140416 NVS Behrens - Verkehrsanalysen, Modal Split-Betrachtungen, Datendrehscheibe,...

download 140416 NVS Behrens - Verkehrsanalysen, Modal Split-Betrachtungen, Datendrehscheibe, Fahrplankommunikation)

of 28

  • date post

    21-Sep-2019
  • Category

    Documents

  • view

    2
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of 140416 NVS Behrens - Verkehrsanalysen, Modal Split-Betrachtungen, Datendrehscheibe,...

  • Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Regionalverkehr in Thüringen ab 2015/17 Erfurt, 16.04.2014

    Arne Behrens

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 2

    Inhalt

    1 NVS - Aufgaben und Zuständigkeiten

    2 Ausgangssituation

    3 Rahmenbedingungen

    4 Zielkonzept

    Seite 2

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 3

    Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

    Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten

    3

    NVS - Aufgaben und Zuständigkeiten

    Seite 3

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 4

    NVS – Aufgaben und Zuständigkeiten

    Landesgesellschaft Gründung: 1996 Gesellschafter: Freistaat Thüringen und Thüringischer Landkreistag

    Aufgaben Planung und Weiterentwicklung des Nahverkehrs auf der Schiene ganzheitliche Koordination von ÖPNV-Angeboten Infrastrukturplanung (Strecken, Stationen) für den Thüringer Eisenbahnverkehr Durchführung von Ausschreibungen im SPNV Bestellung des Fahrplan-Angebots bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) Vertragsmanagement Qualitätsmanagement der erbrachten Leistungen von EVU Abstimmungen mit allen Akteuren im Eisenbahnbereich und im ÖPNV (Regional- und Stadtbus, Straßenbahn) Abstimmung mit benachbarten Bundesländern, um attraktive länderübergreifende Angebote umzusetzen Beratung und Unterstützung des Fachministeriums in allen Fragen des SPNV Beratung von Kommunen bei der städtebaulichen Entwicklung des Bahnhofsumfeldes (Anwendung ÖPNV-Investitionsprogramm und Bahnhofsverschönerungsprogramm) übergreifendes Marketing für den SPNV in Thüringen Treiber verkehrsträgerübergreifende Verknüpfungen und sonstige Maßnahmen (u. a. Verkehrsanalysen, Modal Split-Betrachtungen, Datendrehscheibe, Fahrplankommunikation)

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 5

    Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

    Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten

    5

    Ausgangssituation

    Seite 5

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 6

    Ausgangssituation - Eisenbahninfrastrukturausbau 1990 - 2014

    Wernigerode Hasselfelde/Quedlinburg

    Göttingen

    Halle Magdeburg

    Leipzig

    Leipzig

    Zwickau

    Plauen Hof

    Nürnberg

    Hof

    Coburg/ Nürnberg

    Schweinfurt/ Würzburg

    Kassel

    Göttingen

    Arenshausen

    Heilbad Heiligenstadt

    Leinefelde

    Ellrich

    Nordhausen BahnhofsplatzNordhausen

    Wolkramshausen

    Mühlhausen

    Bad Langensalza

    Sondershausen

    Straußfurt Sömmerda

    Artern

    Gotha

    Neudietendorf

    Friedrichroda

    Fröttstädt

    EisenachGerstungen

    Bad Salzungen

    Wernshausen Schmalkalde n

    Zella-Mehlis

    Suhl

    Meiningen

    Rentwertshausen

    Grimmenthal

    Themar

    Hildburghausen Eisfeld

    Neuhaus am Rennweg

    Sonneberg

    Katzhütte Cursdorf

    Ilmenau

    Kühnhausen

    Erfurt

    Weimar Apolda

    Großheringen

    Kranichfeld

    Bad Berka

    Rottenbach

    Blankenstein

    Bad Lobenstein

    Hockeroda

    Probstzella

    Saalfeld

    Rudolstadt

    Pößneck ob Bf

    Pößneck unt Bf

    Orlamünde

    Neustadt (Orla)

    Zeulenroda unt Bf

    Greiz

    Weida

    Jena- Göschwitz

    Jena ParadiesJena West

    Gera

    Schmölln

    Altenburg

    Gößnitz

    Camburg

    Inbetriebnahme 1991

    Inbetriebnahme 1991

    Inbetriebnahme 1991

    Inbetriebnahme 1990

    Inbetriebnahme 1994

    Inbetriebnahme 1995

    Inbetriebnahme 1997

    VDE 6 1994

    VDE 7 1995

    Bahnhofs-/ Knotenausbau Verkehrsprojekt „Deutsche Einheit“

    grundhafter Ausbau

    Lückenschluss

    Ilfeld

    Inbetriebnahme 2003

    Inbetriebnahme 2011

    Inbetriebnahme 2000

    Inbetriebnahme 2008

    Inbetriebnahme 2002

    Inbetriebnahme 2002

    Inbetriebnahme 2000

    Inbetriebnahme 1999

    Kassel/ Frankfurt a.M.

