Commune de Roeser 40, Grand -Rue . L-3394 Roeser . Tel. 36 92 32 1 | Fax 36 92 32 219 . ....

download Commune de Roeser 40, Grand -Rue . L-3394 Roeser . Tel. 36 92 32 1 | Fax 36 92 32 219 . . Auftragnehmer

of 25

  • date post

    22-Sep-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Commune de Roeser 40, Grand -Rue . L-3394 Roeser . Tel. 36 92 32 1 | Fax 36 92 32 219 . ....

  • Commune de Roeser PLAN D´AMENAGEMENT GENERAL MODIFICATION

    Modification et extension de la zone d´activité "Roiderstrachen"

    Rapport de présentation

    Modification partie graphique et écrite

    Version du septembre 2015 pour l´accord du conseil communal

  • Modification du PAG "Modification et extension Roiderstrachen"

    2 zilmplan s.à r.l.

  • Modification du PAG " Modification et extension Roiderstrachen "

    zilmplan s.à r.l. 3

    Auftraggeber

    ADMINISTRATION COMMUNALE DE ROESER 40, Grand-Rue L-3394 Roeser Tel. 36 92 32 1 | Fax 36 92 32 219 www.roeser.lu

    Auftragnehmer

    zilmplan s.à r.l. 5, rue de Godbrange, L-6118 Junglinster tél. 26 25 95 15 info@zilmplan.lu www.zilmplan.lu

    Projektnummer 20150047_ZP_ZILM

    Betreuung Name Datum

    Erstellt von Christine Jacobs, Dipl.-Ing. Raum- und Umweltplanung 15/09/15

    Geprüft von Anita Baum, Dipl.-Ing. Raum- und Umweltplanung 15/09/15

    Modifikationen

    Index Beschreibung Datum

    \\FREENAS2012\server\DATA2012\Roeser\03_MoPos\31_Volvo_Garage Erweiterung\2015_09_21_Erweiterung Volvo_garage.docx

    http://www.roeser.lu/ mailto:info@zilmplan.lu http://www.zilmplan.lu/

  • Modification du PAG "Modification et extension Roiderstrachen"

    4 zilmplan s.à r.l.

    TABLE DES MATIERES

    RAPPORT DE PRESENTATION ................................................................................................. 5

    1. Motivation ......................................................................................................................... 6

    2. Orientations fondamentales ............................................................................................... 7

    2.1 Bestehende Situation ...........................................................................................................7

    2.2 Ausweisung im bestehenden PAG .......................................................................................9

    2.3 Künftige Ausweisung im PAG ...............................................................................................9

    2.4 Datenblatt: Orientations fondamentales ......................................................................... 12

    3. Prise en considération des objectifs définis à l´article 2 de la loi modifiée du 19 juillet 2004 concernant l´aménagement communal et le développement urbain (loi ACDU) ......... 13

    4. Conformité avec les plans et programmes établis en exécution de la loi du 30 juillet 2013 concernant l´aménagement du territoire .................................................................. 15

    4.1 Programme directeur d´aménagement du territoire (PDAT) ........................................... 15

    4.2 Plans directeurs sectoriels ................................................................................................ 17

    5. Principales phases de réalisation du PAG .......................................................................... 18

    EXTRAIT DE LA PARTIE GRAPHIQUE DU PAG ......................................................................... 19

    EXTRAIT DE LA PARTIE ECRITE DU PAG.................................................................................. 21

    ANNEXE ............................................................................................................................... 25

  • Modification du PAG " Modification et extension Roiderstrachen "

    zilmplan s.à r.l. 5

    RAPPORT DE PRESENTATION

  • Modification du PAG "Modification et extension Roiderstrachen"

    6 zilmplan s.à r.l.

    1. Motivation

    Der Entwurf zur Neuaufstellung des PAG der Gemeinde Roeser war bereits mehrfach fertiggestellt und eingereicht worden. Aufgrund zahlreicher Änderungen und immer wieder neuer Anforderungen seitens des Gesetzgebers vor allem im Bereich des Umweltschutzes, aber auch durch die Gesetzesänderung im Jahr 2011, konnte das Verfahren nie zu Ende geführt werden. Mittlerweile steht die Neuaufstellung des PAG kurz vor der Fertigstellung und soll voraussichtlich Ende 2015 eingereicht werden.

    Für die "Z.A. Roiderstrachen" westlich des Autobahnanschlusses Livange ist eine Erweiterung geplant. Das dort ansässige Unternehmen beabsichtigt, das bestehende "Centre Poids Lourds" um ein "Centre d´entretien de bus plug-in hybride" zu erweitern. Ein Ausbau des bestehenden Standorts ist sinnvoll, da gemeinsame Verwaltungs- und Büroräume angestrebt werden. Da die Einrichtung auch im nationalen Interesse ist, soll durch eine vorgezogene Modifikation des PAG eine möglichst rasche Umsetzung er- möglicht werden.

    Nach Art. 108bis (1) des modifizierten Gemeindeplanungs- und -entwicklungsgesetzes vom 19. Juli 20041 sowie laut Circulaire n° 2930 vom 8. Juli 2011 des Innenministeriums kann ein nach 1937er Gesetz aufgestellter PAG ausdrücklich durch punktuelle Modifikationen geändert werden, wobei das Verfahren sich nach den Vorschriften des am 1. August 2011 in Kraft getretenen modifizierten Gesetzes richten muss. Die Pflicht zur Erstellung einer étude préparatoire im Rahmen einer solchen punktuellen Modifi- kation entfällt.

