BETRIEBLICHES GESUNDHEITS MANAGEMENT Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) 9 06.10.2017 Focus...

download BETRIEBLICHES GESUNDHEITS MANAGEMENT Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) 9 06.10.2017 Focus Rehabilitation

of 30

  • date post

    28-Sep-2020
  • Category

    Documents

  • view

    1
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of BETRIEBLICHES GESUNDHEITS MANAGEMENT Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) 9 06.10.2017 Focus...

  • Ulm, 9.10.2017

    Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

    AOK Baden-Württemberg

    BETRIEBLICHES GESUNDHEITS MANAGEMENT begleitet durch die AOK Baden-Württemberg

  • AOK Baden-Württemberg

    Kurzdarstellung betriebliche Gesundheitsförderung

    Ausgangslage - Zahlen, Daten, Fakten

    1

    2

    BGM bei der AOK Baden-Württemberg 3

    Agenda

    06.10.2017 2 Focus Rehabilitation l BGM im Focus l BGF/BGM aus Sicht der AOK l Christian Konrad

  • AOK Baden-Württemberg

    06.10.2017 Focus Rehabilitation l BGM im Focus l BGF/BGM aus Sicht der AOK l Christian Konrad 3

    Gesetzlicher Rahmen

    Betriebliche Gesundheitsförderung (§ 20b SGB V)

    Abs. 1: insbesondere Aufbau und Stärkung gesundheitsförderlicher

    Strukturen, Erhebung gesundheitlicher Situation,

    Verbesserungsvorschläge und Unterstützung bei der Umsetzung von

    betrieblichen Maßnahmen

    Abs. 2: Zusammenarbeit mit UV-Trägern und Landesbehörden für den

    Arbeitsschutz

    Abs. 3: „Die Krankenkassen bieten Unternehmen unter Nutzung

    bestehender Strukturen in gemeinsamen regionalen

    Koordinierungsstellen Beratung und Unterstützung an. [...] Örtliche

    Unternehmensorganisationen sollen an der Beratung beteiligt werden.“

    => insbesondere Informationen über Leistungen und deren Erbringung

  • AOK Baden-Württemberg

    Handlungsrahmen im BGM

    GKV-Leitfaden Prävention

    (in der Fassung vom 10.Dezember 2014)

     Arbeitsweltbezogene Ziele

     Anforderungen an Anbieter und Inhalte

     Unterstützung durch GKV

     Zusammenarbeit mit anderen Akteuren

     Ansprache von Klein- und Kleinstbetrieben

     Handlungsfelder

    06.10.2017 4 Focus Rehabilitation l BGM im Focus l BGF/BGM aus Sicht der AOK l Christian Konrad

    Quelle: GKV-Leitfaden Prävention

  • AOK Baden-Württemberg

    06.10.2017 Focus Rehabilitation l BGM im Focus l BGF/BGM aus Sicht der AOK l Christian Konrad 5

    Handlungsfelder in der BGF

    Quelle: GKV-Leitfaden Prävention

  • AOK Baden-Württemberg

    Interne Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

    Leistungen in der BGF

    Auftragsklärung /

    Unterstützung bei

    der Zielfindung

    Unterstützung zur

    Organisation und

    Betreuung von

    Netzwerken

    Aufbau der

    Strukturen

    Information und

    Beratung zu

    Mitarbeiter-

    befragungen

    AU-Analyse/

    Betriebliche

    Gesundheits-

    berichte

    Analyse

    Moderation von

    Arbeitsgruppen,

    Gesundheitszirkel

    n

    Unterstützung zu

    Qualifizierung/

    Fortbildung von

    Multiplikatoren

    Maßnahmen-

    planung

    Beratung zur

    Optimierung von

    Arbeit und

    Arbeitsbedingunge

    n

    Unterstützung bei

    der Umsetzung

    verhältnis-

    präventiver

    Maßnahmen

    Umsetzung

    Unterstützung bei

    der

    Dokumentation,

    Evaluation,

    Qualitätssicherung

    Evaluation

    Beratung u.

    Unterstützung

    beim Aufbau eines

    Steuerungskreises

    06.10.2017 6 Focus Rehabilitation l BGM im Focus l BGF/BGM aus Sicht der AOK l Christian Konrad

    Partizipation und Empowerment von Zielgruppen Quelle: GKV-Leitfaden Prävention

  • AOK Baden-Württemberg

    Von der BGF zum BGM

    Gesundheit in der Arbeitswelt

    Arbeits- und

    Gesundheits-

    schutz:

    Arbeitsschutzgesetz

    ; ASiG

    Betriebliches

    Eingliederungs

    management

    § 84 Abs. 2 SGB IX

    Betriebliche

    Gesundheitsför-

    derung (BGF)

    KK unterstützen

    nach § 20 b SGB V

    Verknüpfung im BGM

    06.10.2017 7 Focus Rehabilitation l BGM im Focus l BGF/BGM aus Sicht der AOK l Christian Konrad

  • AOK Baden-Württemberg

    Von der BGF zum BGM

    Gesundheit in der Arbeitswelt

    Arbeits- und

    Gesundheits-

    schutz:

    Arbeitsschutzgesetz

    ; ASiG

    Betriebliches

    Eingliederungs

    management

    § 84 Abs. 2 SGB IX

    Betriebliche

    Gesundheitsför-

    derung (BGF)

