Mitteilungsblatt 20 2015

of 10 /10
der Stadt Leutershausen MITTEILUNGSBLATT 44. Jahrgang • Nr. 20/2015 Freitag, den 30. Oktober 2015 Amtliche Bekanntmachungen der Stadtverwaltung Hotline : 030 - 76 883 883 Ihre Freude. Dein Geschenk. 20. Saison JETZT MITMACHEN ! BIS 15.11. Eine Aktion von Geschenke der Hoffnung Die gepackten Päckchen können noch bis spätestens Samstag, den 14. November in der Stadtbibliothek abgegeben werden. bei der Stadtbibliothek Leutershausen „Weihnachten im Schuhkarton“ „Leitersheiser Gschichdli Band 4“ ist erschienen! In einer kleinen Feierstunde am Sonntag, 8. November 2015 wird der 4. Band der „Leitersheiser Gschichdli“ um 11 Uhr im Kulturhaus am Ochsenhof vorgestellt. Hermann Betscher hat wieder einen abwechslungsreichen Band zusammengestellt. Auf 112 Seiten erzählen 39 Per- sonen von ihren Erlebnissen und von weiteren ca. 100 Per- sonen, Orten und Begebenheiten. 40 Illustrationen von Stephanie Forkel lockern die „Gschichdli“ auf. Die Veranstaltung wird von den „Bänkelsängern“ musika- lisch untermalt. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen. Heimatverein Leutershausen Auch neue Interessenten sind herzlich willkommen! Die Teilnehmerversammlung findet am Mittwoch, den 18.11.2015 um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Leuters- hausen statt. Zur Planung benötigen wir von allen Verei- nen oder Privatteilnehmern eine kurze Nachricht, damit wir die Versammlung vor- bereiten können. Bei Interesse melden Sie sich bis spätestens Montag, den 09.11.2015 bei Frau Reißig im Rathaus an (Tel.-Nr. 09823/951-15, E-Mail: [email protected]). Da das bisherige Organisationsteam die Be- treuung des Weihnachtsmarkts aufgegeben hat, und durch die Verwaltung und den Bauhof der Stadt Leutershausen nur be- grenzt Personal zur Verfügung steht, ist uns jede helfende Hand willkommen. Wer Lust hat, an der Organisation oder beim Auf- und Abbau des Weihnachtmarktes be- hilflich zu sein, meldet sich bitte ebenfalls bei Frau Reißig. Für jede Unterstützung wären wir dankbar. Das Organisationsteam des Weihnachtsmarktes Walter Assenbaum, Martin Braun, Sandra Reißig, Barbara Seibold, Doris Thum-Wolf (Stadträtin) und Ulrike Wicker Wer möchte mit einem Stand am mitmachen? Weihnachtsmarkt Teilnehmer-Anmeldung für den Weihnachtsmarkt Betreuer(in) für Mittagsbetreuung in der Gustav-Weißkopf-Volksschule Leutershausen gesucht Für die Mittagsbetreuung in der Gustav-Weißkopf-Volksschule Leutershausen wird ab 15.02.2016 ein(e) Betreuer(in) gesucht. Die tägliche Arbeitszeit ist an Schultagen von 11.00 – 14.15 Uhr (Mittagsbetreuung). Die Arbeitszeit beträgt daher 3,25 Stunden täglich und 16,25 Stunden wöchentlich. Einschließlich der Vorbereitungszeit beträgt die monatliche Arbeitszeit 75 Stunden. Die Mittagsbetreuung in unserer Schule steht unter dem Gesichtspunkt der pädagogi- schen Betreuung der Kinder. Daher ist eine Ausbildung als Erzieher(in) oder eine vergleichbare Ausbildung Voraussetzung für eine Einstellung. Nähere Auskünfte zum Aufgabengebiet erteilt Rektorin Haberecker (Tel. 210) und zur Bezahlung Herr Siller (Tel. 951-20). Bewerbungen mit Lebenslauf, Ausbildungs- und Arbeitgeber-Zeugnissen bitte bis 01.12.2015 an die Stadt Leutershausen, z. Hd. Herrn 1. Bürgermeister Heß, Am Markt 1 – 3, 91578 Leutershausen.

Embed Size (px)

description

 

Transcript of Mitteilungsblatt 20 2015

Page 1: Mitteilungsblatt 20 2015

der Stadt LeutershausenMitteilungsblatt

44. Jahrgang • Nr. 20/2015 Freitag, den 30. Oktober 2015

Amtliche Bekanntmachungen der Stadtverwaltung

Hotline : 030 - 76 883 883

Weihnachten im Schuhk arton®

ihre Freude. Dein Geschenk.

20. Saison

Jetzt

mitmachen !

biS 15.11.

Eine Aktion von Geschenke der Hoffnung

Die gepackten Päckchen können noch bis

spätestens Samstag, den 14. November

in der Stadtbibliothek abgegeben werden.

bei der

Stadtbibliothek

Leutershausen

„Weihnachten im Schuhkarton“

„Leitersheiser Gschichdli Band 4“ ist erschienen! In einer kleinen Feierstunde am Sonntag, 8. November 2015 wird der

4. Band der „Leitersheiser Gschichdli“ um 11 Uhr im Kulturhaus am Ochsenhof vorgestellt.Hermann Betscher hat wieder einen abwechslungsreichen Band zusammengestellt. Auf 112 Seiten erzählen 39 Per-sonen von ihren Erlebnissen und von weiteren ca. 100 Per-sonen, Orten und Begebenheiten. 40 Illustrationen von Stephanie Forkel lockern die „Gschichdli“ auf.Die Veranstaltung wird von den „Bänkelsängern“ musika-lisch untermalt.Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Heimatverein Leutershausen

Auch neue Interessenten sind herzlich willkommen!

Die Teilnehmerversammlung findet am Mittwoch, den 18.11.2015 um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Leuters-hausen statt.

Zur Planung benötigen wir von allen Verei-nen oder Privatteilnehmern eine kurze Nachricht, damit wir die Versammlung vor-bereiten können.

Bei Interesse melden Sie sich bis spätestens Montag, den 09.11.2015 bei Frau Reißig im Rathaus an (Tel.-Nr. 09823/951-15, E-Mail: [email protected]).

Da das bisherige Organisationsteam die Be-treuung des Weihnachtsmarkts aufgegeben hat, und durch die Verwaltung und den Bauhof der Stadt Leutershausen nur be-grenzt Personal zur Verfügung steht, ist uns jede helfende Hand willkommen.Wer Lust hat, an der Organisation oder beim Auf- und Abbau des Weihnachtmarktes be-hilflich zu sein, meldet sich bitte ebenfalls bei Frau Reißig.

Für jede Unterstützung wären wir dankbar.

