Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung 018.10.2012 Dr. Donato...

Click here to load reader

download Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung   018.10.2012 Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung

of 18

  • date post

    05-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    108
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung 018.10.2012 Dr. Donato...

  • Folie 1
  • Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de 018.10.2012 Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de Demographiekongress Regionalverband Rhein-Neckar Praxistipp Nahversorgung - Allgemeine Ausgangsbedingungen -
  • Folie 2
  • Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de 118.10.2012 Keiner wei, was Nahversorgung ist
  • Folie 3
  • Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de 218.10.2012
  • Folie 4
  • Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de 318.10.2012 Voll versorgte Einwohner durch Betriebe mit 800 qm
  • Folie 5
  • Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de 418.10.2012 Kaiserslautern Pirmasens Zweibrcken Kommunale Verkaufsflchen- ausstattung im Sortiment Nahrung/ Genussmittel
  • Folie 6
  • Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de 518.10.2012 Sandhofen Waldhof Kfertal Vogelstang Wallstadt Neckarstadt-Ost/ Wohlgelegen Neckarstadt-West Innenstadt/ Jungbusch Schwetzingerstadt/ Oststadt Lindenhof Neckarau Rheinau Friedrichsfeld Seckenheim Schnau Feudenheim Neuostheim/ Neuhermsheim Anteil nicht versorgter Einwohner Anteil versorgter Einwohner Nahversorgungsanteil 500 Meter-Radien - alle Lebensmittelbetriebe (Gesamtstadt 78%)
  • Folie 7
  • Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de 618.10.2012 rechnerische Reichweite der Lebensmittelbetriebe
  • Folie 8
  • Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de 718.10.2012 Betroffen sind diejenigen, die am meisten auf NAHversorgung angewiesen sind.
  • Folie 9
  • Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de 818.10.2012 Betroffene Bevlkerungsgruppen
  • Folie 10
  • Demographiekongress Erkennen und Bewertung der Nahversorgungssituation Stadtfunktional und sozial unvertrgliche Standorte verhindern Stadtfunktional und sozial vertrgliche Standorte entwickeln - Flchenmanagement Tatschliches von scheinbar tatschlichem unterscheiden 918.10.2012 Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de Planerischer Lsungsansatz
  • Folie 11
  • Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de 1018.10.2012 Der Wettbewerb findet nur zwischen Anbietern desselben Betriebstyps statt! Bewertung
  • Folie 12
  • Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de 1118.10.2012 Entwicklung der Marktanteile nach Betriebsformen
  • Folie 13
  • Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de 1218.10.2012 Die Kunden fahren ALLE mit dem Auto zum Einkauf!!
  • Folie 14
  • Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de 1318.10.2012 Quelle: NVV, traffiQ, PV Ballungsraum Frankfurt/ Rhein-Main Verkehrsmittelwahl Einkauf in Hessen
  • Folie 15
  • Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de 1418.10.2012 Ein moderner Nahversorger muss mindestens 1.XXX qm Verkaufsflche haben, sonst rechnet er sich nicht.
  • Folie 16
  • Demographiekongress Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de 1518.10.2012
  • Folie 17
  • Demographiekongress Fallbeispiel A: Lebensmittelnahversorgung durch Bckerei mit Lebensmittel-Angebot gewhrleistet. Verbesserung der Situation durch eine (notwendige!) Modernisierung und Erweiterung des Lebensmittelangebots angestrebt. Der Betreiber der Bckerei lie sich nicht zu einer Modernisierung bewegen, obwohl auch der Gebudeeigentmer mit investiert htte. Fallbeispiel B: Lebensmittelangebot im Wesentlichen aus einem Bcker, einem Metzger und einem Getrnkemarkt. Verbesserung des Lebensmittelangebots durch Direktvermarkter zweimal wchentlich. Mittlerweile nur noch von ca. Juni bis August Erdbeeren und Kirschen sowie hin und wieder Spargel. Geplant: Kleinbus (9-Sitzer) mit ehrenamtlichen Fahrern - Ortsteile 1618.10.2012 Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de Konzeptioneller Ansatz
  • Folie 18
  • Demographiekongress 1718.10.2012 Dr. Donato Acocella Stadt- und Regionalentwicklung www.dr-acocella.de www.nahversorgeroffensive.de