChristbaummarkt mit Christ-baumverkauf, Beginn: 10 bis 18 Uhr

    Do, 07.01.2016HERMAGOR Cafe SemmelrockBuchbesprechung, Thema: Ro-bert Seethaler Der Trafikant, Beginn: 18.30 Uhr

    Mo, 11.01.2016HERMAGOR StadtsaalMultivisionsshow Mit dem Mo-torrad durch Korsika und Sardi-nien von Kurt Doujak, Beginn: 20 Uhr

    Mi, 13.01.2016PRESSEGGEN KindergartenVortrag Stress lass nach! Mentales Stressmanagement, Ref.: Michaela Hher, Beginn: 19 Uhr

    Fr, 15.01.2016HERMAGOR StadtsaalKabarett Ebenholz mit Chris-toph Sprk, Beginn: 19.30 Uhr

    Di, 22.12.2015HERMAGOR mittl. StadtsaalKasperl und das Christkind im Winterwald, Kasperltheater von und mit Andreas Ulbrich, Beginn: 16.30 Uhr

    Fr, 25.12.2015TRPOLACH TalstationSchmankerlmarkt, 15 bis 17 Uhr

    Sa, 26.12.2015HERMAGOR kath. PfarrkircheWeihnachtssingen des Vokalkrei-ses Karnia, Beginn: 19.30 Uhr

    Di, 29.12.2015RATTENDORFPerchtenlauf, Beginn: 19.30 Uhr

    Fr, 01.01.2016HERMAGOR StadtsaalNeujahrskonzert, TK Wulfenia und Stadtkapelle Hermagor, Be-ginn: 18.30 Uhr

    Sa, 16.01.2016HERMAGOR StadtsleBauernball, Beginn: 20 Uhr

    Mi, 27.01.2016HERMAGOR NMSVortrag Das Enneagramm die neun Gesichter der Seele, Ref.: Mag. Margit Wieser, Beginn: 19 Uhr

    Do, 28.01.2016HERMAGOR StadtsaalPremiere Faschingsitzung, Be-ginn: 20 Uhr

    Fr, 29.01.2016HERMAGOR Stadtsaal2. Faschingsitzung, 20 Uhr

    Sa, 30.01.2016HERMAGOR Stadtsaal3. Faschingsitzung, 20 Uhr

  • Wir bedanken uns

    bei allen Kunden

    fr das

    entgegengebrachte Vertraue

    n

    und wnschen

    gesegnete Weihnachten

    und viel Glck und

    Gesundheit im neuen Jahr!

    TEPPICHEPARKETTENVORHNGEPOLSTERUNGENMATRATZENSONNENSCHUTZ

    damit Sie den richtigen Boden unter Ihren Fen habenR A U M A U S S T A T T U N G S G E S . M . B . H .

    9620 Hermagor, Eggerstrasse Tel. 04282-2229

    Leonhard Stattmann9620 Hermagor, Eggerstrasse, Tel. 04282/2229

    R A U M A U S S T A T T U N G S G E S . M . B . H .

    V E R A N S T A L T U N G E N

    Aktuelle Termine Hermagor 12/2015 | 19

    Ball- undFaschings-termine 2016Samstag, 16.01.2016

    GailtalerBauernballKrntner Bauernbund Bezirksleitung Hermagor

    Stadtsle Hermagor Beginn: 20 Uhr

    Do, 28.1., Fr, 29.1., Sa, 30.1., Do, 4.2., Fr, 5.2., Sa, 6.2.2016

    Fasching- sitzungen 2016Faschingsgilde Hermagor

    Stadtsle Hermagor, Beginn: 20 Uhr

    Dienstag, 09.02.2016

    Kinder- maskenballsterr. Frauenbewegung VP Hermagor

    Stadtsle Hermagor Beginn: 14 Uhr

    Samstag, 07.05.2016

    FrhlingsballHLW Hermagor

    Stadtsle Hermagor Beginn: 20 Uhr

    Mi, 03.02.2016MSCHACH LerchenhofSchneemannfest, 19 Uhr

    Do, 04.02.2016HERMAGOR Stadtsaal4. Faschingsitzung, 20 Uhr

    Fr, 05.02.2016HERMAGOR Stadtsaal5. Faschingsitzung, 20 Uhr

    Sa, 06.02.2016HERMAGOR Stadtsaal6. Faschingsitzung, 20 Uhr

    Mo, 08.02.2016MDERNDORF Gasthof HellasHerzlball der SP Frauen, Be-ginn: 20 Uhr

    Di, 09.02.2016HERMAGOR StadtsleKindermaskenball, Veranst: VP Frauen, Beginn: 14 Uhr

    Mi, 10.02.2016MSCHACH LerchenhofSchneemannfest, 19 Uhr

    Mi, 17.02.2016HERMAGOR VolksschuleVortrag Gescheit sein allein ist zu wenig emotionale Intelligenz bei Kindern, Ref.: Dr. Barbara Sabene Kristler, Beginn: 19 Uhr

    MSCHACH LerchenhofSchneemannfest, 19 Uhr

    Sa, 20.02.2016HERMAGOR StadtsaalSymphonisches Blasorchester-konzert, Regionalorchester Ober-krnten und Jugendblasorchester Hermagor, Beginn: 19.30 Uhr

    Mi, 24.02.2016HERMAGOR JugendzentrumVortrag Erfolgsrezepte fr El-tern, Ref.: Otto Frhbauer, Be-ginn: 19 Uhr

    Wir wnschen unseren Kunden,Freunden und Partnern

    ein schnes, besinnlichesWeihnachtsfest und einen guten Start

    in das kommende Jahr 2016.

