Holz-Weidauer Platten

of 20 /20
Schutzgebühr 3,50 € Partner des Holzhandwerks LIEFERPROGRAMM Spanplatten MDF-Platten OSB-Platten Furnierte Spanplatten Tischlerplatten Sperrholz Massivholzplatten Dekorplatten Arbeitsplatten Schichtstoff & Kanten Holzweichfaserplatten

Embed Size (px)

description

Lieferprogramm Platten und Holzwerkstoffe

Transcript of Holz-Weidauer Platten

  • Sch

    utzg

    ebh

    r 3

    ,50

    Partner des Holzhandwerks

    LIEFERPROGRAMM

    Spanplatten

    MDF-Platten

    OSB-Platten

    Furnierte Spanplatten

    Tischlerplatten

    Sperrholz

    Massivholzplatten

    Dekorplatten

    Arbeitsplatten

    Schichtstoff & Kanten

    Holzweichfaserplatten

    Katalog_2011_Lieferprogramm_Platten_1.indd 1 18.05.11 13:48GH_Weidauer_250511.indd 1 25.05.11 16:32

  • 6050

    10

    20

    30

    10

    20

    30

    50

    60

    Ihr Verkaufsteam steht Ihnen imZweischichtsystem, von 7:00 bis 18:00 Uhr, im Innen- sowie im Auendienst durchgngig zur Verfgung.

    VerkaufsteamsPostleitzahlengebiete

    Steffen GntherVerkaufsleiter LauterTel.: 03771 / 5504-31Fax.: 03771 / 5504-52und ChemnitzTel.: 0371 / 84229-22Fax.: 0371 / [email protected]

    Ully HeynertFunk: 0174 / 9721074Tel.: 0371 / 84229-39Helke Renn -25Mike Bauer -28Fax: 0371 / 84229-30

    Andr KrnerFunk: 0172 / 5951892Tel.: 03771 / 5504-60Claudia Gro -21Regina Miller -43Daniela Zimmer -28Fax: 03771 / 5504-52

    Gert MichaelisFunk: 0173 / 9258884Tel.: 03771 / 5504-60Peggy Mller -85Dagmar Stiehler -23Fax: 03771 / 5504-52Mathias Richter

    Funk: 0172 / 9187197Tel.: 0371 / 84229-48Carmen Unger -27Ive Andreas Borrmann -24Fax: 0371 / 84229-31

    Claudia SchulzFunk: 0173 / 9258872Tel.: 03771 / 5504-88Sandy Woltersdorf -51Nicole Schubert -34Fax: 03771 / 5504-38

    VerkaufsteamsVerkaufsteamsVerkaufsteamsVerkaufsteamsVerkaufsteamsVerkaufsteamsVerkaufsteamsVerkaufsteamsVerkaufsteamsVerkaufsteamsVerkaufsteamsVerkaufsteamsVerkaufsteamsVerkaufsteamsPostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebietePostleitzahlengebiete

    www.kaindl.com

    Katalog_2011_Lieferprogramm_Platten_1.indd 2 18.05.11 13:49

    VerkaufsfrderungGut beraten - Gut verkauft!

    KAINDL-HolzWeidauer-Lagerkollektion 57 Dekore Melamin in 8, 16, 19 und 25mm

    57 Dekore Schichtstoff 0,8mm

    25 Dekore Arbeitsplatte

    Die erste SYNCRONPORE der Welt: Natural Touch Dekorplatten

    synchrone Oberflchenstruktur

    Oberflche Touch Urban / Touch Kinetic / Touch Expressiv

    KAINDL-BOARD 240 Designs und Trends

    Melamin UNI / Holz / Synchron

    Furniere

    Schichtstoff

    25,00*

    kostenlos

    kostenlos

    Es trifft VIELFALT auf FANTASIE!

    www.kaindl.com

    Katalog_2011_Lieferprogramm_Platten_1.indd 3 18.05.11 13:49GH_Weidauer_250511.indd 2 25.05.11 16:32

  • 10

    20

    30

    50

    60

    Ihr Verkaufsteam steht Ihnen imZweischichtsystem, von 7:00 bis 18:00 Uhr, im Innen- sowie im Auendienst durchgngig zur Verfgung.

    VerkaufsteamsPostleitzahlengebiete

    Steffen GntherVerkaufsleiter LauterTel.: 03771 / 5504-31Fax.: 03771 / 5504-52und ChemnitzTel.: 0371 / 84229-22Fax.: 0371 / [email protected]

    Ully HeynertFunk: 0174 / 9721074Tel.: 0371 / 84229-39Helke Renn -25Mike Bauer -28Fax: 0371 / 84229-30

    Andr KrnerFunk: 0172 / 5951892Tel.: 03771 / 5504-60Claudia Gro -21Regina Miller -43Daniela Zimmer -28Fax: 03771 / 5504-52

    Gert MichaelisFunk: 0173 / 9258884Tel.: 03771 / 5504-60Peggy Mller -85Dagmar Stiehler -23Fax: 03771 / 5504-52Mathias Richter

    Funk: 0172 / 9187197Tel.: 0371 / 84229-48Carmen Unger -27Ive Andreas Borrmann -24Fax: 0371 / 84229-31

    Claudia SchulzFunk: 0173 / 9258872Tel.: 03771 / 5504-88Sandy Woltersdorf -51Nicole Schubert -34Fax: 03771 / 5504-38

    www.kaindl.com

    Katalog_2011_Lieferprogramm_Platten_1.indd 2 18.05.11 13:49

    3

    VerkaufsfrderungGut beraten - Gut verkauft!

    KAINDL-HolzWeidauer-Lagerkollektion 57 Dekore Melamin in 8, 16, 19 und 25mm

    57 Dekore Schichtstoff 0,8mm

    25 Dekore Arbeitsplatte

    Die erste SYNCRONPORE der Welt: Natural Touch Dekorplatten

    synchrone Oberflchenstruktur

    Oberflche Touch Urban / Touch Kinetic / Touch Expressiv

    KAINDL-BOARD 240 Designs und Trends

    Melamin UNI / Holz / Synchron

    Furniere

    Schichtstoff

    25,00*

    kostenlos

    kostenlos

    Es trifft VIELFALT auf FANTASIE!

    www.kaindl.com

    Katalog_2011_Lieferprogramm_Platten_1.indd 3 18.05.11 13:49GH_Weidauer_250511.indd 3 25.05.11 16:32

  • Ihr Spezialist !

    Partner des Holzhandwerks

    Groe Lagerverfgbarkeit in klimatisierten Hallen

    Platten bis zu 5050 x 2050 mm

    LKW mit Plattenfach

    fr Platten- & Holzwerkstoffe

    HOL

    ZIMPORT

    EINKAUF

    Katalog_2011_Lieferprogramm_Platten_1.indd 4 18.05.11 13:49GH_Weidauer_250511.indd 4 25.05.11 16:32

  • 5Spanplatten bestehen je nach Typ zu 90 bis 97 %aus Holzspnen, die mit Hilfe unterschiedl. Bindemittel zu plattenfrmigen Werkstoffen verpresst werden.

    Der hohe Anteil eines nachwachsenden Rohstoffes ist ein wichtiger Beitrag zur Recourcenschonung. Besonders positiv ist vom Standpunkt der kologie, das vor allem Forst-, Schwach und Industrieresthlzer eingesetzt werden, die ansonsten in der groen Menge nicht werk-stofflich verwendet wrden. In Deutschland werden vor-rangig einheimische Nadelhlzer eingesetzt.

    Spanplatten werden zu 90 % mit UF-Harzen verleimt, das Formaldehydpotenzial (Perforatorwert) wurde stetig gesenkt. Alle Spanplatten entsprechen minde-stens der Emissionsklasse E1-Klasse mit unter 0,1 ppm Formaldehydabgabe aus dem Holzwerkstoff.

    Die Spanplatte durchluft bei ihrer Herstellung unter-schiedliche Fertigungsprozesse und viele Kontrollen. Beispielhaft ist hier der Weg dargestellt, den ein Baum nimmt, der zur Spanplatte wird.

    Baumschnitt hacken zerspanen trocknen sortie-ren/subern beleimen schtten pressen akkli-matisieren/besumen/schleifen Spanplatte: die Platten khlen aus, werden auf exaktes Ma gebracht und je nach weitere Verwendung geschliffen, beschichtet oder besumt.

    p DIN EN 309 Spanplatten; Definition und Klassifizierung 1992-08-00

    p DIN 68762 Spanplatten fr Sonderzwecke im Bauwesen

    p DIN 68763 Spanplatten, Flachpressplatten fr das Bauwesen

    p DIN 68764 Spanplatten, Strangpressplatten fr das Bauwesen

    p DIN 68765 Spanplatten, kunststoffbeschichtete dekorative Flachpressplatten

    DIN EN 312 Spanplatten-Anforderungen (Normenbestellung)

    p Teil 1 Allgemein an alle Plattentypen 1996-11

    p Teil 2 Platten im Trockenbereich 1996-11

    p Teil 3 Platten fr Inneneinrichtung im Trockenbereich

    p Teil 4 Platten fr tragende Zwecke im Trockenbereich 1996-11

    p Teil 5 Platten fr tragende Zwecke im Feuchtbereich 1997-11

    p Teil 6 Hochbelastbare Platten fr tragende Zwecke im Trockenbereich 1996-11

    p Teil 7 Hochbelastbare Platten fr tragende Zwecke im Feuchtbereich 1997-06

    p Beplankung: Decken, Bden und Wnde im Holzbau

    p Dachschalung

    p Verpackung

    p Messebau

    p Mbelbau

    p Innenausbau

    Spanplatte, bestehend aus 90 bis 97 % Holzspnen

    Definition

    Herstellung

    Normen und Zulassungen

    Klassifizierung Einsatzbereiche

    SpanplattenIhr Spezialist !

