FLUGPLATZ NORDERNEY

Click here to load reader

  • date post

    31-Dec-2016
  • Category

    Documents

  • view

    217
  • download

    1

Embed Size (px)

Transcript of FLUGPLATZ NORDERNEY

  • ... ALLES FLIEGT AUF NORDERNEY

    FLUGPLATZ NORDERNEY

  • NORDERNEY

    ... zweitgrte der Ostfriesischen Inseln, von Gro und Klein als Urlaubsidyll geliebt, fr viele wohl die schns-te Perle der Nordsee.

    Das lteste der deutschen Nordseeheilbder zhlt jhrlich mehr als drei Millionen bernachtungen. Viele Gste kommen wegen der feinen Sandstrnde, wegen der Dnen und der Deiche. Und freilich kann man Nor-derneys abwechslungsreiche Naturlandschaft ber die zahlreichen Rad- und Wanderwege erkunden, die sich schier endlos ber die Insel schlngeln. Doch wohl erst aus der Luft zeigt sich das Eiland von seiner spektaku-lrsten Seite.

    Also heben Sie ab vom Flugplatz Norderney oder lan-den Sie hier und bestaunen die Insel, Strnde und das Wattenmeer aus der Vogelperspektive.

    NORDERNEY - MEINE INSEL

  • DER FLUGPLATZ NORDERNEY

    Mit einem sachten Rucken setzt das Flugzeug auf dem Rollfeld des Flugplatzes auf. Weniger als zehn Minu-ten hat es vom Start auf dem Festland bis zur Landung auf der Insel gebraucht. Und nun steht man inmitten der idyllischen Landschaft Norderneys. Stadt, Strand und Dnenlandschaft warten nur darauf erkundet zu werden.

    FLUhANEY - DER FLUGhAFEN

    Am Flughafen gibt es auch einen Fahrrad- verleih, um z.B. bequem in den Ort zu kommen.

  • Auf rund 100 Jahre Fluggeschichte blickt die Insel mittlerweile zurck. 100 Jahre, in denen sich das Nord-seeheilbad zu einem attraktiven Ziel fr den Luftsport entwickelt hat. So heben etwa Fallschirmspringer oder Ultraleichtflieger regelmig von hier ab. Fr andere Piloten ist der Flugplatz Norderney Ausgangspunkt fr Entdeckungsflge ber den Nationalpark Watten-meer.

    Wer lieber mit beiden Beinen auf dem Boden bleibt, der beobachtet das luftige Treiben von der Aussichts-terrasse des Flughafen Restaurants und geniet den Blick ber den Deich auf die Nordsee.

  • Mchten Sie vor dem Abheben noch einen geschmack-lichen Hhenflug erleben, sind Sie im Flughafenres-taurant Norderney genau richtig. Mit seinem atembe-raubenden Blick auf das Weltnaturerbe Wattenmeer ist das Restaurant eines der Highlights der Insel. Seit ber zwei Jahrzehnten liegt das Haus in der Hand der Familie Grokopf und hat sich seit dem nicht nur unter Fliegern aus dem gesamten Bundesgebiet und dem umliegenden Ausland als Geheimtipp etabliert, son-dern bietet auch immer wieder die Location fr unver-gessliche Familienfeiern und geschftliche Events. Neben kulinarischen Evergreens bietet die Speisekarte von Kchenchef Clemens Walter viele kreative Kst-lichkeiten, wie das Matjestatar auf Gurkencarpaccio oder Panini mit Ziegenkse, Honig und Ruccola. Da-bei wird immer besonderer Wert auf die Auswahl der verwendeten Produkte gelegt. Viermal im Jahr gibt es zum Beispiel eine spezielle Galloway-Karte mit Ge-richten der auf der Insel gezchteten Rinder.

    Fr alle, die dem Flugbetrieb lieber von der nebenlie-genden Aussichtsplattform zuschauen mchten, gibt es einen Kiosk mit Getrnken, Eis und Kleinigkeiten, wie den besonders beliebten Fischbrtchen.