    Familie Roth

    STEHT HINTERJEDEM AUTO

    Obervellach 50, 9620 Hermagor, Tel. 04282/2151 www.autoroth.at

  • Aus dem Rathaus

    GeburtenSTEINER Gerhard und AIGNER Sabine, 9620 Radnig 45/1, LENA, 04.11.2015

    Mag.iur. RAINER Klaus und Andrea, 9620 Presseggersee 76, THEO, 09.11.2015

    MAGEDIN Christoph und FUGGER Katja, 9615 Presseggen 37/7, MAXIMILIAN, 11.11.2015

    ALLMAIER Christian und Verena, 9620 Radnig 115, DANIEL, 18.11.2015

    WASSERTHEURER Thomas und WASSERTHEURER-GERRES Daniela, 9631 Kreuth ob Rattendorf 4, LUIS, 19.11.2015

    EheschlieungenMAIER Manuel und BRUNNER Michaela, 9620 Khwegboden 30a, 20.11.2015

    TodesflleMARTL Erna (75), 9620 Kameritsch 19, 16.11.2015

    MAURER Edgar (73), 9620 Presseggersee 37, 19.11.2015

    STEINMEYER Harald (56), 9620 Braunitzen 1, 21.11.2015

    Weihnachtsfeiertage 2015 ffnungszeitenGemeindeamtDas Gemeindeamt ist am 24.12.2015 (Heiliger Abend) geschlos-sen. Am 31.12.2015 (Silvester) ist das Gemeindeamt von 7.30 bis 12 Uhr geffnet.

    Folgende Bereitschaftsdienste sind durchgehend eingerichtet und telefonisch erreichbar:Bauhof: 0676/84649047Bestattung: 04282/2313Wasserversorgung: 0676/7223472Abwasserverband: 04283/3001

    Sammelzentrum KhwegbodenDas Sammelzentrum ist am 24.12.2015 (Heiliger Abend) geschlossen. Am 31.12.2015 (Silvester) ist das Sammelzentrum von 7.30 bis 12 Uhr geffnet.

    Stadtbibliothek HermagorDie Stadtbibliothek ist vom 31.12.2015 bis einschlielich 6.1.2016 geschlossen!

    Kindergarten Hermagor und Pressegger SeeAm 24.12.2015 (Heiliger Abend) und 31.12.2015 (Silvester) sind beide Kindergrten geschlossen.

    Tourismusbro ffnungszeiten Weihnachten/SilvesterBro Hermagor:24. Dezember 2015 08.00 14.00 Uhr31. Dezember 2015 08.00 15.00 Uhr

    Bro Trpolach:24. Dezember 2015 08.00 11.30 Uhr31. Dezember 2015 08.00 16.30 Uhr

    Die Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See dankt folgenden Christbaumspen-dern: Brbel Waldner und Peter

    Sommeregger 9620 Obervellach 47

    Familie Kandolf 9620 Khweg 47

    Familie Eder 9620 Grnburg 18

    Familie Sternig 9620 Untervellach 74

    Hauptstrae 9 9620 Hermagor Tel. +43 4282 2124 [email protected] www.baeckerei-kandolf.at

    IhreNaturbckereiin Hermagor

    Wir wnschen unseren Kundenein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute fr 2015!

    09.01. WALZI Albina, 9631 Trpolach 5

    30.01. MAYER Johann, 9620 Khweg 37

    80 Jahre

    03.01. REGITTNIG Erika, 9620 Obermschach 3

    06.01. KASTNER Elisabeth, 9631 Rattendorf 6

    07.01. KRIEBER Valentin, 9624 Pariach 5

    08.01. EBENWALDNER Maria, 9620 Khweg 9

    30.01. JANK Margarethe, 9620 Hauptstrae 51

    70 Jahre

    23.01. SCHULLER Lieselotte, 9615 Presseggen 13

    23.01. POPATNIG Erwin, 9624 Egg 7

    Geburtstage95 Jahre

    28.12. FLASCHBERGER Margarethe, 9620 Hafnergasse 4

    31.12. Ing. SCHMATZ Hans, 9620 Oberer Thurn- weg 7

    93 Jahre

    03.01. SCHABUS Bertha, 9620 Neuprieenegg 4/4

    26.01. KCK Karoline, 9620 Untermschach 7

    92 Jahre

    21.12. SCHABUS Friederike, 9631 Rattendorf 54

    90 Jahre

    09.01. ZANKL Elisabeth, 9631 Rattendorf 8

  • Aus dem Rathaus Hermagor 12/2015 | 21

    Hinweisfr Silvesterfeiern

    Anlsslich des bevorstehenden Jahreswechsels und der damit in Zusammenhang stehenden Silvesterfeiern ergeht die Bitte, die bestehenden Verbote bei der Verwendung von pyrotechnischen Gegenstnden im Ortsgebiet einzuhalten und Belstigungen alter, kranker und ruhebedrftiger Personen tunlichst zu vermei-den. Bei der Verwendung von Knall- und Feuerwerkskrpern wird um Rcksichtnahme auf ruhebedrftige Mitbrger gebeten. Bei Versten gegen diesbezgliche Rechtsvorschriften wird auf die damit verbundenen Rechtsfolgen aufmerksam gemacht.

    Antragsstellung bis 29. Feb. 2016 im Rathaus, Erdgeschoss (Brgerservicebro)Vorzulegen sind die Einkom-mensnachweise aller im gemein-samen Haushalt lebenden Perso-nen: Einknfte aus selbststndiger

    und unselbststndige Ttigkeit Pensionen Leistungen aus der Arbeitslo-

    senversicherung Leistungen aus der Kranken-

    versicherung Soziale Mindestsicherung zum

    Lebensunterhalt Familienzuschsse

    Wir machen Sie hiermit wieder darauf aufmerksam, dass gem der Bestimmung der Straenver-kehrsordnung die Eigentmer von Liegenschaften, ausgenom-men die Eigentmer von unver-bauten land- und forstwirtschaft-lichen Liegenschaften, dafr zu sorgen haben, dass entlang der Liegenschaft in einer Entfernung von nicht mehr als drei Meter vorhandenen, dem ffentlichen Verkehr dienenden Gehsteige und Gehwege einschlielich der in ihrem Zuge befindlichen Stie-genanlagen entlang der ganzen Liegenschaft in der Zeit von 6 bis 22 Uhr von Schnee und Verunrei-nigung gesubert sowie bei Schnee und Glatteis bestreut sind. Ist ein Gehsteig nicht vor-handen, so ist der Straenrand in der Breite von einem Meter zu