    Partner des Holzhandwerks

    Groe Lagerverfgbarkeit in klimatisierten Hallen

    Platten bis zu 5050 x 2050 mm

    LKW mit Plattenfach

    fr Platten- & Holzwerkstoffe

    HOL

    ZIMPORT

    EINKAUF

    Katalog_2011_Lieferprogramm_Platten_1.indd 4 18.05.11 13:49 GH_Weidauer_250511.indd 5 25.05.11 16:32

  • 6MDF-Platten

    MDF-Platten. Mitteldichte FaserplattenFaserplatten nach dem Trockenverfahren sind ein plat-tenfrmiger Holzwerkstoff, der durch Verklebung von Holzfasern mit Kunstharzklebstoffen hergestellt wird.

    Die Bezeichnung Faserplatten nach dem Trockenverfahren ist ein Gattungsbegriff, welcher sich auf das Herstell -verfahren bezieht.

    Innerhalb dieser Definition stellen mitteldichte Faser -platten (MDF) den am weitesten verbreiteten Typ dar. Anhand der Plattendichten lassen sich MDF-Platten in verschiedene Untergattungen aufteilen:

    p Hochverdichtetes MDF (HDF)

    p Leichtes MDF (LDF)

    p Ultraleichtes MDF (ULDF)

    Aufgrund seiner Verfgbarkeit in einem weiten Dickenbereich sowie den guten Bearbeitungs- und Beschichtungseigenschaften eignen sich Faserplatten nach dem Trockenverfahren fr eine breite Palette von Anwendungen sowohl im Bauwesen, z. B. fr Laminatfubden und auch fr Mbelfronten.

    Die mglichen Anwendungen sind durch die Entwicklung spezieller Plattentypen mit erhhter Wertschpfung und verbesserten Eigenschaften, z. B. in Hinsicht auf die Festigkeit, Feuchtebestndigkeit und Feuerhemmung erweitert worden.

    MDF kann aus Nadelhlzern und Laubhlzern hergestellt werden. Die berwiegende Menge des in Europa herge-stellten MDF besteht aus Nadelhlzern.

    Am weitesten verbreiteter Klebstoff ist Harnstoff- Formaldehydharz (UF), wobei je nach Plattentyp und Anwendung der Produkte auch andere Klebstoffe zum Einsatz kommen, d. h. Melamin-Harnstoff-Formaldehydharz (MUF), Phenolharze (PF) und polymere Methylen-Diisocyanate (PMDI).

    Das typisches Herstellverfahren besteht darin, dass das Holz zu Hackschnitzeln zerkleinert wird, welche anschlieend thermisch erweicht und mechanisch zu Holzfasern aufgelst werden. Die Fasern werden mit Kunstharzkleber vermischt, getrocknet und vor dem Pressen zu einer Matte geformt.

    Diese Matte wird zwischen beheizten und polierten Pressenplatten zu einer Platte der gewnschten Dicke verpresst. Bei dickeren Platten mssen meist mehrere Matten bereinandergelegt werden.

    Standard-MDF hat in etwa folgende Dichten:

    p Durchschnitt: 700-800 kg/m3

    p Mittellage: 600-700 kg/m3

    p Decklagen: 1.000-1.100 kg/m3

    Standard-MDF bildet nunmehr einen Teil einer breiten Palette von Faserplatten nach dem Trockenverfahren mit den folgenden Dichtebereichen:

    p HDF: mehr als 800 kg/m3

    p LDF: weniger als 650 kg/m3

    p ULDF: weniger als 550 kg/m3

    Auf Grund von Dichtevariationen zwischen verschiedenen MDF-Marken ist das Flchengewicht von MDF nicht konstant proportional zur Dicke. Bezogen auf Standard-MDF mit einer durchschnittlichen Dichte von 750 kg/m 3 ergeben sich folgende Flchengewichte:

    p 6,5 mm 5,0 kg/m2

    p 9 mm 6,3 kg/m2

    p 12 mm 8,4 kg/m2

    p 16 mm 11,0 kg/m2

    p 19 mm 14,0 kg/m2

    MDF ist in einem weiten Dickenbereich von 1,5 bis 60 mm verfgbar.

    Die hufigsten Plattenformate sind Breiten von 2.070/ 2.440/2.650/2.850 mm und Lngen bis 6.300 mm.

    Auch andere Formate sind lieferbar oder knnen auf Bestellung hergestellt werden (wobei bei der Bestellung auf Mindestmengen zu achten ist).

    Mit MDF prsentieren wir Ihnen ein auer gewhnlich breites Produktspektrum in ausgezeichneter Qualitt.

    Dieser vielseitige Holzwerkstoff besitzt hervorragende Ver arbeit ungs eigenschaften und ist ein ideales Basis-produkt fr Ihre kreativen Ideen.

    Egal ob dick, dnn, durchgefrbt, geschlitzt, beschichtet, lackiert, feuerhemmend oder feuchtebestndig unser Programm wird allen Ansprchen gerecht.

    Definition

    Aussehen

    Anwendung

    MDF hat glatt geschliffene Oberflchen, einen homoge-nen Aufbau und meist eine strohgelbe bis rtlich-braune Farbe (bei Platten aus Nadelholz).

    Zu dekorativen und Identifizierungszwecken kann die gesamte Platte oder auch einzelne Schichten je nach Hersteller eingefrbt sein (z. B. schwarz eingefrbte Platten, grn fr Platten mit verbesserter Feuchte-bestndigkeit, rot fr Platten, welche vollstndig mit Flammschutzmitteln behandelt wurden).

    Der berwiegende Teil der MDF wird groformatig deko-rativ mit Melaminfilmen beschichtet.

    Dichte, Gewicht, Plattenformate

    GH_Weidauer_250511.indd 6 25.05.11 16:32

  • 7Mit dieser Holzwerkstoffplatte knnen berall dort opti-male Ergebnisse erzielt werden, wo be sonders leichtes MDF mit optimierter Rohdichte erforderlich ist. Diese herausragende Qualittseigenschaft des aus-gereiften Produktes fhrte zur entsprechend hohen Reso nanz im Fahrzeug- und Innenausbau des internatio-nalen Marktes.

    Einsatzbereichep Konstruktionen im Fahrzeug- und Innenaus bau

    p Ummantelungen

    p Kaschieren von profilierten Leisten

    Highlightsp geringeres Gewicht

    p lngere Werkzeugstandzeiten

    p homogener Plattenaufbau

    p verschwindend geringe Mineral konzentra tion

    Die flexiblen Formate sowie die Dicken vielfalt gestatten unzhlige Einsatzmg lichkeiten.

    Einsatzbereichep Mbelindustrie

    p Laden- und Messebau

    p Innenausbau

    p Trriegel

    Highlightsp helle, feine und dichte Oberflche

    p homogener Plattenaufbau

    p i ideal zum Lackieren, Beschichten, Furnieren, Folieren und Ummanteln

    p geringe Mineralkonzentration

    p hohe Standzeiten fr Werkzeuge

    p Vielfalt an Profilierungsmglichkeiten

    p hohe Biege-, Querzug- und Schraub festig keiten

    p umweltfreundlich

    Roh oder lackiert bietet das Sortiment an Dnn-MDF fr die unterschiedlichste Verwend ung im Mbel- und Innenausbau das jeweils passende Produkt.

    Dnn-MDF wird auf einer hochmodernen Dnn-MDF-Produktions anlage aus feinen Nadelholzfasern hergestellt.

    Dnn-MDF gibt es in verschiedene Strken in ungeschlif-fener Ausfhrung (beidseitig glatt), ein- oder beidseitig geschliffene sowie lackiert.

    Einsatzbereichep Dekorativer Innenausbau

    p Trenindustrie (Trbltter)

    p Messe- und Ladenbau (Aufdoppelungen, z. B. auf Spanplatten, Displays, Stellwnde)

    p Mbelbau (Mbelrckwnde, Sichtblenden, Kastenbden)

    p Paneelindustrie (Faltleisten, Federn)

    p Verpackungsindustrie

    p Bilderrckwnde

    p Fubodenindustrie

    p Leiterplattenindustrie

    Highlightsp hohe Dimensionsstabilitt

    p auf Wunsch geschliffen oder lackiert

    p hervorragende Bearbeitungseigenschaften (Sgen, Frsen, Stanzen, Bohren etc.)

    MDF-Varianten

    MDF-Platten

    MDF Standard

    MDF Dnn

    MDF Leicht

    MDF Plattensortiment

    MDF Standard MDF Dnn

    MDF Leicht

    GH_Weidauer_250511.indd 7 25.05.11 16:32

  • 8MDF-Platten

    MDF Form ist lackiert, gewachst, furniert oder mit Schicht stoff belegt. Die przise Schlitzung in exakten Abstnden und Tiefen ermglicht perfekte Biegungen bis hin zu engsten Biegegraden.

