Ludwig Juli Forum August September - Ludwig 09.07.2017 ¢  Videos von Erik Levine...

download Ludwig Juli Forum August September - Ludwig 09.07.2017 ¢  Videos von Erik Levine nachdr£¼cklich dokumentiert

of 60

  • date post

    19-Oct-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Ludwig Juli Forum August September - Ludwig 09.07.2017 ¢  Videos von Erik Levine...

  • Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen

    Juli August September 2017

  • 1

    Das Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen ist eine sparten übergrei- fende, zeitgenössische Kultur insti tution. Sie basiert auf der Kunst samm lung von Peter und Irene Ludwig mit Schlüs sel wer ken der Pop Art, des Fotorealismus und der europäischen Kunst seit den 1960er-Jahren bis heute. Sie ist Ausgangs- punkt für ein attraktives und facetten reiches Ausstel - lungs- und Ver an staltungs - programm. The Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen is a multigenre, contemporary house. Its basis is the art collection of Peter and Irene Ludwig that comprises key works of Pop Art, Photo Realism and European art from the 1960s to the present. This is the starting point for attractive exhibitions and an accompanying program.

  • seit 1983 stiftet der Verein der Freunde des Ludwig Forum für Internationale Kunst in Kooperation mit der Stadt Aachen und der Aachener Wirtschaft den Kunstpreis Aachen. Zahlreiche international renommierte Künstler sind bisher ausgezeichnet worden. Wie richtig die aktuelle Wahl der Jury ist, die bereits im Oktober letzten Jahres Franz Erhard Walther als neuen Preis träger auserkoren hat, zeigt seine vor Kurzem erfolgte Auszeichnung mit einem Goldenen Löwen auf der Biennale von Venedig – sozusagen einem „Nobel-Preis“ der Kunst. Bereits seit dem 1. Juni zeigen wir im Ludwig Forum eine repräsentati- ve Werkauswahl des Künstlers, die sein innovatives Schaffen nachdrücklich belegt.

    Aber – wie man so schön sagt: Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung! Wir bereiten schon jetzt mit vereinten Kräften eine faszinierende Ausstellung zur Kunst aus Kuba vor, welche die kubanischen Werke der Sammlung Ludwig in einen spannen- den Dialog mit aktuellen Werken aus dem Karibikstaat setzt. Freuen Sie sich mit uns auf die kommende Ausstellung Kunst x Kuba, die ab dem 8. September bei uns zu sehen sein wird.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen und ein Wiedersehen mit Ihnen im Ludwig Forum für Internationale Kunst,

    Andreas Beitin & Team

    Liebe Freundinnen und Freunde des Ludwig Forum,

    2

  • Dear Friends of the Ludwig Forum,

    Since 1983 the Verein der Freunde des Ludwig Forums für Inter - nationale Kunst has donated – in cooperation with the City of Aachen and Aachen trade and industry – the Aachen Art Prize. Numerous internationally renowned artists have received the award. That the jury’s choice this time around, selecting Franz Erhard Walther to be the new prize winner back in October, was astute, is underlined by how the artist was recently awarded the Golden Lion at the Venice Biennale – the equivalent of a “Nobel Prize” in the art world. Since June 1 a representative selection of works by the artist is on show in the Ludwig Forum that documents Walther’s innovative approach and creativity.

    But – to borrow a saying from sport: you’re only as good as your last exhibition! So that’s why we are currently working together as hard as we can on a fascinating exhibition about art from Cuba, which aims to set up an enthralling dialogue between Cuban works from the Ludwig Collection and contemporary art from the Caribbean state. Join us in looking forward to the coming exhibition , which will be on view from September 8.

    We are looking forward to welcoming you again soon at the Ludwig Forum für Internationale Kunst.

    Andreas Beitin & Team

    3

  • 4

    Adrían Fernández, Searching for orientation, 2014, Ausschnitt

  • 5

    Kunst x Kuba Zeitgenössische Positionen seit 1989

    08.09.2017 – 18.02.2018 AUSSTELLUNG

    Schirmherr der Ausstellung Bundesaußenminister Sigmar Gabriel

    Eröffnung Do 07.09.2017, 19 Uhr

    Kuratoren: Tonel und Andreas Beitin

  • 6In der Sammlung von Peter und Irene Ludwig ist eines der größten und auch ersten Konvolute zeitgenössischer kubani- scher Kunst in Deutschland beheimatet. Dieser faszinierende Sammlungsteil beleuchtet die bildende Kunst des Karibik - staates, vorwiegend entstanden seit 1989, einer Zeit der Krise und des Versuchs ihrer Überwindung. Im Ludwig Forum für Internationale Kunst in Aachen treffen ab Sommer 2017 in der Ausstellung Kunst x Kuba – Zeitgenössische Positionen seit 1989 erstmals die Aachener Sammlungsbestände auf heutige Werke aus Kuba (u.a. von KünstlerInnen wie Yoan Capote, Susana Pilar Delahante Matienzo, Felipe Dulzaides, Celia – Yunior).