    Unterhaltszahlungen jeglicher Art

    Einknfte aus Land- und Forstwirtschaft

    Einknfte aus Vermietung, Verpachtung

    Unfallrenten, Opferrenten, Leibrenten

    Bankverbindung (IBAN und BIC)

    Nicht als Einknfte gelten Fami-lienbeihilfen, Pflegegelder und die Wohnbeihilfe.Die Auszahlung erfolgt nach Feststellung der Zulssigkeit durch das Amt der Krntner Lan-desregierung.

    subern und zu bestreuen. Es wird ausdrcklich darauf hinge-wiesen, dass die fallweise Geh-steigrumung durch die Ge-meinde die einzelnen Eigent-mer nicht von ihren Anrainer-pflichten befreit und sich die Anrainer nicht darauf verlassen drfen, dass die Gehsteige von der Gemeinde berhaupt und rechtzeitig gerumt werden, son-dern die Gemeinde nur spora-disch und ausnahmsweise die Rumung oder eventuell auch Streuung der Gehsteige ber-nimmt, und zwar nur dann, wenn aus organisatorischen Grnden ein entsprechender Personal- und Maschineneinsatz mglich ist.Um entsprechende Beachtung beziehungsweise Kenntnisnahme wird ersucht.

    Heizkostenzuschuss 2015/2016

    Winterdienstauf Gehsteigen

    Heizkostenzuschuss in Euro in der Hhe von: 180. 110.

    Die Einkommensgrenzen lauten wie folgt:(monatliches Nettoeinkommen)

    Alleinstehende/AlleinerzieherInnen 828. 1.040.Haushaltsgemeinschaften von zwei Personen 1.242. 1.430.(z.B. Ehepartner, Lebensgemeinschaft )

    Zuschlag fr jede weitere im Haushalt 128. 128. lebende Person (auch Minderjhrige)

    ACHTUNG!Schneeablagerung von privaten Flchen

    (Zufahrten, Dachschnee etc.) auf Straengrund sind verboten und werden angezeigt.

    9620 Hermagor | Grabengasse 5 Tel.: 04282/2410-0 | Fax: 04282/24 10-15E-Mail: [email protected]

    9220 Velden | Schulhausstrae 2Tel.: 04274/2025-0 | Fax: 04274/2025-13E-Mail: [email protected]

    www.installationen-seiwald.at

    Besinnliche Weihnachtsfeiertage und alle guten Wnsche fr ein gesundes

    und erfolgreiches Jahr 2016!Wnscht omas Seiwald samt Team

  • Ort Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag

    Sonnenalpe Nassfeld

    Fackelwanderung mit Schnee-schuhe

    17.00 UhrAnmeldung (1)

    Skitouren Grundkurs fr Anfnger - 10.00 Uhr Anmeldung (2)

    Romantische Pferdeschlittenfahrt 15.00 Uhr Anmeldung (4)

    Leichte Skitour mit Gelndefahren - 10.00 Uhr Anmeldung (2)

    Schneeschuh-Wanderung 14.00 Uhr Anmeldung (1)

    Anspruchsvolle Skitour 10.00 Uhr Anmeldung (2)

    Sanftes Schneeschuhwandern Anmeldung (3)

    Schnupperskitour am Nassfeld 13.30 Uhr

    Anmeldung (3)

    Sonnleitn Nachtrodeln 18.00 - 22.00 Uhr

    Rodelverleih (5)

    Nachtrodeln 18.00 - 22.00 Uhr

    Rodelverleih (5)

    Nachtrodeln 18.00 - 22.00 Uhr

    Rodelverleih (5)

    Nachtrodeln 18.00 - 22.00 Uhr

    Rodelverleih (5)

    Nachtrodeln 18.00 - 22.00 Uhr

    Rodelverleih (5)

    Nachtrodeln 18.00 - 22.00 Uhr

    Rodelverleih (5)

    Trpolach Biathlon Schnuppern 14.00 Uhr

    Anmeldung (1)

    Langlaufkurs fr Anfnger 14.00 Uhr

    Anmdeldung (1)

    Snowbike Tour fr Einsteiger - 10.00 Uhr Anmeldung (1)

    Schmankerlmarkt - Talstation Mill-ennium Express 15.00 - 17.00 Uhr

    Romantische Pferdeschlittenfahrt 15.00 Uhr Anmeldung (6)

    Nachtskilauf *ab 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr

    Rattendorf Nachtrodeln in Rattendorf 19.00 - 22.00 Uhr,

    Rodelverleih (7)

    Nachtrodeln in Rattendorf 19.00 - 22.00 Uhr,

    Rodelverleih (7)

    Nachtrodeln in Rattendorf 19.00 - 22.00 Uhr,

    Rodelverleih (7)

    Hermagor Schneeschuhwanderung Guggenberg 10.30 Uhr

    Anmeldung (8)

    Nachtrodeln mit Shuttleservice 20.00 Uhr

    Anmeldung (16)

    Schneeschuhwanderung Schneerosentour 10.30 Uhr

    Anmeldung (8)

    Nachtrodeln mit Shuttleservice Anmeldung (16)

    Genussvolles Aprs Ski Shopping* in Hermagor bis 20.00 Uhr

    Weissbriach Schmiedemuseum Weibriach 14.30 - 18.00 Uhr

    Anmeldung (11)

    Schmiedemuseum Weibriach 14.30 - 18.00 Uhr

    Anmeldung (11)

    Nachtrodeln mit Shuttle zur Berggeisthtte

    bis 21.00 Uhr (Transport) bzw. 23.00 Uhr Httenzauber Anmel-

    dung (15)

    Nachtrodeln mit Shuttle zur Berg-geisthtte bis 21.00 Uhr (Trans-

    port) bzw. 23.00 Uhr Httenzauber Anmeldung (15)

    Schmiedemuseum Weibriach 14.30 - 18.00 Uhr Anmeldung (11)

    Nachtrodeln mit Shuttle zur Berg-geisthtte bis 21.00 Uhr (Trans-

    port) bzw. 23.00 Uhr Httenzauber Anmeldung (15)

