Ludwig II. ¢â‚¬â€œ ein K£¶nig im 19. Jahrhundert -...

download Ludwig II. ¢â‚¬â€œ ein K£¶nig im 19. Jahrhundert - HdBG 2018. 12. 17.¢  2. Wie der K£¶nig Krieg f£¼hren

of 18

  • date post

    30-Mar-2021
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Ludwig II. ¢â‚¬â€œ ein K£¶nig im 19. Jahrhundert -...

  • Seite 1 www.hdbg.de/ludwig/

    Bayerische Landesausstellung 2011 GÖTTERDÄMMERUNG – KÖNIG LUDWIG II. UND SEINE ZEIT Neues Schloss Herrenchiemsee 14. Mai – 16. Oktober 2011

    Ludwig II. – ein König im 19. Jahrhundert

    Unterrichtseinheit im Fach Geschichte (ab 8./9. Jahrgangsstufe) Kurzinformation Themen Ludwig II. als König im 19. Jahrhundert, Mythos Ludwig II. Zielgruppe Sek. I ab 8. Jahrgangsstufe, Sek. II Zeitraum variabel – mindestens zwei Unterrichtsstunden plus Besuch der

    Bayerischen Landesausstellung auf Herrenchiemsee Didaktisch-methodischer Kommentar Die Unterrichtseinheit dient als Vor- und Nachbereitung des Besuchs der Bayerischen Landesausstellung. Sie kann eingebettet werden in eine Sequenz zur Geschichte des 19. Jahrhunderts (Einigungskriege und Reichsgründung, Gesellschaft im 19. Jahrhundert, technische Entwicklungen im 19. Jahrhundert). Im Rahmen der Vorbereitung des Ausstellungsbesuchs beschäftigen sich die Schüler mit Ludwig II. und seiner Zeit. Es wird ein kritischer Blick auf einen König in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts geworfen, dessen Wünsche und Vorstellungen an der Realität scheiterten. Beim Ausstellungsbesuch werden diese Themen vertieft. Das persönliche Schicksal König Ludwigs II. wird nachvollziehbar und durch die Objekte und Inszenierungen lebendig. Die Ausstellung wird gleichzeitig aber auch als Inszenierung von Geschichte erfahrbar und zeigt, wie die Sicht auf Ludwig II. von der jeweiligen Perspektive abhängt. In der Nachbereitung stehen die Rezeption der Figur Ludwig II. und der Mythos im Mittelpunkt. Lernziele

    • Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit dem populärsten bayerischen König auseinander.

    • Sie ordnen ihn in den historischen Kontext des 19. Jahrhunderts ein. • Sie untersuchen Wirkungsbereiche Ludwigs II. aus verschiedenen Blickwinkeln. • Sie vertiefen ihre Eindrücke und sammeln weitere Informationen beim Besuch der

    Bayerischen Landesausstellung. • Sie erleben die Präsentation von Geschichte durch das Medium Ausstellung. • Sie untersuchen den Mythos Ludwig II. und erkennen, dass sich bei der Mythologisierung

    die Figur von ihrem historischen Kontext löst.

    Übersicht über die Unterrichtseinheit

    Verlaufsplanung der Unterrichtsstunden

    Material

    Literaturhinweise

  • Seite 2 www.hdbg.de/ludwig/

    Bayerische Landesausstellung 2011 GÖTTERDÄMMERUNG – KÖNIG LUDWIG II. UND SEINE ZEIT Neues Schloss Herrenchiemsee 14. Mai – 16. Oktober 2011

    König Ludwig II. und seine Zeit Übersicht über die Unterrichtseinheit

    VORBEREITUNG AUSSTELLUNGSBESUCH NACHBEREITUNG

    1./2. Unterrichtsstunde

    Vorwissen zu Ludwig II.

    Wiederholung geschichtlicher Eckdaten

    (Aktivierung von Vor- und Grundwissen)

    Gruppenarbeit Leitfragen:

    Welche Rolle spielte Ludwig II. bei den großen Umbrüchen seiner Zeit?

    Welche Spielräume hatte Ludwig II. als König in Bayern im 19. Jahrhundert?

    Wie erfüllte Ludwig II. die Erwartungen, die an einen Monarchen im 19. Jahrhundert gestellt wurden.

    Bewertung Ludwigs II. als König im 19. Jahrhundert

    Zusammentragen der Ergebnisse, Erstellung des TA

    Faszination Ludwig II.

    Sammlung von Fragen für den Ausstellungsbesuch.

    Führung (60-70 Minuten) Ausstellung in 5 Abteilungen:

    1. Wie Ludwig König wurde 2. Wie der König Krieg führen

    musste und einen Kaiser über sich gesetzt bekam

    3. Wie Ludwig seine Gegenwelten schuf

    4. Wie Ludwigs Königreich modern wurde

    5. Wie Ludwig starb und ein Mythos wurde

    Alternative: Programm mit dem Schüleraudioguide (ca. 90 Minuten) (s. dazu die Informationen auf der Homepage) 1. Einführung in das Leben Ludwigs II. und seine Zeit 2. Selbstständige Erschließung der Ausstellung in Kleingruppen mit dem Schüleraudioguide. 3. Auswertung und Diskussion der Ergebnisse nach dem Rundgang.

    3. Unterrichtsstunde

    Auswertung des Ausstellungsbesuchs. Bewertung Ludwigs II. aus verschiedenen Perspektiven Herausarbeiten der Facetten des Mythos Ludwig II.

