Donnerstag,14.April2011 NR - Ditzingen Nummer15 Donnerstag,14.April2011 624 Q Stadtverkehr Ditzingen

download Donnerstag,14.April2011 NR - Ditzingen Nummer15 Donnerstag,14.April2011 624 Q Stadtverkehr Ditzingen

of 46

  • date post

    23-May-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Donnerstag,14.April2011 NR - Ditzingen Nummer15 Donnerstag,14.April2011 624 Q Stadtverkehr Ditzingen

  • Donnerstag, 14. April 2011 NR. 15

  • Nummer 15 Donnerstag, 14. April 2011

    DITZINGEN AKTUELL

    Regionalgruppe LB-HN

    13. Ditzinger Lebenslauf am 17. April 2011

    Am kommenden Sonntag, 17. April 2011, um 8.00 Uhr, wird der13.Ditzinger Lebenslauf, eine Jog- ging- und Walking- Veranstaltung zu- gunsten des Mukovis- zidose e.V. mit einer Andacht eröffnet. Start- und Zielbereich befinden sich hinter dem Schulzentrum i. d. Glemsaue.

    Wann geht’s los und wie läuft‘s?

    Ab 8.30 Uhr - 16.00 Uhrkann jeder Läufer in seiner persönlichen Geschwindigkeit auf einem 2 km langen, ebenen Rundkurs durch den blühenden Ditzinger Stadtpark (wahlweise 3,5 km mit einer kleinen Steigung) beliebig viele Runden drehen. Wie in den Vorjahren sollten sich die Läufer im Vorfeld des Laufes "Sponsoren", also Freunde, Bekannte, Verwandte oder Arbeits- kollegen suchen, die einenBetrag pro km oder einen Festbetrag für "ihren" Läufer spenden.

    Achtung: Aufgrund der verheerenden Überschwemmungen im Juli 2010 ist es leider nicht möglich die Duschen in der Sporthalle beim Schulzentrum zu benutzen. Ausweichmöglichkeit: Die Duschen in der Wilhelmschule sind von 8:30 - 16:30 h geöffnet. Eine Wegbeschreibung erhalten Sie an der Information im Schulgebäude.

    Wie sieht das Rahmenprogramm in diesem Jahr aus? 8.00 h Andacht mit Pfarrer Hanßmann, Bernd Benz/CVJM

    Schöckingen und Clemens Morlok 8.30 h Startschuss 12. Ditzinger Lebenslauf 10.00 h Die Schauspielerin Michaela May wird wieder einige

    Läufergruppen "starten" 10.30 h Oberbürgermeister Makurath besucht den

    Ditzinger Lebenslauf 10.30 h Sunshine Band 11.30 h LE Soultrain 14.30 h Good old music 15.30 h Pete Stone Band (Country & Oldies) 16.30 h Ende 13. Ditzinger Lebenslauf

    Rekordversuch: Der Triathlet Marco Henrichs will als erster Läufer beim Ditzin- ger Lebenslauf 100 Kilometer schaffen!

    An die Nachbarn des Lebenslaufs Die Nachbarn des Lebenslaufs sowie das Restaurant Rhodosund den Tennisclub bitten wir an dieser Stelle um Verständnis für: 1. den erhöhten Geräuschpegel sowie 2. die Vollsperrung zwischen Kreuzung Gröninger Straße/Unte- re Glemstalstraße/Maurener Berg und der Glemsbrücke (beim Umspannwerk) in Ditzingen (wie in den Vorjahren). Um die Sicherheit der Läufer und unserer Gäste zu gewährleis- ten, wurde von uns die Straßensperrung beantragt und vom Ordnungsamt genehmigt. Die Strecke wird von ca. 6.30 h bis ca. 18.00 h nicht passierbar sein. Für Radfahrer ist der Stadt- park aus Sicherheitsgründen gesperrt. Der Fußballplatz auf dem Sportplatz hinter der Turnhalle Glemsaue sowie der Bolz- platz neben dem Minigolf-Platz ist für Fußballspieler gesperrt. Die Unfallgefahr durch Bälle, die den Läufern zwischen die Bei- ne rollen, ist einfach zu hoch. Wir bitten alle Beteiligten um Verständnis für diese Maßnahmen.

