Aufenthalts-kategorien in der Schweiz · PDF fileMigrationsamt Aufenthaltskategorien in der...

Click here to load reader

  • date post

    02-Jul-2019
  • Category

    Documents

  • view

    214
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Aufenthalts-kategorien in der Schweiz · PDF fileMigrationsamt Aufenthaltskategorien in der...

  • Kanton Zrich

    Migrationsamt

    Aufenthaltskategorien in

    der Schweiz

    Kanton Zrich

    Migrationsamt

  • Migrationsamt

    Aufenthaltskategorien in der Schweiz

    Ausweis F. Ausweis N. Ausweis G. Ausweis C. Ausweis B. Ausweis C EU/EFTA.

    Ausweis B EU/EFTA.

    Wer kriegt welchen Ausweis?

    Ein Ausweis ist mehr als ein Stck Papier. Er berechtigt zum Aufenthalt in der

    Schweiz und bestimmt, was dessen Inhaberin oder Inhaber fr Rechte hat.

    Z.B. Asylsuchende erhalten whrend der Dauer des Asylverfahrens den

    Ausweis N. Damit knnen sie beispielsweise den Wohnort in der Schweiz nicht

    frei whlen, drfen aber nach Ablauf von drei Monaten in gewissen Branchen

    arbeiten - falls der Arbeitsmarkt dies zulsst.

  • Migrationsamt

    Aufenthaltskategorien in der Schweiz

    Wer whrend seines Aufenthaltes in der Schweiz arbeitet oder sich

    lnger als 3 Monate in der Schweiz aufhlt, bentigt eine Bewilligung.

    Diese wird von den kantonalen Migrationsmtern erteilt.

    Es wird unterschieden zwischen:

    Kurzaufenthaltsbewilligung (weniger als 1 Jahr)

    Aufenthaltsbewilligung (befristet)

    Niederlassungsbewilligung (unbefristet).

  • Migrationsamt

    Einreise

    Grenzgnger

    Keine Bewilligung

    ntig/ allenfalls

    befristetes VISA

    Touristen, Besucher

    Vorrbergehende Arbeit

    Ausreise

    B 5 Jahre

    B 1 Jahr

    L 1 Jahr

    C 10 Jahre

    CH

    Einbrgerung

    L 1 Jahr

    EU /EFTA

    Drittstaater

    Bewilligungsverlngerungen

    Erleichterte Erteilung der

    Niederlassungsbewilligung C:

    frhestens nach 5 Jahren

    Aufenthaltskategorien in der Schweiz (AuG)

  • Migrationsamt

    Aufenthaltskategorien von EU/EFTA-Brgern

    Ausweis B EU/EFTA (Aufenthaltsbewilligung)

    Aufenthalter sind Auslnderinnen und Auslnder, die sich fr einen bestimmten Zweck lngerfristig

    mit oder ohne Erwerbsttigkeit in der Schweiz aufhalten. Die Aufenthaltsbewilligung hat eine Gltigkeitsdauer von 5 Jahren; sie wird erteilt, wenn der EU/EFTA Brger den Nachweis einer

    unbefristeten oder auf mindestens 365 Tage befristeten Anstellung erbringt. Personen, die keine

    Erwerbsttigkeit ausben, mssen den Nachweis ber gengende finanzielle Mittel und einen

    Krankenversicherungsschutz erbringen.

    Die Zulassung von kroatischen Staatsangehrigen wird seit dem 1. Januar 2017 im Protokoll III zum

    Freizgigkeitsabkommen zwischen der Schweiz und der EU geregelt. Kroatische Staatsangehrige

    erhalten eine Aufenthaltsbewilligung B EU/EFTA zur Ausbung einer Erwerbsttigkeit, sofern sie die

    besonderen bergangsbestimmungen erfllen (Hchstzahlen und Kontrolle des Inlndervorrangs sowie

    der Lohn- und Arbeitsbedingungen).

  • Migrationsamt

    Aufenthaltskategorien von EU/EFTA-Brgern

    Ausweis C EU/EFTA (Niederlassungsbewilligung)

    Niedergelassene sind Auslnderinnen und Auslnder, denen nach einem Aufenthalt von 5 oder 10

    Jahren in der Schweiz die Niederlassungsbewilligung erteilt worden ist. Das Aufenthaltsrecht ist

    unbeschrnkt und darf nicht an Bedingungen geknpft werden.

