6∙16 - · PDF fileAssessment für die Hilfsmittelversorgung Mit passenden Hilfsmitteln...

Click here to load reader

  • date post

    22-Jun-2019
  • Category

    Documents

  • view

    218
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of 6∙16 - · PDF fileAssessment für die Hilfsmittelversorgung Mit passenden Hilfsmitteln...

  • Lese-probe

    Ergotherapie fr Alltagsknner

    ergopraxis

    BRAIN-GYM

    Bewegungsbungen bei Demenz

    CO-ABHNGIGKEIT

    Raus aus dem Suchtkarussell

    KOPFKINO ERZEUGEN

    So halten Sie einen guten Vortrag

    DAMALS UND HEUTE

    Kindliches Spielverhalten

    616Juni 2016 | 9. JahrgangISSN 1439-2283www.thieme.de/ergopraxis

  • 40 Co-AbhngigkeitManfred Illinger war 30 Jahre mit einer alkoholkranken Frau verheiratet. Noch heute kmpft er mit dieser Last. In einer Selbsthilfegruppe erarbeitet er sich den Mut, wieder auf sich selbst zu achten.

    28 Bewegungsbungen bei Demenzbungen, die sich selbst Menschen mit Demenz merken knnen? Gibt es. Studierende der Medizinpdagogik entwickelten auf Grundlage des Brain-Gym-Konzepts acht Bewegungsfolgen. Diese sind leicht verstndlich, haben einprgsame Namen und sollen die geistige und krperliche Aktivitt steigern. Sie entspre-chen als Intervention bei Demenz den Vorgaben der S3-Leitlinie. Wir stellen Ihnen das Projekt und einige bungen daraus vor.

    42 Einen guten Vortrag haltenLangweilige Vortrge waren gestern! Mit der richtigen Vor-bereitung bescheren Sie Ihren Zuhrern einen spannenden Vortrag, der in Erinnerung bleibt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie am besten dabei vorgehen.

    Gesprchsstoff

    6 Community

    8 Aktuelles

    9 TherapeutenkammerDafr oder dagegen?

    Wissenschaft

    12 Florence KranzPowerfrau mit Sinn fr Entspannung

    14 Internationale Studienergebnisse

    17 kurz & bndig

    Ergotherapie

    18 Titelthema Kindliches SpielverhaltenDamals und heute

    22 Refresher: Coping in der Alltagsorientierten TherapieKrankheit bewltigen

    28 Studienprojekt: Bewegungsbungen bei DemenzBrain-Gym

    32 ZielformulierungVon wem und wie viele?

    34 Assessment fr die HilfsmittelversorgungAlltagsbegleiter maschneidern

    37 Im Test: PEAPAssessment und Prozess-instrument fr die Pdiatrie

    Perspektiven

    38 KlientensichtDie Geschichte eines Selbstmords

    40 Co-AbhngigkeitRaus aus dem Suchtkarussell

    42 So halten Sie einen guten VortragKopfkino erzeugen

    46 Die Rechtsfrage:Darf ich Kinder ohne Hausbesuchsverordnung im Kindergarten behandeln?

    47 praxisprofi:Therapeuten-wechsel vermeidenPlanen statt wechseln

    50 Schwarzes Brett

    52 Rezensionen Vier im Visier

    Info

    54 Produktforum

    56 Fortbildungskalender

    57 Fortbildungsmarkt

    58 Stellenmarkt

    59 Ausblick/Impressum

    5

    Inhalt | Juni 2016

    ergo

    prax

    is 6

    /16

  • Fr den deutschen Sprach- und Kulturraum angepasst Das

    FORTBILDUNG, S. 36

    Bausteine des Assessments

    Alltagsbegleiter maschneidern Assessment fr die Hilfsmittelversorgung Mit passenden Hilfsmitteln knnen Klienten ihren Alltag selbstbestimmter gestalten. Fr die Auswahl und Beratung gibt es ein hilfreiches Werkzeug: das Assistive Device Predisposition Assessment. Es untersttzt Ergotherapeuten, klientenzentriert und ICF-orientiert vorzugehen.

    Das ATD PA ist bei Klienten mit unterschiedlichsten Diagnosen

    unabhngig vom Alter einsetzbar.

    34

    ergo

    prax

    is 6

    /16

    Ergotherapie | Hilfsmittelversorgung

  • 69

    Ersterhebung

    Evaluation Nr. ______________

    Nichtnutzung

    ATD PA Assessment zur Hilfsmittelauswahl

    Vergleich von Hilfsmitteln undErmittlung der Grnde fr mgliche Nichtnutzung

    Formular 4

    Klient:

    Geburtsdatum:

    Diagnose:

    Datum:

    Geplante Evaluation:

    Ausgefllt von:

    Zielsetzung:

    Tragen Sie in die Spalten unter Hilfsmittel 1, 2, 3 die zu vergleichenden Hilfsmittel ein. Markieren Sie Ihre 3 wichtigsten Fragen (A - L) mit X. Danach bewerten Sie jedes Hilfsmittel mit folgendem Bewertungsschlssel:1 = berhaupt nicht (0 % der Zeit) oder nicht anwendbar / 2 = Manchmal (etwa 25 % der Zeit) / 3 = Die Hlfte der Zeit, neutral (etwa 50 % der Zeit) / 4 = Oft (etwa 75 % der Zeit) / 5 = Immer (100 % der Zeit)

    Frage X Hilfsmittel 1 Hilfsmittel 2 Hilfsmittel 3

    Wie viele Stunden am Tag nutze ich dieses Hilfsmittel? Std. Std. Std.

    1 2 3 4 5 1 2 3 4 5 1 2 3 4 5

    A Dieses Hilfsmittel hilft mir beim Erreichen meiner Ziele.