Das Organisationsteam des Weihnachtsmarktes

Walter Assenbaum, Martin Braun, Sandra Reißig, Barbara Seibold, Doris Thum-Wolf (Stadträtin)

und Ulrike Wicker

Wer möchte mit einem Stand am

mitmachen? Weihnachtsmarkt

Teilnehmer-Anmeldung für den Weihnachtsmarkt

Betreuer(in) für Mittagsbetreuung in der Gustav-Weißkopf-Volksschule Leutershausen gesucht

Für die Mittagsbetreuung in der Gustav-Weißkopf-Volksschule Leutershausen wird ab 15.02.2016 ein(e) Betreuer(in) gesucht. Die tägliche Arbeitszeit ist an Schultagen von 11.00 – 14.15 Uhr (Mittagsbetreuung). Die Arbeitszeit beträgt daher 3,25 Stunden täglich und 16,25 Stunden wöchentlich. Einschließlich der Vorbereitungszeit beträgt die monatliche Arbeitszeit 75 Stunden.

Die Mittagsbetreuung in unserer Schule steht unter dem Gesichtspunkt der pädagogi-schen Betreuung der Kinder. Daher ist eine Ausbildung als Erzieher(in) oder eine vergleichbare Ausbildung Voraussetzung für eine Einstellung.

Nähere Auskünfte zum Aufgabengebiet erteilt Rektorin Haberecker (Tel. 210) und zur Bezahlung Herr Siller (Tel. 951-20). Bewerbungen mit Lebenslauf, Ausbildungs- und Arbeitgeber-Zeugnissen bitte bis 01.12.2015 an die Stadt Leutershausen, z. Hd. Herrn 1. Bürgermeister Heß, Am Markt 1 – 3, 91578 Leutershausen.

Page 2: Mitteilungsblatt 20 2015

2Nr. 20 / Freitag, 30. Oktober 2015

AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN

Anzeigen im redaktionellen TeilVereinsnachrichten und kirchliche Nachrichten werden kosten-los in der üblichen Größe veröffentlicht und können über das Redaktionssystem eingestellt werden. Bilder sind als Bilddatei (z. B. jpg) beizufügen.Falls Sie keinen Zugang haben oder nur selten Anzeigen schalten, können Sie diese im Rathaus bei Frau Reinhard abgeben oder per E-Mail an karin.reinhard@leutershausen zusenden, Tel. 09823-95114, Fax 09823-951414.

Bezahlte Anzeigen sind direkt bei der Fa. Krieger einzureichen:Tel. 07953-98010, Fax 07953-980190 E-Mail: [email protected].

Nächste Ausgabe des Mitteilungsblattes: Freitag, 13. November 2015

Anzeigen- und Redaktionsschluss:Freitag, 6. November 2015, 8.00 Uhr*

Verfahren Oberfelden 2 – Dorferneuerung Markt Colmberg, Landkreis Ansbach

Amt für Ländliche Entwicklung MittelfrankenWahl der ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder und ihrer Stell-vertreter (§ 21 Abs. 3 des Flurbereinigungsgesetzes – FlurbG, Art. 4 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 Satz 1 des Gesetzes zur Ausführung des Flurbereinigungsgesetzes – AGFlurbG)Bekanntmachung und LadungDie Eigentümer der zum Verfahrensgebiet Oberfelden 2 gehören-den Grundstücke und die ihnen gleichstehenden Erbbauberech-tigten werden hiermit zur Teilnehmerversammlung geladen. Diese findet unter der Leitung des Amtes für Ländliche Entwick-lung Mittelfranken statt am:Montag, den 23.11.2015 um 19.30 Uhr Ort: Gasthaus Schwarzer Adler, Am Markt 10, 91598 ColmbergTagesordnung1. Erläuterung der Aufgaben des Vorstandes der Teilnehmerge-

meinschaft und des Wahlverfahrens2. Wahl ehrenamtlicher Vorstandsmitglieder und ihrer Stellver-

treter3. Allgemeine Aussprache

Der Vorstand führt die Geschäfte der Teilnehmergemeinschaft. Er soll das volle Vertrauen der Teilnehmer am Verfahren besitzen. Wünschenswert ist deshalb, dass sich möglichst viele Teilnehmer an der Wahl des Vorstandes beteiligen. Das Amt für Ländliche

Entwicklung Mittelfranken hat die Zahl der zu wählenden Mit-glieder des Vorstandes und deren Stellvertreter auf je 5 festge-setzt. Jeder stimmberechtigte Teilnehmer oder Bevollmächtigte kann somit als Mitglied und Stellvertreter insgesamt 10 Personen in den Vorstand wählen. Sie werden auf die Dauer von sechs Jahren gewählt; eine Wiederwahl ist zulässig. Um eine angemessene Vertretung der einzelnen Ortschaften si-cherzustellen, wurde durch das Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken für die gruppenmäßige Zusammensetzung des Vor-standes bestimmt, dass im Verfahren

je 2 Vorstandsmitglieder und Stellvertreter die Ortschaft Oberfeldenje 2 Vorstandsmitglieder und Stellvertreter die Ortschaft Unterfeldenje 1 Vorstandsmitglied und Stellvertreter die Ortschaft Kurzendorf

vertreten.

Wahlberechtigt sind nur Teilnehmer. Die Teilnehmer sind die Ei-gentümer der zum Verfahrensgebiet gehörenden Grundstücke. Erbbauberechtigte stehen den Eigentümern gleich (§ 10 Nr. 1 FlurbG). Jeder Teilnehmer hat eine Stimme. Gemeinschaftliche Eigentümer gelten als ein Teilnehmer. Einigen sich gemeinschaft-liche Eigentümer nicht über die Stimmabgabe, so müssen sie von der Wahl ausgeschlossen werden. Die Vertretung durch Bevoll-mächtigte ist zulässig. Bevollmächtigte haben sich in der Ver-sammlung durch eine schriftliche Vollmacht auszuweisen, bei der die Unterschrift des Vollmachtgebers öffentlich oder amtlich be-glaubigt sein muss. Die amtliche Beglaubigung erteilt die Ge-meinde gebührenfrei. Zu beachten ist jedoch, dass nach § 21 Abs. 3 FlurbG im Wahltermin jeder Teilnehmer oder Bevollmäch-tigte nur eine Stimme hat, auch wenn er mehrere Teilnehmer ver-tritt. Teilnehmer, die nicht selbst in der Wahlversammlung anwe-send sein können, werden daher zweckmäßig eine Person bevollmächtigen, die nicht selbst als Teilnehmer stimmberechtigt ist. Die zu wählenden Mitglieder des Vorstandes und ihre Stellver-treter werden von den im Wahltermin anwesenden Teilnehmern oder Bevollmächtigten gewählt. Gewählt sind diejenigen, die die meisten Stimmen erhalten.