    Bei EU-/EFTA-Angehrigen richtet sich die Erteilung der Niederlassungsbewilligung nach den

    Bestimmungen des AuG und der Niederlassungsvereinbarungen, da das Freizgigkeitsabkommen mit

    der EU keine Bestimmungen ber die Niederlassungsbewilligung enthlt. Brger der EU-17 Staaten

    (ausser Zypern und Malta) und der EFTA erhalten aufgrund von Niederlassungsvertrgen oder aus

    Gegenrechtsberlegungen nach einem ordnungsgemssen und ununterbrochenen Aufenthalt von fnf

    Jahren die Niederlassungsbewilligung. Fr Zypern, Malta, die EU-8 Staaten, Rumnien, Bulgarien und

    Kroatien bestehen keine derartigen Vereinbarungen.

  • Migrationsamt

    Aufenthaltskategorien von EU/EFTA-Brgern

    Ausweis L EU/EFTA (Kurzaufenthaltsbewilligung)

    Kurzaufenthalter sind Auslnderinnen und Auslnder, die sich befristet, in der Regel fr weniger als 1 Jahr,

    fr einen bestimmten Aufenthaltszweck mit oder ohne Erwerbsttigkeit in der Schweiz aufhalten.

    EU-27/EFTA-Angehrige haben einen Anspruch auf Erteilung dieser Bewilligung, sofern sie in der Schweiz ein

    Arbeitsverhltnis zwischen 3 Monaten und einem Jahr nachweisen knnen.

    Arbeitsverhltnisse unter 3 Monaten im Kalenderjahr bedrfen fr EU-27/EFTA-Angehrige keiner Bewilligung, diese sind ber das sogenannte Meldeverfahren zu regeln. Die Gltigkeitsdauer der Bewilligung entspricht derjenigen

    des Arbeitsvertrags. Sie kann bis zu einer Gesamtdauer von weniger als 12 Monaten verlngert werden. Die

    Bewilligung kann nach einem Gesamtaufenthalt von einem Jahr erneuert werden, ohne dass der Auslnder den

    Aufenthalt in der Schweiz unterbrechen muss. Bewilligungen L EU/EFTA ohne Erwerbsttigkeit werden an

    Stellensuchende aus allen EU/EFTA Staaten erteilt, dies schafft aber keine Sozialversicherungsansprche.

    Die Zulassung von kroatischen Staatsangehrigen wird seit dem 1. Januar 2017 im Protokoll III zum

    Freizgigkeitsabkommen zwischen der Schweiz und der EU geregelt. Kroatische Staatsangehrige erhalten eine

    Kurzaufenthaltsbewilligung L EU/EFTA fr die Ausbung einer Erwerbsttigkeit, sofern sie die besonderen

    bergangsbestimmungen erfllen (Hchstzahlen und Kontrolle des Inlndervorrangs sowie der Lohn- und

    Arbeitsbedingungen). Kroatische Staatsangehrige knnen das Meldeverfahren fr Stellenantritte in der Schweiz nicht

    verwenden, sondern brauchen unabhngig von der Dauer des Arbeitsverhltnisses eine Bewilligung.

  • Migrationsamt

    Aufenthaltskategorien von EU/EFTA-Brgern

    Ausweis G EU/EFTA (Grenzgngerbewilligung)

    Grenzgnger sind Auslnderinnen oder Auslnder, die ihren Wohnsitz in der auslndischen Grenzzone haben

    und innerhalb der benachbarten Grenzzone der Schweiz erwerbsttig sind. Die Grenzgngerbewilligung

    EU/EFTA ist 5 Jahre gltig, sofern ein Arbeitsvertrag vorliegt, der unbeschrnkt oder lnger als ein Jahr gltig

    ist. Wurde der Arbeitsvertrag fr eine Gltigkeitsdauer von weniger als einem Jahr abgeschlossen, richtet sich die

    Gltigkeitsdauer der Grenzgngerbewilligung nach dem Arbeitsvertrag. Grenzgngern aus den EU-/EFTA-

    Mitgliedstaaten wird innerhalb der gesamten Grenzzonen der Schweiz die berufliche und geographische

    Mobilitt gewhrt. Fr Brger der EU-27 Staaten und der EFTA gelten keine Grenzzonen mehr. Diese knnen

    berall in der EU/EFTA wohnen und berall in der Schweiz arbeiten, Bedingung ist lediglich die wchentliche

    Rckkehr an den auslndischen Wohnort.