    KULINARISChE VERFhRUNGEN MIT AUSSIChT

    FLUGhAFENRESTAURANT NORDERNEY

    Am Leuchtturm 1a 26548 NorderneyTel. 04932/82121Mail: pgrosskopf@web.de

    Web: www.flughafenrestaurant-norderney.de

    ffnungszeiten:Tglich geffnet Durchgehend warme Kche Im Winter: mittwochs Ruhetag

  • AUSFLUGSZIEL

    Der Flugplatz Norderney ist ein beliebtes Ausflugsziel - nicht nur des luftigen Treibens wegen, das hier beob-achtet werden kann.

    Direkt hinter dem Rollfeld reckt sich der Norderneyer Leuchtturm in die Hhe. Er ist eine kleine Besonder-heit, strahlt doch von ihm das einzige linksdrehende Leuchtfeuer der deutschen Nordseekste. Wer die 252 Stufen des Turms erklimmt, wird mit einer auerge-whnlichen Panoramaaussicht belohnt. Genieen Sie den herrlichen Blick - etwa auf den malerischen Insel-osten, wo Dnen in Salzwiesen bergehen. Der Flug-platz ist ein idealer Ausgangspunkt fr einen Ausflug in das stliche Norderney, das ber die unzhligen Radwanderwege erkundet werden kann.

    Whrend der Sommermonate fahren Busse stndlich vom Stadtzentrum zum rund sechs Kilometer entfern-ten Flugplatz. Dort knnen auch Fahrrder gemietet werden.

    EIN BELIEBTES AUSFLUGSZIEL

  • IM FLIEGER BERS WATTENMEER

    Wer vom Flughafen Norderney abhebt, kann die ein-zigartige Landschaft des Nationalparks Wattenmeer aus der Vogelperspektive kennenlernen.

    So knnen vom Flugplatz Norderney aus die Nachbar-inseln besucht werden. Wieso whrend des Urlaubs nicht mal einen Tagesausflug zu den anderen Ostfrie-sischen Inseln machen? Borkum, Juist, Baltrum sowie Langeoog und Wangerooge sind mit dem Flieger nur wenige Minuten entfernt. Auch Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland kann angeflogen werden. Rundflge ber Norderney und das Wattenmeer wer-den zu gnstigen Preisen angeboten und knnen von den Gsten individuell gestaltet werden.

    Borkum

    JuistBaltrum Langeoog Spiekeroog

    Wangerooge

    Norden

    Helgoland

    Norderney

  • WIE EIN VOGEL DURCh DIE LFTE GLEITEN...

    ...ein Traum, der in einem Ultraleichtflugzeug wahr zu werden scheint. Sehr leise knnen die nur wenige Hundert Kilogramm schweren Flieger durch die Luft schweben.

    In den letzten Jahren ist es zu einem Boom der Ultra-leichtfliegerei gekommen. Dies liegt zum einen an der rasanten technischen Entwicklung, die Ultraleicht-flugzeuge auch fr viele Piloten mit Privatpilotenlizenz zu einer interessanten Alternative gemacht haben. Zum anderen ist das Ultraleichtfliegen deutlich kos-tengnstiger als das Fliegen mit den greren Leicht-flugzeugen. Die Ultraleichtfliegerei liegt daher voll im Trend. Auch auf dem Flugplatz Norderney drfen die schnittigen Flugzeuge seit einigen Jahren starten und landen. Der Sport ist nicht zuletzt wegen seiner kurzen Ausbildungsdauer beliebt. Nach nur 30 Flugstunden kann die Fluglizenz erworben werden.

    Die Flugschule Mnster FunFlight - eine der fhren-den Ausbildungssttten Deutschlands - hat sich nun auf der Insel als Flugschule Norderney FunFlight an-gesiedelt. Fluglehrer Wilhelm Hassel und sein Team unterrichten seit mehr als 20 Jahren Sportpiloten. In 60 Theorie- und 30 Praxisstunden vermitteln sie alles ber Navigation, Technik, Meteorologie und Luftrecht. ... und wenn Starten und Landen erst einmal verinner-licht ist, fhlt man sich bald schon als Herr der Lfte.