  • Seite 3 www.hdbg.de/ludwig/

    Stunde 1 - 2: Vorbereitung des Ausstellungsbesuchs Unterrichtsschritt Lerninhalt / Lernziel Sozial- /

    Aktionsform Medien / Materialien

    Einstieg

    Wer kennt diesen Mann? Zunächst wird nur die Silhouette Ludwigs II. gezeigt. Vermutlich erkennen bereits jetzt einige der Schüler das Bild des berühmtesten bayerischen Königs. Vorwissen wird an der Tafel gesammelt. Zu erwarten sind die Namen der Schlösser, besonders Neuschwanstein und das Rätseln um den Tod. Evtl. wird vom „Märchenkönig“ gesprochen, den „Traumschlössern“, nächtlichen Schlittenfahrten und einem rätselhaften Lebenswandel. Schon hier kann deutlich werden, dass die Figur Ludwig II. durch die Mythenbildung losgelöst steht von ihrem historischen Kontext.

    LSG Folie:

    Gemälde von Ferdinand von Piloty d.J.: König Ludwig II. von Bayern, 1886

    Wiederholung

    (je nach Wissensstand der Schüler)

    Die Regierungszeit Ludwigs II. fiel in eine Zeit der politischen und gesellschaftlichen Umbrüche. Durch die Gründung des Deutschen Kaiserreichs 1871 verlor Bayern seine Unabhängigkeit und wurde Teil eines neuen Nationalstaates. Zudem wurde Bayern zunehmend von der Industrialisierung erfasst. Ausbau der Verkehrsstrecken, vor allem der Eisenbahn, technische Erfindungen schufen für Bayern neue wirtschaftliche Entwicklungsmöglichkeiten. Dieser Wandel führte auch zu einer Veränderung in der Gesellschaft wie dem Aufstieg des Bürgertums, der Landflucht und Urbanisierung, oder der Entstehung der Arbeiterschaft.

    Vor der Beschäftigung mit Ludwig II. sollten die wichtigsten geschichtlichen Ereignisse wiederholt werden. Dies kann mit Hilfe von Kartenarbeit stattfinden oder anhand eines zu erstellenden Zeitstrahl. So lassen sich später die Ergebnisse zu Ludwig II. in ihren Kontext einordnen.

    TA / Plakate / Kurzreferate

    Karten

    Tabelle für die Erstellung eines Zeitstrahls

    (Download bei Unterrichtsmaterial www.hdbg.de/ludwig/ ludwigii_lehrerinfos. php ) )

    Erarbeitung Gruppenarbeit

    In fünf Gruppen erarbeiten die Schüler verschiedene Themenbereiche, die für das Verständnis Ludwigs II. und seiner Rolle als König von Bayern von Interesse sind. Dabei werden die Vorstellungen Ludwigs II. und die Erwartungen seiner Zeitgenossen kritisch einander gegenübergestellt:

    1. Ludwig II. zwischen absolutistischer und konstitutioneller Monarchie

    2. Die Rolle des Königs bei der Gründung des Deutschen Kaiserreichs

    3. Ludwig II. und Richard Wagner

    4. Ludwig II. und die Erwartungen der Öffentlichkeit an den Monarchen

    5. Die Schlösser Ludwigs II.

    Leitfragen

    Welche Rolle spielte König Ludwig II. angesichts der großen Umbrüche seiner Zeit? Welche Stellung nahm er in der Verfassung des Königsreichs Bayern ein? Welche Spielräume hatte er? Und wie erfüllte er die Erwartungen, die an ihn gestellt wurden?

    Arbeitsblätter 1-5

    Auswertung

    Erstellung des Tafelbilds Bewertung Ludwigs II. und Ausblick auf sein weiteres Schicksal

    TA

    LSG

  • Seite 4 www.hdbg.de/ludwig/

    Entwicklungen von Fragestellungen

    Poltisch und persönlich scheint Ludwig II. gescheitert. Seine rückwärtsgewandte Vorstellung einer absolutistischen Herrschaft und die zukunftgerichtete Utopie eines Kunstkönigtums ließen sich nur mehr als große Illusion in den Schlossbauten umsetzen, in die er sich zunehmend zurückzog. Der Fall dieser Figur scheint tief. Vom jungen, schönen und vielbewunderten König zum einsamen, unverstandenen, kranken Monarchen. Doch betrachtet man die große Wirkung und Faszination, die von dem bayerischen König bis heute ausgeht, stellt sich die Frage, welche Perspektiven der Bewertung es noch gibt. Die Schüler formulieren Themen- und Fragestellungen, die sie in die Ausstellung mitnehmen: Worin besteht die große Faszination Ludwigs II.?

    Rechercheauftrag für zuhause und in der Ausstellung

    (In der Ausstellung gibt es in jeder Abteilung eine Mythos-Station).

    Die Schüler suchen Formen der Rezeption von Ludwig II.

    Die Ergebnisse sollen in der Stunde nach dem Ausstellungsbesuch präsentiert werden.

    Gruppen:

    - Verfilmungen

    - Literarische Werke bzw. Schriftsteller, die sich mit Ludwig II. beschäftigt haben

    - Gemälde bzw. Künstler, die sich mit Ludwig II. beschäftigt haben

    - Werbeartikel, die Ludwig II. zeigen

    - Orte, an denen das Porträt Ludwigs II. zu sehen ist

    Ausstellungsbesuch: Neues Schloss Herrenchiemsee Stunde 3: Nachbereitung des Ausstellungsbesuchs Unterrichtsschritt Lerninhalt / Lernziel Sozial- /

    Aktionsform Medien / Materialien

    Einstieg Foto-Postkarten vo