    Einsatzbereichep Ideal fr den Einsatz der Schlitzung im Sichtbereich

    p Laden- und Messebau

    p Geschwungene Trfronten

    p Trbgen

    p Verkaufsdisplays

    p Tresen

    p Wandverkleidungen

    p Designerstcke

    p Elegante Verkleidungen fr Mauerbgen und Sulen

    Highlightsp einfach zu lackieren, wachsen, furnieren und

    beschichten

    p Wellen, Bgen und Kreise sind schnell, unkompliziert und preiswert herzustellen

    p homogener Plattenaufbau und geringe Mineral-konzentration (hohe Standzeiten fr Werkzeuge)

    Der Grundierfilm ist ein speziell verdichtetes Papier, das mit Harnstoff getrnkt und anschlieend auf der Unterseite mit einem Melamin strich versehen wird. Somit entsteht eine Ober flche, die nach dem Anschliff ohne vorherige Isolierung und Grundierung eine direkte Lackierung erlaubt. Auch das Stehvermgen des Lackes wird hiermit deutlich verbessert.

    Einsatzbereichep Mbelbau (Kchen-, Badezimmer- und Phonombel)

    p Ladenbau

    p Theaterbhnenbau

    p Messebau

    p Groflchig lackierte Teile aller Art

    Highlightsp Kosten und Zeit sparende Lackierung mglich

    p kein Nachsacken der anschlieenden Lack schicht

    MDF Form colour FF gibt es in sieben aktuelle Farb-varianten. Durchgefrbt und geschlitzt werden farbige Run d ungen, Wellen und Kreise zum Kinderspiel.

    Zum Durchfrben werden wasser basierende Pigment-prparation eingesetzt die fest an die Holzfasern gebun -den sind, sodass Auswaschungen und Ausgasungen auch unter extremen Bedingungen ausgeschlossen sind. Aufgrund der formaldehydfreien Verleimung und ein-heitlichen Durchfrbung entfllt bei diesem Kreativ-Werkstoff die farbige Lack ierung. Klarlackauftrag oder Wachs ist vllig ausreichend.

    Einsatzbereichep ideal fr den Einsatz der Schlitzung im Sichtbereich

    (z. B. geschwungene Applikationen)

    p Laden- und Messebau

    p Geschwungene Trfronten

    p Trbgen

    p Verkaufsdisplays

    p Tresen

    p Wandverkleidungen

    p Designerstcke

    p elegante Verkleidungen fr Mauerbgen und Sulen

    Highlightsp formaldehydfreie PUR-Verleimung (wohngesund, feine

    dichte Oberflche)

    p weitgehend Feuchte unempfindlich

    p ausgezeichnete Lichtbestndigkeit durch die Pigmentprparationen der eingesetzten BASF-Farben

    p brillante Farben, einheitlich durchgefrbt

    p einfach zu lackieren, wachsen, furnieren und beschichten

    p homogener Plattenaufbau und geringe Mineral-konzentration

    Einsatzbereichep Seitenwnde von Wohn-, Geschfts- und Brombeln

    p Mbelfronten mit sichtbarer Kante

    p Schreibtisch- und Thekenplatten mit profilierter und offener Kante

    p Kasten- und Kleinmbel die farbige und zustzlich profilierte Kante setzt sich ab

    Highlightsp formaldehydfreie PUR-Verleimung (wohngesund, feine

    dichte Oberflche)

    p weitgehend Feuchte unempfindlich

    p ausgezeichnete Lichtbestndigkeit durch die Pigmentprparationen der eingesetzten BASF-Farben

    p brillante Farben, einheitlich durchgefrbt

    p einfach zu lackieren, wachsen, furnieren und beschichten

    p hohe Biege-, Querzug- und Schraubfestig keit

    p homogener Plattenaufbau und geringe Mineral-konzentration (hohe Standzeiten fr Werkzeuge)

    p Vielfalt an Profilierungsmglichkeiten

    Die veredelten Varianten von MDFMDF Grundierfilm (GF)

    MDF farbig

    MDF Form farbig

    MDF Form

    MDF Grundierfilm (GF)

    MDF Form

    MDF farbig

    MDF Form farbig

    Einfach dreidimensional verarbeitbar

    Neben den bewhrten Klassikern MDF farbig black und MDF farbig brown sind auch weitere aktuelle Farben dieses attraktiven Design-MDF erhltlich. Die zum Durchfrben von MDF farbig eingesetzten Wasser basie-renden Pigmentprparationen sind fest an die Holzfasern gebunden. Somit sind Auswaschungen und Ausgasungen auch unter extremen Bedingungen ausgeschlossen. Die universelle Verwendung der Masse gefrbten MDF far-big in nahezu allen Bereichen macht sie zum idealen Werkstoff fr zahlreiche Design-Ideen.

    GH_Weidauer_250511.indd 8 25.05.11 16:32

  • 9OSB-Platten

    OSB-Platten sind Mehrschichtplatten, die aus langen, schlanken Spnen (Strands) mit vorbestimmter Form und Dicke hergestellt werden.

    In den Deckschichten werden die Strands generell in Lngsrichtung der Platte ausgerichtet = orientiert, whrend sie in den Mittellagen kreuzweise angeordnet sind. Obwohl OSB-Platten aus relativ groen Holzspnen bestehen, ist die Oberflche verhltnismig glatt, was durch Schleifen noch verbessert werden kann.

    Zur Herstellung von OSB-Platten wird frisches Waldholz, sowohl Nadelholz (Fichte, Kiefer) als auch Laubholz, verwendet.

    Auf Grund der guten mechanischen Eigenschaften sind OSB-Platten besonders geeignet fr tragende Kon struk-tionen. Die typischen Anwendungsgebiete sind ausstei-fende Wand- und Deckenbeplankungen im Holzbau.

    Verschiedene Produktqualitten stehen fr unterschied-liche Einsatzbereiche zur Verfgung.

    Quelle: Verein Deutscher Holzwerkstoffindustrie

    Am Markt sind OSB-Platten als geregeltes Bauprodukt (nach DIN EN 300, berarbeitete Fassung prEN300:2004) und als nicht geregeltes Bauprodukt mit bauaufsicht-licher Zulassung vertreten, beide Produktgruppen sind fr die Verwendung im Bauwesen zugelassen.

    Bauaufsichtlich zugelassene OSB-Platten bieten tech-nische und kologische Kennwerte auf hherem Niveau als normkonforme OSB-Platten nach EN 300.

    Werden in Ausschreibungen Platten mit bauaufsicht-licher Zulassung verlangt, mssen Platten mit der gefor-derten Zulassung geliefert werden, weil sie spezifische Kennwerte aufweisen, mit denen der Planer offensicht-lich gerechnet hat.

    Quelle: GD Holz Berlin

    Ab Jan. 2009 sind nur noch OSB zulssig die charakte-ristische Werte enthalten. Es knnen OSB 3 und 4 nach EN 13986 als geregelte Bauprodukte eingesetzt werden. Die bauaufsichtliche Zulassung von OSB-Platten wird in der Zukunft nicht mehr erforderlich sein, da die Klassifizierung der OSB-Produkte in die Ziffern 1 bis 4 alle Anwendungsbereich der neuen DIN 1052 abdeckt.

    DIN 1052:2004-08 NEU Was hat sich gendert?

    p OSB nach EN 13986/EN 300 wird mit charakteristi-schen Rechenwerten beschrieben und kann dadurch im konstruktiven Holzbau eingesetzt werden.

    Unterschiedliche OSB-Qualitten werden mit den Ziffern 1-4 bezeichnet, dabei gilt: Je hher die Zahl, desto hochwertiger ist das Produkt. Per Definition sind fr unterschiedliche Anwendungen folgende Einteilungen festgelegt:

    p OSB/1: Platten fr allgemeine Zwecke und fr Inneneinrichtungen (einschl. Mbel) zur Verwendung im Trockenbereich.

    p OSB/2: Platten fr tragende Zwecke zur Verwendung im Trockenbereich.

    p OSB/3: Platten fr tragende Zwecke zur Verwendung im Feuchtbereich.

    p OSB/4: Hochbelastbare Platten fr tragende Zwecke zur Verwendung im Feuchtbereich.

    Im konstruktiven und dekorativen Bereich:

    p Tragende Deckenbeplankung

    p Aussteifende Wandbeplankung

    p Fubodenaufbau

    p Verpackungen, Kisten, Paletten

    p Mbelgestelle

    p Laden-, Bhnen- und Messebau

    p Betonschalung

    p Bauzune

    Quelle: Verein Deutscher Holzwerkstoffindustrie

    OSB-Platten bestehen aus langen, ausgerichteten und verpressten Holzspnen.

    Definition

    Klassifizierung OSB-Produkte

    Einsatzbereiche

    Normen und ZulassungenDie neuen mechanischen Eigenschaften unterscheiden sich von den alten Eigenschaften:

    p charakteristische Werte nach neuer DIN 1052

    p zulssige Spannungen nach alter DIN 1052

    p die DIN 1052 NEU hat ein vllig neues Sicherheitskonzept (semiprobabilistisch)

    Beispiel: OSB 4 EN 13986 gegenber OSB 4 bauaufsichtlich zugelassen.

    p mechanische Festigkeiten auf gleichem Niveau

    p formaldehydfreie Verleimung bei beiden Platten vorhanden

    p bauphysikalische Kennwerte auf gleichem Niveau

    Auswirkung fr den Handel in Deutschland und Europa: OSB EN 13986 ist

    p bauaufsichtlich geregelt,

    p gekennzeichnet mit der Normkonformitt durch das CE-Zeichnen,

    p zu berechnen nach DIN 1052 2004:08 Deutschland oder EC 5 in Europa (Eurocode 5),

    p das knftige statische und bauphysikalische Berechnungsprogramm und

    p Ausschreibungstexte werden sich an OSB 3, OSB 4 nach EN 13986 Normenstandard orientieren.