    Der rapport de présentation beinhaltet laut „règlement grand-ducal du 28 juillet 2011 concernant le contenu du rapport de présentation du plan d’aménagement général d’une commune“:

    1. die Darstellung der grundlegenden Leitlinien,

    2. die Berücksichtigung der Ziele laut Art. 2 des modifizierten Gemeindeplanungs- und - entwicklungsgesetzes vom 19. Juli 2004,

    3. die Vereinbarkeit mit den Zielen der Pläne und Programme des modifizierten Raumordnungsgeset- zes vom 21. Mai 1999 sowie

    4. die grundlegenden Ausführungsphasen des PAG.

    Da mit der Erweiterung für die Parkplätze in die zone verte eingegriffen wird und sich Art.17-Biotope im Bereich der Änderung befinden, wurde im Rahmen einer Umwelterheblichkeitsprüfung geprüft, ob er- hebliche Auswirkungen auf die Umwelt im Sinne des SUP-Gesetzes vom 22.Mai 2008 zu erwarten sind. In diesem Rahmen wurden die erste Phase des Umweltberichts (Prüfung auf Umwelterheblichkeit) so- wie eine Biotopbilanzierung und ein UVU-Screening (Einzelfallprüfung auf Erforderlichkeit einer Um- weltverträglichkeitsprüfung bei Gewerbegebieten). Mit ihren Schreiben vom 24.08.2015 N/Réf 83685/CL-mb (Avis bezüglich Teiländerung PAG) sowie vom 17.08.2015 N/Réf 84418/CL-mb (Avis bezüg- lich Änderung der partie écrite) bestätigt die Umweltministerin die Einschätzung, dass keine erheblichen Auswirkungen auf die Umwelt zu erwarten sind und somit keine tiefergehende Untersuchung stattfin- den muss.

    1 zuletzt modifiziert durch das Gesetz vom 28. Juli 2011

  • Modification du PAG " Modification et extension Roiderstrachen "

    zilmplan s.à r.l. 7

    2. Orientations fondamentales

    2.1 Bestehende Situation

    Abb. 1 – Auszug Orthofoto

    Quelle: Administration du Cadastre et de la Topographie, www.map.geoportail.lu, Ausdruck vom 03.02.2014

    Abb. 2 – Auszug Kataster

    Quelle: Administration du Cadastre et de la Topographie, www.map.geoportail.lu, Ausdruck vom 03.02.2014

    Änderungsbereich

  • Modification du PAG "Modification et extension Roiderstrachen"

    8 zilmplan s.à r.l.

    Abb. 3 –Art. 17-Biotope im Ist-Zustand

    Quelle: Oeko-Bureau, SUP, Punktuelle PAG-Modifikation Centre Poids Lourds Livange, Ökobilanzierung, Februar 2015

    Abb. 4 –Gestaltungs- und Kompensationskonzept

    Quelle: Oeko-Bureau, SUP, Punktuelle PAG-Modifikation Centre Poids Lourds Livange, Ökobilanzierung, Februar 2015

  • Modification du PAG " Modification et extension Roiderstrachen "

    zilmplan s.à r.l. 9

    2.2 Ausweisung im bestehenden PAG

    Der Bereich ist im gültigen PAG als "secteur agricole" ausgewiesen. Das westlich angrenzende bestehen- de "Centre Poids lourds" wurde im PAG mit "arrêt" des Innenministers am 10.09.1997 als "zone d´activités" und "secteur soumis à un plan d´aménagement particulier" ausgewiesen. Ein entsprechen- der PAP (PAP "Ruederstrachen", N°Réf. 15454/41C Roeser) wurde am 14.05.2008 genehmigt.

    Abb. 5 – Auszug Partie graphique PAG - version en vigueur

    Änderungsbereich

    Quelle: Gemeinde Roeser, PAG version approbation Ministre de l´Intérieur, 01.03.1996

    2.3 Künftige Ausweisung im PAG

    Zwar ist eine punktuelle Modifikation eines 37er PAG inhaltlich und damit auch hinsichtlich der Zonie- rung nicht an die Vorschriften der RGDs von 2011 gebunden, jedoch sollte die Zonierung mit der künftig vorgesehenen Ausweisung in der Neuaufstellung des PAG kompatibel sein. Eventuell wird die Prozedur zur Neuaufstellung des PAG teilweise zeitgleich mit dieser Teiländerung laufen. Daher ist es umso wich- tiger, dass die Ausweisungen kompatibel sind.

    Deshalb werden in dieser Teiländerung die Zonen entsprechend der neuen Zonierung des règlement grand-ducal du 28 juillet 2011 concernant le contenu du PAG d´une commune ausgewiesen.

    Als Nutzung wird eine "zone d´activités économiques communale type 1" (ECO-c1) festgelegt. Dies entspricht einer klassischen Gewerbezone für Handwerk, produzierendes Gewerbe, Transport- und Lo- gistikunternehmen, aber auch Großhandel. Der Einzelhandel und die Büronutzung sind flächenmäßig begrenzt.

    Die geplante Trasse der Sch