    Schauschmieden im Schmiedemu-seum** 14.30 - 18.00 (11)

    Kirchbach GailtlBauer Hoffhrung 11.30 Uhr & 14.00 Uhr (13)

    GailtlBauer Hoffhrung 11.30 Uhr & 14.00 Uhr (13)

    GailtlBauer Hoffhrung 11.30 Uhr & 14.00 Uhr (13)

    GailtlBauer Hoffhrung 11.30 Uhr & 14.00 Uhr (13)

    GailtlBauer Hoffhrung 11.30 Uhr & 14.00 Uhr (13)

    GailtlBauer Hoffhrung 11.30 Uhr & 14.00 Uhr (13)

    Dellach / Gailtal

    Reiten im Schnee 11.00 Uhr und 16.00 Uhr

    Anmeldung (10)

    Gemtliche Pferdeschlittenfahrt im Gailtal

    11.00 Uhr und 16.00 Uhr Anmeldung (10)

    Ktschach-Mauthen

    Nachtrodeln auf der Gailberghhe 19.00 - 22.00 Uhr Rodelverleih:

    Hotel Gailberghhe (14)

    Nachtrodeln auf der Gailberghhe 19.00 - 22.00 Uhr Rodelverleih:

    Hotel Gailberghhe (14)

    Nachtrodeln auf der Gailberghhe 19.00 - 22.00 Uhr Rodelverleih

    Hotel Gailberghhe (14)

    Nachtrodeln auf der Gailberghhe 19.00 - 22.00 Uhr Rodelverleih

    Hotel Gailberghhe (14)

    Nachtrodeln auf der Gailberghhe 19.00 - 22.00 Uhr Rodelverleih

    Hotel Gailberghhe (14)

    Nachtrodeln auf der Gailberghhe 19.00 - 22.00 Uhr Rodelverleih

    Hotel Gailberghhe (14)

    Weissensee Langlauf Biatholon fr Jedermann 10.00 - 12.30 Uhr

    Anmeldung (17)

    Langlauf Bremskurs 13.00 - 14.00 Uhr

    Anmeldung (17)

    Langlaufkurs Klassisch fr Anfnger 10.00 - 12.00 Uhr

    Anmeldung (17)

    Langlauf Skatin Schnupperkurs 13.30 - 15.30 Uhr Anmeldung (9)

    Langlauf Kurs Klassisch fr Anfnger 10.00 - 12.00 Uhr

    Anmeldung (17)

    Jodel-Rodel-Almseminar auf der Naggler Alm 13.30 - 15.30 Uhr

    Anmeldung (9)

    Schneeschuhwanderung Natur pur 15.00 - 17.00 Anmel-

    dung (17)

    Httenzauber auf der Naggler Alm 18.00 Uhr

    Anmeldung (12)

    Langlauf Biatholon fr Jedermann 13.30 - 16.00 Uhr

    Anmeldung (17)

    Anmeldung:(1) Schnee Sport Schule Nassfeld:

    jeweils am Vortag bis 16.00 Uhr Tel.: +43 (0) 4285 / 7100,

    E-Mail: [email protected]

    (2) Berg Sport Schule Nassfeld: jeweils am Vortag bis 16.00 Uhr

    Tel.: +43 (0) 4285 / 7100, E-Mail: [email protected]

    (3) Ski & Berg Sport Schule Go Vertical: jeweils am Vortag

    Tel. +43 (0) 720352088E-Mail: [email protected]

    (4) Hotel Gartnerkofeljeweils am Vortag

    Tel. +43 (0) 4285 / 8175E-Mail: [email protected]

    (5) Alpenhotel Marciusjeweils 16.30 - 22.00 Uhr

    (6) Familie Haberle am Vortag

    Tel. +43 (0) 650 / 4860609E-Mail: [email protected]

    (7) Familie Oberjrg: Tel.+43 (0) 4285 / 227

    (8) Info- & Servicecenter Nassfeld-Pressegger Seejeweils am Vortag

    Tel. +43 (0) 4285 / 8241 E-Mail: [email protected]

    (9) Weissensee Informationjeweils am Vortag

    Tel. +43 (0) 4713 / 2220 E-Mail: [email protected]

    (10) Martina Gratzer jeweils am Vortag

    Tel. +43 (0) 650 / 2610793

    (11) Frau Bryl-VidalTel. +43 (0) 699 / 188 772 79

    (12) Frau KnallerTel +43 (0) 699 / 1315533

    (13) GailtlBauer KirchbachTel +43 (0) 4284 / 25150

    (14) Hotel GailberghheTel. + 43 (0) 4715 / 368

    E-Mail: [email protected]

    (15) Hotel Lffele Tel. + 43 (0) 4286 / 216

    E-Mail: [email protected]

    (16) Schlssl LerchenhofTel. +43 (0) 4282 / 2100

    E-Mail: [email protected]

    (17) Skischulbro Weissensee Bergbahnen - Talstationjeweils am Vortag Tel. +43 (0) 664 / 1315533

    * 02.01.2016 - 27.02.2016** jeden 2. Samstag auf Anmeldung

    Details zu Aktives Naturerlebnis nden Sie auf www.nassfeld.at

    Aktives Naturerleben - Winter 2015 / 2016berraschend vielfltig

    Skischulbro Weissensee Bergbahnen - Talstation

    Aktuelle Tourismusinformationen

  • Ort Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag

    Sonnenalpe Nassfeld

    Fackelwanderung mit Schnee-schuhe

    17.00 UhrAnmeldung (1)

    Skitouren Grundkurs fr Anfnger - 10.00 Uhr Anmeldung (2)

    Romantische Pferdeschlittenfahrt 15.00 Uhr Anmeldung (4)

    Leichte Skitour mit Gelndefahren - 10.00 Uhr Anmeldung (2)

    Schneeschuh-Wanderung 14.00 Uhr Anmeldung (1)

    Anspruchsvolle Skitour 10.00 Uhr Anmeldung (2)

    Sanftes Schneeschuhwandern Anmeldung (3)

    Schnupperskitour am Nassfeld 13.30 Uhr

    Anmeldung (3)