    GH_Weidauer_250511.indd 9 25.05.11 16:32

  • 10

    Allgemeines Hochwertige Spanplatte E1, edel furniert in ber 50 verschiedenen Holzarten.

    Verleimung Spanplatte E1, Deckfurnierverleimung E1, Prfzeugnis E1 im Verbund.

    Verarbeitung Gute Frsbarkeit und hohe Querzugs festigkeit fr saubere Kantenausbildung

    Einsatzgebiete Mbel- und Innenausbau, Laden- und Messebau. Fronten, Fllungen, Korpusse, Rck wnde.

    Ihr Vorteil Kurzfristige Liefermglichkeit des gesamtes Sortiments.

    Varianten Spanplatte FF edelfurniert (form aldehydfrei), Spanplatte V100 edelfurniert (wasserfest)Spanplatte B1 edelfurniert (schwer entfl ammbar)

    Ahorn Cluster ungedmpft

    Amerikanischer Ahorn

    Amerikanische Kirsche

    Amerikanischer Nussbaum

    Amerikanische Weieiche

    Anegre Apfelbirke Astfichte

    Australischer Birnbaum

    Birke Bubinga Buche gedmpft Carolina Pine Douglas Oregon Esche Europische Eiche

    Europische Erle Europischer Kirschbaum

    Fichte Finnische Eisbirke Gabun Hainbuche Hemlock Kernbuche

    Koto ungedmpft Lrche Limba Macor Mahagoni Makassar ItalienischerNussbaum

    Olivenholz

    Olivesche Paduk Platane Ruchereiche Red Alder Riegelahorn Roseneiche Rster

    Santos Palisander Sen Teak Tulpenbaum Vogelaugenahorn Weide Weng Zebrano

    Zirbelkiefer FINELINE Eiche Wei

    FINELINE Makassar FINELINE Teak

    Edelfurniert in ber 50 Holzarten

    Edelfurnierte Spanplatten E1

    Definition

    Furnierte Spanplatten

    GH_Weidauer_250511.indd 10 25.05.11 16:32

  • 11

    Furnierte Spanplatten

    A/B QualittStandardqualitt, in der auch Einzelplatten vorkommen knnen. Auf der Vorderseite knnen Furnierwechsel vorkommen. Die Furnierblattbreiten knnen in gerin -gem Ma variieren. Die Furniere sind fr den Einsatz im Korpusbereich sortiert, wobei durch entsprechenden Zuschnitt und Sortierung auch Frontteile mglich sind. Je nach Holzart knnen geringe Fehler enthalten sein wie

    p Gum (kl. schwarze Punkte) bei amerik. Kirsche,

    p Buchs bei Buche,

    p Spiegel bei Eiche.

    Die Rckseite ist fr den Innenbereich sortiert.

    A-BildabwicklungDie Furniere sind in der Regel mit Bildaufbau sortiert. Es passen je nach Holzart bis zu 10 Platten zusammen. Die Furniere sind in ihrem Erscheinungsbild hoch -wertig. Die Furnierblattbreiten sind innerhalb einer Platte sowie in der Regel bei bis zu 10 Platten gleich.

    A-Bildabwicklung aus einem StammDie Furniere sind in der Regel mit Bildaufbau sortiert. Je nach Holzart ergeben sich bis zu 20 Platten mit Furnieren aus einem Stamm in fortlaufender Abwicklung. Die Furniere sind in ihrem Erscheinungsbild hochwer -tig, die Furnierblattbreiten sind innerhalb einer Platte sowie in der Regel bei bis zu 10 Platten gleich.

    A-Bildabwicklung mit gleicher FurnierblattbreiteEs kann gefordert werden, dass die Platten mit glei-cher Furnierblattbreite gefertigt werden, um eine Symmetrie in der Front zu erhalten. Bei Festlegung der gewnschten Furnierblattbreiten ist auf die natrlichen Breiten des Werkstoffes Furnier je Holzart zu achten, damit ein optisch schnes Furnierbild entsteht. Produktionstechnisch kann nicht garantiert werden, dass die Furniere absolut parallel auf der Platte auf -liegen ein Einzelplattenzuschnitt beim Kunden ist erforderlich.

    A-blumigFrontqualitt mit ausschlielich blumig sortierten Furnieren. Gewachsene und gefgte Blumen sind mglich.

    A-kleine BlumeFrontqualitt mit ausschlielich blumig sortierten Furnieren, in der Regel gefgte Blumen.

    A-schlichtFrontqualitt mit ausschlielich schlicht sortier-ten Furnieren. Schlichte Furniere sind von ihrem Erscheinungsbild her hnlich, bei der Sortierung wird auf relative Farbgleichheit Rcksicht genommen. Aber: schlichte Furniere haben je nach Holzart eine maximale Breite von ca. 8-14 cm. Daraus resultiert (bei i. d. R. 24 Furnierblatt/Furnierpaket, bei Plattenbreite 183 cm oder 205 cm) dass in Frontqualitt maximal 1 Platte aus einem Furnierpaket hergestellt werden kann. Schlichte Platten in Abwicklung herzustellen ist daher schwierig. Dies ist unter allen Umstnden zu besprechen, um Reklamationen zu vermeiden.

    A-StammabwicklungDer aufgearbeitete Furnierstamm bzw. dessen A-Anteile werden komplett zusammen verarbeitet und verpresst. Es sind deswegen alle Furnierbilder von schlicht bis Flader enthalten, alle Platten sind farbgleich. Wird bei der Stammabwicklung noch zustzlich ein Kriterium angegeben wie z. B. gleiche Blattbreite oder blumige Sortierung, dann knnen aus einem Stamm nur noch wenige Platten in der gewnschten Qualitt hergestellt werden.

    A-Furniere geschobenGrundstzlich werden Furniere gestrzt zusammenge-fgt. Das bedeutet, dass eine rechte und eine linke Furnierseite sich stets abwechseln. Wenn Furniere geschoben werden, liegt immer dieselbe Furnierseite oben, was beim Beizen ein schnes, einheitliches Farbbild ergibt. Geschoben zusammengefgt werden knnen ausschlielich schlichte Furniere oder Furniere mit schner, gewachsener Blume.

    A-BrettcharakterFurniere von mindestens vier verschiedenen Furnier-paketen werden wahllos zusammengefgt (schlicht, blumig, gestrzt und geschoben). Es entsteht ein so genannter Brettcharakter Aufbau, optisch hnlich zu verleimtem Massivholz.

    Alle aufgefhrten Sortierungen und Abwicklungen gibt es wahlweise auf einer oder auf beiden Seiten der furnierten Platte. Alternativ ist die Rckseite in den Qualitten B, C und Gegenzug blind erhltlich.

    Furnier-Qualittsdefinitionen (Beispiel)

    Diese Angaben sind Anhaltspunkte und Empfehlungen und knnen lieferantenspezifisch abweichen.

    Kontrolle der Produkte

    Es ist zu beachten, dass die Vorgaben nach Abwicklung und Sortierung nach besten Wissen auszufhren sind. Natrliche Farb- und Strukturunterschiede, sowie Unregelmigkeiten sind im natrlichen Werkstoff Holz vorhanden und somit kein Reklamationsgrund.

    Je besser die Absprache zwischen Verarbeiter, Hndler und Hersteller, umso geringer die Reklamationsgefahr.

    Bei greren Objekten empfiehlt sich der Besuch im Her stellerwerk zur Festlegung der Qualitten und bernahme der Furniere.

    Unsere Produkte sind vor der Verarbeitung auf etwaige Mngel zu prfen. Verarbeitetes Material ist von Rekla -mationen ausgeschlossen. (Ausgenommen sind derartige Mngel, die auch nach fachmnnischer Prfung nicht zu sehen sind, sog. verdeckte Mngel.)

    Holz ist ein Naturprodukt. Unregelmigkeiten, auch solche, die erst nach der Oberflchenbehandlung sichtbar werden, sind nicht zu vermeiden (z. B. Buchs, Minerals, Spritzer, Yellow Gum). Durch die unterschied liche Zu -sam mensetzung von Holzinhaltsstoffen (u. a. abhngig vom Wuchsgebiet und der Holzvorbehandlung) kann es in Einzelfllen zu nicht vorhersehbaren Verfrbungen kommen. Bekannt sind z. B. Blauverfrbung bei Eiche (Wasser ruft eine Oxydation mit Inhaltsstoffen hervor und verblaut); Rotverfrbung bei Kiefer und Rotholz -arten (z. B. Buche, Kirsch, Mahagoni). Deshalb sind Eigenversuche zwingend notwendig.

    Grundstzliches

    Prfung der Produkte

    GH_Weidauer_250511.indd 11 25.05.11 16:32

  • 12

    Tischlerplatten haben im Handwerk, in der Mbel- und holzverarbeitenden Industrie eine bedeutende Stellung. Ihre Vielseitigkeit wird gelobt und als verlssliches Bau element dort eingesetzt, wo hchste Qualitt bean-sprucht wird.