Ansbach, 13.10.2015 Hubert Rebhan, Baudirektor

(Kläranlage Leutershausen, Kläranlage Brunst, Kläranlage Hetzweiler und Ortsteile mit Ortsentwässerungsanlagen ohne Kläranlagen)

1. Änderung der Beitrags- und Gebühren-satzung zur Entwässerungssatzung

vom 20.10.2015§ 1

Änderung einer SatzungDie Satzung der Stadt Leutershausen über die Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung wird wie folgt geändert:

1. § 10 Absatz 2 Satz 3 erhält folgende Fassung: „Als dem Grundstück aus der Eigengewinnungsanlage (Haus-

brunnen) zugeführte Wassermenge werden pauschal pro Jahr und Einwohner oder Abwassereinheit im Sinne von § 9 a Satz 3 30 m3 angesetzt.“

Die Unterpunkte a und b entfallen.2. § 10 A Niederschlagswassergebühr erhält folgende Fassung: (1) Die Niederschlagswassergebühr bemisst sich nach den

bebauten und befestigten (versiegelten) Teilflächen der an-geschlossenen Grundstücke (abgerundet auf volle m2) von denen aus Niederschlagswasser in die Entwässerungsein-richtung eingeleitet wird oder abfließt. Die Gebühr beträgt 0,26 € /m2 versiegelte Teilfläche. Maßgebend für die Flä-chenberechnung ist der Zustand zu Beginn des Veranla-gungszeitraumes; bei erstmaliger Entstehung der Gebüh-renpflicht der Zustand zum Zeitpunkt des Beginns des Benutzungsverhältnisses.

(2) Die versiegelten Teilflächen (gemessen in m2) werden mit einem Faktor multipliziert, der unter Berücksichtigung des Grades der Wasserdurchlässigkeit und der Verdunstung für die einzelnen Versiegelungsarten wie folgt festgesetzt wird.

IMPRESSUM

Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt LeutershausenVerantwortlich für den amtlichen Teil des Mitteilungsblattes der Stadt Leutershausen ist 1. Bürgermeister Heß oder sein Vertreter im Amt, für den übrigen Inhalt der jeweilige Auftraggeber.Redaktion: Stadt Leutershausen, Am Markt 1 – 3, 91578 LeutershausenTelefon (0 98 23) 9 51 14 oder 9 51-0E-Mail: [email protected]

Öffnungszeiten Rathaus LeutershausenMontag – Freitag 7.30 Uhr – 12.30 UhrDonnerstag 13.30 Uhr – 18.00 Uhr

Redaktionsschluss ist montags, 8.00 Uhr.

Layout, Druck und Anzeigenverwaltung:Krieger-Verlag GmbH, Postfach 11 03, 74568 BlaufeldenTelefon 0 79 53/98 01-0, Telefax 0 79 53/98 01-90Internet: www.krieger-verlag.de E-Mail-Adresse für gewerbliche Anzeigen: [email protected]

Page 3: Mitteilungsblatt 20 2015

3 Nr. 20 / Freitag, 30. Oktober 2015

a) wasserundurchlässige Befestigungen: Asphalt, Beton, Pflaster mit Fugenverguss oder auf Beton verlegt Faktor 1,0 b) wasser(teil)durchlässige Befestigungen: Pflaster ohne Fugenverguss auf Sand oder auf Kies verlegt Faktor 0,6 Kies oder Schotterflächen Faktor 0,2 Rasengittersteine

Faktor 0,0 c) sonstige Befestigungen: Dachflächen ohne Begrünung Faktor 1,0 Kiesschüttdächer Faktor 0,5 Gründächer Faktor 0,3

Für Tiefgaragendächer gilt Buchstabe c entsprechend. d) Für versiegelte Flächen anderer Art gilt der Faktor der-

jenigen Versiegelungsart nach Buchstaben a - c, wel-cher der betreffenden Befestigung in Abhängigkeit vom Wasserdurchlässigkeitsgrad am nächsten kommt.

(3) Grundstücksflächen, von denen das anfallende Nieder-schlagswasser versickert wird (z. B. durch eine Sickermul-de, Rigolenversickerung, Sickerschacht) und mit Notüber-lauf der Entwässerungseinrichtung zugeführt wird, werden im Rahmen der Gebührenbemessung nur mit einer pau-schal reduzierten Niederschlagswassergebühr aus 10 v. H. der Fläche berücksichtigt. Dies gilt allerdings nur für Versi-ckerungsanlagen, die ein Stauvolumen von 1 m3 je angefan-gene 50 m2 angeschlossene Fläche aufweisen. Die Min-destgröße für diese Versickerungsanlagen beträgt 2 m3.

(4) Grundstücksflächen, von denen das anfallende Nieder-schlagswasser über eine Niederschlagswassernutzungs-anlage (Zisterne) mit Notüberlauf der Entwässerungsein-richtung zugeführt wird, werden im Rahmen der Gebührenbemessung nur mit einer pauschal reduzierten Niederschlagswassergebühr aus 10 v. H. der Fläche be-rücksichtigt, wenn das dort anfallende Niederschlagswas-ser (z. B.: Toilettenanlagen, Waschmaschinen u. Ä.) ganz oder teilweise im Haushalt oder Betrieb als Brauchwasser genutzt wird. Eine Niederschlagswassergebühr aus 50 v. H. der Fläche wird bei ausschließlicher Nutzung von Nieder-schlagswasser aus Zisternen nach Satz 1 zur Gartenbe-wässerung berücksichtigt. Die Abzüge gelten allerdings nur für Niederschlagswassernutzungsanlagen, die ein Spei-chervolumen von 1 m3 je angefangene 50 m2 angeschlos-sene Fläche aufweisen. Die Mindestgröße für diese Nieder-schlagswassernutzungsanlagen beträgt 2 m3.

(5) Die Ermittlung der bebauten und befestigen Flächen hat durch den Gebührenschuldner zu erfolgen. Hierzu hat der Gebührenschuldner der Stadt einen Lageplan bekannt zu geben. Im Lageplan sind die Flurnummern sowie farblich die bebauten und befestigen Flächen zu kennzeichnen. Dies gilt auch für Niederschlagswasserversickerungs- und Niederschlagswassernutzungsanlagen i. S. d. Abs. 3 und Abs. 4. Ebenso sind die notwendigen Maße für die Berech-nung der Flächen einzutragen. Änderungen sind in gleicher Form der Stadt mitzuteilen. Die Stadt behält sich vor, diese Angaben nachzuprüfen.

Kommt der Gebührenschuldner seinen Pflichten nach Absatz 5 trotz schriftlicher Erinnerung mit Fristsetzung nicht nach, wird die Fläche gemäß Abs. 1 von der Stadt festgesetzt.

3. § 10 B Gebührenabschläge entfällt

§ 2 InkrafttretenDiese Satzung tritt am 01.01.2015 in Kraft.