    Diese Begegnung eröffnet eine Diskussion hinsichtlich der ästhetischen, inhaltlichen und formalen Entwicklung kubani- scher Kunst. Die Ausstellung wirft darüber hinaus auch Fragen nach dem Verhältnis von Kultur und Politik, Kunst und Markt, Globalisierung und Macht auf: Eine umfangreiche Publikation mit Beiträgen namhafter Autoren aus Kuba, Deutschland und den Vereinigten Staaten sowie eine Konferenz in Havanna – die

    Jeanette Chavez, Integration II, 2011-2012, Videostill

  • 7 in Kooperation mit der Fundación Ludwig de Cuba im Januar 2018 stattfinden soll – begleiten das Projekt, das einen weiteren vielschichtigen kulturellen Dialog zwischen Kuba und Deutschland initiieren möchte.

    Art x Cuba. Contemporary Positions since 1989

    The collection of Peter and Irene Ludwig is home to one of the six largest and the first-ever holdings of contemporary Cuban art in Germany. This fascinating section of the collection focuses on the visual art of the Caribbean state, foremost from the period since 1989, a time marked by crisis and attempts to overcome it. In the exhibition Art x Cuba – Contemporary Positions since 1989, to be held at the Ludwig Forum for International Art in Aachen from the summer of 2017, these works from the Collection encounter for the first time contemporary works from Cuba (by artists such as Yoan Capote, Susana Pilar Delahante Matienzo, Felipe Dulzaides, Celia & Yunior). This encounter opens a discussion on aesthetic and formal develop- ments in Cuban art as well as the subjects it has focused on.

    Alexis Esquivel, La profecía del cíclope, 2012 (Ausschnitt)

  • 8

    Anlässlich der Eröffnung von Kunst x Kuba steuert Rick Takvorian mit seinem Team vom Veranstaltungsmanagement des Kultur - betriebs der Stadt Aachen ein kubanisches Fest voller Lebens - lust, Rhythmus und Experimentierfreude bei. Bei Kuba Xtra richten wir unseren Blick auf die aktuelle Musik- und Tanzszene der Insel und erleben klanglich wie körperlich eine Szene, die sich konstant neu erfindet. Jedes Veranstaltungs programm dieser Art läuft Gefahr, eine Art „Seiltanz auf dem Malecón“ zu werden, eine Gratwanderung entlang eines Symbols, das für viele zu einem Klischee degradiert worden, aber bei allen präsent ist. Kuba Xtra schaut tiefer und läßt den Puls dieses besonderen Landes im Rahmen der Kunst höher schlagen.

    Kuba Xtra Ein Fest mit neuen und alten Freunden

  • 9

    In den vergangenen Jahren ist es dem Veranstaltungs mana ge - ment immer wieder gelungen, im Rahmen verschiedener Groß - projekte wie der Biennale von Havanna oder Provisorische Utopien – Neue Kunst aus Kuba in enger Zusammenarbeit mit der Fundación Ludwig de Cuba einige Juwelen der darstellen- den Kunst nach Aachen zu holen. Auch das bekannte schrit_t ma cher Tanzfestival hat mehrmals von dieser außerge- wöhnlichen Beziehung profitiert.

    Sa+So 09.+10.09.2017 FESTIVAL

  • 10Franz Erhard Walther Handlung denken

    Franz Erhard Walther, 1. Werksatz, 1963-69

  • 11

    bis 29.10.2017 KUNSTPREIS AACHEN 2016

    Franz Erhard Walther ist Aachener Kunstpreisträger 2016. Anlässlich der Preisverleihung richtet das Ludwig Forum für Internationale Kunst dem Künstler eine konzentrierte Einzelausstellung aus.

    Seit den 1960er-Jahren hat Walther (*1939 in Fulda) wie kaum ein anderer Künstler seiner Generation den traditionellen Skulp - turbegriff hinterfragt, erweitert und nachwirkend ver ändert. Den eigenen Körper, Zeit, Raum, Sprache oder Gestik – all diese „Materialien“ bezieht Walther bei seinen Arbeiten mit ein.

    Mit rund 70 Werken aus fast 60 Jahren künstlerischer Praxis präsentiert die Aachener Ausstellung eine repräsentative Aus - wahl von handlungsbezogenen großformatigen Stoff-Objekten, Schreit sockel, Fotografien sowie Zeichnungen und beleuchtet so Franz Erhard Walthers zentrale Rolle als einer der Pioniere der Partizipations kunst.

    Franz Erhard Walther. Thinking Action

    Franz Erhard Walther is the recipient of the 2016 Aachen Art Prize. To coincide with the prize, the Ludwig Forum für Internationale Kunst presents a solo exhibition dedicated to the artist.

    Since the 1960s, Walther (*1939 in Fulda) has, like no other artist of his generation, continuously questioned and challenged the traditional understanding of sculpture with long-lasting effects. The body, time, space, language, gestures – he incorporates all of these “materials” into his works.

    The Aachen exhibition presents a selection of about 70 works from his 60 years of artistic work; pieces made of fabric, his walking pedestals and sketches that all together shed light on Franz Erhard Walther’s pivotal role as one of the pioneers of participatory art.

    Kuratorenführung mit Esther Boehle Do 10.08.2017, 18.30 Uhr

  • 12

    Erik Levine As a Matter of Fact

    Wie sehen Rituale der Männlichkeit aus, wie gehen Männer mit ihren Herausforderungen um, wie mit ihrem Scheitern? Das Ludwig Forum für Internationale Kunst präsentiert mit Erik Levine – As a Matter of Fac