    Ob als 3-fache Stab- oder Stbchenversion oder 5-fach in edelfurnierter Ausfhrung, sie bilden den Kern fr exklusiven Mbelbau, Tren und Treppenfertigung, Messe-, Laden- und Fahrzeugbau sowie den gesamten privaten und gewerblichen Innenausbau.

    p Ihre ausgezeichneten Produkteigenschaften sowie ihre Langlebigkeit ermglichen extreme Belastungen und ungewhnliche Einsatzbereiche.

    p Ihre exakte Verarbeitung lsst auch Hochglanzflchen und Kunststoffbeschichtungen zu.

    (frher Tischlerplatte) besteht aus mindestens zwei Deckfurnieren und einer Mittellage aus verleim -ten oder nicht verleimten 7 mm bis 30 mm breiten Vollholzstben. Stabsperrholzplatten haben ein relativ geringes Gewicht. Sie lassen sich gut furnieren und sind mit allen Holzbearbeitungswerkzeugen und -maschi-nen leicht zu bearbeiten. Im Mbelbau werden sie fr groflchige, selbsttragende Teile wie Tren, Fachbden oder Korpusteile verwendet. Im Innenausbau eignen sie sich fr den Bau von Verkleidungen, Einbaumbeln (Einbauschrank) und Trblttern. Im Bauwesen finden diese Platten als groformatige Schalungsplatten (mit Oberflchenvergtung) fr den Betonbau Anwendung.

    Stabsperrholz Stbchensperrholz Tischlerplatten-Typen zeichnen sich durch gutes Stehvermgen, minimale Verformung, geringes Gewicht und beste Belastbarkeit aus. Dieser Produktaufbau doku-mentiert hchste Qualitt. Denn mehr Qualitt schafft Vertrauen.

    Tischlerplatten im Bro und in der Kche.

    Allg. Informationen

    Stabsperrholz

    StbchensperrholzBei Stbchensperrholz besteht die Mittellage aus ver -leimten Schlfurnieren, die auf beiden Seiten mit einem Absperrfurnier versehen werden. Anwendungsbereiche fr Stbchensperrholz sind der Mbel-, Laden- und Fahrzeugbau.

    Tischlerplatten

    GH_Weidauer_250511.indd 12 25.05.11 16:32

  • 13

    Tischlerplatten

    Tischlerplatten STAB

    Tischlerplatten STAE(BCHEN)

    Mittellage aus vollverleimten Fichtenstben nach DIN 68705. Verleimung IF 20 gem. Gefahrstoffverordnung 9 Abs. 3. Emissionsklasse E 1. Weitere Holzarten und Furniere, Formate, Dicken (bei Trgern und Deckflchen) und Verleimung AW 100 auf Anfrage mglich.

    VerleimungIF 20 (BFU 20): Nicht wetterbestndiges verleimtes Bau-Furniersperrholz fr den Anwendungsbereich der Holzwerkstoffklasse 20 | AW 100 (BFU 100): Wetterbestndiges verleimtes Bau-Furniersperrholz fr den Anwendungsbereich der Holzwerkstoffklasse 100.

    Produktbez. 3-fach STAB 5-fach STAB

    SPAN SPAN Dekor HDF

    Deckflche/Absperrung

    Schlfurnier Dnnspanplatte (hell)

    Dnnspanplatte (hell) beidseitig melaminharz beschichtet

    HDF-Platte Edelmesserfurnier Schlfurnier

    Furnier/Holzarten (Qualitt B/B)

    Gabun o. . Ayous, Buche, Limba, Pappel, Koto

    - Dekore in: Front wei, uni, Holz repro, Fantasie

    - Ahorn, Bambus, Birke (S), Buche, Carolina, Eiche, Erle, Esche, Fichte/Tanne, am. Kirschbaum, Limba, Macor, Mahagoni, Nussbaum, Teak etc.

    Standardformate (mm)

    2.050 x 5.200 1.850 x 5.200 1.850 x 3.500 1.220 x 2.440 1.220 x 2.100

    5.200 x 2.050 5.200 x 1.850

    2.600 x 2.050 5.200 x 2.050

    (Pakete 10/20 Stck.)

    2.600 x 2.050 5.200 x 2.050

    2.580 x 1.830

    max. Pressformat (mm)

    2.100 x 6.100 2.100 x 6.100 2.100 x 6.100 2.100 x 6.100 4.100 x 1.830

    Dicken (mm)

    13/16/19/22/ 25/28/30/38/ 42

    13/16/19/22/ 25/28/30/38/ 42

    16/19/22/25 13/16/19/22/ 25/54

    16/19/22

    Produktbez. 3-fach STAE 5-fach STAE

    SPAN HDF Trkerne

    Deckflche/Absperrung

    Schlfurnier Dnnspanplatte (hell)

    HDF-Platte Schlfurnier (Verleimung AW 100)

    Edelmesserfurnier Schlfurnier

    Furnier/Holzarten (Qualitt B/B)

    Gabun o. . Ayous, Buche, Limba, Pappel, Koto

    - Dekore in: Front wei, uni, Holz repro, Fantasie

    - Ahorn, Bambus, Birke (S), Buche, Carolina, Eiche, Erle, Esche, Fichte/Tanne, am. Kirschbaum, Limba, Macor, Mahagoni, Nussbaum, Teak etc.

    Standardformate (mm)

    2.050 x 5.200 1.850 x 5.200

    5.200 x 2.050 5.200 x 1.850

    5.200 x 2.050

    (Pakete 10/20 Stck.)

    5.000 x 2.050 2.600 x 2.050

    1.020 x 2.150 1.100 x 4.310 1.100 x 2.150 1.850 x 4.310

    max. Pressformat (mm)

    2.100 x 6.100 6.100 x 2.100 6.100 x 2.100 2.100 x 6.100 -

    Dicken (mm)

    13/16/19/22/ 25/28/30/38/ 42

    13/16/19/22/ 25/28/30/38/ 42

    16/19/22/25 13/16/19/22/ 25/54

    16/19/22

    3-fach STAB

    3-fach STAE

    5-fach STAB

    3-fach STAB SPAN

    3-fach STAB SPAN Dekor

    3-fach STAB HDF

    5-fach STAE

    3-fach STAE SPAN

    3-fach STAB HDF

    3-fach STAB Trkerne

    GH_Weidauer_250511.indd 13 25.05.11 16:32

  • 14

    Furniersperrholz

    Als Sperrholz bezeichnet man Holzwerkstoffplatten aus mindestens drei Furnierlagen, deren Faserichtungen gegeneinander verleimt sind. Da ein symmetrischer Aufbau (von einigen Ausnahmen abgesehen) erforderlich ist, wird eine ungerade Anzahl von Furnierlagen einge-setzt.

    Die Eigenschaften und Einsatzgebiete werden durch Holzqualitten, Aufbau, Verleimung und Holzarten bestimmt. Es werden in diesem Thema drei verschiedene Sperrholzgruppen wie folgt unterschieden: (siehe Tabelle unten).

    Der berwiegende Teil an Sperrholz wird aus anderen Lndern importiert und hat daher unterschiedliche Bezeichnungen der Qualitten.

    In der DIN 68705 Teil 2 werden zwar die Gteklassen 13 eindeutig beschrieben, in anderen Lndern werden aber die Zahlen und Buchstaben unterschiedlich bewer-tet. Erschwerend kommt hinzu, dass an die verschie-denen Holzarten unterschiedliche Anforderungen gestellt werden. Somit kann man keinesfalls von einer einheit-lichen Qualittsbezeichnung bei Sperrholz ausgehen.

    Die hochwertigste Qualitt wird mit A oder I bezeichnet, die schlechteren Qualitten werden absteigend mit IV oder C ausgezeichnet.

    Werden zwei Bezeichnungen mit einem Schrgstrich / getrennt, z. B. A/BB, so heit das: Qualitt Vorderseite/Qualitt Rckseite. Bei nur einer Bezeichnung, z. B. B, werden beide Seiten in Qualitt B erzeugt.

    Bei Sperrhlzern werden die verschiedenen Furnierlagen mit 90 Grad gegeneinander verleimt.

    Furnierplatten mit fnf und mehr Furnierlagen bezeichnet man als Multiplexplatten.

    Bei Multiplexplatten werden auch verschiedene Holzarten miteinander kombiniert.

    So unterscheidet man wie folgt:

    p Birke ausschlielich aus Birkenfurnieren gefertigtes Sperrholz.

    p Combi Sperrholz mit je zwei Birkenfurnieren als Decklagen, dazwischen abwechselnd Nadelholz- und Birkenfurniere.

    p Combi Mirro Sperrholz mit je einem Birkenfurnier als Decklage, dazwischen abwechselnd Nadelholz- und Birkenfurnier.

    p Twin Sperrholz mit Innenlagen durchgehend aus Nadelholzfurnieren. Decklagen aus Fichte- oder gege-benenfalls Kieferfurnieren.

    Die Verleimung von Sperrholz bestimmt in vielen Fllen den Verwendungszweck und gehrt zur Platten-bezeichnung. Sperrhlzer fr Bauzwecke weisen eine Verleimung auf, die wasser- und kochfest ist.

    Zu beachten ist, dass diese Eigenschaft sich nur auf den Leim bezieht und Sperrholz als Ganzes nicht wasser- und kochfest wird.

    Zum Einsatz kommen hier hauptschlich Phenolharz-formal dehydleime.