    FLUGSChULE NORDERNEY FUNFLIGhT

    Wilhelm Hasselwhassel@fun-flight.dewww.flugschule-norderney.deMobil: 0 171/ 3 29 56 01Telefon: 0 25 06/73 41

    Schnupperflge zum Ausprobieren Gutscheine zum VerschenkenFlugausbildung zur Sportpilotenlizenz unkompliziert und preiswertFoto- und Videoflge

    BER DEN WOLKEN

  • Sie sind selbst Pilot und wrden gerne einmal Norderney anfliegen? Hier finden Sie die wichtigsten Eckdaten rund um den Flugplatz Norderney:

    Der Flugplatz ist zugelassen fr ein- oder zweimotorige Propellermaschinen, aber auch kleine Dsenflugzeuge wie etwa die Cessna Citation und Ultraleichtflugzeuge starten und landen auf dem Flughafen Norderney. Andere Flug-zeugtypen knnen mit einer Sondergenehmigung starten und landen. Das erlaubte Hchstgewicht liegt bei 5.700kg.

    KOORDINATEN 53 42 25 N

    Weitere Informationen und die vollstndige Sichtan-

    flugkarte der DFS fr Ihr Anflugverfahren finden Sie

    auf den Webseiten des Flughafens Norderney unter

    www.flughafen-norderney.de

    X = Zeitumstellung (Sommer/Winter; Winter/Sommer)LT = Local Time / Ortszeit

    7 13 48 O

    TOWER-FREqUENZ 122.600 GE Rufzeichen Norderney Info

    DIE LANDEBAhN asphaltiert und mit Nachtflugbefeuerung 1.000m lang und 20m breit die Ausrichtung betrgt 080/260 (Ost-West)

    BETRIEBSZEITEN Sommer: X bis 30.09. = 08.00 - 19.00 LT 01.10. bis X = 09.00 - 16.00 LT

    FLIEGERDATEN

    Winter:X bis 15.11. = 09.00 - 16.00 LT16.11. bis 28.12 = 09.00 - 13.30 LT01.03. bis X = 09.00. - 16.00 LT

  • 1910Die Geschichte der Luftfahrt auf Norderney beginnt mit Schauflgen der Ikaros-Gesellschaft anlsslich der 1. Norderneyer Sportwoche. Fast 3.000 Schaulustige zieht es auf die Insel, um das Treiben zu beobachten.

    1914Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs wird der Flugplatz Norderney zu einer der grten Flugstatio-nen der Nordsee ausgebaut.

    1922Mit der Grndung der Flughafen Norderney GmbH (heute FLUHANEY) wird ein Grundstein fr die zivi-le Luftfahrt auf der Insel gelegt. Im Sommer beginnt man mit der Aufschttung und Begrnung der Roll-bahn. Ein zehnmintiger Flug kostete damals 2.000 Mark.

    1939 BIS 1945Der Zweite Weltkrieg beendet die Entwicklung des Zi-vilflugverkehrs nach Norderney. Stattdessen wird die Insel zu einem bedeutenden Luftwaffensttzpunkt. Nach dem Krieg vernichten die Alliierten alle Anlagen und das Rollfeld wird in Gartenland umgewandelt.

    1950er JAhREErst Mitte der 1950er Jahre treibt man den Wiederaus-bau des Flughafens voran und nimmt einen Behelfs-flugplatz auf dem Heller in Betrieb.

    1957Mit dem Ziel, den Flughafen auszubauen, erfolgt die Neugrndung der Flughafen Norderney GmbH (Fluhaney).

    1970Feierlich wird der Flughafen an seinem jetzigen Stand-ort im Grohdepolder eingeweiht. Tglich bestehen 30 Flugverbindungen mit Norder-ney. Das Verkehrsaufkommen steigt. 1975 etwa gibt es 23.760 Starts und Landungen, 62.745 Passagiere werden befrdert.

    2007Die Fluhaney feiert ihr 50-jhriges Bestehen seit ihrer Grndung im Jahre 1957.

    ChRONIK

    Norderneyer Flugleiter Manfred Richter (rechts) empfngt den 20.000 Fluggast Prof. Draeger im Jahr 1974

  • FLugLeituNg

    Am Leuchtturm 1a26548 Norderney

    Fon - Tower: 04932 / 2455Fax - Tower: 04932 / 2454

    Gesamterstellung: die reporter, Berlin Fotos: Horst Wirdemann, die reporter

    VerWaLtuNg

    Postfach 135526535 Norde