Leutershausen, den 22.10.2015– Stadt Leutershausen –

Schmaus2. Bürgermeister

Beschlüsse der öffentlichen Stadtratssitzung am Dienstag, 15. September 2015Protokollgenehmigung der öffentlichen Sitzung vom 28.07.2015Beschluss: Das Protokoll der öffentlichen Stadtratssitzung vom 28.07.2015 wird mit folgender Änderung genehmigt:Bei TOP 5 auf Seite 13 wird der Satz 2 wie folgt geändert.Der Stadtrat stimmt auch der Herausnahme der Ziffer 4. Fassa-denbegrünung zu.Abstimmungsergebnis: 16 : 0 : 0

Anbau einer verzinkten Außentreppe – Hans-Schreyer-Str. 26Beschluss: Die Verwaltung soll prüfen, ob und ggf. zu welchem Preis die Treppe am Gemeindehaus Neunkirchen verwendet bzw. umgebaut werden kann. Falls dies nicht möglich oder zu auf-wendig ist, soll der Auftrag an die Fa. Diezinger aufgrund der Dringlichkeit zum Preis von 3.397,45 € erteilt werden.Abstimmungsergebnis: 17 : 0 : 0

Anschaffung eines Unimogs für den Städtischen Bauhof (Ersatzbeschaffung)Beschluss: Für den städtischen Bauhof wird ein Unimog-Vorführ-fahrzeug U423 zum Preis von 170.729,30 € bto. angeschafft. Zu-sätzlich wird ein Streuer Gmeiner Yeti 3000 W zum Preis von 29.703,29 € bto. angeschafft. Die Verwaltung wird beauftragt, eine Garantieverlängerung noch zu verhandeln und einen Nachlass wegen Barzahlung zu erwirken.Abstimmungsergebnis: 15 : 2 : 0

Konzessionsvertrag Gas mit der N-ErgieBeschluss: Der Stadtrat stimmt dem neuen Konzessionsvertrag über die Bereitstellung des Netzes und die Nutzung öffentlicher Verkehrswege zur Versorgung mit Gas zu. Es soll eine Laufzeit von 10 Jahren und eine Kündigungszeit von 24 Monaten verein-bart werden.Abstimmungsergebnis: 17 : 0 : 0

Beschlüsse der öffentlichen Stadtratssitzung am Dienstag, 06. Oktober 2015Protokollgenehmigung der öffentlichen Sitzung vom 15.09.2015Beschluss: Das Protokoll der öffentlichen Stadtratssitzung vom 15.09.2015 wird mit der Änderung in TOP 6 genehmigt.Abstimmungsergebnis: 15 : 0 : 0

Sanierung der Altmühlbrücke Frommetsfelden; Entwurfsge-nehmigung 60-to-VarianteBeschluss: Der vorgestellten Entwurfsplanung für eine 60-to- Variante wird zugestimmt. Die Ausschreibung erfolgt entsprechend der vorgestellten Entwurfsplanung vom 05.10.2015.Abstimmungsergebnis: 17 : 0 : 0

Anschluss OT Tiefenthal an die zentrale Wasserversorgung der Fernwasserversorgung Franken Überarbeitete Vertragsergänzung Oberflächenentwässerung für die Leistungsphasen 1-3 Beschluss: Der Ingenieurvertragsergänzung vom Ing.-Büro PfK für die Sanierung des Oberflächenkanals, in Höhe von brutto 8.865,89 €, wird zugestimmt. Abstimmungsergebnis: 16 : 1 : 0

Anschaffung eines Whiteboards für die Gustav-Weißkopf- MittelschuleBeschluss: Das Angebot der Firma wende.interaktiv GmbH für ein Whiteboard mit Zubehör zum Preis von 5.556,11 € wird an-genommen. Von der Verwaltung wird der benötigte PC besorgt. Die Verwaltung soll einen Mengenrabatt verhandeln. Abstimmungsergebnis: 17 : 0 : 0

Anschaffung eines Servers im Rathaus Beschluss: Der neue Server wird bei der Firma Unisoft bestellt. Der weitere Installationsaufwand wird von der Verwaltung beauf-tragt. Abstimmungsergebnis: 17 : 0 : 0

Page 4: Mitteilungsblatt 20 2015

4Nr. 20 / Freitag, 30. Oktober 2015

GefundenDas Fundbüro im Rathaus, Erdgeschoss, links, Zimmer 5,Frau Archut (Tel. 09823/951-16) teilt mit:GEFUNDEN:• Herrenjacke mit Kapuze (schwarz/grau) kariert• Armkette silber mit Blumen und Strass• Sonnenbrille mit Sehstärke (braunes Metallgestell)

Wichtige Telefon-Nummern:Notruf: 112 für alle medizinischen Notfälle und alle Feuerwehreinsätze. Vorwahlfrei vom Festnetz und Handy.

Krankentransport: 112für Anmeldungen bei einem Krankentransport. Vorwahlfrei nur vom Festnetz.

Notruf Polizei: 110

Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung außerhalb der üblichen Sprechzeiten: 116 117 (kostenlos und vorwahlfrei vom Festnetz oder Handy)

Krisendienst in seelischen Notlagen: 0911/42 4855 -0Mo. – Do., 18.00 – 24.00 Uhr, Fr., 16.00 – 24.00 Uhr Sa., So. u. Feiertag, 10.00 – 24.00 Uhr

Frauenhaus Ansbach: 0981/959 59

Zahnärztlicher Notdienstplan

Der zahnärztliche Notdienstplan wird im Internet unter www.notdienst-zahn.de/Rubrik „Presse“ veröffentlicht.

NEUES AUS DEM RATHAUS

Wasserzähler vor Frost schützenDie Stadtwerke Leutershausen machen darauf aufmerksam, dass Haus- und Gartenwasser-zähler sowie Anschlussleitungen einschließlich Wasserzähleranlagen vom Wasserabnehmer gegen Frost zu schützen sind.Schäden und Wasserverluste, die auf Frost oder eine unsachgemäße Bedienung der Anlage zu-rückzuführen sind, gehen zu Lasten des Grund-stückseigentümers bzw. Wasserabnehmers.