    Dieses Verleimungsverfahren ermglicht auch den Einsatz unter nassen Auenbedingungen (Nutzungsklassen 3, exterior) unter der Voraussetzung, dass die Platten eine sorgfltige Bearbeitung sowie eine fachgerechte Oberflchen- und Kantenversiegelung erhalten.

    Mit Phenolharzformaldehyd verleimtes Sperrholz erfllt die Anforderungen nach EN 314-2. Die Verleimungs-qualitt entspricht auch weiterhin den frheren natio -nalen Klassifikationen wie z. B. DIN 68705: BFU 100 oder BS 6566: WBP

    Finnische Phenolharz-Formaldehyd verleimte Sperrholz-produkte geben uerst geringe Formaldehydmengen an die Umgebung ab.

    Sperrhlzer fr den Einsatz unter trockenen (Nutzungs -klasse 1) oder feuchten (Nutzungsklasse 2) Bedingungen werden hauptschlich mit Urea-Formaldehyd-Leim ver-leimt.

    Urea-Formaldehyd verleimte Produkte haben geringfgig hhere Werte, erfllen aber die Anforderungen smt -licher, auch der strengsten, europischen EN-Normen in Bezug auf Formaldehydemissionen und -gehalte.

    Holz ist der wichtigste Rohstoff fr die Herstellung von Sperrholz. Praktisch kommen alle gngigen Holzarten in Frage. Die jeweilige Holzart bestimmt, wie auch die Verleimung, ber den Verwendungszweck.

    Whrend Nadelhlzer wie Fichte, Kiefer und Elliottis Pine typische Einsatzzwecke im Baubereich abdecken, sind die Laubhlzer und Bunthlzer eher bei den allge -meinen Verwendungszwecken zu finden. Die Birke ist je nach Verleimung in beiden Bereichen zu finden und stellt eine der meist verwendeten Holzarten dar.

    Seit April 2004 ist die CE-Kennzeichnung Pflicht, somit alle Holzwerkstoffe (nicht nur Sperrholz), die fr das Bau-wesen bestimmt sind und als Bauwerkstoff am Gebude verbleiben, CE-kennzeichnungspflichtig. Neu ist hierbei, dass auch Holzwerkstoffe kennzeichnungspflichtig sind, die auch fr nicht tragende Zwecke verwendet werden.

    Die CE-Kennzeichnung (Conformit Europen) ist ein In-Verkehrbringen-Zeichen d. h. vorrangig ein Handelszeichen, das die bereinstimmung des Produktes mit einer zu Grunde liegenden europischen Richtlinie dokumentiert.

    Das CE-Zeichen auf Produkten zeigt an, dass das Produkt mit einem technischen Regelwerk bereinstimmt:

    p mit einer harmonisierten europischen Norm (EN) bzw.

    p einer europischen technischen Zulassung (ETZ).

    Grundlage dafr ist die Europische Bauprodukte-richtlinie und deren nationale Umsetzung d. h. das Deutsche Bauproduktegesetz.

    Normen:p DIN EN 13986 Holzwerkstoffnorm als bernorm

    p DIN EN 636 (Teil 1 bis 3) Sperrholz Teil 1 fr den Trockenbereich Teil 2 fr den Feuchtbereich Teil 3 fr den Auenbereich

    p Wichtig: fr tragende Zwecke ist weiterhin die DIN 68705 Teil 3 notwendig.

    Allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen: p Brandschutz (B1)p Pilzschutz und Fule (G)

    Definition Sperrholz allgemein Furniersperrholz STAB/STAEVerleimung IF 20 / AW 100 BFU 100, BFU 100 G siehe Kapitel Tischlerplatten

    Qualitten A B C+ C I II III IV B S BB WG

    Aufbau durch und durch Combi, Combi Mirro, Twin

    Holzarten Fichte, Kiefer, Lrche, Ahorn Fichte, Birke, Elliottis-Pine, Buche Eiche, Esche, Gabun, Limba, Amescla, Ceiba, Pappel

    Anwendungen Mbelbau, Modellbau, Beplankungen fr Wand, Dach, Innenausbau, Bhnenbau, Decken, Fahrzeugbau, statische Fahrzeugbau Verwendung

    WR

    Definition

    Qualitten

    Aufbau

    Verleimung

    Holzarten

    Kennzeichnung und Normen

    GH_Weidauer_250511.indd 14 25.05.11 16:32

  • 15

    Leimholz

    Hinweise

    Verarbeitung

    Raumklima

    Qualitten

    Verleimung

    Spezielle Hinweise fr Massivholz-ArbeitsplattenOberflchen

    Leimholz Eiche

    Lamellen werden vor der Plattenproduktion farblich sortiert. Naturbedingte, sogar innerhalb eines Stammes auftretende Farbabweichungen, hauptschlich nach der Oberflchenbehandlung, knnen jedoch nicht ausge-schlossen und nicht beeinflusst werden.

    Massivholz- und Naturholzplatten sind weiterveredelte Massivholzprodukte. Die natrlichen Eigenschaften des Massivholzes, wie Schwinden, Verziehen, Schsseln und leichte Rissbildungen werden durch eine ordnungsge-me und sorgfltige Verleimung minimiert, knnen aber trotzdem nicht vollkommen ausgeschlossen wer-den. Temperaturschwankungen oder Schwankungen in der Luftfeuchtigkeit knnen z. B. zu oben genannten Reaktionen fhren. Diese natrlichen Holzeigenschaften stellen keine Fehler oder Reklamations grnde dar.

    p Holz lebt!

    Das verarbeitete Holz wird vor seiner Verarbeitung technisch getrocknet und farbgerecht sortiert. Es hat nach der Produktion eine Holzfeuchte von ca. 10 %, was einem gesunden Wohnklima von 45 bis 60 % relativer Luftfeuchtigkeit entspricht. Beim Transport oder der Lagerung kann es bei ungnstigen Bedingungen zu einer Feuchteaufnahme der Platten kommen. Whrend der Lagerung und Bearbeitung ist deshalb unbedingt auf ein gleichmiges Raumklima zu achten. Die Lagerung sollte in geschlossenen, nicht zu trockenen (berhitzten) oder zu feuchten Rumen, planliegend, vollflchig aufliegend und abgedeckt erfolgen. Bei der Verarbeitung von zu feuchten Platten knnen eventuell folgende Probleme auftreten: z. B. Verzug der Platten, Riss- und Fugen-bildung. Die Vernderung der Holzfeuchtigkeit um 1 % bewirkt eine Manderung von ca. 0,6 %, was zu den hier genannten Folgen fhren kann. Deshalb empfehlen wir unbedingt vor der Weiterverarbeitung eine Klima -tisierung der Platten.

    Ein gesundes Raumklima, das etwa bei 45 bis 60 % relativer Luftfeuchtigkeit liegt, gewhrt auch nach der Montage das absolut hohe Qualittsniveau der Leim-holzplatten. Bei ungesundem, zu trockenen Raumklima leidet natrlich auch das Holz und es kann zu den oben beschriebenen Folgen kommen.

    p Wichtig: Kunden und alle weiteren Verarbeiter sind auf diese wichtigen Punkte hinzuweisen.

    p A-Seite: im Prinzip splint- und kernfrei.

    p Rustikal: holztypische Farbunterschiede, sowie Farbkern und gesunder Splint je nach Holzart unbe-grenzt erlaubt.

    p B-Seite: holztypische Fehler, gesunder Kern und Splint, festverwachsene ste und Flickstellen bis 30 mm erlaubt.

    p C-Seite: holztypische Fehler, Kern und Splint jeder Art, ste und Flickstellen erlaubt.

    Die Platten werden mit geprften wasserfesten Leimen hergestellt und entsprechen der Gruppe D3 EN 204.

    p Alle Ausschnittrnder und seitlichen Abschlusskanten sind unbedingt mit Parkettfugen-Dichtungsmasse oder hnlichen Produkten zu behandeln.

    p Spltische und andere Einlagen sind unbedingt in ein Dichtungsbett zu legen.

    p Im Bereich des Geschirrsplers ist auf der Unterseite der Holzarbeitsplatte eine Feuchtigkeitssperre anzu-bringen, und ein vorderes Abweisblech zu montieren.

    p Der Abstand zwischen Kochfeld und Arbeitsplatte muss allseitig mindestens 7 mm betragen.

    p Der Kochfeldausschnitt ist mit Aluminium-Klebeband hitzeabweisend vollflchig zu bekleben.

    Alle Platten werden mit Korn 80 geschliffen. Damit besteht die Mglichkeit, die Platten je nach Wunsch zu len, zu wachsen, zu lasieren oder zu lackieren. Vorgelte Arbeitsplatten werden nach Einbau endbehan-delt. Dafr und zur Behandlung von Zuschnitten bzw. Ausschnittkanten empfehlen wir Ihnen ein passendes l aus unserem Massivholzdielen-Programm, ebenso die erforderlichen Unterhaltspflegemittel. Nheres findet man in den die Verarbeitungs- und Pflegeanleitungen der Farbenhersteller.

    p Wichtig: Generell muss die Ober- und Unterseite den gleichen Oberflchenaufbau aufweisen, da es sonst zum Verzug der Platten kommen kann.

    Leimholz Buche

    GH_Weidauer_250511.indd 15 25.05.11 16:32

  • 16

    Holzarten

    Arbeitsplatten

    Arbeitsplatten aus massivem Holz sind eine Bereicherung fr jede Kche. Sie schaffen ein Flair von Wrme und Eleganz und geben dem Raum eine exklusive Note.

