Betriebliches Gesundheitsmanagement... noch nie war es so wertvoll wie heute

Click here to load reader

download Betriebliches Gesundheitsmanagement... noch nie war es so wertvoll wie heute

of 30

  • date post

    06-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    106
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Betriebliches Gesundheitsmanagement... noch nie war es so wertvoll wie heute

  • Folie 1
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement... noch nie war es so wertvoll wie heute
  • Folie 2
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement schn, dass wir mal drber geredet haben...... 2
  • Folie 3
  • Thema Akzeptanz des BGM
  • Folie 4
  • Andrea Donatelli Fhrungskrfte
  • Folie 5
  • Drte Rothe Mitarbeiter/innen
  • Folie 6
  • Jutta Klein Koordinierende Erzieher/innen in Schulen
  • Folie 7
  • Akzeptanz des BGM Wie gewinne ich Fhrungskrfte fr das BGM?
  • Folie 8
  • 1. Ist-Zustand in den F 2. Ziele 3. Handlungsanstze
  • Folie 9
  • Istzustand in den F Gesundheit ist Privatsache Gesundheit wird thematisiert BGF wird angeboten BGM ist installiert BGM ist integriert
  • Folie 10
  • Gesundheitsmanagement Gesundheit MA/innen abwesende MA/innen anwesende MA/innen Korrektives GM Prventives GM
  • Folie 11
  • Gesundheitsmanagement im Bewusstsein der FK Gesundheit gert erst bei Abwesenheit in den Fokus Unkenntnis ber das enge Zusammenspiel Fhrung Gesundheit Ablehnung (Mehrarbeit, ngste wegen Vorbildfunktion, Sinn)
  • Folie 12
  • Ziele GM durch Strategien, Konzepte, Programme fest verankern Zielvereinbarungen Leitung FK ber BGM Kontinuierliche Prozesse (Primrprven- tion und GF) Kompetenzen der FK in Bezug auf GM steigern / gelebtes gesundheitsfrderndes Fhrungsverhalten
  • Folie 13
  • Handlungsanstze wie gewinne ich die FK fr das BGM ?????
  • Folie 14
  • FK fr das BGM gewinnen und nicht dazu verdonnern die Situation der FK verstehen und wertschtzen durch Thematisierung der Gesundheit von FK
  • Folie 15
  • FK umfassend informieren ber den Zusammenhang von Fhrung und Gesundheit Gesundheit und Krankheit aus der Tabuzone holen (Krankheit ist nicht gleich Schwche!!!)
  • Folie 16
  • BGM Akzeptanz durch die Mitarbeiter/innen 1. Istzustand im Finanzamt Treptow-Kpenick 2. Ziele 3. Handlungsanstze
  • Folie 17
  • BGM Akzeptanz durch die Mitarbeiter/innen 1.Istzustand im Finanzamt Treptow-Kpenick Mangelnde Kenntnis des Gesamtkonzeptes BGM (Bsp. BEM) Mangelnde Transparenz fr Zustndigkeit der Teilbereiche im BGM
  • Folie 18
  • BGM Akzeptanz durch die Mitarbeiter/innen Mitarbeiterbefragung keine zeitnahen, sichtbaren Handlungsschritte erfolgt Mangelnde Selbstverantwortung (Kursteilnahme) MA reagieren erst bei Krankheit
  • Folie 19
  • 2.Ziele Umfassende Umfassende Information der MA Transparenz Transparenz der Zustndigkeiten Beteiligung Beteiligung an BGF erhhen
  • Folie 20
  • BGM Akzeptanz durch die Mitarbeiter/innen Aktive Aktive Mitarbeiterbeteiligung (Manahmeplan / Prventionsbewutsein) Mehr Mehr Bewutsein fr Eigenverantwortung Beteiligung Beteiligung am BEM erhhen
  • Folie 21
  • BGM Akzeptanz durch die Mitarbeiter/innen 3.Handlungsanstze Prsentationstafel Monatliches InfoBlatt mit wechselnden Schwerpunktthemen Vorstellung der Geko in Teambesprechungen (alle Teams durchlaufen)
  • Folie 22
  • BGM Akzeptanz durch die Mitarbeiter/innen Bildung von GesundheitsAGs aus den Teambesprechungen - > Evaluation der gewnschten Inhalte bzgl. GM ffentlichkeitsarbeit des AGM MAB retten Manahmeplan zzgl.Reprsentation
  • Folie 23
  • BGM Akzeptanz durch die Koordinierenden Erzieher/innen in Schulen der Region Tempelhof-Schneberg
  • Folie 24
  • Ausgangslage I Belastungs-/ berlastungsanzeigen von Erzieher/innen keine PKB-Mittel bei lngeren Krank- heiten BEM funktioniert nicht immer Focus des BGM liegt auf Lehrkrften Prvention/Gesundheitsfrderung ??
  • Folie 25
  • Ausgangslage II unklarer Informationsstand zum Thema BGM koord. Erziehr/innen haben nur teilweise Zugang zum Internet und sind schwer erreichbar
  • Folie 26
  • Ausgangslage III Rollenunsicherheit (untersttzen die Schulleitung) es gibt kein Anforderungprofil fr die Ttigkeit
  • Folie 27
  • Zielsetzungen: Motivierung und Strkung der koordinierenden Erzieher/innen in ihrer aktiven Rollenwahrnehmung im BGM Handlungsbedarfe im BGM ermitteln Entwickeln und Umsetzen von Manahmen Netzwerke initiieren
  • Folie 28
  • Handlungsanstze Informationsveranstaltung zum BGM im Rahmen einer Dienstbesprechung Workshop zum Thema BGM Begleitung und Untersttzung von regionalen Arbeitsgruppen Bei Bedarf weitere regionale Fortbildungsangebote
  • Folie 29
  • Evaluation Auswertung der Ergebnisse nach einem Jahr (Gesprch, ergebnisorientierter Fragebogen)
  • Folie 30
  • Vielen Dank fr Ihr Interesse!