Finanzbuchhaltung - Übungsbuch - Rechnungswesen .Fallstudien aus dem Rechnungswesen 1. Fallstudie:

download Finanzbuchhaltung - Übungsbuch - Rechnungswesen .Fallstudien aus dem Rechnungswesen 1. Fallstudie:

of 88

  • date post

    18-Sep-2018
  • Category

    Documents

  • view

    221
  • download

    1

Embed Size (px)

Transcript of Finanzbuchhaltung - Übungsbuch - Rechnungswesen .Fallstudien aus dem Rechnungswesen 1. Fallstudie:

  • Finanzbuchhaltung - bungsbuch

  • 2

    Inhaltsverzeichnis Fallstudien aus dem Rechnungswesen ...................................................................... 3

    Musterlsung ........................................................................................................ 10 Einfache Buchungsstze (Lsung Multiple Choice) (20 Aufgaben) .......................... 22

    Musterlsung ........................................................................................................ 25 20 zusammengesetzte Buchungsstze .................................................................... 26

    Musterlsung ........................................................................................................ 27 Buchungsstze einem Geschftsfall zuordnen (20 Aufgaben) ................................. 28

    Musterlsung ........................................................................................................ 31 Freie Buchungsstze nach Kontenplan .................................................................... 32

    Musterlsung ........................................................................................................ 33 Lineare Abschreibung (Multiple Choice) (10 Aufgaben) ........................................... 34

    Musterlsung ........................................................................................................ 36 Multiplechoice Aufgaben FIBU ................................................................................ 37

    Musterlsung ........................................................................................................ 40 Zusammengesetzte Buchungsstze (Lsung Multiple Choice) (20 Aufgaben)........ 41

    Musterlsung ........................................................................................................ 45 bung Kontenart zuordnen ....................................................................................... 46

    Musterlsung ........................................................................................................ 47 Grundlagen der Buchfhrung ................................................................................... 48

    Musterlsung ........................................................................................................ 52 Umsatzsteuerverfahren beim Ein- und Verkauf ........................................................ 56

    Musterlsung ........................................................................................................ 58 Privatkonto ................................................................................................................ 60

    Musterlsung ........................................................................................................ 61 Buchungen im Beschaffungsbereich ........................................................................ 62

    Musterlsung ........................................................................................................ 65 Buchungen im Sachanlagenbereich ......................................................................... 67

    Musterlsung ........................................................................................................ 70 Buchungen im Personalbereich ................................................................................ 76

    Musterlsung ........................................................................................................ 77 Abschreibung auf Forderungen ................................................................................ 79

    Musterlsung ........................................................................................................ 80 Zeitliche Abgrenzung ................................................................................................ 83

    Musterlsung ........................................................................................................ 84 Rckstellungen ......................................................................................................... 85

    Musterlsung ........................................................................................................ 86

  • 3

    Fallstudien aus dem Rechnungswesen 1. Fallstudie: Darlehensaufnahme

    Fr den Bau einer Verkaufshalle bentigt die Geschftsleitung der Senso GmbH ein Darlehen in einer Hhe von 250.000 . Mit der Spar-Rheinbank in Gerolstein schliet die Geschftsleitung der Senso GmbH einen Darlehensvertrag mit folgenden Konditionen ab: Auszahlung: 96 % Tag der Auszahlung: 1. Juli 2013 Zinssatz: 3,5 % Zinszahlung: Halbjhrlich nachschssig, erstmals zum 31. Dezember 2013 Tilgung: Gesamtzahlung am 1. Juli 2023 Buchen Sie nach dem folgenden Kontenplan mit Betrgen a) die Darlehensauszahlung b) die erste Zinszahlung am 31. Dezember 2013 c) die erste Teilauflsung von Disagio am 31.Dezember 2013 d) die Darlehenstilgung am 1. Juli 2023

    - Kontenplan

    1. Kreditinstitute (Bank) 2. Darlehen 3. Zinsaufwand 4. Zinsertrag 5. Disagio

    2. Fallstudie: Anlagenwirtschaft Am 24. Oktober 2013 erwirbt die Geschftsleitung der Senso GmbH einen neuen Pkw. Der Pkw wird ausschlielich fr betriebliche Zwecke verwendet. Der Anschaffungspreis fr diesen Pkw betrgt 21.600 + 19 % Umsatzsteuer. Vom Kfz-Hndler berechneten Zulassungskosten 60 Kosten der Nummernschilder 80 + 19 % Umsatzsteuer Werbeaufschrift 1.500 + 19 % Umsatzsteuer Anhngerkupplung 2.000 + 19 % Umsatzsteuer berfhrung 500 + 19 % Umsatzsteuer sind bereits auf Kfz.-Kosten gebucht worden.