    Dabei ist der Werkstoff Holz aufgrund der sorgfltigen Herstellung und der Oberflchenbehandlung robust und langlebig. Unabhngig von der Ausfhrung der Kche oder dem ganz persnlichen Wohnstil kann unter den verschiedenen Holzarten gewhlt werden.

    Daraus ergibt sich eine groe Auswahl, die fr jeden Geschmack etwas bietet und grtmgliche Freiheit bei der Planung lsst.

    Sonderformate bis zu 5 m Lnge und 1,2 m Breite sind mglich. Kchen-Arbeitsplatten knnen mit behandelter Oberflche (z. B. Naturharz-Hartl) oder auch natur-belassen zur individuellen Oberflchenbehandlung geliefert werden

    Doppelrund-Profil fr Kchenarbeitsplatten keilgezinkt

    Classic-Profil fr Kchenarbeitsplatten keilgezinkt

    Plattenaufbau Lamellen keilgezinkt

    Kchenarbeitsplatten keilgezinkt

    Keilgezinkte ArbeitsplatteFormate

    Plattenaufbau Lamellen keilgezinkt

    Lamellenbreite ca. 40/42 mm

    Abmessungen

    Exklusivprogramm Lnge 4.200 mm Sonderlngen bis 5.000 m, Strke 40 mm, Breite 625 mm (bis 1.200 mm mglich)

    Standardprogramm Lngen 3000/3600/4200 mm, Strken 27 und 38 mm, Breite 600 mm

    Rustikal Lnge x Breite 3.000 x 600 mm, 3.020 x 620 mm, Strke 27 mm

    Profile Exklusivprogramm Doppelrund-Profil Rundung von 2 Lngskanten mit einem Radius von ca. 6 mm

    Standard + Rustikal gelt oder roh

    Oberflche beidseitig mit Korn 80 geschliffen

    Holzfeuchte bei Produktionsende unter 10 %

    Verleimung D3 (wasserfest fr innen), formaldehydfrei

    Verpackung einzeln foliert

    Qualitten (rustikale Sortierungen B/C = Allgebrauchsqualitt)

    Exklusivprogramm Rustikal Standardprogramm

    Ahorn Birke rustikal Buche natur

    Akazie dunkel gedmpft Buche rustikal Buche natur rustikal

    Buche gedmpft Eiche rustikal

    Eiche Erle gedmpft rustikal

    Kirsche gedmpft Esche rustikal

    Mahagoni/Sapeli Kirsche gedmpft

    Nussbaum gedmpft

    Teak (Plantagenteak)

    Allg. Informationen

    Arbeitsplatten

    GH_Weidauer_250511.indd 16 25.05.11 16:32

  • 17

    Laubholzplatten

    KeilgezinktDurchgehende LamellenHolzland bietet Ihnen ein umfangreiches und vielsei-tiges Programm an einschichtigen Massivholzplatten mit keilgezinkten Lamellen an. Ein besonderer Vorteil der Keilzinkung ist die Mglichkeit, Platten in groen Formaten produzieren zu knnen. Deshalb kann neben unserem Standardsortiment, das aus einer groen Auswahl an Holzarten in verschiedenen Strken und Abmessungen besteht, auch auf die Mglichkeit der Maanfertigung zurckgegriffen werden. So kann schnell und flexibel auf alle Anforderungen reagiert werden.

    Die keilgezinkten Massivholzplatten verbinden die Schnheit individuell gewachsenen Holzes mit den Vorteilen, die ein modernes Produkt fr den Innenausbau mitbringt. Die Natur hat ihre eigene, unregelmige sthetik. ste, Farb- und Strukturwechsel im Holz sind Ausdruck dieser unverflschten Qualitt.

    Im Innenausbau und in der Mbelherstellung, beson-ders im hochwertigen Bereich, gewinnt der Einsatz von Massivholzplatten als Alternative zu anderen Holzwerkstoffen immer mehr an Bedeutung.

    Das Programm umfasst viele Holzarten an einschichtigen Laubholzplatten mit durchgehenden Lamellen in ver -schiedenen Strken.

    Ausgesuchtes, sorgfltig getrocknetes Holz garan-tiert beste Verarbeitbarkeit und Qualitt. Ein beson -derer Vorteil ist die Mglichkeit, Platten auch in Sonderformaten bestellen zu knnen. Dadurch kann die Verschnittmenge dieses hochwertigen Naturproduktes auf ein Minimum reduzieren werden.

    Die Sortierung der Lamellen erfolgt streng nach hohen Qualittsvorgaben.

    Ahorn Birke Buche gedmpft Eiche

    Erle Esche Kirsche gedmpft Nussbaum

    Technisch bedingte Farbunterschiede sind nicht auszu -schlieen. Holz ist ein Naturprodukt, die Abbildungen stellen immer nur einen kleinen Ausschnitt der Struktur und Farbe dar.

    Durchgehende Lamellen

    Keilgezinkte Laubholzplatte, Nussbaum

    Dreischichtiger Aufbau

    bersicht

    Europ. Laubholzplatten Exot. Laubholzplatten

    Groformate Kleinformate Groformate

    Ahorn Ahorn Iroko

    Akazie gedmpft Akazie gedmpft Mahagoni/Sapeli

    Birke Birke Merbau

    Buche natur Buche natur Teak (Plantagenteak)

    Buche natur rustikal Buche natur rustikal Weng

    Buche gedmpft Eiche

    Eiche rustikal Erle gedmpft

    Erle gedmpft Kirsche gedmpft

    Esche Nussbaum gedmpft

    Kirsche gedmpft

    Nussbaum gedmpft

    Rster/Ulme

    Plattenaufbau Lamellen keilgezinkt

    Holzarten

    GH_Weidauer_250511.indd 17 25.05.11 16:33

  • 18

    Kanten

    Den Abschluss fr jede Holzwerkstoffplatte bilden die Kanten. Kantenbnder gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Kanten werden in Echtholz- und Dekorkanten unterschieden.

    p Der Bereich Echtholzkanten wird unterteilt in Furnierkanten (Strke bis 0,9 mm) und Starkfurnierkanten. Smtliche gngige Furnierarten findet man hier wieder, von der einfachen Buchenkante bis hin zur aufwndig produzierten Multiplexkante ist alles vertreten.

    p Die Unterteilung im Bereich Dekorkanten ist wesentlich umfangreicher. Sie reicht von der ein-fachen Melaminkante ber ABS-Kanten bis hin zur 3D-Acrylkante.

    p gut bestndig gegen Chemikalien

    p eingeschrnkt bestndig gegen Lsungsmittel

    p nicht selbstverlschend

    p lichtecht, Stufe 6 nach DIN 53387

    p schlecht berlackierbar

    p formaldehydfrei

    p sprderes Material

    p Spanabflle knnen verbrannt werden

    p gut bestndig gegen Chemikalien

    p unbestndig gegen Lsungsmittel

    p lichtecht, Stufe 78 nach DIN 53384c

    p sehr gute Polierfhigkeit

    p abriebsfest

    p Spanabflle knnen verbrannt werden

    p Echtholz

    p mit und ohne Schmelzkleber

    p geschliffen

    p Strke 1 mm

    p ohne Schmelzkleber

    p geschliffen

    p Kanten, die mit duroplastischen Harzen hergestellt werden

    p nicht lackierbar

    p lichtecht, Stufe 6 nach DIN 54004

    p nicht als Postformingkanten einsetzbar

    p gut bestndig gegen Chemikalien und Lsungsmittel

    p lichtecht, Stufe 78 nach DIN 53387

    p berlackierbar mit diversen DD-Lacken

    p selbstverlschend

    p sehr geschmeidiges Material

    p formaldehydfrei

    p Spanabflle knnen der Deponie zugefhrt werden

    p gut bestndig gegen Chemikalien und Lsungsmittel

    p lichtecht, Stufe 78 nach DIN 53387

    p nicht selbstverlschend

    p nicht lackierbar

    p hohe Hitzebestndigkeit ca. 100 C

    p geschmeidiges Material bei evtl. Weibruch

    p formaldehydfrei

    p Spanabflle knnen verbrannt werden

    Smtliche Kantenbnder werden entweder mit oder ohne Schmelzkleber beschichtet. Fr eine dauer-hafte und saubere Kantenbeschichtung mssen einige Parameter, wie z. B. Raumtemperatur, Typ der Anleimmaschine usw., bei der Verarbeitung beachtet werden.

    Es empfiehlt sich daher, die Angaben der Hersteller zu beachten und sich an deren Richtlinien zu halten.Empfehlenswert ist es, die optimale Einstellung durch Versuche zu bestimmen.

    ABS (Acrylnitrilbutadienstyrol)

    3D-Acrylkanten

    Furnierkanten

    Starkfurnierkanten

    Allg. Information

    Melaminkanten

    PVC (Polyvinylchlorid)

    PP (Polypropylen)

    GH_Weidauer_250511.indd 18 25.05.11 16:33

  • 19

    CE-Kennzeichnung

    p CE-Zeichen

    p Nummer der fremdberwachenden Stelle (Kennziffer der Qualittsgemeinschaft Holzwerkstoffe: 1344) und Bezeichnung des CE-Zertifikats

    p Adresse des Herstellers

    p Jahr der Kennzeichnung

    p Bezugsnorm: EN 13986

    p Plattentyp (z. B. P5 nach Anhang A der DIN EN 13986) und Nenndicke der Platte

    p Formaldehyd-Klasse

    Zustzlich kann freiwillig ein Farb-Kennzeichnungs-System benutzt werden. Es werden jeweils zwei Farben verwendet. Die erste Farbe gibt an, ob die Platte fr allgemeine oder fr tragende Zwecke vorgesehen ist (ein oder zwei Streifen dieser Farbe werden benutzt). Die zweite Farbe gibt an, ob die Platte zur Verwendung im Trockenbereich oder im Feuchtbereich geeignet ist. Der Handel wnscht in der Regel eine seitliche Kennung.