KIRCHLICHE VERANSTALTUNGEN

Evangelische Gottesdienste

LeutershausenFreitag, 30.10. 17.00 Uhr Konfirmandenunterricht, Gemeindehaus (mit Dekan

Horn/Pfarrer Dr. Schulz)

Aktenzeichen: «Benutzer_Aktenzeichen» Ersteller: «Benutzer_Name» «Benutzer_Datum»

Wasserablesung 2010 Bald ist es wieder soweit: Demnächst werden Ihnen die Wasserzähler-Ablesezettel zuge-stellt bzw. zugesendet. Bitte beachten Sie, dass die Ablesezettel auf die Eigentümer und nicht auf eventuelle Mieter ausgestellt werden, da der Eigentümer einer Wohnung/ eines Hauses auch der Zahlungspflichtige ist und dementsprechend die Daten bei uns hinterlegt sind und gedruckt werden. Es ist lediglich ein Entgegenkommen der Gemeinde, wenn die Wasser-/Abwassergebühr mit dem Mieter abgerechnet wird. Daher bitten wir die Eigentü-mer, diese Ablesezettel an die Mieter weiter zu leiten. Wir bitten Sie, Ihren Wasser-verbrauchszähler abzulesen und uns den genauen Stand mit Ablesedatum anzugeben, da-bei genügt das Ablesen der 5 Stellen vor dem m! Zeichen. Die Ablesezettel sind bis zum XX.Dezember.2010 beim Rathaus abzugeben. Hierzu wir im Rathaus eine „Wahlurne“ auf-gestellt. Sie können die Ablesezettel natürlich auch gerne in den Briefkasten werfen oder an die Nummer 07971-955550 faxen. Wenn Sie uns die Daten mailen wollen, senden Sie die Mail bitte an [email protected]. Bitte beachten Sie, dass verspätet abge-gebene Ablesezettel nicht mehr berücksichtigt werden können und der Wasserverbrauch somit geschätzt wird.

Ihre Gemeinde Fichtenberg

Reformationstag, Samstag, 31.10. 15.00 Uhr öffentl. Tagung der Dekanatssynode: Kirche und die Eine

Welt, Lutherhaus, Referent: Florian Hübner (VELKD) 19.30 Uhr musikalische Andacht zum Reformationstag, Kirche,

mit Pfarrer Dr. Hauenstein (Referent der Regionalbi-schöfin, Mission Eine Welt)

Sonntag, 1.11. 9.30 Uhr Gottesdienst, Kirche St. Peter (mit Pfarrer Dr. Schulz) 9.30 Uhr Kindergottesdienst, Gemeindehaus 11.00 Uhr Kirche und die Eine Welt, Lutherhaus, Menschen aus

unserer Region geben Einblick in ihre weltweite ArbeitFreitag, 6.11. 19.30 Uhr Alpha-Kurs, Gemeindehaus (mit Ilse Schoell-Mohr

und Manfred Mohr) Samstag, 7.11. 16.30 Uhr Gottesdienst, Wohnpark am Weiher (mit Prädikantin

Ilse Schoell-Mohr) Sonntag, 8.11. 9.30 Uhr Gottesdienst, Kirche St. Peter (mit Prädikant Manfred

Mohr) 9.30 Uhr Kindergottesdienst, Gemeindehaus 10.30 Uhr Kirchenkaffee, Gemeindehaus 18.30 Uhr Silence and Praise, Lutherhaus Dienstag, 10.11. 17.00 Uhr Präparandenunterricht, Gemeindehaus (mit Dekan

Horn/Pfarrer Dr. Schulz) Mittwoch, 11.11. 9.00 Uhr „Die 2. Tasse Kaffee“- „St. Martin - Pelzmärtl - wie

jetzt?“, Gemeindehaus mit Christa Schulz

Reformation und die Eine WeltDekanatssynode am Samstag, 31.10.2015, ab 15.00 Uhr im Lutherhaus.Am Sonntag, den 1.11.2015 im Lutherhaus:Aus den Gemeinden des Dekanates berichten jeweils 10 Minutenaus ihrer sozialdiakonischen und missionarischen Arbeit11.00 Uhr Begrüßung11.30 Uhr Pfarrer Wolf-Dieter Wirth Brasilien11.50 Uhr „Ihr sollt leben“ (Lisa Bauer) Südafrika12.10 Uhr Matthias Lechner Papua Neuguinea12.30 Uhr Pfarrer Dr. Rainer Schulz Chile12.50 Uhr Helga Nürnberger Rumänien13.10 Uhr Pfarrer Dr. Jürgen Denker Chile13.30 Uhr Ok-Hi Park-Denker Deutschland13.50 Uhr Ingrid Walz Tansania14.10 Uhr Harald Rauch Philippinen14.30 Uhr Margit Müller SüdsudanAn einzelnen Ständen sind zwischen 11.00 und 15.00 Uhr Ge-spräche mit den jeweiligen Personen möglich.

DIE TAFELNEssen, wo es hingehört

Die Tafel in LeutershausenSamstag von 14.45 – 15.45 Uhrim Evang. Gemeindehaus Leutershausen, Kirchenplatz 8

AuerbachSonntag, 01.11. 9.00 Uhr Gottesdienst (mit Prädikant Wostratzky)Sonntag, 08.11. 10.00 Uhr Gottesdienst (mit Lektor Klenk)

FrommetsfeldenSonntag, 01.11.10.15 Uhr Gottesdienst, Kirche St. Erhard (Lektor Daum), gleich-

zeitig ist KindergottesdienstSonntag, 08.11. 9.00 Uhr kein Gottesdienst; Gemeindefahrt zur Einführung des

Dekansehepaares Schieder in Memmingen

Page 5: Mitteilungsblatt 20 2015

5 Nr. 20 / Freitag, 30. Oktober 2015

JochsbergSonntag, 1.11. 10.30 Uhr Gottesdienst, Kirche St. Mauritius (mit Pfarrer Dr. Rainer Schulz) Sonntag, 8.11. 10.30 Uhr Gottesdienst, Kirche St. Mauritius (mit Prädikant Manfred Mohr)

WeißenkirchbergSonntag, 1.11. 9.30 Uhr Gottesdienst zum Reformationsfest (Pfarrer Klaus

Walz), gleichzeitig Kindergottesdienst, anschließend Kirchenkaffee

Donnerstag, 5.11.: 20.00 Uhr FrauenkreisSonntag, 8.11.: 9.30 Uhr Gottesdienst (Pfarrer Dr. Denker) 10.45 Uhr Gottesdienst in AurachDonnerstag, 12.11.: 14.00 Uhr Seniorenabendmahl (Pfarrerin Walz)

Katholische Gottesdienste

LeutershausenSonntag, 01.11.2015 9:00 Uhr festliches Hochamt13:00 Uhr Friedhofkapelle: Gottesdienst zum Totengedenken mit

Segnung der GräberSonntag, 08.11.2015 9:00 Uhr AmtFreitag, 13.11.2015 19:30 Uhr Lutherhaus: Sitzung Pfarrgemeinderat und evangeli-

scher Kirchenvorstand

Alle Termine stehen im Pfarrblatt.Erzb. Geistl. Rat Dekan Hans-Peter Kunert

ABFALLWIRTSCHAFT

Grüne Tonne – Gelber SackNächste Abholung der gelben Säcke ist am 11.11.2015.Nächste Entleerung der grünen Tonnen für Altpapier ist am 23.11.2015.

