Ehrenamt und Vereine - - Aachen - · PDF fileStadt Aachen Der Oberbürgermeister...

Click here to load reader

  • date post

    17-Sep-2018
  • Category

    Documents

  • view

    214
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Ehrenamt und Vereine - - Aachen - · PDF fileStadt Aachen Der Oberbürgermeister...

  • www.aachen.de/ehrenamt

    Ehrenamt und VereineFortbildungsprogamm fr ehrenamtlich Engagierte1/2017

    Ehren-sache!Wir setzen uns ein in Aachen.

    Ehrenamt und Vereine Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation der Volkshochschule Aachen mit dem Bro fr Ehrenamt und brgerschaftliches Engage-ment der Stadt Aachen. Dadurch knnen Veranstaltungen insbeson-dere fr Inhaber/innen/innen des Ehrenamtspasses vergnstigt oder unentgeltlich angeboten werden

    InformationDr. Nicole EhlersTelefon: 0241 4792-121E-Mail: nicole.ehlers@mail.aachen.de

    Anmeldung und Veranstaltungsort:Volkshochschule Aachen Peterstrae 21-2552062 AachenTelefon: 0241 4792-111Telefax: 0241 406023www.vhs-aachen.de

    www.aachen.de/ehrenamt

    Stadt AachenDer OberbrgermeisterFachbereich VerwaltungsleitungBro fr Ehrenamt und brgerschaftliches EngagementVerwaltungsgebude KatschhofJohannes-Paul-II-Str. 152062 AachenFon: 0241-432-7238ehrenamt@mail.aachen.de

    Gedruckt auf 100% Recyclingpapier

    Kommunikation

    Leichte Sprache als Beitrag zur Inklusion

    Nicht alles, was verffentlicht und geschrie-ben wird, ist gut verstndlich. Fr viele Men-schen bilden schwierig formulierte Texte eine Hrde fr die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Dies gilt insbesondere fr Menschen mit Lernschwierigkeiten und -behinderungen. Das Netzwerk Leichte Sprache setzt sich dafr ein, dass die Barrierefreiheit erweitert wird, indem mehr Informationen in einer Sprache formuliert werden, die Menschen mit Lernschwierigkeiten und solchen mit einge-schrnkten Leseschwierigkeiten zugnglich ist. Der Vortrag will u. a. ber die folgen-den Fragen informieren: Was ist eigentlich Leichte Sprache? Fr welche Zielgruppen sind diese Formen notwendig und sinnvoll? Welche Institutionen und Personen sollten ihre Kommunikation um Leichte Sprache erweitern? Welche Regeln mssen beachtet werden, um verstndlich zu formulieren?

    Mediation in kirchlicher und gemeinntziger Arbeit

    Mediation ist ein klar strukturiertes und systematisches Verfahren der Konfl iktbe-arbeitung und zielt auf konsensorientierte kooperative Lsungen. Sie wird bereits in vielen Lebensbereichen eingesetzt: in der Wirtschafts- und Arbeitswelt, in Familie, Nachbarschaft, Schule sowie im Zivil- und Strafrecht.Mediatoren/-innen untersttzen die Konfl ikt-parteien als neutrale Vermittler/innen beim Prozess der Kommunikation und der eigenver-antwortlichen Lsungsfi ndung. Besonderheiten in Auseinandersetzungen zwischen Haupt- und Ehrenmtlern; Konfl ik-tumfeld Kirche und gemeinntzige Arbeit; Schlichtungsarbeit mit Hilfe von mediativen Techniken.

    Infoabend (13012)Karin SchttMo, 20.03.2017, 19 Uhr

    Kostenlos

    VHS Aachen, Raum 214

    Wochenendseminar (21477)Hendrik Middelhof, Andrea Rawanschad Sa, 11.11.2017 und So, 12.11.201710 bis 17 Uhr

    288 Euro100 Euro fr Inhaber/innen des Aachener Ehrenamtspasses

    VHS Aachen

    Gesundheit

    Ich bewege mich: Yoga fr den Einstieg

    Kurs fr Anfnger/innen und Fortgeschrit-teneEs ist nie zu spt, um mit Yoga anzufan-gen! Dabei spielt es keine Rolle,wie alt Sie sind, ob Sie beweglich sind oder wie gut Sie entspannen knnen. Sie knnen in jeder Lebensphase mit Yoga beginnen. Die Bewegungsablufe, Achtsamkeits- und Me-ditationsbungen lassen sich fr Einsteiger in einer groen Bandbreite variieren. Hier lernen Sie die Grundprinzipien des Hatha-Yoga kennen und erfahren, wie Sie durch sanft angeleitete Entspannungs-, Deh-nungs- und Konzentrationsbungen zu mehr Gelassenheit und Kraft fi nden knnen.