    Sonnleitn Nachtrodeln 18.00 - 22.00 Uhr

    Rodelverleih (5)

    Nachtrodeln 18.00 - 22.00 Uhr

    Rodelverleih (5)

    Nachtrodeln 18.00 - 22.00 Uhr

    Rodelverleih (5)

    Nachtrodeln 18.00 - 22.00 Uhr

    Rodelverleih (5)

    Nachtrodeln 18.00 - 22.00 Uhr

    Rodelverleih (5)

    Nachtrodeln 18.00 - 22.00 Uhr

    Rodelverleih (5)

    Trpolach Biathlon Schnuppern 14.00 Uhr

    Anmeldung (1)

    Langlaufkurs fr Anfnger 14.00 Uhr

    Anmdeldung (1)

    Snowbike Tour fr Einsteiger - 10.00 Uhr Anmeldung (1)

    Schmankerlmarkt - Talstation Mill-ennium Express 15.00 - 17.00 Uhr

    Romantische Pferdeschlittenfahrt 15.00 Uhr Anmeldung (6)

    Nachtskilauf *ab 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr

    Rattendorf Nachtrodeln in Rattendorf 19.00 - 22.00 Uhr,

    Rodelverleih (7)

    Nachtrodeln in Rattendorf 19.00 - 22.00 Uhr,

    Rodelverleih (7)

    Nachtrodeln in Rattendorf 19.00 - 22.00 Uhr,

    Rodelverleih (7)

    Hermagor Schneeschuhwanderung Guggenberg 10.30 Uhr

    Anmeldung (8)

    Nachtrodeln mit Shuttleservice 20.00 Uhr

    Anmeldung (16)

    Schneeschuhwanderung Schneerosentour 10.30 Uhr

    Anmeldung (8)

    Nachtrodeln mit Shuttleservice Anmeldung (16)

    Genussvolles Aprs Ski Shopping* in Hermagor bis 20.00 Uhr

    Weissbriach Schmiedemuseum Weibriach 14.30 - 18.00 Uhr

    Anmeldung (11)

    Schmiedemuseum Weibriach 14.30 - 18.00 Uhr

    Anmeldung (11)

    Nachtrodeln mit Shuttle zur Berggeisthtte

    bis 21.00 Uhr (Transport) bzw. 23.00 Uhr Httenzauber Anmel-

    dung (15)

    Nachtrodeln mit Shuttle zur Berg-geisthtte bis 21.00 Uhr (Trans-

    port) bzw. 23.00 Uhr Httenzauber Anmeldung (15)

    Schmiedemuseum Weibriach 14.30 - 18.00 Uhr Anmeldung (11)

    Nachtrodeln mit Shuttle zur Berg-geisthtte bis 21.00 Uhr (Trans-

    port) bzw. 23.00 Uhr Httenzauber Anmeldung (15)

    Schauschmieden im Schmiedemu-seum** 14.30 - 18.00 (11)

    Kirchbach GailtlBauer Hoffhrung 11.30 Uhr & 14.00 Uhr (13)

    GailtlBauer Hoffhrung 11.30 Uhr & 14.00 Uhr (13)

    GailtlBauer Hoffhrung 11.30 Uhr & 14.00 Uhr (13)

    GailtlBauer Hoffhrung 11.30 Uhr & 14.00 Uhr (13)

    GailtlBauer Hoffhrung 11.30 Uhr & 14.00 Uhr (13)

    GailtlBauer Hoffhrung 11.30 Uhr & 14.00 Uhr (13)

    Dellach / Gailtal

    Reiten im Schnee 11.00 Uhr und 16.00 Uhr

    Anmeldung (10)

    Gemtliche Pferdeschlittenfahrt im Gailtal

    11.00 Uhr und 16.00 Uhr Anmeldung (10)

    Ktschach-Mauthen

    Nachtrodeln auf der Gailberghhe 19.00 - 22.00 Uhr Rodelverleih:

    Hotel Gailberghhe (14)

    Nachtrodeln auf der Gailberghhe 19.00 - 22.00 Uhr Rodelverleih:

    Hotel Gailberghhe (14)

    Nachtrodeln auf der Gailberghhe 19.00 - 22.00 Uhr Rodelverleih

    Hotel Gailberghhe (14)

    Nachtrodeln auf der Gailberghhe 19.00 - 22.00 Uhr Rodelverleih

    Hotel Gailberghhe (14)

    Nachtrodeln auf der Gailberghhe 19.00 - 22.00 Uhr Rodelverleih

    Hotel Gailberghhe (14)

    Nachtrodeln auf der Gailberghhe 19.00 - 22.00 Uhr Rodelverleih

    Hotel Gailberghhe (14)

    Weissensee Langlauf Biatholon fr Jedermann 10.00 - 12.30 Uhr

    Anmeldung (17)

    Langlauf Bremskurs 13.00 - 14.00 Uhr

    Anmeldung (17)

    Langlaufkurs Klassisch fr Anfnger 10.00 - 12.00 Uhr

    Anmeldung (17)

    Langlauf Skatin Schnupperkurs 13.30 - 15.30 Uhr Anmeldung (9)

    Langlauf Kurs Klassisch fr Anfnger 10.00 - 12.00 Uhr

    Anmeldung (17)

    Jodel-Rodel-Almseminar auf der Naggler Alm 13.30 - 15.30 Uhr

    Anmeldung (9)

    Schneeschuhwanderung Natur pur 15.00 - 17.00 Anmel-

    dung (17)

    Httenzauber auf der Naggler Alm 18.00 Uhr

    Anmeldung (12)

    Langlauf Biatholon fr Jedermann 13.30 - 16.00 Uhr

    Anmeldung (17)

    Anmeldung:(1) Schnee Sport Schule Nassfeld:

    jeweils am Vortag bis 16.00 Uhr Tel.: +43 (0) 4285 / 7100,

    E-Mail: [email protected]

    (2) Berg Sport Schule Nassfeld: jeweils am Vortag bis 16.00 Uhr

    Tel.: +43 (0) 4285 / 7100, E-Mail: [email protected]