VEREINE UND VERBÄNDE

Volksliedersingen im Herbst

am Sonntag, 1. November ab 13.30 Uhrim Schützenhaus Wiedersbach.Zu alten und neuen Weisen wird uns wieder Stephanie mit ihrem Akkordeon begleiten.

Volksliedersingkreis Neunkirchen

Flughistorische Forschungsgemeinschaft Gustav Weißkopf

Für die Neugestaltung unserer Internetseite www.weisskopf.de suchen wir ein Bild, auf welchem das Geburtshaus des Flugpioniers in der Badgasse 53 (heute Hausnr. 12) zu sehen ist.

Außerdem suchen wir ein Bild von Leutershausen aus der Zeit um 1874, dem Geburtsjahr von Gustav Weißkopf. Geeignete Bilder werden von uns kopiert; Sie behalten in jedem Fall das Original. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung und hoffen auf ein paar gute Fotos. Falls Sie eines oder mehrere solcher Bilder besitzen, geben Sie bitte Frau Reinhard im Rat-haus, Tel. 95114 Bescheid. Vielen Dank.

Obst- und GartenbauvereinApfelsaftausgabe Samstag, den 31.10.2015 von 13.00 – 16.00 Uhr in der Mosterei.Wir haben für Sie 10-ltr.-Bag, 5-ltr.-Bag, 3-ltr.-Stand-bag und 1-ltr.-Flaschen klar und naturtrüb abgefüllt.Bitte denken Sie daran, dass ab Dezember die Lagerpreise gelten und holen Sie Ihr Guthaben ab.

Backen für den Diakoniestand am Weihnachtsmarkt!

Wer Zeit und Lust hat, ist herzlich gebeten für den Diakoniestand am diesjährigen

Weihnachtsmarkt am 3. Adventswochenende ein Blech seiner Lieblingssorte Plätzchen zu

backen!!! Bitte geben Sie die fertigen Plätzchen im

Wohnpark am Weiher bis zum 9.12.2015 ab- falls sie nicht können, holen wir sie auch gerne

bei Ihnen ab Tel. 9540! Danke schön! Der Erlös ist für Aktivitäten mit den Bewohnern im Wohnpark bestimmt.

Turnverein Leutershausen 1862Abteilungsversammlung der Leichtathletikab-teilung des Turnvereins 1862 LeutershausenHiermit ergeht die herzliche Einladung an alle Mit-glieder zur Teilnahme an der Abteilungsversamm-

lung Leichtathletik am Mittwoch, den 18. November 2015, um 20.00 Uhr im Gasthaus „Krone“.Tagesordnung:1. Begrüßung2. Bericht des Abteilungsleiters3. Bericht des Kassiers4. Bericht der Kassenprüfer5. Entlastung des Kassiers6. Termine 20167. Wünsche und Anträge

Besprechungsvorschläge zu Nr. 7 der Tagesordnung sind spätes-tens 5 Tage vor der Versammlung schriftlich beim Abteilungsleiter einzureichen.Helge DreßlerAbteilungsleiter Leichtathletik

Page 6: Mitteilungsblatt 20 2015

6Nr. 20 / Freitag, 30. Oktober 2015

Kneippverein AGILEinladung zur Mitgliederversammlungam Dienstag, 24. November 2015, 19.30 Uhr in den Landgasthof „Bergwirt“ nach Her-rieden-Schernberg

Tagesordnung:1. Begrüßung durch den Vorstand2. Genehmigung des Protokolls 3. Rückblick/Vorschau 4. Kassenbericht5. Wünsche und Anträge

Herzlich eingeladen sind alle unsere Mitglieder und wir würden uns freuen, wenn sich noch weitere Kneippfreunde einfinden. Auch an die fleißigen Helfer, die an den Kneippbecken in Latten-buch, Burgoberbach und Leutershausen tätig sind, geht herzliche Einladung.Auf Ihr Kommen freut sich der gesamte Vorstand des Kneippver-eins AGIL e. V.

Einladung zur Weihnachtsmarktfahrt der LandfrauenAnmeldung bei Anneliese Siller (Tel. 09823/663) oder bei den jeweiligen Ortsbäuerinnen. Alle Interessierten sind herzlich ein-geladen.Abfahrt: Freitag, 27. November 2015 um 8.00 Uhr am Kirchweih-platz LeutershausenProgramm:10.30 – 15.30 Uhr Regensburg – Zeit zur freien Verfügung16.30 Uhr Abensberg – Turmweihnacht der Brauerei

Kuchlbaur (Hundertwasserturm) Möglichkeit zur Besichtigung des KunstHausesca. 19.00 Uhr RückfahrtKosten: 18 €

Club reifere JugendDer „Club reifere Jugend“ trifft sich am Don-nerstag, 5. November 2015 um 14.00 Uhr im Gasthaus „Neue Post“ zu Kaffee und Kuchen und einem anschließenden Vortrag von Frau Rechtsanwältin Gabriele Kleinlein aus Ans-bach zum Thema „Erbrecht“.

AUS DEN NACHBARGEMEINDEN

Einladung zur Jubiläumsgala 10 Jahre Amélie am Samstag, den 28.  November 2015 ab 19.00  Uhr in der Reichsstadthalle, Spitalhof 8, 91541 Rothenburg ob der TauberAmélie e. V. engagiert sich seit 10 Jahren ehrenamtlich für karita-tive Projekte. Familien mit chronisch kranken und schwerstkranken Kindern wenden sich an uns. Als erste Anlaufstelle für diese Fa-milien mit besonderen Kindern, werden vielfältig beratende und unterstützende Tätigkeiten wahrgenommen.Im Jubiläumsjahr wird nun der rote Teppich ausgerollt für ein buntes Programm, mit tollen musikalischen, kabarettistischen, tänzerischen Darbietungen und mit vielen Überraschungen. Schon jetzt darf sich auf einen wundervollen und unvergesslichen Abend gefreut werden.Die Schirmherrschaft übernimmt der Landrat des Landkreises Ansbach, Herr Dr. Jürgen Ludwig und durch das Programm führt die WDR-Moderatorin und Patin unseres Vereins Frau Amelie Fröhlich aus Köln.Für das unsere Gäste verwöhnende Flying-Buffet ist das Hotel Herrnschlösschen aus Rothenburg ob der Tauber zuständig.Der Eintritt beträgt 29,50 Euro pro Person und beinhaltet neben dem bunten Rahmenprogramm einen Sektempfang, das Flying- Buffet und die Teilnahme an der Verlosung mit exklusiven Preisen.Vorverkauf vom 26.10. – 06.11.2015 in der VR Bank Mittelfranken West eG, Hauptstelle Rothenburg o. d. T., Bahnhofstr. 7, 91541 Ro-thenburg o. d. T. und in der Geschäftsstelle Schillingsfürst, Markt 1, 91583 Schillingsfürst.Eine telefonische Reservierung unter 09868/932608  ist in der gleichen Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr möglich. Keine Abendkasse.Wir freuen uns auf Sie!Vorstand Amélie e. V.