    Gut fr alle, die auf der Suche nach einem alltagstauglichen Weg sind, um wieder mehr im Augenblick anzukommen und die eigene Kraft zu spren. Vorerfahrungen mit Yoga sind nicht erforderlich.

    Schlsselquali -fi kation Interkultu-relle Kompetenz Die Frage, wie wir Brcken zwischen unter-schiedlichen Kulturen und Weltanschauun-gen schlagen knnen, stellt sich in vielen Bereichen der Gesellschaft. Der Begriff In-terkulturelle Kompetenz wird dabei hufi g genannt. Aber was bedeutet das? Wie kann interkulturelle Kompetenz uns bei einem friedlichen Miteinander untersttzen und die Toleranz gegenber dem Fremden frdern? Die Kompaktseminare schrfen das

    Kurs (08538)Gudrun Herkenrath

    Mi, 8. Februar 2017(9 x, 12 Ustd.)18.15 bis 19.15 Uhr

    54 Euro36 Euro fr Inhaber/innen des Aachener Ehrenamtspasses

    VHS Aachen, Raum 270

    26. April 2017(10 x, 13 Ustd.)Mi, 18.15 bis 19.15 Uhr

    60 Euro40 Euro fr Inhaber/innen des Aachener Ehrenamtspasses

    VHS Aachen, Raum 270

    interkulturelle Bewusstsein und erarbeiten mit den Teilnehmenden Strategien um mit Fremdheit besser umgehen zu knnen. Die Referentin ist zertifi zierte Interkulturel-le Trainerin.

    Interkulturelle Kommunikation

    In diesem Workshop wird ein Verstndnis von Grundlagen der Kommunikation und ihre Bedeutung vor allem in der interkultu-rellen Begegnung entwickelt. Anhand von Themen wie kulturelle Kommunikations-muster, non verbale Kommunikation und den Einfl uss der eigenen Wahrnehmung auf die Kommunikation wird dies aufgezeigt.

    Kultur und Identitt

    Im zweiten Teil der Reihe wird anhand von bungen veranschaulicht wie unser Ver-halten von impliziten Regeln und Werten bestimmt wird und welchen Einfl uss Kultur auf die interkulturelle Interaktion hat. Die Bedeutung von Kultur in persnlichen Um-bruchphasen wie Flucht etc. wird anhand des Akkulturationsschemas dargestellt.

    Konfl ikte und Konfl iktlsungen im interkulturellen Kontext

    Der dritte Teil der Reihe entwickelt ein Verstndnis grundlegender Aspekte des Themas Konfl ikt und sensibilisiert fr die kulturellen Unterschiede in der Konfl iktsi-tuation. Zusammen mit den Teilnehmern werden Mglichkeiten der Konfl iktlsung erarbeitet.

    Workshop (03064)Do, 9. Februar 2017, 18 20.30 Uhr

    VHS Aachen, Raum 260

    Workshop (03068)Do, 9. Mrz 2017, 18 bis 20.30 Uhr

    VHS Aachen, Forum

    Workshop (03069)Do, 23. Mrz 2017, 18 bis 20.30 Uhr

    VHS Aachen

    Kompaktseminare (03062)Joyce Provedel

    10, EUR je Kurs24, EUR fr alle 3 KurseKostenlos fr Inhaber/innen des Aachener Ehren-amtspasses

  • Liebe Mitbrgerinnen, liebe Mitbrger!

    Brgerschaftliches Engagement ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft.Mein Dank gilt daher all den ehrenamt-lich Aktiven, die durch ihr Engagement dazu beitragen, Aachen so lebenswert zu machen.