    B Dieses Hilfsmittel bringt mir Vorteile und verbessert meine Lebensqualitt.

    C Ich bin sicher, dass ich wei, wie man das Hilfsmittel und seine Funktionen nutzt.

    D Ich fhle mich beim Gebrauch dieses Hilfsmittels sicherer.

    E Dieses Hilfsmittel lsst sich gut in meinen gewohnten Tages-ablauf integrieren.

    F Ich habe die Fhigkeiten und Ausdauer, um dieses Hilfsmittel ohne Unbehagen, Stress und Ermdung zu verwenden.

    G Die Untersttzung, Hilfe und Anpassung fr den erfolg reichen Gebrauch dieses Hilfsmittels sind vorhanden.

    H Dieses Hilfsmittel wird in alle gewnschten Umgebungen (Auto, Wohnzimmer, usw.) passen.

    I Ich fhle mich wohl (und nicht befangen), wenn ich das Hilfsmittel bei meiner Familie benutze.

    J Ich fhle mich wohl (und nicht befangen), wenn ich das Hilfsmittel bei meinen Freunden benutze.

    K Ich fhle mich wohl (und nicht befangen), wenn ich das Hilfsmittel in der Schule oder bei der Arbeit benutze.

    L Ich fhle mich wohl (und nicht befangen), wenn ich das Hilfsmittel in der ffentlichkeit benutze.

    Gesamt (A-L addieren) / 60 / 60 / 60

    M Hauptgrund, warum ich das Hilfsmittel nicht mehr nutze

    Anweisungen Nichtnutzung: Tragen Sie in Zeile M den Buchstaben des Hauptgrunds aus der folgenden Liste (a-l) ein, warum Sie das Hilfsmittel nicht mehr verwenden.

    a. Es ist kaputt und ich kann es nicht nutzen.b. Es war zu unpraktisch im Gebrauch.c. Es hat nicht die richtige Gre fr mich.d. Es half nicht so, wie ich gehofft habe.e. Die Nutzung war zu kompliziert.

    f. Die Nutzung ist zu teuer.g. Ich fhle mich befangen bei der Nutzung.h. Ich bekam nicht das ntige Training, um es gut einzusetzen.i. Es passte nicht zu meinen Bedrfnissen/ Vorlieben/ Lebensstil.

    j. Ich habe es durch ein anderes Hilfsmittel oder Unterstt-zung ersetzt. Welches? ________________________

    k. Ich brauche es nicht mehr, weil __________________l. Sonstiges: _________________________________

    Kommentare:

    Auszug aus dem ATD PA Formular 4

    Aus:

    Bru

    ckm

    ann

    N, C

    orde

    s A,

    Ly C

    am L

    et a

    l. M

    PT u

    nd A

    TD P

    A. Id

    stei

    n: S

    chul

    z-Ki

    rchn

    er; 2

    015;

    Mit

    freu

    ndlic

    her G

    eneh

    mig

    ung

    des

    Schu

    lz-K

    irchn

    er V

    erla

    gs

    35

    ergo

    prax

    is 6

    /16

    Abb.

    : eut

    hym

    ia/f

    otol

    ia.c

    om; A

    bb.:

    Birg

    it Re

    itz-H

    ofm

    ann/

    foto

    lia.c

    om; A

    bb.:

    Gui

    do G

    roch

    owsk

    i/fot

    olia

    .com

    ; Abb

    .: D

    mitr

    y Ve

    resh

    chag

    in/f

    otol

    ia.c

    om

    Ergotherapie | Hilfsmittelversorgung

  • Anika Cordes, Ergotherapeutin BcOT (NL), MSc Public Health, ist Therapieleitung im MEDIAN Reha-Zentrum Gyhum. Auerdem ist sie als Referentin im Bereich Hilfsmittelberatung und -versorgung ttig sowie Mitkoordinatorin der Nationalen Forschungs-Arbeits-gemeinschaft (NaFAG) der Hilfsmittelversorgung. Sie ist Mitautorin des im Schulz-Kirchner Verlag erschienenen Buches zum ATD PA.

    Autorin

    ICF-orientiertes Hilfsmittel-Assessment Wir verlosen zweimal das Buch MPT und ATD PA, erschienen im Schulz-Kirchner Verlag (www.schulz-kirchner.de). Wer gewinnen will, klickt bis zum 1. Juli 2016 unter www.thieme.de/ergopraxis > Gewinnspiel auf das Stichwort Hilfsmittel. Viel Glck!

    Gewinnen

    ABB., S. 35

    Weiteres Vorgehen

    Evidenzbasiertes und transparentes Assessment

    Anika Cordes

    Literaturverzeichniswww.thieme-connect.de/products/ergopraxis > Ausgabe 6/16

    Fortbildungwww.ergokonzept-hannover.de > Seminare > Hilfsmittelberatung und -versorgung im Erwachsenenbereich ...

    Mithilfe des ATD PA beziehen Ergo therapeuten ihre Klienten aktiv

    in die Hilfsmittelversorgung ein.

    36

    ergo

    prax

    is 6

    /16

    Ergotherapie | Hilfsmittelversorgung

  • Wir suchen Leser, die was erleben wollen.

    Wir wollen mehr fr unsere Berufsgruppe. Mehr Wissen, mehr Austausch, mehr Motivation. All das bietet Ihnen unser Fachmagazin, die Homepage, der Newsletter und unsere Facebook-Seite. Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise!Mehr dazu unter:

    www.thieme.de/ergopraxis

    ...m bt mat

    ep616.pdfergopraxis_2016_6_Coverergopraxis_2016_6_Inhalt