V.AUS DEM LANDKREIS ANSBACH

Bildungsportal des Landkreises Ansbach online Ob ein Überblick über die Schulen im Landkreis Ansbach oder die Frage, wo welche Kinderbetreuung angeboten wird – das neue Bildungsportal des Landkreises Ansbach hilft unter www.bildung-landkreis-ansbach.de rund um die Uhr weiter. „Ge-meinsam mit Bildungsakteuren und dankenswerten ehrenamtli-chen Anstrengungen wurden in den letzten Monaten die Informa-tionen für unser Bildungsportal gesammelt. Mit einem Klick ist es nun möglich, sich schnell und umfassend über das hervorragen-de Bildungsangebot in unserem Landkreis zu informieren“, freut sich Landrat Dr. Jürgen Ludwig.So vielfältig wie der Begriff „Bildung“, so groß ist die Anzahl der dazu vorhandenen Informationen und Aktivitäten. Häufig muss jedoch recherchiert werden, um alle lokalen Informationen zu erhalten. Das Bildungsportal des Landkreises Ansbach soll die aufwendige Informationssuche ab sofort erleichtern bzw. sogar komplett ersparen. Von Kinderbetreuung, Schule, Ausbildung und Studium über Ehrenamt, Jugendarbeit und Generationendialog bis hin zu Inklusion, Integration und Migration finden sich unter

Das Glück ist wie ein Garten, es setzt sich aus vielen kleinen Blüten zusammen!

Page 7: Mitteilungsblatt 20 2015

www.bildung-landkreis-ansbach.de oder unter www.landkreis-ansbach.de wissenswerte Informationen aus den 58 Städten, Märkten und Gemeinden im Landkreis Ansbach.„Das Bildungsportal lebt von der Fülle an unterschiedlichsten In-formationen rund um das Thema Bildung sowie von der Aktualität seiner Inhalte. Daher freuen wir uns über Ergänzungen und Kom-mentare“, erklärt Regionalmanagerin Stefanie Groß. Sie steht unter der Telefonnummer 0981-468 1030 sowie unter der E-Mail-Adresse [email protected] gerne für Fra-gen oder Anregungen zur Verfügung.

Ausbildungs-Datenbank der Wirtschafts- förderung Landkreis Ansbach GmbHHerzlich willkommen in der Ausbildungs-Datenbank der Wirt-schaftsförderung Landkreis Ansbach GmbH!Sie suchen einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz im Landkreis Ansbach? Fast 1.000 Ausbildungs- und Praktikumsplätze sind zur- zeit in unserer Datenbank verfügbar. Unter www.wifoe-landkreis-ansbach.de/Ausbildung/Ausbildungs-boerse.html finden Sie viele wichtige Informationen.

Hinweise zur Nutzung:Unsere Online-Ausbildungsbörse versteht sich nicht als Stellen-vermittlungsbörse, sondern als Informationstool rund um die Studiums-, Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten im Land-kreis Ansbach.Vorgehen bei der Suche nach Studiums-, Ausbildungs- und Prak-tikumsmöglichkeiten:• Geben Sie die von Ihnen gewählten Begriffe (z. B. Schulab-

schluss, Beruf, Ort) in die unten stehende Suchmaske ein.• Als Ergebnis erscheinen die Ihrer Anfrage entsprechenden

Unternehmen samt Studiums-, Ausbildungs- und Praktikums-angeboten.

• Bei Interesse an einem Studiums-, Ausbildungs- oder Prakti-kumsplatz in einem bestimmten Unternehmen haben Sie ver-schiedene Möglichkeiten, um sich weiter zu informieren:

Direkter KontaktNutzen Sie die unten stehenden Kontaktdaten des Unternehmens und informieren Sie sich persönlich genauer über das Studiums-, Ausbildungs- bzw. Praktikumsangebot, wie Ausbildungsbeginn, Zugangsvoraussetzungen etc.

Naturschutz ohne Grenzen

Seit über 25 Jahren verbinden wireuropaweit Menschen und Natur über Ländergrenzen hinweg.Gerne informieren wir Sie überunsere Projekte.

Sabine GüntherTelefon + 49 (0) 7732/92 72 - [email protected]

Das Mitteilungsblatt ist ein Stück Heimat …

… und eine Anzeige erweckt hier besondere Aufmerksamkeit.

Einschlafen dürfen, wenn man müde ist und eine Last fallen lassen können, die man lange getragen hat, das ist eine tröstliche Sache.

Hermann Hesse

Karl Wagner* 11.01.1925 † 08.10.2015

– allen, die ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben, ihm im Leben Achtung schenkten und ihm freundschaft lich verbunden waren,

– für die liebevoll geschriebenen Briefe und Karten sowie Blumen und Beilagen für späteren Grab-schmuck,

– der Diakoniestation Leutershausen sowie Dr. Schuhmacher und seinem Team für die langjäh-rige Betreuung,

– Frau Pfarrerin Walz für die tröstenden Worte bei der Aussegnung und der würdevollen Trauerfeier,

– allen Verwandten, Nachbarn und Bekannten,– Friedrich Schierer und seinen Mitarbeitern.

In liebevoller Erinnerung:Emma Wagner mit Kindern und Familien

Erlach 3, im Oktober 2015

D

A

N

K

E

Getränkemarkt NeidererSteinweg 10 - Leutershausen - Tel. oder Fax 0 98 23/80 18

Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr. 8.00 - 18.00 Uhr, Mi. 7.30 - 12.30 Uhr, Sa. 7.30 - 13.00 Uhr Angebote Abholpreise!!!!! Inhaber: Hans Peter Neiderer

TUCHER alle Sorten auch als Kombikiste

mit z. B. Cola-Weizen, Hefe, Radler, Alkoholfrei 20 x 0,5-l-Kiste 12,00 + 3,10 Pfand

Vital-Säfte Förstinaauch heiß oder kalt im Früchtetee!

3er-Pk. 0,75-l-Fl. 1,99

„Leutershausen Sekt“ Goldhalbtrocken 0,75-l-Fl. 5,49

Neue Öffnungszeiten:Mittwoch 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr

JETZT: Spalter, Bockl,Festbiere, Doppelbock ...

Page 8: Mitteilungsblatt 20 2015

Suche Hilfe beim Herbstputzbei individueller Zeitabsprache.

Zuschriften erbeten unter Chiffre-Nr. KR 357 an denKrieger-Verlag, Postfach 1103, 74568 Blaufelden.

