Betriebliches Gesundheitsmanagement f£¼r Unternehmen und ... Betriebliches...

download Betriebliches Gesundheitsmanagement f£¼r Unternehmen und ... Betriebliches Gesundheitsmanagement f£¼r

of 23

  • date post

    28-Sep-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Betriebliches Gesundheitsmanagement f£¼r Unternehmen und ... Betriebliches...

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

    für Unternehmen und Handwerksbetriebe-

    Umsetzung in der Praxis

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

    für Unternehmen und Handwerksbetriebe

    2

    Hubert Fischinger Regionalgeschäftsführer,

    IKK classic

    Irene Kellermann Gesundheitsmanagerin BGM,

    IKK classic

    Wolfgang König Geschäftsführer,

    Firma Vitus König, Aalen

    Betriebliches Gesundheitsmanagement für Unternehmen und Handwerksbetriebe

  • Auf deutschen Wunschzetteln

    steht Gesundheit an 1. Stelle

    Quelle: Werte-Index 2016.

  • Was Umfragen ergeben.

    Gefühlte Gesundheit:

     Fast zwei Drittel der Deutschen halten

    sich für gesund oder sehr gesund.

    Quelle: Umfrage „Wie gesund lebt Deutschland?“, DSHS Köln, 2016.

    So gesund fühlt sich deutschland

  • Was Umfragen ergeben.

    Die Realität:

     Nur jeder 9. Bundesbürger lebt gesund.

     Größte Baustellen:

    Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung.

    Quelle: Umfrage „Wie gesund lebt Deutschland?“, DSHS Köln, 2016.

    So gesund fühlt sich deutschland

  • Wie ist die Situation in ihrem betrieb?

  • Passgenau und erfolgreich.

    Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist

     Systematisches nachhaltiges Gestalten von gesundheitsförderlichen Arbeitsprozessen und - strukturen im Betrieb

     Das Befähigen zum gesundheitsförderlichen Verhalten der Beschäftigten

    BGM…  Verbessert Wohlbefinden und Gesundheit

     Steigert Arbeitszufriedenheit und Motivation

     Reduziert Fehlzeiten und damit verbundene Kosten

     Verbessert Kommunikation und Kooperation

     Fördert das gesundheitsbewusste Verhalten der Beschäftigten

     Fördert eine mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur

     Steigert Produktivität, Qualität, Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit

     Strebt eine gesundheitsförderliche Arbeits- und Organisationsgestaltung an

    BGM ist eine Führungsaufgabe. In diesen Prozess werden die Beschäftigten aktiv

    mit einbezogen.

    betriebliches gesundheitsmanagement (BGM)

  • Ablauf des betrieblichen gesundheitsmanagements

  • Wie lange dauert eine Arbeitsunfähigkeit wegen Bandscheiben-Beschwerden?

  • Bei 50- bis 59-jährigen Versicherten der IKK classic.

    Im Durchschnitt volle 37 Tage!

  • Und wie viel kostet das Ihren Betrieb?

  • Was hält uns gesund ?

  • Das Gegenmittel: Training „Körperliche Belastungen reduzieren“.

  • Schokoriegel: ca. 250 kcal

    + Zucker und Fett

    Komplette Frühstücksbox: ca. 250 kcal

    + Vitamine und Mineralstoffe

    Das Gegenmittel: Training „Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz“.

  • Das Gegenmittel: Training „Stressmanagement und Entspannung“.

  • Bei welchen Gesundheitsthemen sehen Sie für Ihre Mitarbeiter Handlungsbedarf?

  • BGM kann noch mehr!

  • 500 Euro Bonus pro Handlungsfeld*

    Arbeitgeber

    100 Euro Bonus pro Handlungsfeld

    IKK-versicherter Arbeitnehmer

    BGM-Bonus

    * Voraussetzung: Teilnahme von mindestens

    IKK-versicherten Mitarbeitern

  • Beratungsgespräch mit dem Arbeitgeber.

    Vereinbarung BGM und Bonus vom AG unterschrieben

    Auswertungsgespräch der Analyse mit dem Arbeitgeber.

    Vereinbarung Auswertungsgespräch vom AG unterschrieben

    Abschlussgespräch mit dem Arbeitgeber. Vereinbarung

    „Wie geht es weiter“ unterschrieben

    Antrag auf Bonus + alle Nachweise liegen vor =

    Auszahlung Bonus erfolgt

    • Trainings für Mitarbeiter: Teilnehmerliste liegt vor

    • Verbesserung von Arbeitsbedingungen

    werden im Maßnahmenplan geführt

     _________________

    = 

    4. Bonusprogramm BGM

    D Meilensteine

    Bonusprogramm BGM

    file://CS003_ABTEILUNG_SERVER/ABTEILUNG/083/GB3/Bereich Prävention IKK classic/Betriebl_GesManagement/Präsentationen/Vereinbarung.pdf file://CS003_ABTEILUNG_SERVER/ABTEILUNG/083/GB3/Bereich Prävention IKK classic/Betriebl_GesManagement/Präsentationen/Vereinbarung_Auswertungsgespräch_Analyse.pdf file://CS003_ABTEILUNG_SERVER/ABTEILUNG/083/GB3/Bereich Prävention IKK classic/Betriebl_GesManagement/Präsentationen/AB Wie_geht_es_weiter.pdf file://CS003_ABTEILUNG_SERVER/ABTEILUNG/083/GB3/Bereich Prävention IKK classic/Betriebl_GesManagement/Präsentationen/Teilnehmerliste_BGM.pdf file://CS003_ABTEILUNG_SERVER/ABTEILUNG/083/GB3/Bereich Prävention IKK classic/Betriebl_GesManagement/Präsentationen/Teilnehmerliste_BGM.pdf file://CS003_ABTEILUNG_SERVER/ABTEILUNG/083/GB3/Bereich Prävention IKK classic/Betriebl_GesManagement/Präsentationen/Teilnehmerliste_BGM.pdf file://CS003_ABTEILUNG_SERVER/ABTEILUNG/083/GB3/Bereich Prävention IKK classic/Betriebl_GesManagement/Präsentationen/Maßnahmenplan_A4.pdf

  • 21

    Vitus könig bauen. Wohnen. leben

  • 4. Bonusprogramm BGM

    D

    Gesundheitstests, Gesundheitstage

    Gesundheits-Check

    am Arbeitsplatz

    • Blutdruck • Blutzucker

    • Cholesterin

    • Herzfrequenz

    • Gewicht

    • Rücken-Workshop

    • Gesundheitsberatungen u.v.m.

  • Tel.

    Fax

    Mobil

    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

    Irene Kellermann Gesundheitsmanagerin BGM

    irene.kellermann@ikk-classic. de 07151 1700-45024

    0800455 8888-327

    Wir unterstützen Sie gerne

    mailto:irene.kellermann@ikk-classic mailto:irene.kellermann@ikk-classic mailto:irene.kellermann@ikk-classic mailto:irene.kellermann@ikk-classic