  • 4

    Die erste Tankfllung in einer Hhe von 119 incl. 19 % Umsatzsteuer ist in bar bezahlt worden. Die Buchung ist auf dem Aufwandskonto Benzinverbrauch/Kfz.-Kosten in der Bruttosumme ersichtlich. Die betriebsgewhnliche Nutzungsdauer fr diesen Pkw betrgt sechs Jahre. Der Kaufpreis des Pkw ist per Verrechnungsscheck bezahlt worden. Buchen Sie nach dem folgenden Kontenplan mit Betrgen a) Eingangsrechnung ber den Kauf des Pkw b) 31. Dezember 2013 ba) Korrekturbuchungen ber den Kauf des Pkws bb) Abschreibung 2013 c) Ermitteln Sie den Buchwert des Pkw zum 31. Dezember 2014

    - Kontenplan

    1. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 2. Kreditinstitute (Bank) 3. Fuhrpark 4. Abschreibungen auf Sachanlagen 5. Vorsteuer 6. Umsatzsteuer 7. Kfz-Kosten

    3. Fallstudie: Bewertung von Verbindlichkeiten ber den Kauf einer Bohrmaschine Marke 261127 aus den USA liegt eine Eingangsrechnung vom 20. Dezember 2012 ber 25.500 $ vor. Der Kurs des USD betrug am 20. Dezember 2012 1 = 1,2255 USD, dagegen am 31. Dezember 2012 1 = 1,2442 USD. Mit welchem Wert ist die Verbindlichkeit zum 31. Dezember 2012 zu bewerten? 4. Fallstudie: Betriebsausgabe Whrend eines Messebuches in Kln hat Walter Schmehler, Geschftsfhrer der Senso GmbH sein ausschlielich betrieblich genutzten Pkw als Firmenfahrzeug im Halteverbot abgestellt. In der Niederschrift des Protokolls ist ein Betrag von 45 zur Zahlung ausgewiesen.

  • 5

    Nach dem Messebesuch gibt der Leiter des Rechnungswesens von Senso GmbH die Anweisung die Gebhren von 45 ber das betriebliche Konto bei der Postbank zu berweisen. Wie hoch ist die Betriebsausgabe? 5. Fallstudie: Rohgewinn In der Gewinn-und Verlustrechnung 2012 ist ausgewiesen: Umsatzerlse 2.500.000 Erlsschmlerungen 20.000 1. Januar 2012 Warenbestand 200.000 31. Dezember 2012 Warenbestand 220.000 Aufwendungen fr Waren 1.920.000 Erhaltener Skonto 25.500 Erhaltener Bonus 4.500 Ermitteln Sie den Rohgewinn. 6. Fallstudie: Zweifelhafte Forderungen a) ber das Vermgen des Kunden Bernd Breuer, Segmenter Hofstr. 45, 53902 Bad Mnstereifel wird das Insolvenzverfahren erffnet. Die Forderung aus Lieferungen und Leistungen betrgt 31.535 . Wie buchen Sie diese Feststellung? b) Am 11. November 2013 liegt bereits der Abschlussbericht zur Forderung aus Lieferungen und Leistungen von 31.535 vom Insolvenzverwalter vor. Am 18. November 2013 wird ein Betrag von 2.522,80 durch Bankberweisung bezahlt. Der Rest der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen ist uneinbringlich. Buchen Sie nach dem folgenden Kontenplan mit Betrgen ba) den Zahlungseingang am 18. November 2013 bb) die Umsatzsteuerkorrektur bc) den Ausfall der Restforderung bd) Gehrt die Umsatzsteuerkorrektur in seiner Hhe zum Erfolgsausweis in der Buchhaltung von Senso GmbH?

  • 6

    --- Kontenplan

    1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 2. Zweifelhafte Forderungen 3. Umsatzsteuer 4. Kreditinstitute (Bank) 5. bliche Abschreibungen auf Forderungen

    7. Fallstudie: Gehaltsabrechnung Nicole Schmidt, seit 2004 im Einkauf von Senso GmbH beschftigt, erhlt ein monatliches Bruttogehalt von 2.210 . In der Gehaltsabrechnung vom November 2013 betrgt die Lohnsteuer 264,41 , die Kirchensteuer 23,80 und der Solidarittszuschlag 15,54 . Nicole Schmidt ist konfessionslos. Der Arbeitnehmer-und Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung ist nach der folgenden zugeschnittenen Tabelle fr Nicole Schmidt zu entnehmen.

    Versicherungszweig Sozialversicherungsbeitrge 2013

    Sozialversicherungsbeitrge 2014 (geplante Werte)

    Krankenversicherung Arbeitnehmeranteil: 8,20 % Arbeitnehmeranteil: 8,2 %

    Arbeitgeberanteil: 7,30 % Arbeitgeberanteil: 7,3 %

    Pflegeversic