Flyer Zillerpreis Radebeul 2013:Flyer Zillerpreis Radebeul ... Radebeul 33.800 Einwohner. Radebeul...

Flyer Zillerpreis Radebeul 2013:Flyer Zillerpreis Radebeul ... Radebeul 33.800 Einwohner. Radebeul hat
Flyer Zillerpreis Radebeul 2013:Flyer Zillerpreis Radebeul ... Radebeul 33.800 Einwohner. Radebeul hat
download Flyer Zillerpreis Radebeul 2013:Flyer Zillerpreis Radebeul ... Radebeul 33.800 Einwohner. Radebeul hat

of 2

  • date post

    01-Mar-2021
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Flyer Zillerpreis Radebeul 2013:Flyer Zillerpreis Radebeul ... Radebeul 33.800 Einwohner. Radebeul...

  • Moritz-Ziller-Preis für Stadtgestaltung

    Radebeul-Zitzschewig! Das Dorf in der Stadt. www.zillerpreis.radebeul.de

    Die Stadt Radebeul verleiht in der Regel alle drei Jahre im Rahmen eines Ideenwettbewerbs den Moritz-Ziller-Preis für Stadtgestaltung, um jun- gen Stadtplanern und (Landschafts-)Architekten Anreiz und Gelegenheit zu geben, zur Lösung von Problemen des Städtebaus und der Land- schaftsplanung beizutragen. Der Preis erhält seinen Namen zum Gedenken an die Bau meisterfamilie Ziller, die im 19. Jahrhun- dert wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung der Städtebau- und Gartenkultur auf dem Gebiet des heutigen Radebeuls ausübte. Moritz Ziller war zudem Mitbegründer und von 1880 bis 1892 Vor sitzender des Verschönerungsvereins für die Lößnitz. Er erwarb sich sowohl als erfolgreicher Unternehmer wie auch im Ehrenamt große Ver- dienste um die Entwicklung der Stadt Radebeul.

    Der Teilnehmerkreis Als Preisbewerber werden Einzelpersonen oder Arbeitsgemeinschaften der Fachrichtungen Stadt - planung, Landschaftsarchitektur und Architektur einschließlich der Studierenden dieser Fachberei- che berücksichtigt. Teilnehmer dürfen bei Ablauf der Einreichungsfrist das 35. Lebensjahr nicht überschritten ha ben.

    Der Ablauf Teilnehmer müssen sich bis zum 25.10.2013 beim Auslober anmelden. Vom 21.10. bis 08.11. 2013 stehen die Auslobungsunterlagen zum down load bereit. Ein Besichtigungs- und Rückfra- getermin findet am 08.11.2013 statt. Die Arbei- ten müssen bis zum 28.02.2014 eingereicht wer - den. Die Preisverleihung findet am Tag der Archi- tektur im Juni 2014 statt.

    Der Preis Das Ergebnis des Preisverfahrens wird durch eine Ausstellung und eine umfassende Dokumenta- tion in Form einer Broschüre der Öffentlichkeit vor gestellt. Das Preisgeld beträgt insgesamt 2.500 Euro. Der 1. Preisträger erhält zusätzlich eine künstlerisch gestaltete Preisskulptur.

    Ansprechpartner Stadtverwaltung Radebeul, Geschäftsbereich Stadtentwicklung, Stadtplanungs- und Bauaufsichtsamt, Sachgebiet Stadtplanung

    Tel.: 0351/8311 949 zillerpreis@radebeul.de

    Aktuelle Informationen auch unter: www.zillerpreis.radebeul.de

    Zillerpreis Die Stadt Radebeul Radebeul grenzt westlich an die Nachbarstadt Dresden und erstreckt sich über 9 km Länge zwi- schen Elbaue und Steilhang. Die Stadt ist 1935 durch den Zusammenschluss von 10 Gemeinden entstanden, die auch heute noch als acht dörflich geprägte Ortskerne und zwei ausgedehnte Villen- gebiete im Stadtgrundriss erkennbar sind. Die etwa 1.400 Einzeldenkmale begründen den Ruf Radebeuls als hochwertigen Wohnstandort in reizvoller landschaftlicher Lage. Bekannt wurde die Stadt vor allem durch den Terrassenweinbau und den Schriftsteller Karl May. Ende 2012 hatte Radebeul 33.800 Einwohner. Radebeul hat ein gutes Arbeitsplatz-, Kultur- und Bildungsangebot und ist Anziehungspunkt für den Tourismus.