    (3) Ski & Berg Sport Schule Go Vertical: jeweils am Vortag

    Tel. +43 (0) 720352088E-Mail: [email protected]

    (4) Hotel Gartnerkofeljeweils am Vortag

    Tel. +43 (0) 4285 / 8175E-Mail: [email protected]

    (5) Alpenhotel Marciusjeweils 16.30 - 22.00 Uhr

    (6) Familie Haberle am Vortag

    Tel. +43 (0) 650 / 4860609E-Mail: [email protected]

    (7) Familie Oberjrg: Tel.+43 (0) 4285 / 227

    (8) Info- & Servicecenter Nassfeld-Pressegger Seejeweils am Vortag

    Tel. +43 (0) 4285 / 8241 E-Mail: [email protected]

    (9) Weissensee Informationjeweils am Vortag

    Tel. +43 (0) 4713 / 2220 E-Mail: [email protected]

    (10) Martina Gratzer jeweils am Vortag

    Tel. +43 (0) 650 / 2610793

    (11) Frau Bryl-VidalTel. +43 (0) 699 / 188 772 79

    (12) Frau KnallerTel +43 (0) 699 / 1315533

    (13) GailtlBauer KirchbachTel +43 (0) 4284 / 25150

    (14) Hotel GailberghheTel. + 43 (0) 4715 / 368

    E-Mail: [email protected]

    (15) Hotel Lffele Tel. + 43 (0) 4286 / 216

    E-Mail: [email protected]

    (16) Schlssl LerchenhofTel. +43 (0) 4282 / 2100

    E-Mail: [email protected]

    (17) Skischulbro Weissensee Bergbahnen - Talstationjeweils am Vortag Tel. +43 (0) 664 / 1315533

    * 02.01.2016 - 27.02.2016** jeden 2. Samstag auf Anmeldung

    Details zu Aktives Naturerlebnis nden Sie auf www.nassfeld.at

    Aktives Naturerleben - Winter 2015 / 2016berraschend vielfltig

    Skischulbro Weissensee Bergbahnen - Talstation

    Aktuelle Tourismusinformationen Hermagor 12/2015 | 23

  • 24 | Hermagor 12/2015 Aktuelle Tourismusinformationen

    MONTAGFackelwanderung mit Schneeschuhen am NassfeldWandern Sie am Nassfeld mit Schneeschuhen und Fackeln durch die verschneite Landschaft.

    Beginn: 17:00 UhrTreffpunkt: um 16:45 Uhr Sonnenalpe Nassfeld, bei NTC Sport Slle RentDauer: ca. 1,5 StundenIm Paket inkludiert: Schneeschuhe und Stcke Fackel pro Person Begleitung von einem NTC Sport Slle GuideVoraussetzung: Gute hohe Schuhe, am besten Wanderschuhe oder Snowboardboots, warme BekleidungPreis: e 39,00 pro Person, e 35,00 fr Gste eines PREMIUM Partner BetriebesAnmeldung: jeweils bis Montag 16 Uhr bei Schnee Sport Schule Nassfeld Tel. +43 (0) 4285/7100, [email protected]

    Schneeschuhwanderung GuggenbergBeginn: 10.30 UhrTreffpunkt: 10.15 Uhr beim Schlssl LerchenhofDauer: ca. 4,5 StundenPreis: e 20,00 inkl. Schneeschuhe, kleine SpeckjauseAnmeldung: jeweils am Vortag im Info- & Servicecenter Nassfeld-Pressegger See Tel. +43 (0) 4285/8241 oder [email protected]

    Nachtrodeln in SonnleitnBeginn: 18.00 22.00 UhrRodelverleih: Alpenhotel MarciusPreis: e 5,00 pro RodelAnmeldung: Tel. +43 (0) 676/898 277 100

    DIENSTAGBiathlon SchnuppernLaser-Biathlon ist die Verbindung von Langlauf mit den komplett ungefhrlichen Laser-Gewehren, mit denen man seine Treffsicherheit testen kann.

    Beginn: 14.00 UhrTreffpunkt: Trpolach, bei der Fun BoxDauer: ca. 2 StundenIm Paket inkludiert: Langlaufausrstung Laser-Biathlon Ausrstung Kurze Einweisung Laser-BiathlonanlageVoraussetzung: Warme BekleidungPreis: e 15,00 pro Person, e 12,00 fr Gste eines PREMIUM Partner BetriebesAnmeldung: jeweils bis Dienstag 12.00 Uhr bei Schnee Sport Schule Nassfeld Tel. +43 (0) 4285/7100, [email protected]

    Skitouren Grundkurs fr EinsteigerLernen Sie die Skitouren-Welt kennen! Inmitten einer prachtvollen Alpenkulisse erwarten Sie sagenhafte Ausblicke und brausende Abfahrten. Kennenlernen des Guides und der Teilnehmer Ausrstungskontrolle/Ausrstungsausgabe Kennenlernen der Fahrkenntnisse im Gelnde Risiko-Management und Sicherheitstraining Schnupper SkitourBeginn: 10.00 UhrTreffpunkt: Sonnenalpe Nassfeld SkischulbroDauer: 2,5 3,5 StundenPreis: e 75,00 pro PersonVoraussetzung: Sicherer Parallelschwung auf Roten Pisten ein wenig Erfahrung mit Skitouren und Grundkondition fr 1-3 Aufstiege bis zu 500 m. Liftkarten erforderlichAnmeldung: jeweils am Vortag bei der Berg Sport Schule Nassfeld, +43 (0) 4285/7100

    Nachtrodeln am Guggenberg mit ShuttleserviceBeginn: 20.00 Uhr (auf Wunsch auch anderer Zeitpunkt mglich)Preis: e 7,00 pro Person (Rodel, Transfer)Anmeldung: Schlssl Lerchenhof Tel. +43 (0) 4282/2100

    Romantische Pferdeschlittenfahrt am NassfeldGenieen Sie eine Reise mit der Kutsche durch die wunderbare Win-terlandschaft, eingewickelt in warme Wolldecken.