Neueröffnung!Habe seit 1.10.2015 als hausärztlicher Internist (Akupunktur,

Naturheilverfahren) meine Tätigkeit in Leutershausen aufgenommen und suche ab sofort eine nette Arzthelferin

in Voll- oder Teilzeit. Wiedereinsteiger willkommen.

Dr. med. Manutschehr HatamSchillingsfürsterstr. 9, Leutershausen

Telefon 0 98 23/9 24 16 61 • Handy 01 60/2 69 45 26Fax 0 98 23/9 24 16 62

Wüst-Wolf Am Unteren TorTel. 0 98 23/3 45

„Weihnachten im Schuhkarton“endet am 15. November

Mit unseren Geschenkideen helfen wir Ihnenbei der Befüllung der Pelzmärtel-Nikolaussäckchen

oder Schuhkartons.

Adventskalender von Playmobil + Pixi (Büchlein)

Kalender + Zeitplaner 2016

Sonnige 4-Zimmer-Wohnung in Leutershausenab Mitt e Oktober bzw. ab 01.11.2015 zu vermieten.

120 qm Wohnfl äche, neue Einbauküche, separates WC, Bad,1 Kellerraum, 1 Garage, Gartenanteil.

Grund- und Mitt elschule sowie Kindergarten in der Nähe.Monatsmiete: 600,– € kalt zuzgl. 300,– € Nebenkosten.

Telefon: 01 60/8 12 95 72

www.auracherbuchversand.de

Urlaubvom 9.11. - 13.11.2015.Vertretung:Praxis Müller, Colmberg, 0 98 03/93 23 51Praxis Fuchs, Aurach, 0 98 04/9 39 53 00Praxis Gundel, Ansbach, 09 81/9 72 22 00

www.autoschwab.de

1a AUTO SCHWABIndustriestraße 691578 LeutershausenTelefon 0 98 23/4 [email protected]

Wir machen,dass es fährt.

Ihr Service für alleFahrzeugmarken!

Zertifi zierter Servicestandort

Farbanzeige

Appartement/Kursuite zu vermieten!Neubau, 40 m2, Wohn-/Esszimmer, Küchenzeile, Schlafzimmer,Dusche/WC, Balkon, Stellplatz Tiefgarage, kurzfristig frei. Nur 100 mzur Europa-Therme, gegenüber Freizeitpark, sehr schöneLage, Osteopathie/Physiotherapie und Fußpflege im Haus.

Die Vermietung für die Suite Nr. 321 ist nur über die Appartement-Vermietung Steurer-Reinhardt (Büro in der Ladenzeile) möglich.

Telefon 0 79 57/81 01 u. 01 72/6 44 13 96

Füssing

Bad

A_Aurach_14_2015 13.04.2015 13:53 Uhr Seite 4

Platzierungswünschewerden nach Möglichkeit erfüllt, können jedoch leider nicht immer berücksichtigt werden.

Der Verlag

www.autoschwab.de

1a AUTO SCHWABIndustriestraße 691578 LeutershausenTelefon 0 98 23/4 [email protected]

Wir machen,dass es fährt.

Ihr Service für alleFahrzeugmarken!

Zertifi zierter Servicestandort

Page 9: Mitteilungsblatt 20 2015

Ute Junger · Reisebüro Am Markt 23 · 91578 LeutershausenTel. 09823/924124Fax 09823/[email protected]

-Fahrkartenin unserem Büro zum Originalpreis

und gleich zum Mitnehmen.

Wir freuen uns auf Sie – klar haben wir auch die Hotels oder Hostels dazu

– kommen Sie einfach vorbei

bis bald Ihre

Stellenausschreibung:

Die Stadt Herrieden sucht für die Stadtgärtnerei in Vollzeit

eine/n Saisonarbeiter/in (jährlich von Mitt e März bis Mitt e Dezember)

Ihre Aufgaben:• Unterstützung der Mitarbeit bei allen anfallenden Arbeiten in der

Stadtgärtnerei• Mithilfe bei der Pfl ege und Unterhaltung der gemeindlichen Grün-

fl ächen

Wir erwarten:• eine langjährige Erfahrung mit Grünpfl egearbeiten oder in der Land-

schaft spfl ege• den Besitz des Führerscheins Klasse B, BE, C1 und T• die Bereitschaft zur Leistung von Überstunden• Einsatzbereitschaft , selbstständiges und eigenverantwortliches Ar-

beiten, Teamfähigkeit und Flexibilität

Sie erwartet ein vielseiti ger Arbeitsplatz und ein eigenverantwortliches Aufgabengebiet. Die Bezahlung erfolgt entsprechend der Ausbildung und Berufserfahrung nach dem geltenden Tarifvertrag für den öff ent-lichen Dienst (TVöD). Die Stadt Herrieden gewährt die üblichen Sozial-leistungen des öff entlichen Dienstes.

Bewerbungen richten Sie bitt e bis zum 27.11.2015 an: Stadt Herrieden, Personalverwaltung, Herrnhof 10, 91567 Herrieden.

Für Fragen und Auskünft e steht Ihnen Frau Zahner (Personalverwaltung) – Tel. 0 98 25/8 08-25 oder Herr Wellhöfer (Leiter der Stadtgärtnerei) – Tel. 0 98 25/92 61 35 zur Verfügung.

Blumenstube MaySchönbronn 15a, 91592 Buch am Wald, Tel. 0 98 68/10 80

lädt ein am Sonntag, 1.11.2015 zum

„Tag der off enen Tür“von 10.00 bis 17.00 Uhr.

Fischverkauf ab WeiherWann: Samstag, den 31.10.2015, ab 10.00 Uhr

Wo: Egelweiher in Unterradach bei Dinkelsbühl

Was: Karpfen K1, K2, K3, K4 Schleien, Graskarpfen, Goldorfen, Zander

Telefon 0 98 51/34 76

Neunkirchen / Bergstr. 2

91578 Leutershausen

Tel.: 09823/1745

www.mk-parkett.de

FertigparkettMassivparkett

VinylbödenKorkbödenLaminatbödenMaschinenverleih

Neunkirchen

Weihergasse 2

91578 Leutershausen

Tel.: 09823/1745

www.mk-parkett.de

Besuchen Sie unsere

Ausstellung.

Page 10: Mitteilungsblatt 20 2015

tets erreichbar

www.bestattungen-wick.de

Sietätvoll

uverlässigZP

Fordern Sie unSeren koStenloSen HauSkatalog an.Müncherlbach 38 · 91560 Heilsbronn

Tel. 09872 – 952 88 06

Fernseher defekt?Ihre Lösung: Tel. 0 98 23/95 00

Ihr

Leutershausen • Am Markt 9 • Tel. 0 98 23/95 00www.IQ-groener.de • [email protected]