    Als Grenzzonen gelten die Regionen, die in den zwischen der Schweiz und ihren Nachbarstaaten

    abgeschlossenen Grenzgngerabkommen festgelegt sind. Die Grenzgnger mssen wchentlich mindestens ein

    Mal an ihren auslndischen Hauptwohnsitz zurckkehren. Grenzgngern aus den EU-/EFTA-Mitgliedstaaten wird

    innerhalb der gesamten Grenzzonen der Schweiz die berufliche und geographische Mobilitt gewhrt.

    Die Zulassung von kroatischen Staatsangehrigen wird seit dem 1. Januar 2017 im Freizgigkeitsabkommen

    zwischen der Schweiz und der EU geregelt. Kroatische Staatsangehrige erhalten eine Grenzgngerbe-

    willigung G EU/EFTA sofern sie die besonderen bergangsbestimmungen erfllen (Grenzzonen sowie

    arbeitsmarktliche Beschrnkungen).

  • Migrationsamt

    Biometrischer Auslnderausweis von

    Drittstaatangehrigen

    Der biometrische Auslnderausweis gibt Auskunft ber den auslnderrechtlichen Status in der Schweiz.

    Er wird fr folgende Bewilligungsarten ausgestellt:

    Kurzaufenthaltsbewilligung (Ausweis L)

    Aufenthaltsbewilligung (Ausweis B)

    Niederlassungsbewilligung (Ausweis C)

    Mit dem biometrischen Auslnderausweis und dem heimatlichen Reisepass kann ohne Visum in

    smtliche Schengenstaaten eingereist werden.

    Empfngerinnen und Empfnger des biometrischen Auslnderausweises

    Drittstaatsangehrige

    Drittstaatsfamilienangehrige von Schweizer Brgern

  • Migrationsamt

    Biometrischer Auslnderausweis von

    Drittstaatangehrigen

    Ausweis B (Aufenthaltsbewilligung fr Drittstaatsangehrige)

    Aufenthalter sind Auslnderinnen und Auslnder, die sich fr einen bestimmten Zweck lngerfristig

    mit oder ohne Erwerbsttigkeit in der Schweiz aufhalten.

    Die Gltigkeitsdauer der Aufenthaltsbewilligung fr Drittstaatsangehrige wird das erste Mal in der

    Regel auf ein Jahr befristet. Erstmalige Bewilligungen zur Erwerbsttigkeit drfen nur im Rahmen der

    jhrlich neu festgesetzten Hchstzahlen und unter Beachtung des Artikels 20 AuG erteilt werden. Die

    einmal gewhrten Bewilligungen werden im Normalfall jhrlich erneuert, sofern nicht Grnde (z.B.

    Straftaten, Frsorgeabhngigkeit, Arbeitsmarkt) gegen eine Erneuerung sprechen.

  • Migrationsamt

    Biometrischer Auslnderausweis von

    Drittstaatangehrigen

    Ausweis C (Niederlassungsbewilligung fr Drittstaatsangehrige)

    Niedergelassene sind Auslnderinnen und Auslnder, denen nach einem Aufenthalt von fnf oder

    zehn Jahren in der Schweiz die Niederlassungsbewilligung erteilt worden ist. Das Aufenthaltsrecht ist

    unbeschrnkt und darf nicht an Bedingungen geknpft werden. Das Staatssekretariat fr Migration

    (SEM) legt das Datum fest, ab welchem die zustndigen kantonalen Behrden die

    Niederlassungsbewilligung frhestens erteilen drfen.

    Drittstaatsangehrigen kann in der Regel nach einem zehnjhrigen ordentlichen und

    ununterbrochenen Aufenthalt die Niederlassungsbewilligung erteilt werden.

  • Mig