Fachhochschule K¶ln Fachbereich Informationswissenschaft W. G¶dert Fachhochschule...

download Fachhochschule K¶ln Fachbereich Informationswissenschaft W. G¶dert Fachhochschule K¶ln Fachbereich Informationswissenschaft W. G¶dert Fachhochschule K¶ln

of 35

  • date post

    06-Apr-2016
  • Category

    Documents

  • view

    222
  • download

    3

Embed Size (px)

Transcript of Fachhochschule K¶ln Fachbereich Informationswissenschaft W. G¶dert Fachhochschule...

  • Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertWolfenbttelNavigation und Konzepte fr ein interaktives Retrieval im OPACOder: Von der Informationserschlieung zur WissenserkundungVortrag, anlsslich der Veranstaltung

    Allegro und mehr Bibliothekskataloge:Gestaltung und Mehrwertdienstewinfried.goedert@fh-koeln.deWolfenbttel20./21.11.2003

  • Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertWolfenbttelDie Eingangsfrage, ob die meisten Katalogbenutzer mit einer einzeiligen Suchmaske (Google!) als Einstieg schon gut bedient seien oder ob sie im Gegenteil noch mehr wissenschaftsadquate Sucheinstiege erwarten (z.B. Suchoptionen mit englischen Schlagwrtern oder mit Notationen einer internationalen Fachklassifikation) provozierte nicht zu einem heftigen Meinungsaustausch vermutlich deshalb, weil Benutzererwartungen ebenso vielfltig sind wie unsere Bibliotheks- und Kataloglandschaft. Auerdem gelten diese Erwartungen bisher in Erschlieungsfragen, anders als bei Benutzungsfragen, nicht als d i e Richtschnur der Entwicklung.Warum interaktives Retrieval ?Ist Retrieval nicht immer interaktiv ?Hohoff, U.: Versuch einer Zusammenfassung der Diskussion.In: Bibliotheken und Informationseinrichtungen - Aufgaben, Strukturen, Ziele: 29. Arbeits- und Fortbildungstagung der ASpB / Sektion 5 im DBV in Zusammenarbeit mit der BDB, BIB, DBV, DGI und VDB, zugleich DBV-Jahrestagung, 8.-11.4.2003 in Stuttgart. Red.: Margit Bauer. Jlich: ASpB / Sektion 5 im DBV 2003. S.91-94.Der ZeitgeistWie interaktiv sind unsere OPACs ?Nchste Folie

  • Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertWolfenbttelBeispiele fr Standard-Suchumgebungen von OPACs: FHB KlnSucheingabePrmissen:

    Der Suchvorgang hat einen defi-nierten Anfang (Suchinteresse plus Suchformulierung) und ein definiertes Ende (das Sucher-gebnis).Eine evtl. Fortsetzung ist Sache des Recherchierenden und be-darf keiner systemseitigen Untersttzung.Nchste Folie

  • Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertWolfenbttelBeispiele fr Standard-Suchumgebungen von OPACs: DDBSucheingabeHyperlinks zu anderen bibliografischen Elementen als Angebot zur Fortsetzung der RechercheHier SchlagwrterNchste Folie

  • Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertWolfenbttelBeispiele fr Standard-Suchumgebungen von OPACs: HBZSucheingabeHyperlinks zu anderen bibliografischen Elementen als Angebot zur Fortsetzung der Recherche;Hier SchlagwrterNchste Folie

  • Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertWolfenbttelBeispiele fr Standard-Suchumgebungen von OPACs: GBVSucheingabeHyperlinks zu anderen bibliografischen Elementen als Angebot zur Fortsetzung der Recherche;Hier auch fr SystematikNchste Folie

  • Dabei:Rckschritte in bereits erreichten Standards zur Gestaltung von Suchablufen durch Reduzierung auf Web-Standards; Gegenbeispiel: Bookhouse Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertWolfenbttelZunchst: Kommandoorientierte Abfragesprachen

    Dann: Grafische Bedienungsoberflchen WebOPACsVerbund- und Metakataloge mit bergreifenden Recherchen Hyperlink-Verknpfungen einzelner bibliografischer FelderEntwicklungen seit Einfhrung des OPACs Anfang der 80er Jahre - mit besonderem Blick auf inhaltliche Erschlieung und Recherchen Daneben:Anreicherung der Datenebene