    Der 13. Ditzinger Lebenslauf soll folgende Projekte unterstützen: l Weiterfinanzierung der halben Arztstelle am Olgahospital

    Stuttgart in der Mukoviszidose-Ambulanz l Finanzielle Unterstützung einer Schwesternstelle in der Kli-

    nik Schillerhöhe/Mukoviszidose-Ambulanz l Finanzierung der psychologischenBetreuung der Patienten

    und des Mukoviszidose Teams Klinik Schillerhöhe l Mobile Physiotherapeutin, die schwerkranke Mukoviszido-

    se-Patienten zu Hause betreut l finanzielle Unterstützung der Nachsorgeklinik Tannheim

    im Bereich Mukoviszidose l Mitfinanzierung von Forschungsprojekten zur Verbesse-

    rung der Therapien, Verzögerung des Fortschreitens der Erkrankung und Erhöhung der Lebensqualität und -quan- tität.

    Diese Projekte können wir nur mit Ihrer Hilfe und Unterstüt- zung finanzieren. Deshalb bitten wir Sie: Laufen und spenden Sie auch in diesem Jahr wieder!

    Busshuttle Wir haben einen kostenlosen Busshuttle für Sie eingerichtet. Bitte folgen Sie der Lebenslauf-Beschilderung bis zum ausge- wiesenen Parkplatz und steigen Sie dann ganz bequem in den Bus, der im 15 Minuten Takt zwischen Parkplatz und Schulzent- rum i. d. Glemsaue verkehrt.

    Wer sorgt für das "leibliche Wohl"? Für Ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt: Wie immer werden die Läufer kostenlos mit Getränken von Mineralbrunnen Bad Liebenzeller versorgt, mit rund 800kg Äpfeln und Bananen von Andretta Fruchtimport sowie Müsliriegeln von BÄKO Region Stuttgart. Außerdem brät die Feuerwehr Schöckingen wieder die gespen- deten Würste der Landmetzgerei Leutz, die Sie mit den Bröt- chen der Bäckerei Montagnese genießen dürfen. Bürger wird die bewährten, leckeren Maultaschen und den Kartoffelsalat sponsern. Es gibt wieder Brezeln der Bäckerei Diefenbach und gesundes Brot der Bäckerei Bofinger. Nicht zu vergessen natür- lich das Bier derWichtel Hausbrauerei. Falls Sie Lust auf Kaffee und Kuchen haben, dann dürfen Sie sich gerne über unser gut sortiertes Kuchenbuffet hermachen. Danke schon mal an alle Kuchenbäcker!!

    2

  • Nummer 15 Donnerstag, 14. April 2011

    Danke an unsere SponsorenMineralbrunnen Bad Liebenzel- ler, Bürger, BW Bank, Gretsch-Unitas, Raber + Märcker, Trelleborg Sealing Solutions, Trumpf und dasVerkehrsin- stitut Ludwigsburg sowie die Stuttgarter Zeitung für die- Medienpartnerschaft. Danke sowohl an das DRK als auch an den Betriebshof für die Unterstützung und den Baustellen Absperrdienst Wolfgang Ziegler GmbH. Besuchen Sie bitte den 13. Ditzinger Lebenslauf und machen Sie mit, damit wir Schritt für Schritt eine unheilbare Krankheit besiegen! Wir wünschen allen Teilnehmern und Gästen des Lebenslaufes eine sportliche und fröhliche Veranstaltung und danken allen, die uns helfen, diesen Tag zu einem erfolgreichen Tag zu ma- chen. Fam. Schröder Tel. 33 44 3, Fam. Windorfer, Tel. 18351 E-Mail: elke.schroeder@mukobw.de Infos unter: www.ditzinger-lebenslauf.de

    Info über Mukoviszidose: Mukoviszidose (CF) ist die häufigste, angeborene und unheilba- re Stoffwechselerkrankung in Mitteleuropa. Zäher Schleim ver- stopft Lunge, Bauchspeicheldrüse, Leber und Darm. Von klein auf leiden die Kinder an Fieberschüben, Husten, chronischer Lungenentzündung und Atemnot. Die Kinder benötigen eine intensive, tägliche Physiotherapie, Atemgymnastik, Inhalation, ständige Einnahme von Medikamenten zur Bekämpfung der Infektionen.Mit intensivsterBetreuung ist heute eine Lebenser- wartung von über 35 Jahren möglich. Spenden bitte auf das Konto der KSK Ludwigsburg, Kto. 6023270 BLZ 60450050 - Mukoviszidose e. V. Regionalgruppe Ludwigsburg-Heilbronn - Spendenbescheinigungen werdenwir gerne ausstellen.