    KK unterstützen

    nach § 20 b SGB V

    Verknüpfung im BGM

    06.10.2017 8 Focus Rehabilitation l BGM im Focus l BGF/BGM aus Sicht der AOK l Christian Konrad

  • AOK Baden-Württemberg

    Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

    06.10.2017 Focus Rehabilitation l BGM im Focus l BGF/BGM aus Sicht der AOK l Christian Konrad 9

    BGM steht für Strukturen und Prozesse:

    Voraussetzung für die Etablierung eines

    gesunden Unternehmens ist der Aufbau

    betrieblicher Strukturen, um gemeinsam

    Maßnahmen und Prozesse zu planen,

    durchzuführen und zu bewerten. Die

    Integration aller Maßnahmen in die

    betrieblichen Managementprozesse, als

    auch der Wirtschaftlichkeitsgrundsatz wird

    im BGM hervorgehoben. Ziel ist der

    Aufbau einer nachhaltigen

    Implementierung einer Gesundheitskultur

    in die Unternehmens- und Führungskultur.

    Quelle: AOK-Bundesverband

    Erfolgskriterien

  • AOK Baden-Württemberg

    Kurzdarstellung betriebliche Gesundheitsförderung

    Ausgangslage - Zahlen, Daten, Fakten

    1

    2

    BGM bei der AOK Baden-Württemberg 3

    Agenda

    06.10.2017 10 Focus Rehabilitation l BGM im Focus l BGF/BGM aus Sicht der AOK l Christian Konrad

  • AOK Baden-Württemberg

    1. Arbeit kann belastend sein (Pathogenese).

    2. Arbeit stiftet Sinn, bietet Lernmöglichkeiten und soziale Integration

    (Salutogenese).

    3. Gesundheit fördert Arbeit.

    06.10.2017 11

    Ausgangssituation im Setting Betrieb

    Gesundheit Arbeit

    Focus Rehabilitation l BGM im Focus l BGF/BGM aus Sicht der AOK l Christian Konrad

  • AOK Baden-Württemberg

    06.10.2017 Focus Rehabilitation l BGM im Focus l BGF/BGM aus Sicht der AOK l Christian Konrad 12

    Struktur- und Anforderungswandel

    in der Arbeitswelt

     Tertiarisierung

    Zunahme von geistigen und interaktiven Tätigkeiten

     Informatisierung

    Zunehmende Durchdringung der Arbeitswelt mit modernen

    Kommunikationstechnologien

     Akzeleration

    Fortlaufende Beschleunigung von Produktions-,

    Dienstleistungs- und Kommunikationsprozessen

     Subjektivierung

    Entwicklung neuer Steuerungsformen mit oder ohne

    Zielvereinbarungen

  • AOK Baden-Württemberg

     Hohe Selbstverantwortung und Eigenständigkeit

    System basiert zunehmend auf der Freisetzung individueller

    motivationaler Komponenten

     Interessierte Selbstgefährdung

    Hohe Identifikation mit der Arbeit, um Erfolg sicherzustellen

     Entgrenzung von Arbeit und Privatleben

    Ständige Erreichbarkeit

     Diskontinuierliche Beschäftigungsverhältnisse

    Beruflicher Unsicherheit als Ausdruck ständiger Veränderungsprozesse

    06.10.2017 Focus Rehabilitation l BGM im Focus l BGF/BGM aus Sicht der AOK l Christian Konrad 13

    Folgen für das Individuum

  • AOK Baden-Württemberg

    06.10.2017 Focus Rehabilitation l BGM im Focus l BGF/BGM aus Sicht der AOK l Christian Konrad 14

    22,9%

    13,4%

    11,1%

    10,6%

    6,7%

    35,3%

    AU-Tage in %

    Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes

    Krankheiten des Atmungssystems

    Psychische und Verhaltensstörungen

    Verletzungen, Vergiftungen und bestimmte andere Folgen äußerer Ursachen

    Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, die anderenorts nicht klassifiziert sind

    Sonstige

    Quelle: Gesamtbestand der

    AOK Baden-Württemberg

    nach WIdO

    Arbeitsunfähigkeit in Baden-Württemberg 2016 nach Krankheitsarten (ICD-10)

    Zahlen, Daten, Fakten

    Arbeitsunfähigkeit nach Krankheitsarten (ICD-10)

  • AOK Baden-Württemberg

    06.10.2017 Focus Rehabilitation l BGM im Focus l BGF/BGM aus Sicht der AOK l Christian Konrad 15

    Zahlen, Daten, Fakten

    Arbeitsunfähigkeit nach (ICD-10) 2006 - 2016

    AU-Tage in %

    Tage der Arbeitsunfähigkeit der AOK-Mitglieder nach Krankheitsarten

    in den Jahren 2006-2016, Indexdarstellung (2005 = 100 %)

    Quelle: WIdO 2017

  • AOK Baden-Württemberg

    06.10.2017 Focus Rehabilitation l BGM im Focus l BGF/BGM aus Sicht der AOK l Christian Konrad 16

     Jeder zweite Beschäftigte hat

    Krisen erlebt

     Krisen betreffen Gesundheit und

    Arbeitsfähigkeit

     Betriebe bieten Unterstützung

    an

     Führungskräfte als „Gatekeeper“

    Fehlzeiten-Report 2017; rep. Befragung (n=2.000)

    Lebenskrisen beeinflussen auch den Job

    Quelle: Fehlzeiten-Report 2017

  • AOK Baden-Württemberg

    06.10.2017 Focus Rehabilitation l BGM im Foc