    Beginn: 15.00 UhrTreffpunkt: Hotel Gartnerkofel Dauer: ca. 1 StundePreis: e 25,00 pro Erwachsene, e 13,00 pro KindAnmeldung: am Vortag bis 16.00 Uhr im Hotel Gartnerkofel Tel. +43 (0) 4285/8175

    Nachtrodeln in RattendorfAuf schneller Spur im Schnee bei Flutlicht unterwegs! Rodeln macht allen Spa! Ein gemtlicher Spaziergang bis zum Start stimmt die Rodler fr die bevorstehende Rodelpartie ein.

    Beginn: 19.00 22.00 UhrPreis: e 4,00 pro RodelRodelverleih: Fam. Oberjrg in Rattendorf Tel. + 43 (0) 4285/227

    Nachtrodeln in SonnleitnBeginn: 18.00 22.00 UhrPreis: e 5,00 pro RodelRodelverleih: Alpenhotel Marcius Tel. +43 (0) 676/898 277 100

    Aktives Naturerleben Winter 2015/16

  • Aktuelle Tourismusinformationen Hermagor 12/2015 | 25

    MITTWOCHSchneeschuhwanderung am NassfeldWandern Sie am Nassfeld mit Schneeschuhen durch die verschneite Landschaft.

    Beginn: 14.00 UhrTreffpunkt: um 13:45 Uhr Sonnenalpe Nassfeld, bei NTC Sport Slle RentDauer: ca. 2 StundenIm Paket inkludiert: Schneeschuhe und Stcke Begleitung von einem NTC Sport Slle GuideVoraussetzung: Gute hohe Schuhe (Wanderschuhe oder Snowboardboots), warme BekleidungPreis: e 39,00 pro Person, e 35,00 fr Gste eines PREMIUM Partner BetriebesAnmeldung: jeweils bis Dienstag 16.00 Uhr bei Schnee Sport Schule Nassfeld, Tel.: +43 (0) 4285/7100, [email protected]

    Schneeschuhwanderung SchneerosentourBeginn: 10.30 UhrTreffpunkt: 10.15 Uhr beim Schlssl LerchenhofDauer: ca. 4,5 StundenPreis: e 20, inkl. Schneeschuhe, kleine SpeckjauseAnmeldung: jeweils am Vortag Info- & Servicecenter Nassfeld-Pressegger See Tel. +43 (0) 4285/8241 oder [email protected]

    Leichte Skitour mit GelndefahrenLernen Sie die Skitouren-Welt kennen! Inmitten einer prachtvollen Alpenkulisse erwarten Sie sagenhafte Ausblicke und brausende Abfahrten.

    Beginn: 10.00 UhrTreffpunkt: Sonnenalpe Nassfeld SkischulbroDauer: 2,5 3,5 StundenPreis: e 75,00 pro Person (inkl. Tourenski ohne Felle)Voraussetzung: Sicherer Parallelschwung auf Roten Pisten, wenig Erfahrung mit Skitouren und Grund- kondition fr 1-3 Aufstiege bis 500 m. Liftkarten erforderlichAnmeldung: jeweils am Vortag bei der Berg Sport Schule Nassfeld, Tel. +43 (0) 4285/7100

    Nachtrodeln in SonnleitnBeginn: 18.00 22.00 UhrRodelverleih: Alpenhotel MarciusPreis: e 5,00 pro RodelAnmeldung: Tel. +43 (0) 676/898 277 100

    DONNERSTAGLanglaufkurs fr AnfngerGenieen Sie die Natur auf frisch gespurten Langlaufloipen. Mit der richtigen Technik laufen Sie sicherer, leichter und mit mehr Spa.

    Beginn: 14.00 UhrTreffpunkt: um 13:45 Uhr in Trpolach, bei der Fun BoxDauer: ca. 2 StundenIm Paket inkludiert: Langlaufausrstung Einschulung in die Basistechnik des Langlaufs (klassisch) Begleitung von einem ausgebildeten LanglauflehrerVoraussetzung: Warme BekleidungPreis: e 39,00 pro Person e 35,00 fr Gste eines PREMIUM Partner BetriebesAnmeldung: jeweils bis Mittwoch 16.00 Uhr bei Schnee Sport Schule Nassfeld Tel. +43 (0) 4285/7100, [email protected]

    Anspruchsvolle Skitour mit GelndeerfahrungLernen Sie die Skitouren-Welt kennen! Inmitten einer prachtvollen Alpenkulisse erwarten Sie sagenhafte Ausblicke und brausende Abfahrten. Ausrstungskontrolle/Ausrstungsausgabe Besprechung des Tourenziels Skitour mit GipfelBeginn: 10.00 UhrTreffpunkt: Sonnenalpe Nassfeld SkischulbroDauer: 4 - 5 StundenPreis: e 110,00 pro PersonVoraussetzung: Sicherer Parallelschwung auf Roten Pisten umfangreiche Erfahrung mit Skitouren und Grundkondition fr 2-4 stndigen Aufstieg bis zu 800 m, Liftkarten erforderlichAnmeldung: jeweils am Vortag bei der Berg Sport Schule Nassfeld, Tel. +43 (0) 4285/7100

    Sanftes Schneeschuhwandern am NassfeldDas Schneeschuhwandern bietet eine echte Alternative fr jeden Winterwanderer und ermglicht mheloses Dahingleiten im tiefen Schnee.

    Beginn: 13.30 UhrTreffpunkt: Parkplatz Nassfeldpass (gegenber Hotel Berghof)Dauer: ca. 2,5 StundenIm Paket inkludiert: Schneeschuhe, Stcke, Notfallausrstung und wetterfeste Notfall-Infokarte!Voraussetzung: Feste, wasserdichte Winter- oder Wander- schuhe, wasserfeste Winterbekleidung, Ski- oder Sonnenbrille, Sonnen- bzw. Klteschutzcreme. Rucksack, Jause, warmes Getrnk.Preis: e 39,00Anmeldung: jeweils am Vortag bei der Schi- & Bergsport- schule Go Vertical, Tel. +43 (0) 720352088 oder [email protected]

    Genussvolles Apres Ski Shopping in Hermagor (ab 07. Jnner 2016)

    Beginn: 18.00 20.00 UhrOrt: Hermagor Innenstadt

    Gailtaler ReisebroElisabeth Lasser

    Gasserplatz 3a, A-9620 HermagorTel. 04282-2888-0, Fax 04282-2888-4

    [email protected]

    Elisabeth Lasser Gasserplatz 3a, A-9620 HermagorTel. 04282-2888-0 Fax 04282-2888-4www.gailtalerreisebuero.at of [email protected]

    Wir wnschen unseren Kunden einfrohes Weihnachtsfest, ein glckliches und gesundes

    Neues Jahr, verbunden mit dem besten Dankfr das uns entgegengebrachte Vertrauen!