    In Deutschland sind einige Holzwerkstoffe mit allgemei -ner bauaufsichtlicher Zulassung (abZ) im Handel. Es han -delt sich dabei um Platten fr tragende und aussteifende Zwecke, die zwar teilweise nach anerkannten Normen produziert werden, aber gegenber den Produktnormen teilweise bessere Materialeigenschaften aufweisen und diese fr Planer und Verarbeiter nutzbar machen wollen. Sofern diese Holzwerkstoffe nur auf nationaler Ebene gehandelt werden und ber eine gltige abZ verfgen, reicht es aus diese Platten mit einem -Zeichen zu kennzeichnen. Sie mssen nicht CE-gekennzeichnet wer -den. Eine Doppelkennzeichnung, bestehend aus CE- und -Zeichen ist zulssig, wenn die Anforderungen beider technischer Spezifikationen erfllt sind.

    Fr Flachpressplatten nach DIN 68763 und Baufurnier-sperrholz nach DIN 68705 ist weiterhin die -Kenn-zeichnung mglich. Anliegend ein berblick ber die neue Kennzeichnung von Spanplatten und Faserplatten.

    Definition Kennzeichnung

    *1 Trockenbereich: Bedingungen entsprechend Nutzungsklasse 1 nach prEN 1995-1-1, gekennzeichnet durch einen Feuchtegehalt des Materials, der einer Temperatur von 20 C und einer relativen Luftfeuchte der umgebenden Luft entspricht, die nur fr einige Wochen pro Jahr einen Wert von 65 % bersteigt.

    *2 Feuchtbereich: Bedingungen entsprechend Nutzungsklasse 2 nach prEN 1995-1-1, gekennzeichnet durch einen Feuchtegehalt des Materials, der einer Temperatur von 20 C und einer relativen Luftfeuchte der umgebenden Luft entspricht, die nur fr einige Wochen pro Jahr einen Wert von 85 % bersteigt.

    Bezeichnung Definition

    P1 Platten fr allgemeine Zwecke zur Verwendung im Trockenbereich

    P2 Platten fr Inneneinrichtungen (ein-schlielich Mbel) zur Verwendung im Trockenbereich

    P3 Platten fr nicht tragende Zwecke zur Verwendung im Feuchtbereich

    P4 Platten fr tragende Zwecke zur Verwendung im Trockenbereich

    P5 Platten fr tragende Zwecke zur Verwendung im Feuchtbereich

    P6 Hoch belastbare Platten fr tra-gende Zwecke zur Verwendung im Trockenbereich

    P7 Hoch belastbare Platten fr tra-gende Zwecke zur Verwendung im Feuchtbereich

    L-MDF Leicht-MDF zur Verwendung im Trockenbereich

    MDF.H Platten fr allgemeine Zwecke zur Verwendung im Feuchtbereich

    MDF.RWH Platten zur Verwendung als Unterdeckplatten fr Dachdeckungen und Wnde

    L-MDF.H Leicht-MDF zur Verwendung im Feuchtbereich

    MDF.LA Platten fr tragende Zwecke zur Verwendung im Trockenbereich

    MDF.HLS Platten fr tragende Zwecke zur Verwendung im Feuchtbereich

    nicht tragende Konstruktion tragende und/oder aussteifende Konstruktion

    normal belastbar hoch belastbar

    Plattentyp Zeichen Trockenbereich NKL 1*1

    Feuchtbereich NKL 2*2

    Auenbereich NKL 3

    Trockenbereich NKL 1

    Feuchtbereich NKL 2

    Trockenbereich NKL 1

    Feuchtbereich NKL 2

    Auenbereich NKL 3

    OSB-Platte OSB DIN EN 300

    OSB/1 OSB/3 --- OSB/2 OSB/3 OSB/4 ---

    Spanplatte P - DIN EN 321

    P 1, P 2 P 3 --- P 4 P 5 P 6 P 7 ---

    Spanplatte DIN 68763 (veraltet)

    V 20 V 100 G --- V 20 V 100 ---

    Faserplatten, MDF MDF DIN EN 622-5 MDF

    (L-MDF) MDF.H (MDF.RWH) (L-MDF.H) --- MDF.LA MDF.HLS ---

    Mit der Einfhrung der DIN EN 13986 werden die Holzwerkstoffe im Wirtschaftsraum der EU einheit -lich gekennzeichnet. Damit ist das In-den-Verkehr-Bringen der Produkte Spanplatten, OSB, Sperrholz, Massivholzplatten und Faserplatten nur mit der CE-Kennzeichnung bezogen auf die DIN EN 13986 zulssig. Fr den Verarbeiter und Planer sind die Anwendungsgebiete von entscheidender Bedeutung. In der Tabelle werden die Kurzbezeichnungen bersichtlich wiedergegeben. Ebenfalls werden die zugehrigen Produktnormen genannt. Im Zweifel sollte die Eignung des Produktes fr eine spezielle Anwendung mit dem Fachhandel bzw. dem jeweiligen Hersteller abgeklrt werden.

    CE-Kennzeichnung von HolzwerkstoffenZum 1. 06. 2006 lief die Koexistenzperiode der DIN EN 13986 (Ausgabe 2005-3) aus. Holzwerkstoffe zur Verwendung im Bauwesen werden nach dieser in Europa harmonisierten Norm hinsichtlich wesentlicher Eigenschaften, Prfverfahren zur Bestimmung dieser Eigenschaften und Kennzeichnung geregelt. Die har-monisierte Norm benennt die jeweilige Produktnorm, in denen die Produktionsanforderungen an die ver-schiedenen Holzwerkstoffe geregelt sind. Ferner beschreibt die DIN EN 13986 das Verfahren fr die Bewertung der Konformitt, mit der belegt wird, dass die Holzwerkstoffe die an sie gestellten Anforderungen erfllen. Auch die Art der Kennzeichnung wird geregelt.

    Das CE-Zeichen (Conformit Europenne) dokumentiert die bereinstimmung (Konformitt) eines Produktes mit den Mindestanforderungen der in Europa anzuwenden -den Normen oder Zulassungen.

    Die Mitgliedsunternehmen des VHI (Verband der Holzwerkstoffindustrie) nehmen die Kennzeichnung von Holzwerkstoffen wie folgt vor:

    CE-Kennzeichnung von Holzwerkstoffen

    Nutzungsklassen der verschiedenen Plattentypen

    GH_Weidauer_250511.indd 19 25.05.11 16:33

  • Holzgrohandel Weidauer Rathausstrae 208312 LauterTel.: 0 37 71 / 25 15 66Fax: 0 37 71 / 25 15 67e-mail: [email protected]

    Holzgrohandel Weidauer Brethaus 108312 LauterTel.: 0 37 71 / 55 04 - 0 Fax: 0 37 71 / 55 04 30e-mail: [email protected]

    Gebr. Weidauer GmbHOberfrohnaer Strae 5909117 Chemnitz / RabensteinTel.: 03 71 / 8 42 29 - 0Fax: 03 71 / 8 42 29 44e-mail: [email protected]

    HOLZGROSSHANDELIMPORT - EXPORTHOLZVERARBEITUNG & TROCKNUNGDIREKT VOM PRODUZENTEN!

    www.holzweidauer.de

    Partner des Holzhandwerks

    Handwerkerfreu

    ndliche

    ffnungszeiten

    Chemnitz

    Mo - Fr 7 - 19 Uhr

    Ausstellung 9 - 19

    Uhr

    Sa 9 - 13 Uhr

    ffnungszeiten

    Chemnitz

    7 - 19 UhrHan

    dwerkerfreund

    liche

    ffnungszeiten

    Lauter

    Mo - Fr 7 - 18 Uhr

    Ausstellung 9 - 18

    Uhr

    Sa 9 - 12 Uhr

    7 - 18 Uhr

    A4

    A72

    CHEMNITZ

    DreieckChemnitz

    Rabenstein

    Limbache

    r Str.

    Neefestra

    e

    Zwickau

    er Str.

    Oberfrohnaer Str.

    Rabenstein

    Rhrsdorf

    Rottluff

    SiegmarSchnau

    ChemnitzNord

    ChemnitzSd

    Limbach-Oberfrohna

    Auer Strae

    B 101

    B 101 B 101

    Staatsstra

    e

    Bockauer Strae

    Kirchstrae

    Sach

    sens

    trae

    Rathausstrae

    Am Brethaus

    Ludwig-Jahn-Str.

    Markt

    Haup

    tstra

    e

    Bahnhofstrae

    Ausstellung

    Freiluft-

    Rathaus-

    ausstellung

    strae 2

    Schwarzenberg

    Bernsbach

    Aue

    Bockau

    LAUTER

    Grohandel Am Brethaus

    Schwarzenberger Str.

    Katalog_2011_Lieferprogramm_Platten_1.indd 6 18.05.11 13:49GH_Weidauer_250511.indd 20 25.05.11 16:33