    Mehr Daten aus verschiedenen Systemen der inhaltlichen ErschlieungDaten aus Verfahren zur automatischen IndexierungSemantische Strukturdaten aus NormdateienEinbindung und Nachweis weiterer MedienAnreicherung durch Einbinden von InhaltsverzeichnissenAnreicherung durch Einbinden von Abstracts oder Kommentaren( la Amazon)

    Nchste Folie

  • Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertWolfenbttelWeitere Realisierungen oder Ideen

    Card Image Kataloge (CIPACs)(vgl.: http://www.ub.tuwien.ac.at/cipacs/c-i.html)In jngerer Zeit wird immer hufiger die Ein-Klick-Mentalittder Unkundigen kritisiert und auf die wesentlichen besseren Suchergebnisse verwiesen, die Kundige mit Digitalen Bibliotheken und Metasuchen erzielen knnen. Ein Ausweg knnte die Strategie sein, sich diese Ein-Klick-Mentalitt zunutze zu machen und die Unkundigen ber Google und Co. zu den teuren Schtzen, den elektronischen Inhalten und Hinweisen zur wissenschaftlichen Literatur, zu fhren.Seiffert, F.: Das "Virtuelle Bcherregal NRW": Literatursuche mit der einfachsten Suchstrategie: Google und Co.In: BuB. 55(2003) H.6, S.379-397.Aber:Keine (oder Wenig) Integration dieses Zuwachses an Daten und Der semantischen Struktur in den Such-prozess; Keine Gestaltung interaktiver ProzesseSelbst Einbindung von Registern ist umstritten Webbisierung der OPACs (Virtuelles Bcherregal) Ranking der ErgebnismengenNchste Folie

  • Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertERIC-HineiseParadigma oder nicht ParadigmaEs wre zu berlegen, ob sich die Sichtweise auf den OPAC als bibliografische Findemaschine nicht ndern sollte in Richtung WissenserkundungssystemNchste FolieBeispiel:

  • Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertWissen.deEntwicklungen im UmfeldTrend zur Entwicklung von Tools, die es gestatten, Einblick in Bedeutungsfelder zu bekommen und darin zu navigieren, die gleichsam, die inhaltliche Recherche mit einem Unterhaltungs-wert auszustattenWeiteres Netzusw., usw., ...Nchste Folie

  • Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertBrockhausSucheingabeAutomatisches Aufsetzen im Alphabet des WortregistersSemantische Disambiguierung mit RelevanzangabeText des ArtikelsSemantische Disambiguierung im ersten Ergebnis zur Fortsetzung der inhaltlichen Sucheusw., usw, ...Erschlieung von WissenszusammenhngenNchste Folie

  • Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertEbaySuchbegriff: MackeSemantische (systematische) Disambiguierung im ersten Ergebnis zur Fortsetzung der inhaltlichen SucheNchste Folie

  • Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertWolfenbttelErste Anstze fr die Integration semantischer Netze in OPACs SpiderSearch von B.O.N.D. (ohne eigene Anschauung)Nchste Folie

  • Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertWolfenbttelAlte und neue Zielsetzung und Aufgabenbestimmung von OPACsInstrumente zum (eindeutigen) Nachweis bibliografischer ObjekteInstrumente zur Recherche nach vorher nicht bekannten Dokumenten nach formalen und inhaltlichen BeschreibungsmerkmalenInstrumente zur Erkundung von Wissen, Entdeckung neuer Wissenszusammenhnge sowie zugehriger Dokumente mit interaktiven Navigations- und RechercheelementenPP? ? ?Prmisse fr die weitere Diskussion

    Inhaltliches Suchen und Finden ist nicht a priori ein einstufiger Prozess mit definiertem Ende, sondern ein iterierter Vorgang, der sich ber mehrere Stufen erstrecken kann, die jeweils mglicher-weise Vernderungen im Suchinteresse hervorrufen

    Wenn man nicht mehr bieten kann als Google, dann und zum Nachweis bibliografischer Zusammenhnge?Nchste Folie

  • Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertWissens- SchnittstelleInteraktion beim Suchen und Finden in InformationssystemenWissenVerndertesSuch-bedrfnisFrageformulierung

    BrowsenFindenRezeptionNavigierenOrientierungSuch-bedrfnisNchste Folie

  • Suchmaschine mit diversenRetrievalfunktionalittenbergabederAnfrageAllgemeinessemantischesNetzSuchergebnis= gerankteErgebnislisteDokumenten-KollektionIndividuellessemantischesNetz654321Fachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFachbereich InformationswissenschaftW. GdertFachhochschule KlnFakultt fr Informations-und KommunikationswissenschaftenW. GdertSemantische U