    Elisabeth Lasser, Elisabeth Engl, Stefanie Khne

  • 26 | Hermagor 12/2015 Aktuelle Tourismusinformationen

    Nachtrodeln am Guggenberg mit ShuttleserviceBeginn: 20.00 Uhr (auf Wunsch auch anderer Zeitpunkt mglich)Preis: e 7,- pro Person (Rodel, Transfer)Rodelverleih: Schlssl Lerchenhof Tel. +43 (0) 4282/2100Einkehr: Gasthof Waldemar, Panormamahotel Hauserhof, Schlssl Lerchenhof

    Nachtrodeln in SonnleitnBeginn: 18.00 22.00 UhrPreis: e 5,00 pro RodelRodelverleih: Alpenhotel Marcius Tel. +43 (0) 676/898 277 100

    FREITAGSnowbike Tour fr EinsteigerDas Snowbike garantiert puren Spa auf der Piste. Die Kombination aus Biken und Skifahren erffnet ein vllig neues Fahrgefhl. Die Einschulung dauert nur wenige Minuten und schon sind ein paar coole Kurven garantiert.

    Beginn: 10:00 bis 12:00 UhrTreffpunkt: Trpolach, bei der Fun BoxDauer: ca. 2 StundenIm Paket inkludiert: Snowbike Ausrstung und Helm Einschulung in das Gert, Schwingen und Bremsen Tour in Begleitung von einem NTC Sport Slle GuideVoraussetzung: Gute Schuhe, am besten Skischuhe oder Snowboardboots, warme Bekleidung. Gltige Liftkarte (Gemeinsame Auffahrt mit Millennium-Express).Preis: e 39,00 pro Person e 35,00 fr Gste eines PREMIUM Partner BetriebesAnmeldung: jeweils bis Donnerstag 16.00 Uhr bei Schnee Sport Schule Nassfeld, Tel. +43 (0) 4285/7100, [email protected]

    Schnupperskitour am NassfeldErleben Sie die voralpine Bergwelt mit Tourenski und lassen Sie sich die unberhrte Natur und wunderschne Winterlandschaft zeigen.

    Beginn: 13.30 UhrTreffpunkt: Parkplatz Nassfeldpass (gegenber Hotel Berghof)Dauer: ca. 2,5 StundenIm Paket inkludiert: Skitourenausrstung (Tourenski, Felle, Skistcke, TourenschuhePreis: e 65,00 pro PersonAnmeldung: jeweils am Vortag Schi- & Bergsportschule Go Vertical, Tel. +43 (0) 720352088 oder [email protected]

    Nachtrodeln in RattendorfAuf schneller Spur im Schnee bei Flutlicht unterwegs! Rodeln macht allen Spa! Ein gemtlicher Spaziergang bis zum Start stimmt die Rodler fr die bevorstehende Rodelpartie ein.

    Beginn: 19.00 22.00 UhrPreis: e 4,00 pro RodelRodelverleih: Fam. Oberjrg in Rattendorf Tel. + 43 (0) 4285/227Einkehr: Fuchsloch von 19.00 22.00 Uhr geffnet

    Schmankerlmarkt in TrpolachBeginn: 15.00 17.00 Uhr

    Nachtrodeln in SonnleitnBeginn: 18.00 22.00 UhrPreis: e 5,00 pro RodelRodelverleih: Alpenhotel Marcius Tel. +43 (0) 676/898 277 100

    SAMSTAGRomantische Schlittenfahrt in TrpolachGenieen Sie eine Reise mit der Kutsche durch die wunderbare Win-terlandschaft, eingewickelt in warme Wolldecken. Die Kutschenfahrt fhrt Sie entlang wildromantischer Wege rund um die Ortschaft Tr-polach.Beginn: 15.00 UhrTreffpunkt: Hotel Falkensteiner Carinzia Dauer: ca. 1 StundePreis: e 25,00 pro Erwachsene, e 13,00 pro KindAnmeldung: am Vortag bis 16.00 Uhr bei Familie Haberle Tel. +43 (0) 650/4860609

    Nachtrodeln in RattendorfAuf schneller Spur im Schnee bei Flutlicht unterwegs! Rodeln macht allen Spa! Ein gemtlicher Spaziergang bis zum Start stimmt die Rodler fr die bevorstehende Rodelpartie ein.Beginn: 19.00 22.00 UhrPreis: e 4,00 pro RodelRodelverleih: Fam. Oberjrg in Rattendorf Tel. + 43 (0) 4285/227

    MerryCHRISTMAS

    S.OLIVER | Villacher Strae 2 | 9620 HermagorTel. 04282/2068 51

    FROHE WEIHNACHTEN &EINEN GUTEN RUTSCH WNSCHTDAS S.OLIVER TEAM HERMAGOR!

    SS_1989_105x150mm.indd 1 11.12.14 10:17

  • Kurz berichtet

    In Abwesenheit von Obmann Erich Hofer, der sich aus beruf-lichen Grnden entschuldigen musste, konnten die beiden Obmann-Stv. Kurt Zumtobel und Mag. Arno Kronhofer krzlich zahlreiche prominente Hermago-rer Persnlichkeiten zur General-versammlung des Vereins Ge-meinsam fr Hermagor begr-en.Der Rckblick auf das vorange-gangene Jahr fiel dabei sehr positiv aus. Bei den Prsentatio-nen der Projekte wurde vor allem die gelungene Neugestaltung des Hermagorer Hauptplatzes hervor-gehoben. Auch die Umsetzung des Besucherleitsystems der