    Dem Leben Jahre geben - den Jahren Leben geben

    Kostenloser Shuttlebus für den Ditzinger Lebenslauf am 17.04.2011 Auch dieses Jahr wird beim Ditzinger Lebenslauf ein Shuttle-Bus eingesetzt. Der Park and Shuttle Parkplatz befindet sich auf dem Betriebsparkplatz der Firma Trumpf in der Dieselstraße. Sie können dort Ihren Pkw abstellen und mit dem Shuttlebus zumVeranstaltungsge- lände fahren. Bitte nutzen Siedieses Angebot. Am Veran- staltungsgelände stehen nur wenige Parkplätze zur Ver- fügung.Weitere Information zumShuttlebus können Sie unter www.ditzinger-lebenslauf.de nachlesen.

    Achtung! Geänderter Redaktionsschluss in der 16. Kalenderwoche (Karwoche)

    Wegen des Feiertages Karfreitag am 22. April 2011 muss der Redaktionsschluss für den Ditzinger Anzeiger in der Woche vor Ostern vorverlegt werden. Wir bitten daher alle NOS - Nutzer, ihre Beiträge bis spä- testens Montag, 18. April 2011, 10 Uhr in NOS einzu- pflegen. Dieser Redaktionsschluss gilt auch für alle Schriftführer, bei denen keine Übertragung mit NOS möglich ist. Diese Beiträge können bei der Stabstelle des Persönlichen Referenten des Oberbürgermeisters - Frau Delago, Zi. 112 abgegeben werden. Beiträge, die in den Stadtteilen eingereichtwerden, soll- ten dort spätestens am Sonntagabend, 17. April in die Briefkästen der Verwaltungsstellen geworfen werden, damit sie vomAmtsbote amMontagmorgen gleich abge- holt werden können. Der Redaktionsschluss für die darauffolgende Woche ist wie üblich Dienstag, 10.00 Uhr. Wir bitten um Verständnis, dass wir verspätet eingehen- de Beiträge für eine Veröffentlichung leider nicht be- rücksichtigen können.

    Die Stadt Ditzingen im Internet: www.ditzingen.de

    3

    Geänderte Linienführung der Linie 624 (Stadtbusverkehr) ab 18. April 2011

    Seit 24. März 2011 ist der neue EDEKA-Ein- kaufsmarkt in der Leon- berger Straße eröffnet. Die Fahrtroute zum EDEKA-Einkaufsmarkt ist ab 18. April 2011 in das Liniennetz des Stadtbusverkehrs ein- gebunden. Fahrten

    zum EDEKA-Einkaufsmarkt erfolgen an Werktagen zu den sogenannten verkehrsarmen Zeiten jeweils nach dem Berufsverkehr ab 8.51 Uhr bis 15.21 Uhr und um 17.51 Uhr bis 18.51 Uhr. Dafür entfällt der bisherige Rundkurs West ersatzlos. Näheres entnehmen Sie bitte dem nachfolgend abgedruckten Fahrplan (Seite 4 + 5). Der neue Fahrplan für den Stadtbusverkehr ist auch im Jahresfahrplanheft 2010/2011 enthalten und auf der Homepage der Stadt Ditzingen abrufbar. Wir bitten um entsprechende Beachtung.

    Gut besuchter Töpfer-, Künstler- und Kunsthand- werkermarkt am vergangenen Wochenende in Ditzingen

    Vergangenes Wochenende fand zum 7. Mal der Ditzinger Markt der Töpfer, Künstler und Kunsthandwerker auf dem Laien und in der Markt- straße statt. Die Besucher strömten besonders am Sonn- tag bei strahlendem Sonnen- schein und sommerlichen Temperaturen auf den Markt, um das tolle Angebot der über 70 Aussteller und Aus- stellerinnen zu betrachten. Nicht nur Ditzinger, sondern auch Besucher aus den umlie- genden Gemeinden kamen, um die Werke der Künstler zu sehen. Die Auswahl reichte über Ke- ramik-, Holz-, Leder-, Metall- und Textilarbeiten bis hin zu interessanten Schmucks