    Halle/ Leipzig

    Inbetriebnahme 2011

    1. Betriebsstufe

    GlauchauArnstadt

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 7

    Ausgangssituation - Verkehrsangebot 2014

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 8

    Ausgangssituation - Zugangsstellen

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 9

    Ausgangssituation - Zugangsstellen

    Merkmal Verantwortlichkeiten

    Bahnsteige (Barrierefreiheit, Zuwegung, Wegeleitung, Beleuchtung, Fahrgastinformation)

    Eisenbahninfrastrukturunternehmen (i. d. R. DB Station&Service AG)

    Gleisanlagen (Signal- und Sicherungstechnik)

    Eisenbahninfrastrukturunternehmen (i. d. R. DB Netz AG)

    Empfangsgebäude

    DB Station&Service AG, Gemeinden, Dritte (z. B. private Nutzung) Patron Capital

    Park&Ride- und Bike&Ride-Anlagen Gemeinden

    ÖPNV-Verknüpfungspunkte Gemeinden

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 10

    Ausgangssituation - Zugangsstellen

    308 Zugangsstellen mit Stand 31.12.2012 DB Station&Service AG: 292 Zugangsstellen Harzer Schmalspurbahnen GmbH: 14 Zugangsstellen Thüringer Eisenbahn GmbH: 2 Zugangsstellen

    44 Prozent der Zugangsstellen sind barrierefrei ausgebaut damit haben zwei Drittel der Reisenden in Thüringen einen barrierefreien Anschluss neun Prozent der Zugangsstellen sind teilweise barrierefrei, d. h. mindestens ein Bahnsteig ist ohne Hindernisse erreichbar und nutzbar

    bis Ende 2017 sollen weitere zwölf Zugangsstellen barrierefrei ausgebaut werden zusätzlich sollen die Zugangsstellen der Strecke Erfurt – Wolkramshausen bis 2020 saniert und barrierefrei ausgebaut werden. dann haben 81 Prozent der Reisenden in Thüringen einen barrierefreien Anschluss

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 11

    Ausgangssituation - Bus-Bahn-Karte

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 12

    Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

    Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten

    12

    Rahmenbedingungen

    Seite 12

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 13

    Rahmenbedingungen

    Bevölkerungsentwicklung -> demografischer Wandel

    Pendlerbeziehungen

    Reisendenzahlen Status quo

    Reisendenzahlen Prognose -> Verkehrsmodell Thüringen

    Verkehrserhebung Südthüringen 2012 Zählung und Befragung nach Reisezielen und Reisezweck

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 14

    Rahmenbedingungen - Entwicklung der Einwohnerzahlen bis 2020

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 15

    Querschnittsbelastung 2011

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 16

    Querschnittsbelastung 2016

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 17

    Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

    Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten

    17

    Zielkonzept

    Seite 17

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 18

    Zielkonzept - Ausgewählte Elemente

    Anbindung Südthüringen an die ICE-Systemhalte Erfurt, Eisenach und Coburg sowie an das RE-Netz

    Verdichtung des Verkehrsangebotes auf der Mitte- Deutschland-Verbindung (MDV) in Abhängigkeit des Infrastrukturausbaus und dadurch auch verbesserte Anbindung Ost-Thüringen

    Weiterer Ausbau des Eisenbahnnetzes und der Bahnhöfe

    Verknüpfung zwischen den Verkehrsträgern mit Fokus Bus/Bahn

    Verbesserung Kundeninformation Fahrplan durch Datendrehscheibe

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 19

    Zielkonzept - Eisenbahninfrastruktur Ausbau bis 2018

    Wernigerode Hasselfelde/Quedlinburg

    Göttingen

    Halle Magdeburg

    Leipzig

    Leipzig

    Glauchau

    Zwickau

    Plauen Hof

    Nürnberg

    Hof

    Coburg/ Nürnberg

    Schweinfur/ Würzburg

    Kassel/ Frankfurt a.M.

    Kassel

    Göttingen

    Arenshausen

    Heilbad Heiligenstadt

    Leinefelde

    Ellrich Ilfeld

    Nordhausen BahnhofsplatzNordhausen

    Wolkramshausen

    Mühlhausen

    Bad Langensalza

    Sondershausen

    Straußfurt Sömmerda

    Artern

    Gotha

    Friedrichroda

    Fröttstädt

    EisenachGerstungen

    Bad Salzungen

    Wernshausen Schmalkalden

    Zella-Mehlis

    Suhl

    Meiningen

    Rentwertshausen

    Grimmenthal

    Themar

    Hildburghausen Eisfeld

    Neuhaus am Rennweg

    Sonneberg

    Cursdorf

    Ilmenau

    Arnstadt

    Kühnhausen

    Erfurt Weimar

    Apolda

    Großheringen

    Kranichfeld

    Bad Berka

    Rottenbach

    Blankenstein

    Bad Lobenstein

    Hockeroda

    Probstzella

    Saalfeld

    Rudolstadt

    Pößneck ob Bf

    Pößneck unt Bf

    Orlamünde

    Neustadt (Orla)

    Zeulenroda unt Bf

    Greiz

    Weida

    Jena-Göschwitz

    Jena ParadiesJena West

    Gera

    Schmölln

    Altenburg

    Gößnitz

    VDE 8.2

    Camburg

    Katzhütte

    Neudietendorf

    VDE 8.1

    Großschwabhausen

    Stadtroda Neue Schenke

    Bahnhofs-/ Knotenausbau Verkehrsprojekt „Deutsche Einheit“

    Ausbau

    Halle/ Leipzig

  • Erfurt, 16.04.2014 Seite 20

    Zielkonzept - Ausbau Infrastruktur 2015 – 2030

    Wernigerode Hasselfelde/Quedlinburg