    Das Plangebiet Der Ortsteil befindet sich am westlichen Stadt- rand von Radebeul. Zitzschewig wurde erstmals 1366 urkundlich mit dem sorbischstämmigen Ortsnamen Czuczkewitz erwähnt. Kern der Sied- lung ist ein historisches Rundlingsdorf und eine Dorf er weiterung entlang des ehemaligen Verbin- dungsweges zwischen Dresden und Meißen, die heute als Staatsstraße eine wichtige Verkehrsader im Elbtal darstellt. Spätere Siedlungserweiterun- gen präsentieren sich als eine Ansiedlung ver- schiedener Gebäudetypologien aus unter schied - lichen Entstehungszeiten die sich bis an die Rän- der der zum Hochland übergehenden Weinberge erstrecken. Der anschließen de Landschaftsraum ist durch kleine landwirtschaftliche Betriebe ge- prägt. Den Schwerpunkt bildet der Weinanbau in Steilhanglagen. Aber auch die touristische Nut- zung der reizvollen Kulturlandschaft durch Wan- derwege und Aussichtspunkte gewinnt zu neh - mend an Bedeutung.

    Die Planungsaufgabe Gegenstand des Wettbewerbes ist die Erarbei- tung einer städtebaulichen, freiraumplanerischen und architektonischen Konzeption für die Weiter- entwicklung des Ortsteils Zitzschewig. Es sollen Entwurfsvorschläge ausgearbeitet werden, wie die Entwicklung der Siedlung vor dem Hinter- grund einer (noch) wachsenden Gesamtstadt be- hutsam und unter Berücksichtigung prägender historischer Siedlungs- und Freiraumstrukturen fortgeführt werden kann. Eine räumliche, gestal- terische, kulturelle und soziale Identität fehlt in vielen Bereichen aufgrund der zeitlich und struk- turell heterogenen Entwicklung. Sie soll gestärkt bzw. ge schaffen werden und sich in der künftigen Siedlungs- und Freiraumstruktur sowie Gestal- tung der Gebäude und Freiräume ausdrücken.

  • Radebeul-Zitzschewig

    1 Grenze Wettbewerbsgebiet

    2 Straßenbahnlinie

    3 Staatsstraße Meißner Straße

    1

    3

    2

    /ColorImageDict > /JPEG2000ColorACSImageDict > /JPEG2000ColorImageDict > /AntiAliasGrayImages false /CropGrayImages true /GrayImageMinResolution 300 /GrayImageMinResolutionPolicy /OK /DownsampleGrayImages true /GrayImageDownsampleType /Bicubic /GrayImageResolution 300 /GrayImageDepth -1 /GrayImageMinDownsampleDepth 2 /GrayImageDownsampleThreshold 1.50000 /EncodeGrayImages true /GrayImageFilter /DCTEncode /AutoFilterGrayImages true /GrayImageAutoFilterStrategy /JPEG /GrayACSImageDict > /GrayImageDict > /JPEG2000GrayACSImageDict > /JPEG2000GrayImageDict > /AntiAliasMonoImages false /CropMonoImages true /MonoImageMinResolution 1200 /MonoImageMinResolutionPolicy /OK /DownsampleMonoImages true /MonoImageDownsampleType /Bicubic /MonoImageResolution 1200 /MonoImageDepth -1 /MonoImageDownsampleThreshold 1.50000 /EncodeMonoImages true /MonoImageFilter /CCITTFaxEncode /MonoImageDict > /AllowPSXObjects false /CheckCompliance [ /None ] /PDFX1aCheck false /PDFX3Check false /PDFXCompliantPDFOnly false /PDFXNoTrimBoxError true /PDFXTrimBoxToMediaBoxOffset [ 0.00000 0.00000 0.00000 0.00000 ] /PDFXSetBleedBoxToMediaBox true /PDFXBleedBoxToTrimBoxOffset [ 0.00000 0.00000 0.00000 0.00000 ] /PDFXOutputIntentProfile () /PDFXOutputConditionIdentifier () /PDFXOutputCondition () /PDFXRegistryName () /PDFXTrapped /False

    /CreateJDFFile false /Description > /Namespace [ (Adobe) (Common) (1.0) ] /OtherNamespaces [ > /FormElements false /GenerateStructure false /IncludeBookmarks false /IncludeHyperlinks false /IncludeInteractive false /IncludeLayers false /IncludeProfiles false /MultimediaHandling /UseObjectSettings /Namespace [ (Adobe) (CreativeSuite) (2.0) ] /PDFXOutputIntentProfileSelector /DocumentCMYK /PreserveEditing true /UntaggedCMYKHandling /LeaveUntagged /UntaggedRGBHandling /UseDocumentProfile /UseDocumentBleed false >> ] >> setdistillerparams > setpagedevice