    Seit einigen Jahren bietet die Stadt Aachen zusammen mit der Volkshochschule Aachen ein Fortbildungsprogramm an, um die Engagierten in den Vereinen und Verbnden in ihrer Ttigkeit zu untersttzen.Ich lade Sie daher herzlich ein, dieses Angebot zu nutzen, und wnsche Ihnen viel Erfolg und Freude bei Ihrer ehrenamtlichen Ttigkeit!

    Ihr Marcel PhilippOberbrgermeister der Stadt Aachen

    Ob Kultur, Soziales, Sport oder Umwelt: Viele Projekte und Einrichtungen in Aachen brauchen die ehrenamtliche Hilfe engagierter Mitbrger.

    www.aachen.de/ehrenamt

    (c) H

    olge

    r Sc

    hupp

    Vortrag (02020)Ulrich Isfort

    Di, 13. Juni 2017, 18 bis 19:30 Uhr

    Veranstaltungsraum der Verbraucherzentrale, Aachen-Mnchener-Pl. 752064 Aachen

    Kostenlos

    Allgemein

    Informationen fr ehrenamtliche Helfer

    Viele Ehrenamtliche untersttzen tatkrftig Privatpersonen im Alltag oder beim Start ins Alltagsleben. Die Verbraucherzentrale hat sich auch auf die Probleme und Fragen der betreuten Menschen, insbesondere der Gefl chteten eingestellt.

    Vielfach ist der betreute Personenkreis be-sonders gefhrdet, weil unserise Anbieter versuchen, berfl ssige, berteuerte oder unsinnige Vertrge an diese Zielgruppe zu verkaufen und unserise Geschftspraktiken anwenden.

    Vorgestellt werden die Manahmen der Verbraucherzentrale. Dabei sollen Ehren-amtliche fr die rechtlichen Probleme und Fallstricke sensibilisiert sowie Mglichkeiten der Untersttzung aufgezeigt werden.Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW

    Partnerschaft fr Demokratie

    In der Partnerschaft fr Demokratie, welche vom Bundesministerium fr Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ge-frdert wird, kommen die Verantwortlichen aus Kommunalpolitik und Verwaltung sowie Aktive aus der Zivilgesellschaft aus Verei-nen und Verbnden ber Kirchen bis hin zu brgerschaftlich Engagierten zusammen. Anhand der lokalen Aachener Gegebenheiten und Problemlagen entwickeln sie gemeinsam eine auf die konkrete Situation abgestimmte Strategie. Initiativen und Organisationen, die sich in Aachen gegen Rechtsextremismus und fr Demokratie engagieren, knnen fr ihre Vorhaben Projektantrge stellen.

    Nhere Informationen zum Projekt:www.demokratie-leben-aachen.de

    Projektleitung: Theresa Linkhorst, Tel. 0241-4792-182, demokratie.leben@mail.aachen.de

    Die Rolle des gesetzlichen Be-treuers Wie grenze ich mich ab?

    Wofr bin ich zustndig und wofr nicht? Wo sind meine persnlichen Belastungsgrenzen wie erkenne ich mein Grenzen?Die bernahme einer gesetzlichen Betreu-ung fr einen anderen Menschen beinhaltet vielfltige Aufgaben und Anforderungen. Bei der Veranstaltung erfhrt man, wie eine konstruktive Beziehungsgestaltung und eine erfolgreiche Aufgabenbewltigung gelingen sowie man sich als gesetzlicher Betreuer abgrenzen kann.Der Referent ist Mitarbeiter des Diakoni-schen Werks im Kirchenkreis Aachen.

    Das 1 x 1 der Pressearbeit fr Vereine

    Wie nehme ich Kontakt mit der Presse auf? Was interessiert die Medien? Wie muss eine Pressemitteilung aufgebaut werden? Wie bereite ich ein Pressegesprch vor?Der Kurs dient als Grundlage professioneller Pressearbeit und zeigt den Nutzen fr den Verein oder die Einrichtung.

    Presse- und ffentlichkeitsarbeit

    Wie kann ich die ffentlichkeit ber die Ziele und Aufgaben meines Vereins, meiner Gruppe, Initiative oder Institution informie-ren? Auch bei knappen Mitteln ist effektive ffentlichkeitsarbeit mglich, wenn entspre-chende